Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Aknebehandlung anfordern

Aknebehandlung - Kosten, Preise und Methoden






Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Aknebehandlung - Kosten, Preise und Methoden

Aknebehandlung - Kosten, Preise und Methoden

Akne ist die wohl häufigste Hauterkrankung überhaupt. Vor allem in den westlichen Industrienationen leiden hierunter zahlreiche Menschen, und zwar nicht nur Jugendliche. Dennoch gelten Pickel und Mitesser im Gesicht als unschöne Erscheinung, mitunter werden Betroffene sogar als unrein bezeichnet. Viele Jugendliche, die sich für ihre Pickel schämen, behandeln diese selbst durch Ausdrücken oder aggressives Gesichtswasser und verschlimmern das Problem hierdurch. Nicht selten gerät man hierdurch nämlich in einen Teufelskreis, denn durch ausgedrückte Pickel entstehen neue Herde, zusätzlich können Aknenarben entstehen. Da jede Haut anders ist, kann nicht pauschal beantwortet werden, um welche Form der Akneerkrankung es sich handelt. Hierzu ist der Besuch beim Dermatologen notwendig, der die Haut bestimmt und so den Schweregrad der Akneerkrankung und letztlich auch die Therapie festlegen kann. Die Ursachen der Erkrankung sind von Mensch zu Mensch stark verschieden, mitunter sind auch mehrere Faktoren gleichzeitig dafür verantwortlich. Neben den genetischen Faktoren spielen vor allem Hormone eine große Rolle. Aber auch eine falsche Ernährung, Stress und Nikotin können die Akne begünstigen. Somit ist eine Aknebehandlung von innen durch gesunde Ernährung und dem Verzicht auf Nikotin durchaus möglich. In vielen Fällen verschwindet die Akne jedoch nicht gänzlich, auch ist unter Umständen eine Aknenarbenbehandlung notwendig. Diese kann von Dermatologen und Kosmetikern durchgeführt werden.

Methoden und Techniken

Für die Aknetherapie stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Dabei ist es sinnvoll, die Aknebehandlung von innen mit einer äußeren Behandlung zu kombinieren, um einen langfristigen Erfolg erzielen zu können. Einige dieser Behandlungen werden von einem Arzt oder Heilpraktiker durchgeführt, andere können zu Hause angewandt werden. Für Tipps und Fragen kann man sich auch in einem Forum zur Aknebehandlung mit anderen Betroffenen austauschen und hier beispielsweise über Produkte aus der Apotheke oder die Aknebehandlung in 5 Tagen diskutieren. In größeren Städten wie Berlin, Hamburg oder Stuttgart wird auch die professionelle Aknebehandlung angeboten. Im Anfangsstadium ist es möglich, die Aknebehandlung mit Hausmitteln durchzuführen. Diese sollten antibakteriell wirken und so die Heilung der Akne begünstigen. Zu den möglichen Produkten gehört das Teebaumöl, aber auch Schüssler-Salze bieten sich für die Behandlung zu Hause an. Einige Betroffene schwören zudem auf die Heilerde Fangocur, die bereits bei den Naturvölkern bekannt war. Durch die Einnahme des Vitamins B5 und Zink kann zudem eine natürliche Regulierung der Talgproduktion erreicht werden, auch wenn hierzu bisher wissenschaftliche Belege fehlen. Sollten Hausmittel für die Behandlung der Akne nicht mehr ausreichen, kann auch eine Hormontherapie genutzt werden. Bei Frauen beispielsweise wird für die Aknebehandlung häufig die Pille verschrieben, um den Überschuss an männlichen Hormonen, die für die Akneproduktion verantwortlich sind, zu reduzieren. Alternativ hierzu verschreiben viele Hautärzte bei starker Akne antibiotikahaltige Cremes, die direkt auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden. Hierdurch sollen die Bakterien zunächst äußerlich bekämpft werden. Erst wenn dies nicht wirksam ist, kann auch die Einnahme von Antibiotika notwendig werden. Zusätzlich zum Hautarzt kann für die Aknebehandlung auch ein Kosmetikstudio aufgesucht werden. Die Kosmetikerin nutzt für die Aknebehandlung beispielsweise Micropeelings. Mit ihnen werden die oberen Hautschichten schonend abgetragen, um so die Haut optisch zu verbessern. Durch das Abtragen der alten Hautschichten kann neue Haut produziert werden. Für ein zufriedenstellendes Ergebnis sind jedoch meist mehrere Sitzungen notwendig. Die Kosmetik hat für die Aknebehandlung eine weitere Therapie entwickelt - die Lasertherapie. Die betroffenen Hautpartien werden hierzu mit einem Laser bestrahlt, um damit Einfluss auf die Talgproduktion nehmen zu können. Da diese Form der Behandlung an der Ursache der Akne ansetzt, ist der Erfolg der Behandlung meist dauerhaft. Einige Betroffene, die eine Aknebehandlung in nur 5 Tagen wünschen und nicht auf den langfristigen Heilerfolg anderer Methoden warten wollen, nutzen mitunter hochwirksame Medikamente wie Isotretinoin oder Roaccutan. Auch Aknenormin wird eingenommen. Diese Medikamente haben allerdings sehr starke Nebenwirkungen und sollten daher nur dann genutzt werden, wenn andere Therapien bereits versagt haben.

