Ratgeber für Eltern - Forum Schwangerschaft, Babys und Kinder Bücher zu diesem Thema kaufen

 

Seitensprung + Eifersucht -
Eifersucht beim kostenlosen Seitensprung


Bitte lesen Sie auch unsere aktuellen Artikel zu diesem Thema:
» Hilfe! Betrogen und belogen - gestartet: 27.03.2013 14:21 Antworten: 3, letzte: 28.03.2013 18:54
» Brauche Rat Betrogen - gestartet: 12.11.2012 08:55 Antworten: 3, letzte: 20.01.2013 12:38
» Kompliziert er ist fremdgegangen, sie ist schwanger - gestartet: 16.08.2010 13:22 Antworten: 13, letzte: 17.01.2013 19:49
» Brauche Rat Seitensprung - gestartet: 05.11.2012 08:55 Antworten: 1, letzte: 05.11.2012 08:58
» Brauche Rat verheiratet - fremd gegangen - schwanger - gestartet: 03.09.2012 22:21 Antworten: 1, letzte: 04.09.2012 17:30


Ratgeber Eltern - Home


 Alleinerziehend
 Adoption + Pflegeeltern
 Scheidung
 Trennung
 Unterhalt
 Sorgerecht
 Scheidungsrecht
 Umgangsrecht
 Mediation
 Ehevertrag
 Scheidungsbericht
 Online-Scheidung
 Ehescheidung
 Kindesunterhalt
 Düsseldorfer Tabelle
 Namensrecht
 Elterngeld
 Elternzeit
 Erziehungsgeld
 Mutterschaftsgeld
 Mutterschutz
 Antrag Elternzeit
 Elternzeitgesetz
 Mutterschutzgesetz
 Mutterschutzverordnung
 Mutter-Kind-Kuren
 Kindergeld
 Scheidungskosten
 Scheidungskinder
 Scheidungsanwalt
 Umgangsrecht Väter
 Gemeinsames Sorgerecht
 Alleiniges Sorgerecht
 Aufenthaltbestimmungsrecht
 Kindergeld oder Hartz IV?
 Vaterschaftstest
 Hochzeit
 Seitensprung + Eifersucht
 Partnersuche im Internet


Lexikon


Fachinformationen:

 Schwangerschaft + Baby
 Kinder + Kindererziehung
 ADS + Hyperaktivität
 Gesundheit + Schönheit
 Familie + Scheidung
 Freizeit + Hobby


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren

Seitensprung + Eifersucht - Eifersucht beim kostenlosen Seitensprung

Seitensprung und Eifersucht

Ein Seitensprung …

ist oftmals nur einen Klick entfernt. Wer einen Partner für eine Affäre sucht, kann diesen im Internet mit Sicherheit finden. Bei so genannten Seitensprungagenturen kann man Kontakte knüpfen, im Chat nach potenziellen Seitensprungpartnern suchen oder auch Kontaktanzeigen für einen Seitensprung kostenlos aufgeben. Dabei kann man, sofern man dies möchte, die Regionen eingrenzen und beispielsweise nach einem Seitensprung-Abenteuer in Berlin, Hamburg, Hannover, Stuttgart, München oder Köln suchen. Natürlich kann man sich online auch an eine entsprechende Vermittlung oder an eine der zahlreichen Seitensprungagenturen wenden, die Seitensprungkontakte herstellen können. Wenn Sie Klarheit über einen möglichen Seitensprung Ihres Partners wünschen, dann hilft eine Detektei Ihnen weiter.


Aber wieso denken Männer und Frauen, die in einer festen Beziehung leben, überhaupt an einen Seitensprung?

Oftmals ist gerade in einer langjährigen Beziehung die Romantik irgendwann auf der Strecke geblieben. Zwischen Beruf, Kindern und Haushalt jonglieren die Partner jeden Tag aufs Neue und vergessen dabei oftmals ihre eigene Beziehung. Kommen dann noch Streitigkeiten und Konflikte dazu, sucht man häufig vergebens nach Lösungen. Manche denken dann insgeheim an Trennung, überlegen, ob sie den Partner sofort verlassen sollen und zögern dann doch, gerade, wenn Kinder in die Beziehung involviert sind. Für etwas Licht im Alltag dient dann bei einigen ein Seitensprung. Als Mittel zum Zweck wird er gesehen, als Auffrischung der eigenen Beziehung, als aufregendes Abenteuer.

