Ratgeber für Eltern - Forum Schwangerschaft, Babys und Kinder Bücher zu diesem Thema kaufen


Online-Scheidung per Internet -
Beratung, Kosten und Anwälte


Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Artikel zu diesem Thema:
» Brauche Rat hastige Trennung + neuer LAG - gestartet: 15.05.2013 12:40 Antworten: 1, letzte: 15.05.2013 19:26
» Hilfe! ER versucht mich zu erpressen! - gestartet: 24.05.2012 08:59 Antworten: 2, letzte: 26.03.2013 14:21
» Brauche Rat Ratschläge gesucht!! - gestartet: 30.07.2012 14:31 Antworten: 4, letzte: 26.03.2013 00:28
» Brauche Rat getrennt leben in gleicher wohnung - gestartet: 06.03.2013 06:32 Antworten: 1, letzte: 09.03.2013 11:26
» Online-Studie 'elterliche Scheidung und kindliches Befinden' - gestartet: 07.03.2013 21:53 Antworten: 0, letzte: 07.03.2013 21:53


Ratgeber Eltern - Home


 Alleinerziehend
 Adoption + Pflegeeltern
 Scheidung
 Trennung
 Unterhalt
 Sorgerecht
 Scheidungsrecht
 Umgangsrecht
 Mediation
 Ehevertrag
 Scheidungsbericht
 Online-Scheidung
 Ehescheidung
 Kindesunterhalt
 Düsseldorfer Tabelle
 Namensrecht
 Elterngeld
 Elternzeit
 Erziehungsgeld
 Mutterschaftsgeld
 Mutterschutz
 Antrag Elternzeit
 Elternzeitgesetz
 Mutterschutzgesetz
 Mutterschutzverordnung
 Mutter-Kind-Kuren
 Kindergeld
 Scheidungskosten
 Scheidungskinder
 Scheidungsanwalt
 Umgangsrecht Väter
 Gemeinsames Sorgerecht
 Alleiniges Sorgerecht
 Aufenthaltbestimmungsrecht
 Kindergeld oder Hartz IV?
 Vaterschaftstest
 Hochzeit
 Seitensprung + Eifersucht
 Partnersuche im Internet


Lexikon


Fachinformationen:

 Schwangerschaft + Baby
 Kinder + Kindererziehung
 ADS + Hyperaktivität
 Gesundheit + Schönheit
 Familie + Scheidung
 Freizeit + Hobby


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren

Online-Scheidung per Internet - Beratung, Kosten und Anwälte

Die Möglichkeiten der Virtuellen Welt verbinden sich heute schon ganz natürlich mit unseren alltäglichen Tätigkeiten: Chatten, Mailen und Surfen - die Errungenschaften des Internets gehören in vielen Haushalten inzwischen einfach dazu. Doch auch Services und Dienste, die man bisher eher nicht mit dem globalen Netz verbunden hätte, könnten bald eine Selbstverständlichkeit sein. Bei heiklen Themen wie der Scheidung vom Ehepartner sind die meisten Internetnutzer noch skeptisch - dabei kann die Online-Scheidung im Internet einige Vorteile bieten, die es zu beachten gilt:

Scheidung - Trennung - Unterhalt - aktuelles Familienrecht

Eine Scheidung geht nur in den allerseltensten Fällen leichtfertig über die Bühne. Fast immer ist sie begleitet von gespaltenen Gefühlen, von Wut und Trauer, Resignation und Unsicherheiten. Keiner wird das eheliche Zusammenleben ohne gute Gründe aufgeben - insbesondere auch dann, wenn gemeinsame Kinder mit im Spiel sind. Doch wie soll man sich am Besten verhalten, wenn die Ehe schlichtweg nicht mehr funktioniert und eine Scheidung einvernehmlich oder von einer Seite aus als letzte Konsequenz entschieden wird? In jedem Falle gilt es, den sprichwörtlichen "Rosenkrieg" zu vermeiden. Das ist gewiss nicht immer einfach - hoch kochende Gefühle, Verletzungen und Enttäuschung sind die typischen Begleiter vieler Scheidungsprozesse. Gerade deshalb können feste Strukturen maßgeblich dazu beitragen, die Scheidung friedvoll und zur Zufriedenheit beider Parteien abzuschließen. Die Option, eine Scheidung Online via Internet durchzuführen, bietet hierfür eine gute Möglichkeit.

