Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Anti-Aging-Behandlung anfordern

Anti-Aging-Behandlung - Kosten, Preise und Methoden



Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Anti-Aging-Behandlung - Kosten, Preise und Methoden

Anti-Aging-Behandlung - Kosten, Preise und Methoden

Im Laufe der Zeit verändert sich die Haut. Sie verliert an Spannkraft und Elastizität, wodurch sich nach und nach erst kleinere, dann immer tiefere Falten und Fältchen bilden. Die Hautalterung ist ein natürlicher Prozess, der kaum aufzuhalten ist. Durch verschiedene Umwelteinflüsse, durch Solariums-Besuche sowie durch lange Sonnenbäder kann die Hautalterung sogar noch beschleunigt werden. Mit verschiedenen Anti-Aging-Maßnahmen ist es möglich, das biologisch Altern der Haut hinauszuzögern. So bleiben das Gesicht, der Hals oder das Dekolletee deutlich länger jung und frisch, der Mensch selbst zieht hierdurch agiler und lebensfroher aus. Dies wirkt sich sowohl im Privatleben wie auch im Geschäftsleben aus. Im Bereich der Anti-Aging-Behandlung gibt es eine Reihe unterschiedlicher Maßnahmen, die genutzt werden können. Zuerst ist es notwendig, für die Anti-Aging-Therapie die Ernährung umzustellen, denn viel Obst und Gemüse, der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten sowie viel körperliche Fitness können hilfreich sein, wenn das biologische Altern verzögert werden soll. Wer dennoch über kleine Hautfältchen oder tiefere Falten klagt und diese nicht mehr hinnehmen möchte, kann kosmetische Möglichkeiten für die Anti-Aging-Behandlung nutzen. Hierzu gehört unter anderem das Lifting, aber auch die Eigenfetttransplantation oder die Lipofilling-Methoden können genutzt werden, um Hautpartien zu straffen und diese wieder jung und glatt aussehen zu lassen. Tipp: Anti-Aging Praxis & Schulungszentrum am Schloss Gondelsheim

Methoden und Techniken

Eine der Möglichkeiten für die Anti-Aging-Behandlung ist das Lipofilling, die Eigenfetttransplantation. Fettzellen aus dem eigenen Körper werden derart aufbereitet, dass sie später an verschiedenen Stellen wieder injiziert werden können. Das Eigenfett wird hierzu direkt unter die Haut gespritzt, um die Haut optisch aufzufüllen. Hierdurch verschwinden die Falten, auch Asymmetrien im Gesicht können hierdurch ausgeglichen werden. Ebenso erfolgreich kann die Methode des Derma Filling sein. Hierbei werden ebenso wie bei der Eigenfetttransplantation Füllstoffe unter die Haut gespritzt, um diese voluminöser zu gestalten. Hiermit ist es nicht nur möglich, Hautfalten zu behandeln, sondern auch das Volumen von Lippen oder Händen auszugleichen und zu erhöhen. Als Füllstoffe kommen verschiedene Materialien in Frage, die in abbaubare und nicht-abbaubare Füllstoffe unterteilt werden können. Zu den nicht abbaubaren Füllstoffen gehören tierische Stoffe, die mit Kunststoffen kombiniert wurden. Sie bleiben zwar dauerhaft erhalten, erhöhen allerdings das Risiko einer Abstoßungsreaktion. Deutlich häufiger werden daher körpereigene Substanzen wie die Hyaluronsäure oder Kollagen verwendet. Diese kommen in der Haut bereits natürlich vor und können die betroffenen Partien so schonend aufpolstern. Eine weitere Möglichkeit der Anti-Aging-Behandlung ist die Behandlung mit Botox. Es handelt sich dabei um ein Nervengift, welches direkt in die Faltenbereiche gespritzt wird. Hierdurch werden die Nerven gelähmt, was die Faltenbildung deutlich reduziert. Da Botox jedoch vom Körper abgebaut wird, ist das Ergebnis nicht lange anhaltend und muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden. Neben diesen minimal invasiven Eingriffen können auch Operationen für die Anti-Aging-Behandlung genutzt werden. Neben dem Stirnlift kann auch das Halslift oder das Wangenlift in Anspruch genommen werden, natürlich besteht gleichzeitig die Möglichkeit eines kompletten Stirnlifts. Um die Falten zu reduzieren, wird in der Nähe der zu behandelnden Stellen ein Schnitt gesetzt. Überschüssiges Fettgewebe kann hier entfernt werden, um die Schnitte schließlich wieder zusammenzunähen. Die Nähte werden dabei so unauffällig wie möglich gesetzt, so dass diese später nahezu unsichtbar verheilen. Mehr lesen Sie bei http://www.hautverjuengung-heute.de/.

