Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Grübchen-OP anfordern

Grübchen-OP - Lucky-Smile-OP - Dimple-Operation



Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Grübchen-OP - Lucky-Smile-OP - Dimple-Operation

Viele möchten sie haben, doch längst nicht alle Menschen haben sie: Die Rede ist von Grübchen. Die kleinen Einkerbungen in der Haut sind eigentlich nichts anderes als eine genetisch bedingte „Lücke“ im Muskelgewebe. Diese tritt typischer Weise entweder an den Wangen oder aber im Kinnbereich auf.

Bodylifting: Ratgeber Körperlifting - Bauchstraffung - Oberschenkel- und Gesäßstraffung

Es gibt viele Dinge zu beachten und zu überdenken wenn man sich mit den Gedanken an die Schönheitschirurgie trägt. Aber was die meisten Menschen in diesen Zusammenhang interessiert sind die Kosten für so ein Verfahren. Es gab eine Zeit, da war die plastische Chirurgie nur etwas für die Reichen der Reichen. Heute ist das anderes und die Schönheitschirurgie ist eine Methode, die sich eigentlich jeder leisten kann. Wenn Sie ein wenig Zeit darauf verwenden sich zu informieren werden Sie sicher für Ihre Bedürfnisse und Ihren Geldbeutel ein geeignetes Verfahren und einen guten Chirurgen dazu finden.

Bei der Grübchen-OP werden diese „Lücken“ im Muskelgewebe künstlich erzeugt. Hierzu stehen verschiedene Methoden zur Wahl, wobei die heute gängige ein besonders natürliches Ergebnis verspricht. Auf diese Weise können beide Arten von Grübchen erzeugt werden: Zum einen die niedlichen Wangengrübchen, die dem Gesicht eine freundliche und bisweilen auch verschmitzte Ausstrahlung verleihen. Daher auch der Name „Lucky Smile“, zu deutsch also „glückliches Lächeln“. Nicht nur bei Hollywoodstars und Models sind diese Grübchen sehr beliebt – auch immer mehr Nicht-Promis möchten die begehrten Einkerbungen haben. Bei Männern wiederum ist eine andere Form der Grübchen OP oder Dimple Surgery bekannt: Hier werden die Lücken im Muskelgewebe in der Mitte des Kinns platziert. Das Ergebnis ist ein Gesichtsausdruck, der von vielen Menschen als besonders maskulin empfunden wird.

Um die begehrten Grübchen zu erhalten, ist ein nur vergleichsweise kleiner, operativer Eingriff nötig. Trotzdem gilt es natürlich insbesondere bei Schönheitsoperationen, alle etwaigen Risiken und Komplikationsmöglichkeiten sorgfältig abzuwägen. Weil die Grübchen-OP in Deutschland noch eher selten durchgeführt wird, ist die Suche nach einem erfahrenen Facharzt umso wichtiger. Bei Beautymedical finden Sie passende Experten, die den Eingriff anbieten.  Auch die wichtigen Dachverbände wie die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD) oder die Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) bieten eine Adress-Suche mit Mitglieder-Fachärzten.

Grübchen OP: Kosten

Die Grübchen- oder Lucky Smile-OP kann als ambulanter Eingriff unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Hierdurch entfallen sonst OP-übliche Kosten für Vollnarkose oder für stationären Aufenthalt. Je nach Aufwand und Facharzt sollte man mit Gesamtkosten ab etwa 800 Euro aufwärts rechnen.
Wichtig: Die Kosten für die Grübchen-OP werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Es handelt sich hierbei um einen rein ästhetisch motivierten Eingriff ohne medizinischen Nutzen. Inzwischen arbeiten nicht wenige Ärzte und Kliniken mit Banken zusammen, die eine Finanzierung beispielsweise auf Raten anbieten. Voraussetzung hierfür ist natürlich eine Zahlungsfähigkeit, was mitunter durch einen Abgleich mit der Schufa überprüft wird.


