Schönheitsoperationen Bücher zu diesem Thema kaufen

Hier Beratungsgespräch bei einem Arzt in Ihrer Nähe zur Krampfadernbehandlung anfordern

Krampfadernbehandlung - Kosten, Preise und Methoden



Beratung

Beratungs-Termin online vereinbaren

 Neurodermitis
 Behinderung
 Nabelschnurblut
 Brustvergrößerung
 Plastische Chirurgie
 Dauerhafte Haarentfernung
 Fettabsaugung
 Lippenkorrektur
 Cellulitebehandlung
 Bodylifting
 Brasilian Butt Lift
 Augenchirurgie
 Augenlidkorrektur
 Botox
 Nasenkorrektur
 Facelifting
 Grübchen-OP
 Faltenbehandlung
 Brustverkleinerung
 Bruststraffung
 Besenreiserbehandlung
 Haartransplantation
 Zahnersatz + Zahnmedizin
 Bauchstraffung
 Kontaktlinsen
 natürliche Brustvergrößerung
 ambulante Fettabsaugung
 Haarentfernung mit Wachs
 Bauchdeckenstraffung
 Krampfadernbehandlung
 Aknebehandlung
 Brustmuskelplastik
 Gynäkomastie-Operation
 Stirnlifting
 Halsstraffung
 Kinnkorrektur
 Ohrenkorrektur
 Lipofilling mit Eigenfett
 Chemische Peelings
 Profilkorrektur
 Mesotherapie und Mesolift
 Microdermabrasion
 Dermal Filler Faltenunterspritzung
 Anti-Aging-Behandlung
 Schweissdrüsenabsaugung
 Laserbehandlung
 Magenband + Magenballon
 Muttermalentfernung
 Narbenkorrektur
 Gesäßstraffung
 Oberarmstraffung
 Tattooentfernung
 Thermage
 Ultraschall-Fettabbau
 Altersfleckenentfernung
 Handverjüngung
 Schamlippenvergrösserung
 Schamlippenverkleinerung
 Hymen-Rekonstruktion
 Vaginalstraffung
 Venushügel-Sculpting
 G-Punkt-Vergrösserung
 Zahnimplantate
 Füllungen und Inlays
 Gummy-Smile-Korrektur
 Kronen, Brücken, Veneers
 Professionelle Zahnreinigung
 Bleaching


Home

Bauch
Beine
Brust
Gesicht
Körper
Genitalien
Zähne

Beratungs-Termin online vereinbaren

Krampfadernbehandlung - Kosten, Preise und Methoden

Krampfadernbehandlung - Kosten, Preise und Methoden

Krampfadern betreffen nahezu jeden Menschen. Sie entstehen zumeist in den Beinen und sind in vielen Fällen harmlos. Gesundheitliche Beschwerden treten bei Krampfadern meist nur gering auf, eine medizinische Behandlung ist nur bei jedem sechsten Betroffenen notwendig. Die Ursache für Krampfadern liegt in der angeborenen Schwäche des Bindegewebes. Dies kann zu einer Funktionsstörung der Venenklappen führen. Hierdurch wird der Rücktransport des Blutes zum Herzen gestört, wodurch sich Blut in den Beinen stauen kann. Dies ist besonders nach langem Stehen oder sitzen möglich. Im Laufe der Zeit können hierdurch aus harmlosen Venen Krampfadern entstehen, die durch Schwangerschaften, Übergewicht oder Bewegungsmangel noch verstärkt werden können. Ein weiterer Grund für Krampfadern kann ein Blutgerinnsel oder ein Tumor sein, der den Abfluss des Blutes von oberflächlichen in tiefer gelegene Venen behindert. Bei fortgeschrittenen Krampfadern leiden Betroffene häufig unter schweren Beinen, die oftmals geschwollen sind und in der Nacht den Schlaf durch das Auftreten von Wadenkrämpfen stören. Auch kann sich die Haut im Laufe der Zeit verfärben. Um Krampfadern vorbeugen zu können und um eine Verschlechterung der Situation zu vermeiden kann es sinnvoll sein, sich viel zu bewegen und gesund zu ernähren. Alternativ hierzu ist eine Bein Behandlung notwendig, bei der die Krampfadern entweder verödet oder aber operativ entfernt werden.