Auf den ersten Blick sind noch viele Menschen skeptisch gegenüber dieser recht neuen Form der ehelichen Trennung. Gründe für solche Skepsis betreffen vor Allem das ungewohnte Format - was kann man sich unter einer Online-Scheidung / Internet-Scheidung überhaupt vorstellen, und läuft diese dann rein virtuell ab? Dies ist selbstverständlich nicht der Fall: Auch eine Scheidung im Internet unterliegt den ganz normalen rechtsmäßigen Bestimmungen und muss sich an gewisse Formalitäten halten. Und trotzdem bietet sich hier die Gelegenheit, auch bei verfahrenen Verhältnissen Hilfe für beide Seiten zu erhalten, wobei der persönliche Kontakt zum Ex-Partner so gering wie möglich gehalten werden kann. Dies entschärft so manch angespannte Beziehung und ermöglicht so einen möglichst sachlichen Prozess. Und auch, wer den Kontakt zum Partner bereits abgebrochen hat, kann den Antrag zur Scheidung direkt Online stellen. Dies kommt insbesondere Frauen und Männern zu Gute, die den Gang zum Amt scheuen und die eine solch persönliche Entscheidung nicht gegenüber einem wildfremden Menschen äußern möchten. Eine weitere Unsicherheit ist die anonyme Abwicklung im Internet: Viele Menschen finden zu Recht, dass auch die Scheidung mit dem ehemals geliebten Partner nicht als reine Formsache durchgehen darf. Für diesen Fall, also bei nach wie vor gutem persönlichen Verhältnis beider Beteiligten, ist selbstverständlich auch eine gemeinsame Prozedur der Scheidung möglich.

Ein anderer Grund zur Vorsicht ist für einige Internetnutzer die Seriösität des Anbieters. Schließlich möchte man wissen, dass man es ausschließlich mit erfahrenen und professionellen Experten zu tun hat und dass hinter dem Online-Scheidungsservice auch reale Institutionen stecken. Auch dies ist kein Problem mehr, seit die Website Scheidung.de vor einigen Jahren ins Leben gerufen wurde. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 steht das Webportal unter Leitung der Added Life Value AG für Kompetenz und Sicherheit in Sachen Beratung und Durchführung von Trennungen, Scheidungen sowie dem darauf folgenden Neubeginn. Selbstverständlich befindet sich der Firmensitz in Deutschland - ein weiteres Indiz für Qualität und Ansprechbarkeit. Zum Leistungsangebot gehört nicht nur das Auflösen rechtsmäßiger Ehen, sondern auch die Trennung nichtehelicher einschließlich gleichgeschlechtlicher Gemeinschaften. Als inzwischen größtes Scheidungsportal Europas sind die umfassenden Serviceleistungen inzwischen nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Russland, Polen sowie in der Türkei in der jeweiligen Landessprache verfügbar. Die Added Life Value AG hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, den niemals angenehmen Prozess der Trennung bzw. Scheidung transparent und einfach zu gestalten, seine Nutzer mit allen Informationen und Expertenwissen zu versorgen und so diese ganz spezielle Phase im Leben umfassend zu begleiten. Alle Dienstleistungsangebote des Webportals sind so preiswert und verständlich wie möglich - Juristische Kenntnisse und Fachwissen werden nicht benötigt. Durch die unbürokratische Hilfe wird die Online-Scheidung im Internet fachlich kompetent betreut und nach Wunsch auch durchgeführt.