Grübchen OP: Methoden

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die gewünschten Grübchen in Wangen oder Kinn zu zaubern. Bewährt hat sich jedoch vor allem diese: Dabei wird die Natur regelrecht nachgeahmt, indem der Arzt an einer Stelle ganz gezielt eine Lücke ins Muskelgewebe setzt. Dies geschieht mit einer Eröffnung des Mundraumes, durch den das Haut- bzw. Muskelgewebe erreicht werden kann. Dieses wird auf Höhe der gewünschten Grübchen nach innen gezogen und an dieser Stelle fest vernäht. Hierdurch kommt es zu den Einkerbungen in den Wangen bzw. in der Kinnmitte. Zum Vernähen und Fixieren wird soweit sinnvoll selbstauflösender Faden verwendet. Manchmal ist es jedoch auch nötig, festeres Fadenmaterial einzubringen.
Bei der zweiten Methode werden spezielle Grübchen-Implantate zum Beispiel ins Kinn gesetzt. Diese Methode gilt inzwischen als veraltet, da das Ergebnis schnell künstlich wirken kann. Ziel einer jeden Behandlung ist hier aber ein möglichst natürliches Ergebnis – die Grübchen sollen „wie echt“ aussehen und im Idealfall auch nur bei Anspannung der entsprechenden Muskeln, also eben beim Lächeln zu sehen sein (bei Wangengrübchen / Lucky Smile-OP).

Die Vorbereitung einer Grübchen-OP

Man kann es gar nicht oft genug betonen: Ein wichtiger erster Schritt zur OP-Vorbereitung ist natürlich erst einmal die Suche nach einem geeigneten Facharzt. Anlaufstellen können hier die eingangs genannten Fachverbände für Plastische und Ästhetische Chirurgen, aber auch zum Beispiel unsere Beautymedical Arztdatenbank sein. Hier sind Ärzte mit ganz unterschiedlichen Fachgebieten und Behandlungsangeboten gelistet. Bei der ersten Kontaktaufnahme kann dann ein Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden. Hier besteht Gelegenheit, alle offenen Fragen zu klären und natürlich die Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen. Erst, wenn man sich als Patient/-in wirklich optimal aufgeklärt und beraten fühlt sowie keinerlei Zweifel hat, sollte man einem Eingriff zustimmen.

Darüber hinaus gibt es natürlich auch eine ganz konkrete Vorbereitung auf die Grübchen-OP. Wie bei allen operativen Eingriffen, so sollte auch bei diesem Verfahren für einen bestimmten Zeitraum vorab auf Nikotin und Alkohol verzichtet werden. Dieser präventive Verzicht gilt einerseits der Vermeidung von Komplikationen, gleichzeitig kann der Rauchverzicht zu einer optimalen Wundheilung nach der OP beitragen. Auch ASS-haltige Schmerzmittel verdünnen das Blut und sind daher für einige Zeit zu meiden. Verschreibungspflichtige Medikamente bedürfen der Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Wie lange die Vorbereitungsphase dauert, erklärt der behandelnde Arzt bzw. die zugehörige Klinik. Außerdem können weitere Maßnahmen nötig sein, die dem Patienten/ der Patientin ebenfalls rechtzeitig mitgeteilt werden. Wie bei den meisten operativen Eingriffen, so sollte man auch vor der Grübchen-OP nüchtern sein.


Die Behandlung

Die Behandlung selbst dauert maximal eine Stunde, kann je nach Aufwand auch kürzer oder länger ausfallen. In aller Regel wird ambulant operiert, unter lokaler Betäubung und ohne stationären Aufenthalt. Das obligatorische Vorgespräch findet mindestens 14 Tage vor dem Eingriff statt, dies ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Darüber hinaus wird der behandelnde Arzt meist auch unmittelbar vor der Grübchen-OP noch einmal zu einer kurzen Vorbereitung erscheinen. Hierbei markiert er dann auch die Stellen mit einem wasserfesten Stift, an denen das spätere Grübchen gesetzt werden soll. Das ist wichtig, weil sich das Gesicht nach Einsetzen der Betäubung entspannt und somit verändert.

Um die gewünschten Einkerbungen zu setzen, verschafft sich der Arzt Zugang über die Mundhöhle. Hier setzt er Einschnitte an der Innenseite der zuvor markierten Stellen. Anschließend wird das Hautgewebe hier nach innen gezogen und fest vernäht. Jetzt ist die gewünschte „Lücke“ im Muskelgewebe geschaffen, die dann für die typische Grübchen-Optik sorgt.