Methoden und Techniken

Um Spätschäden zu vermeiden, sollte man möglichst frühzeitig mit einer Krampfadernbehandlung beginnen. Die Behandlungsmethode richtet sich dabei nach der Form und der Ausprägung der Varizen, zudem muss der Arzt unter Umständen Begleiterkrankungen berücksichtigen. Eine alternative Behandlung bei Krampfadern stellt die nicht-medikamentöse Behandlung in Frage. Sie stellt eine gezielte Bewegungstherapie dar, auch wird die Ernährung bei der Behandlung der Krampfadern berücksichtigt. Bei einer Kompressionstherapie werden Stütz- oder Kompressionsstrümpfe genutzt, um die Beinvenen zusammenzudrücken und so den natürlichen Rückflussstrom der Venen zu unterstützen. Dieses Verfahren kann bei leichten Krampfadern durchaus hilfreich sein, bei stärkeren Varizen können Kompressionsstrümpfe andere Heilverfahren unterstützen. Alternativ hierzu ist es möglich, eine Krampfadern Verödung durchzuführen. Hierzu wird ein Mittel in die Venen gespritzt, die hierdurch verklebt werden und so verschließen. Um den Bluttransport in den noch verbleibenden Venen zu unterstützen, können wiederum Bewegung und Kompressionsstrümpfe helfen. Die Verödung wird unter anderem bei Besenreißern, aber auch bei retikulären Varizen und bei Seitenastkrampfadern genutzt. Neben diesen beiden Methoden stehen zudem verschiedenen Operationsmethoden zur Verfügung, die bei der Krampfadernbehandlung für sie genutzt werden können. Diese Form der Krampfadernbehandlung wird auch in Berlin durchgeführt, aber auch viele weitere Kliniken im gesamten Bundesgebiet führen diese Operationen durch. Bei einer Varikose der Stammvenen sowie der Seitenastvenen oder der Perforansvarikose verspricht die Operation den wohl größten Erfolg. Die erkrankte Vene wird bei dieser Form der Behandlung ganz oder teilweise entfernt, anschließend wird das venöse System wieder hergestellt. Zu den möglichen Operationsmethoden gehört unter anderem das Stripping. Es ist die am häufigsten praktizierte Operationsmethode, bei der die Krampfader von der betroffenen Vene getrennt und mit Hilfe einer Sonde entfernt wird. In besonders schweren Fällen ist es bei dieser Methode auch möglich, die gesamte Vene von der Leiste bis zum Knöchel zu entfernen. Die zweite Operationsmethode ist die Krampfadern Laserbehandlung. Die Vene wird hier nach dem Einführen einer Sonde durch den Laserstrahl verödet. Bei der Chiva-Methode werden die erkrankten Venenabschnitte per Ultraschall aufgespürt und über einen kleinen Hautschnitt abgebunden. Die Transilluminationsunterstützende Venenbehandlung hingegen arbeitet mit einer Lichtquelle, um die betroffenen Venen aufzuspüren. Sind die Varizen gefunden, werden sie durch ein weiteres Gerät zerstört.

Die Vor- und Nachsorge

Um die jeweils optimale Behandlung für die Entfernung der Krampfadern herauszufinden ist es notwendig, ein ausführliches Beratungsgespräch mit einem Arzt durchzuführen. Innerhalb dieses Gesprächs kann der Arzt die Krampfadern betrachten und prüfen. Gleichzeitig kann er die unterschiedlichen Behandlungsmethoden inklusive der Heilungschancen aufzeigen. In diesem Gespräch ist es auch wichtig, dem Arzt alle Informationen bezüglich der Einnahme regelmäßiger Medikamente zu geben, um Wechselwirkungen zu vermeiden. Insbesondere die Einnahme von Medikamente zur Blutgerinnung kann von enormer Bedeutung sein. Der Umfang der Nachsorge ist abhängig von der Art der gewählten Behandlungsmethode. Bei einer Laser- oder einer Radiowellenbehandlung beispielsweise treten einige Stunden nach der Behandlung mitunter Rötungen oder auch blaue Flecken, so genannte Hämatome, auf. In Ausnahmefällen können auch leichter Schorf oder kleine Krusten entstehen. Bei der Entfernung von Besenreisern können auch vorübergehend Fehlpigmentierungen auftreten. Um diese zu reduzieren, sollte die Sonne nach der Behandlung für sechs bis acht Wochen gemieden werden. Nach einer operativen Behandlung mittels Stripping kann es in einigen Fällen zu Gewebeeinblutungen kommen, die äußerlich ebenfalls als blaue Flecken sichtbar sind. Auch können in den ersten Tagen nach der Operation Wundschmerzen auftreten, die jedoch nach einigen Tagen wieder verschwinden. Bei beiden Behandlungen ist es jedoch möglich, bereits am Tag nach der Operation mit leichten Gehversuchen und mit Gymnastik zu beginnen, um den Blutfluss wieder anzuregen. Für die Unterstützung des Blutflusses sollten ebenfalls Kompressionsstrümpfe getragen werden.

Mögliche Risiken

Die jeweiligen Risiken sind wiederum abhängig von der Art der gewählten Krampfadernbehandlung. So besteht bei einer Laser- und Radiowellenbehandlung das Risiko einer starken Hitzeentwicklung, wodurch es zu Hautverbrennungen und Einblutungen kommen kann. Mitunter ist es auch möglich, dass der Venenverschluss nicht bei der ersten Behandlung möglich ist und hierdurch weitere Sitzungen notwendig werden. Bei Operationen hingegen können die umliegenden Venen bei der Behandlung verletzt werden, auch können benachbarte Lymphgefäße verletzt werden, wodurch es nach der Operation zu Schwellungen kommen kann. Sollten bei der Behandlung gar Nerven geschädigt werden, sind auch vorübergehende Taubheitsgefühle nicht ausgeschlossen. Eher seltene vorkommende Krankheiten sind Wundheilungsstörungen, Infektionen und Narbenbildungen, auch allergische Reaktionen können nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Die Kosten

Die Kosten einer Krampfadernbehandlung variieren je nach Aufwand und Art der Behandlung sowie der Technik und dem eventuell notwendigen Klinikaufenthalt. Für die Verödung der Krampfadern oder eine Lasertherapie fallen zwischen 150 - 200 Euro pro Sitzung an, für das Ziehen der Krampfadern werden zwischen 750 - 1.000 Euro berechnet. Bei medizinischer Notwendigkeit muss die Krampfadern Behandlung nicht vom Patienten selbst übernommen werden, sondern die Krankenkassen treten in diesem Fall ein, um spätere Nachfolgen zu vermeiden. Sofern es sich jedoch lediglich um eine optische Verschönerung handelt, müssen die Kosten privat getragen werden.


Beratungs-Termin online vereinbaren

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Forum Schönheit

Impressum | | Datenschutz


Foto: © Melanie Hecht, drubig-photo, Ramona Heim, pete pahham, Svetlana Fedoseeva, Valua Vitaly, Piotr Marcinski - Fotolia.com