Doch wie funktioniert das Webportal rund um die Scheidung überhaupt? Hierzu gibt es ganz unterschiedliche Angebote, die sich ganz nach den individuellen Wünschen des Kunden richten. Soll es nur eine allgemeine Vorabinformation sein, oder ist eine persönliche Beratung mit einem der zahlreichen Experten gewünscht? Mit dem Auflösen einer Lebensgemeinschaft können nicht nur rechtliche, sondern auch ganz pragmatische Fragen auf den Betroffenen zu kommen. Deshalb deckt das Leistungsspektrum von Scheidung.de wirklich alle Bereiche ab, die von einer Trennung oder Scheidung sowie dem zugehörigen Neubeginn betroffen sein können: Rechtsanwälte und Notare, Mediatoren, Steuerberater, Lebensberater, Therapeuten, Immobilienmakler und Schuldenberater stehen Interessierten hier zur Verfügung. So kann der komplexe Trennungsprozess mit all seinen Hürden und Hindernissen aus einer Hand bewältigt und begleitet werden. Denn neben dem rein formalen Prozess der Scheidung selbst können zahlreiche andere Probleme hinzu kommen: Wie funktioniert Gütertrennung, und wer erhält das Besuchs- oder Aufenthaltsrecht für den gemeinsamen Hund? Was ändert sich beim Steurrecht, und wie ist das Einkommen ab jetzt zu behandeln? Das gemeinsame Haus, die gemeinsame Wohnung soll verkauft werden - wer hilft uns, wenn wir selbst mit vielen anderen Dingen beschäftigt sind? Und was ist eigentlich mit gemeinsamen Schulden - wie funktioniert die Abzahlung, wenn die Partner inzwischen getrennt sind? Auf diese und noch viele weitere Fragen und Probleme bieten die Experten Hilfestellung. Und auch der seelische Trennungsprozess wird durch Lebensberater und Therapeuten nach Wunsch aktiv unterstützt und begleitet. Mediatoren wiederum helfen, eine möglichst gütliche Einigung für beide Parteien zu erzielen - und bieten außerdem eine gute Möglichkeit, die drohende Trennung oder Scheidung eventuell noch abzuwehren.

Genauso individuell und reichhaltig präsentiert sich das gesamte Webportal: Wer möchte, kann sich ganz unverbindlich und kostenlos informieren. Genauso ist eine Mitgliedschaft möglich, die wiederum kostengünstig weitere Services wie persönliche Beratung ermöglicht. Neue Möglichkeiten und Entwicklungen in Sachen Scheidung und Trennung werden im aktuellen Scheidungsblog veröffentlicht. Besonders wertvoll in der oftmals schwierigen Phase der Trennung ist der Erfahrungsaustausch mit Leidensgenossen: Kein Problem mit dem Neu Starter Club des Portals. Dieser bietet einen ganz hervorragenden Weg aus der Isolation, wie sie für viele Männer und Frauen während oder nach der Scheidung leider Realität ist. Ob rein virtueller Austausch im Diskussionsforum, hilfreiche Tricks und Tipps oder vielleicht sogar das Knüpfen realer Kontakte - hier ist Alles möglich. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, den Premium-Service oder den Alles-Inklusive-Service des Webportals zu nutzen. Die geringe monatliche Gebühr zahlt sich aus: Hier werden Insider-Tipps und Tricks rund ums Thema Kostensparen bei der Trennung bzw. Scheidung an Interessierte weitergegeben. Die Inhalte und Services wurden durch das Internet-Siegel "BoniCert" geprüft und ausgezeichnet für ihre seriöse Qualität. Und selbstverständlich ist auch die Online-Scheidung im Internet direkt möglich. Wer sich ausreichend und umfassend auf den Seiten und eventuell im Mitgliederbereich informiert hat, kann den Antrag auf rechtsgültige Scheidung direkt Online stellen. Die gesamte Abwicklung ist hier garantiert so kostengünstig wie möglich, und auf Wunsch stehen die oben genannten Experten für alle weiteren Fragen zur Verfügung. Das reichhaltige und sorgfältig recherchierte Angebot von Scheidung. de zeigt also: Die Online-Scheidung im Internet mag für Viele zunächst gewöhnungsbedürftig klingen, ist aber bei genauerem Hinsehen eine überaus reale Angelegenheit, die hier besonders kostengünstig, kompetent und sensibel durchgeführt werden kann.

Auch eine Online-Scheidung geht natürlich nicht komplett virtuell über die Bühne. Doch sie bietet eine gute Möglichkeit für die beteiligten ehemaligen Lebenspartner, den anderen möglichst wenig zu sehen und die Gänge zu den Behörden so gering wie möglich zu halten. Es gibt verschiedene Anbieter, die die Formalitäten, die übrigens dennoch den rechtlichen Vorschriften genügen müssen, erledigen. Die Beteiligten sehen sich nur noch im Einzelfall.