Mit einem Seitensprungpartner kann man all die Dinge tun, die man meint, mit seinem Partner nicht mehr tun zu können. Ins Theater gehen, ein edles Restaurant besuchen oder, falls es beim Seitensprung nur um ein reines Abenteuer geht, neue und aufregende Praktiken auszuprobieren. Der Wunsch nach einer Affäre geht heute nicht mehr nur von Männern aus, mittlerweile haben auch die Frauen auf diesem Gebiet die Gleichberechtigung erreicht. So sind Frauen als Initiatoren in Sachen Seitensprung ebenso aktiv, wie Männer.

Wer in einer langen Beziehung lebt, beklagt sich oft über mangelnde Abwechslung. Dies kann den Freizeitbereich ebenso wie den erotischen Bereich betreffen. Die gegenseitige Anziehungskraft, das gegenseitige Begehren lässt mit den Jahren in vielen Partnerschaften nach oder wurde gar auf ein Minimum reduziert. So entsteht ein Bedürfnis nach Zärtlichkeit, nach Aufmerksamkeit, nach Liebe. Mit einem Seitensprung versuchen manche Menschen, diese Bedürfnisse außerhalb ihrer Partnerschaft zu stillen.

Auch wenn ein Seitensprung für viele Menschen nicht mit einem Treuegelübde oder einer Ehe zu vereinbaren ist, muss man doch der Realität ins Auge sehen und die Tatsache akzeptieren, dass es Menschen gibt, die sich nach einem Seitensprung sehnen und diese Sehnsucht auch ausleben. Eine deutliche Sprache sprechen hier auch die steigenden Zahlen der Seitensprungagenturen im Internet. Würde keine Nachfrage bestehen, gäbe es wahrscheinlich weit weniger Seitensprungagenturen.

Manche Menschen, die sich nach Zärtlichkeit sehnen und diese von ihrem Partner nicht oder nicht genügend bekommen, denken ab und an über ein aufregendes Abenteuer nach. Von heimlichen Träumen bis hin zur Realität ist es allerdings ein langer Weg. Heimliche Träume verletzen den Partner nicht, ein Seitensprung, sofern es der Partner erfährt, dagegen schon. Viele, die an einen Seitensprung denken, möchten einfach nur ein Abenteuer erleben. Sie möchten weder ihre Partnerschaft, noch das gemeinsame Leben aufs Spiel setzen. So wünschen sie sich einerseits weiterhin eine intakte Familie, sind aber andererseits einem Seitensprung nicht abgeneigt.

Was bietet eigentlich ein Seitensprung?

Ist es die prickelnde Atmosphäre, der Hauch des Verbotenen oder geht es einfach nur um ein erotisches Abenteuer? Sicherlich ist das von Frau zu Frau und von Mann zu Mann verschieden. Schon die Suche nach dem richtigen Seitensprungpartner beginnt aufregend. Mit ein paar Klicks wählt man sich ins Internet ein, schaut sich auf den entsprechenden Seitensprungportalen um und schaut vielleicht bei einer diskreten Seitensprungagentur vorbei. Diskretion ist bei einem Seitensprung natürlich oberstes Gebot. Wohl keiner, der im Internet nach einem Partner für einen Seitensprung sucht, will für diesen Seitensprung seine Beziehung oder seine Familie aufs Spiel setzen. Häufig geht es nur um ein erotisches Abenteuer, das einmalig bleiben soll.

Darüber hinaus möchte man bei einem Seitensprung sicher sein, dass die „Affäre“ weder zum Freundes- noch zum Bekanntenkreis zählt. So werden Konflikte vermieden, lästige Anrufe gibt es nicht und alles läuft diskret ab. Wer sich bei einer Seitensprungagentur anmeldet, hat vielleicht selbst eine Beziehung oder eine Partnerschaft und ist auf jeden Fall ebenfalls daran interessiert, den Seitensprung so diskret wie möglich zu behandeln. Wer also aus seinem Alltag ausbrechen und zu neuen aufregenden Abenteuern starten möchte, kann dazu eine Seitensprungagentur nutzen.

Einige Fragen zum Seitensprung

Die nachfolgenden Antworten müssen natürlich nicht für jede Frau oder jeden Mann zutreffen.

Warum sagen Männer nach einem Seitensprung oft: „Das hatte keine Bedeutung“. „Mit dir hatte das nichts zu tun“?

Viele Männer meinen tatsächlich das, was sie sagen. Für sie hatte der Seitensprung keine emotionale Bedeutung. Sie lieben ihre Partnerin weiterhin und wollten lediglich ein Abenteuer. Sie haben also ihre Partnerschaft auch bei einem Seitensprung niemals in Frage gestellt.

Warum machen manche Frauen die Augen zu und wollen den Seitensprung ihres Partners nicht wahrhaben?