Nach der Operation

Unmittelbar nach der Grübchen-OP ist die behandelte Körperpartie meist noch sehr beansprucht und sensibel. Aus diesem Grund sollte alles vermieden werden, was Druck ausübt oder gar Verletzungen nach sich ziehen könnte  – Sport, anstrengende Tätigkeiten auch zum Beispiel im Haushalt, aber auch Bücken können für eine Weile hierzu gehören. Eine genaue Übersicht mit wichtigen Nachbereitungsmaßnahmen gibt der behandelnde Arzt aus. Patientinnen und Patienten sollten sich unbedingt hieran halten und den Heilungsprozess somit optimal unterstützen.

Mindestens ebenso wichtig wie der zeitweilige Verzicht auf Sport ist der Verzicht auf Alkohol und bestimmte Medikamente (verdünnen das Blut, erhöhen das Komplikationsrisiko) sowie auf Nikotin (verschlechtert die Wundheilung). Auch hier entscheidet der behandelnde Arzt, wie lang der Verzicht gehen soll. Darüber hinaus können auch heiße Bäder, Sauna und Solarium für eine Weile tabu sein.

Eine spezifische Nachsorge ist meist nicht nötig. Die Grübchen OP gilt als vergleichsweise kleiner Eingriff, selbst das Fädenziehen kann durch selbstauflösendes Material oft entfallen. Allerdings mit einer Ausnahme: Desinfizierende Mundspülungen gelten als obligatorisch. Sie helfen, die Bakterien im Mundraum in Schach zu halten und mögliche Entzündungen schon im Vorfeld zu verhindern. Zusätzlich kann der Arzt bei Bedarf präventiv Antibiotika verschreiben, die das Entzündungsrisiko ebenfalls minimieren sollen.


Grübchen-OP: Mögliche Komplikationen

Obwohl es sich bei der Lucky Smile-OP / Dimple Surgery um einen eher kleineren Eingriff handelt, kann es natürlich auch hier zu Komplikationen kommen. Gerade bei reinen Schönheitsoperationen sollte man den gewünschten Nutzen und mögliche Risiken besonders sorgfältig abwägen.

Zunächst einmal kann die behandelte Gesichtspartie noch für einige Tage bis Wochen geschwollen, gerötet und sehr schmerzempfindlich sein. Diese Symptome sind unangenehm, aber normal. Sie klingen in aller Regel und bei guter Pflege (siehe oben) von allein wieder ab. Wichtig: Sollten sich die Beschwerden deutlich verändern oder wieder verschlimmern, dann sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. So können mögliche Komplikationen rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls behandelt werden.

Wie bei jeder Operation, so sind auch hier Infektionen und Wundheilungsstörungen möglich. Um Infektionen schon im Vorfeld zu verhindern, werden antibakterielle Mundspülungen sowie eventuell auch Antibiotika verordnet. Wer trotzdem den Verdacht auf eine lokale Entzündung hat, sollte dies mit dem Arzt abklären, damit eine weitere Ausbreitung verhindert werden kann. Kommt es zu einer Störung während der Wundheilung, so können sich die gesetzten Einschnitte deutlich spür- und mitunter auch sichtbar verändern. Hierdurch kommt es im schlimmsten Fall zu dauerhaft sichtbaren, zum Beispiel wulstigen oder wuchernden Narben. Allerdings werden die Einschnitte bei der Grübchen-OP im Innenraum der Mundhöhle gesetzt, wodurch dieses Risiko geringer ausfällt.

Ein nicht zu unterschätzendes Risiko besteht hier allerdings in ästhetischer Hinsicht. Möglicher Weise wirkt das Behandlungsergebnis nicht wie ursprünglich gewünscht. Eventuell sind die Grübchen auch unabhängig von Muskelbewegung sichtbar und sehen künstlich aus. Außerdem kann es zu Veränderungen kommen, beispielsweise bei starker Gewichtszunahme bzw. starkem Gewichtsverlust. Es gibt Wangenformen, bei denen ästhetische Komplikationen wahrscheinlicher sind als bei anderen. Auch hierüber sollte der behandelnde Facharzt offen und ehrlich aufklären, bevor er den Eingriff durchführt.


Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit



Impressum | | Datenschutz

Foto: © Tatiana Brif-Barboi, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com