Die Online-Scheidung wird auch als Internet-Scheidung bezeichnet. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, denn die Scheidung an sich wird nicht online vorgenommen, sondern sämtliche Korrespondenz wird über das Internet geführt. Wenn also Antragsteller, Gericht, Anwälte und Versorgungsträger miteinander kommunizieren müssen, so wird das per E-Mail erledigt, möglich sind aber auch Fax oder der Postweg. Persönliche Besuche beim Anwalt werden daher meist überflüssig, was eine Menge Kosten sparen kann. Das Rechtsverfahren muss allerdings eingehalten werden, hierbei ändert sich auch bei der Online-Scheidung nichts.
Die Online-Scheidung ist nicht erst seit heute bekannt, es gibt sie bereits seit Anfang der neunziger Jahre. Doch umso mehr das Internet in ganz Deutschland verbreitet wird, umso häufiger wird diese Form der Kommunikation genutzt.

Wie läuft die Online-Scheidung ab?

Zuerst einmal muss das Formular auf der Internetseite eines Scheidungsanwalts ausgefüllt werden, damit beginnt die Online-Scheidung. Allerdings bieten nicht alle Scheidungsanwälte eine Betreuung ihrer Mandanten auch auf diesem Wege an. Die Unterlagen, die versendet werden müssen, werden über die Post oder per E-Mail Anhang geschickt. Auch Fragen werden nicht persönlich, sondern per E-Mail oder auch am Telefon geklärt. Angesichts der Preise, die Anwälte teilweise pro Stunde berechnen, ergibt sich damit natürlich eine Möglichkeit, enorme Kosten zu sparen. Es wird am Ende aber nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit bei allen Beteiligten gespart. Die Scheidung selbst, also die offizielle Beendigung der Ehe, wird aber nicht über das Internet vorgenommen. Hier steht nach wie vor der Gang zum Familiengericht an. Beim Scheidungstermin müssen beide Ehegatten anwesend sein, hier wird die Scheidung vollzogen und beurkundet. Die Anwesenheit des Scheidungsanwaltes ist hier aber nicht zwingend notwendig.

Wann ist die Online-Scheidung anwendbar?

Die Online-Scheidung ist nicht immer sinnvoll. Wenn sich die beiden Ehepartner aber einig sind, ist dies ein sehr empfehlenswerter Weg. Die Abwicklung der Scheidung ist unkompliziert und geht zügig vonstatten. Es lassen sich zum Beispiel die nötigen Informationen schon vorab abrufen. Allerdings werden rechtliche Regelungen davon nicht beeinflusst. Zum Beispiel muss das Trennungsjahr dennoch durchgehalten werden.
Wenn allerdings eine schwierige Scheidung bevorsteht, bei der es mit Sicherheit zu Streitigkeiten auf beiden Seiten kommen wird, so ist es meist besser, sich einen örtlichen Anwalt zu suchen. Das gilt für beide Partner, denn es ist ratsam, dass sich jeder einen eigenen Anwalt zur Wahrung seiner Interessen sucht.

Wie finde ich einen Anwalt für die Online-Scheidung?

Die Suche nach einem Anwalt für die Online-Scheidung ist denkbar einfach, denn natürlich ist die erste Anlaufstelle das Internet. Viele Anwälte sind über Verzeichnisse zu finden, andere besitzen eine eigene Homepage. Auch über die Anwaltskammer können Auskünfte eingeholt werden. Da es für die meisten Suchenden die erste Scheidung sein dürfte, kann es auch sinnvoll sein, sich in verschiedenen Foren umzusehen, beziehungsweise zu lesen. Hier wird von Erfahrungen mit unterschiedlichen Scheidungsanwälten berichtet und die Scheidungswilligen können sich ein eigenes Bild davon machen, wie der jeweilige Anwalt arbeitet und welchen Ruf er bislang erworben hat. Eine Erfolgsstatistik ist häufig schwer zu bekommen, da kaum ein Anwalt mit so etwas hausieren geht. Eventuell kann auch im Freundes- und Bekanntenkreis nachgefragt werden, wenn dort bereits Scheidungen durchgeführt wurden. Ansonsten hilft nur noch ein Vergleich der Kosten der Anbieter und das gute, alte Bauchgefühl bei der Entscheidung.

Informationen zum Thema erhalten Sie auch auf der Seite http://www.treffpunkteltern.de/scheidung/scheidung-online.php.


 

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unseren Foren Sorgerecht + Unterhalt, Scheidung + Trennung und Alleinerziehend.

 

Impressum | | Datenschutz


Foto: divorce © kmitu