Vor- und Nachbehandlung

Bevor sich Patienten für eine Anti-Aging-Behandlung entscheiden, sollten sie sich umfassend über die jeweiligen Möglichkeiten informieren. Schließlich kann eine Operation hohe Risiken mit sich bringen, die durch andere Maßnahmen verhindert werden können. Daher ist ein ausführliches Gespräch mit dem Schönheitschirurgen unbedingt notwendig. Alternativ können vorab auch andere Anti-Aging-Behandlungen ausprobiert werden wie etwa die Ernährungsumstellung oder die Aufnahme eines Sportprogramms. Wurde eine ausführliche Beratung genutzt, ist es nun notwendig, die Vorbehandlungen durchzuführen. Hierzu gehört die Aufnahme einer vollständigen Anamnese, um mögliche Risiken oder Infektionen zu verhindern. Sofern die Behandlung unter Vollnarkose durchgeführt wird ist es auch notwendig, dass Patienten für einen Zeitraum von ca. 14 Tagen auf blutverdünnende Medikamente sowie auf Alkohol und Zigaretten verzichten. Die Nachsorge ist wiederum abhängig von der Art der gewählten Behandlung. Beim Lipofilling sowie beim Derma-Filling sind kaum Nachsorgemaßnahmen notwendig. Die Einstiche werden hier noch im Krankenhaus versorgt, Nachblutungen oder offene Wunden sind hier sehr selten. Es ist lediglich darauf zu achten, einige Zeit nach der Behandlung auf Sport zu verzichten, um die Heilung nicht zu beeinträchtigen. Bei einem Lifting hingegen handelt es sich um eine Schönheitsoperation, die in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt wird. Aus diesem Grund ist es auch notwendig, noch etwa zwei bis drei Tage nach der Operation in der Klinik zu verbleiben. Die Wunden werden steril verbunden, der Druckverband sorgt dafür, dass Schwellungen oder Blutergüsse schnell verheilen und verblassen. Gegen die Schmerzen erhalten die Patienten in den ersten Tagen entsprechende Schmerzmittel. Sollten dennoch Infektionen oder Nachblutungen auftreten, kann der behandelnde Arzt helfen und eine entsprechende Behandlung vornehmen.

Die Risiken

Beim Lipofilling sowie beim Derma Filling sind die Risiken in der Regel eher klein. Werden körpereigene Substanzen verwendet, sind auch keine Abstoßungsreaktionen oder Allergien zu befürchten. Werden allerdings körperfremde Füllstoffe verwendet, kann es zu diesen Reaktionen kommen, die dann im Krankenhaus behandelt werden müssten. Auch können unter Umständen kleinere Nachblutungen, Schwellungen oder Rötungen entstehen, die jedoch kaum Besorgnis erregend sind. Beim Lifting hingegen sind die Risiken deutlich größer, denn die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Diese Risiken können reduziert werden, wenn die Anti-Aging-Behandlung in einer renommierten Klinik durchgeführt wird, die über ausreichende Referenzen verfügt. Auch ist es möglich, dass bei dieser Operation Komplikationen auftreten. So ist es unter Umständen möglich, dass Wunden wieder aufreißen oder dass sich übergroße Narben bilden, die das optische Bild beeinträchtigen können. Zudem können Infektionen die Wundheilung verzögern.

Die Kosten

Die Kosten einer Anti-Aging-Behandlung sind sehr differenziert und abhängig davon, welche Behandlungsform gewählt wird. Bei einfachen Maßnahmen zur Anti-Aging-Behandlung, beispielsweise einem Peeling oder einer Eigenfetttransplantation, können die Kosten auf rund 100 - 300 Euro reduziert werden. Bei einem Lifting hingegen können durchaus Kosten von 1.500 - 4.000 Euro entstehen, abhängig davon, welche Korrekturen durchgeführt werden sollen. Da mitunter große Unterschiede zwischen den einzelnen Kliniken und Schönheitsfarmen bestehen können ist es ratsam, die Preise für die Anti-Aging-Behandlung zu vergleichen. Tipp: Anti Aging bei Dr. med. Gerhard Panis, FA für Allgemeinmedizin


Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Melanie Hecht, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com