Vor- und Nachsorge

Um die entsprechende Behandlungsform für die Akne finden zu können ist es notwendig, die genaue Erkrankungsursache herauszufinden. Bei nur geringer Akne sollten vorab verschiedene Hausmittel ausprobiert werden, ehe die Aknebehandlung bei der Kosmetikerin oder dem Arzt vorgenommen wird. Da die Aknebehandlung in der Regel sehr schonend ist, ist eine Nachbehandlung nicht notwendig. Sollte das Ergebnis jedoch nicht zufriedenstellend sein, sind mitunter weitere Sitzungen durchzuführen.

Mögliche Risiken

Bei der natürlichen Behandlung der Akne durch eine gesunde Ernährung oder die Einnahme von Vitamin B5 entstehen keinerlei Risiken. Einziges Risiko ist, dass die gewählte Behandlungsform keinen oder nur einen sehr geringen Erfolg verspricht. Bei Laserbehandlungen hingegen kann es vorkommen, dass die behandelte Haut durch hohe Hitzeeinwirkungen belastet oder gar verbrannt wird. Es ist daher wichtig, dass die Behandlung mit Lasern von einem lasererfahrenen Hautarzt ausgeführt wird, Kosmetiker können diese Erfahrung meist nicht vorweisen. Ebenfalls risikoreich ist die Einnahme der hochwirksamen Medikamente Roacuttan und Isotretinoin. Diese Medikamente senken zwar die Talgproduktion, können aber für nicht unerhebliche Nebenwirkungen sorgen. So kann es unter Umständen zu trockener, abgeschälter Haut kommen, auch Haarausfall, Depressionen und Leberschäden können nicht ausgeschlossen werden. Bevor diese Medikamente eingenommen werden sollte daher geprüft werden, ob nicht andere Methoden der Aknebehandlung sinnvoller sind.

Die Kosten

Die Kosten der Aknebehandlung unterscheiden sich stark von der jeweils genutzten Therapie. Sind die natürliche Aknebehandlung sowie die Behandlung beim Hautarzt meist kostenlos oder mit einem nur geringen finanziellen Aufwand verbunden, müssen für die Aknebehandlung im Kosmetikstudio pro Sitzung zwischen 50-80 Euro kalkuliert werden. Für die Lasertherapie hingegen können zwischen 300 - 500 Euro anfallen. Da diese Therapie aber langfristigen Erfolg verspricht, wird sie von einigen Patienten dennoch bevorzugt. Diese Kosten sowie die Kosten der Kosmetikerin müssen aus eigener Tasche finanziert werden.


Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Melanie Hecht, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com