Wenn man Dinge nicht ausspricht, kann man sich daran klammern, dass diese nicht der Realität entsprechen. So müssen sich diese Frauen nicht damit befassen, dass ihr Partner fremdgeht, das Leben gerät nicht aus dem Gleichgewicht und es gibt keine Konflikte. Alles läuft weiter wie bisher auch. So muss man keine Schritte unternehmen, die vielleicht zur Trennung und damit zu Veränderungen führen und wiegt sich in einer scheinbaren Sicherheit. Oftmals geschieht dieses Verleugnen allerdings auch unbewusst.

Soll man seinem Partner einen Seitensprung beichten?

Für diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort. Manchmal kann eine Beichte mehr beschädigen, als helfen. Wer außerdem seinem Partner nur einen Seitensprung beichtet, um sein schlechtes Gewissen zu erleichtern, kann wohl kaum auf Absolution hoffen. Das schlechte Gewissen, das sich bei einigen Menschen nach einem Seitensprung einstellt, sollten diese auch mit sich selbst aushandeln, anstatt ihren Partner damit zu belasten. Das Vertrauen wäre nachhaltig gestört und häufig sind endlose Diskussionen die Folge. Besser ist es, einen Seitensprung nur dann zu beichten, wenn es wirklich notwendig ist. Das heißt also dann, wenn die Partnerschaft durch den Seitensprung ernsthaft bedroht ist. Geht es nämlich nicht mehr um einen Seitensprung alleine, sondern um die Position eines oder einer Geliebten, wird man sich immer weiter von seinem Partner entfernen, ohne, dass der Partner ahnt, warum. In diesen Fällen kann eine offene Diskussion die quälenden Fragen nach dem „Warum“ zumindest beantworten. Wenn Sie nicht beichten möchten, brauchen Sie auf jeden Fall dauerhafte Alibis, Lebenshilfe und Ausreden.

Was sollten Frauen oder Männer tun, wenn sie von einem Seitensprung ihres Partners erfahren?

Auch hier gibt es keine allgemeingültigen Antworten. Was viele Frauen oder Männer am liebsten tun möchten, geschieht (zum Glück) überwiegend nur in Gedanken, nicht in der Realität. Wer mit seinem Partner darüber sprechen möchte, sollte zunächst etwas warten, bis sich zumindest die erste Wut etwas gelegt hat. Dann sollte er seinem Partner sagen, wie enttäuscht und verletzt er sich fühlt. Allerdings muss auch nach einem Seitensprung die Partnerschaft nicht unbedingt in Frage gestellt werden. Letztendlich muss jeder nach seinem Gefühl entscheiden, ob er in der Lage ist, einen Seitensprung zu „vergessen“ und die Partnerschaft fortzuführen oder ob der Seitensprung auch gleichzeitig das Ende der Beziehung bedeutet. Wer seinem Partner eine Chance gibt und die Beziehung weiter führen möchte, muss allerdings lernen, dem Partner wieder zu vertrauen, seine (begründete) Eifersucht zu kontrollieren und den Seitensprung nicht immer wieder zu erwähnen. Es ist ein langer Prozess, dem Partner nach einem Seitensprung wieder zu vertrauen und es erfordert von beiden Seiten die Bereitschaft, die Partnerschaft wieder neu aufzubauen.

Was ist der Reiz eines Seitensprungs?

Frauen und Männer, die „fremdgehen“, haben meist ganz unterschiedliche Motive für ihren Seitensprung. Sei es Abenteuerlust, Experimentierfreudigkeit oder einfach nur das Ausbrechen aus einer in ihren Augen langweiligen Partnerschaft. Dabei muss ein Seitensprung nicht unbedingt Ausdruck einer schlecht funktionierenden Partnerschaft sein. Manchmal ist es die Ursache nach Bestätigung oder die Angst vor zu viel Nähe. Auch ein größeres Bedürfnis nach Untreue kann Ursache eines Seitensprungs sein. Fremdgehen kann darauf hinweisen, dass es Probleme in der Partnerschaft gibt, dass sich Mann oder Frau wieder begehrenswert fühlen möchten oder gar, dass er oder sie sich am Partner „rächen“ wollen. Auch Routine muss oft als Motiv für einen Seitensprung herhalten.

Gibt es sichere Anzeichen für einen Seitensprung?

DAS sichere Anzeichen für einen Seitensprung gibt es nicht. Oftmals ist es die Summe von Kleinigkeiten, die letztendlich dazu führt, dass der Partner misstrauisch wird und einen Seitensprung vermutet. Manchmal „stolpert“ derjenige, der fremdgeht, allerdings auch über vergessene Hotelrechnungen, die dann beim Abheften plötzlich auftauchen. Was klingt wie ein Klischee, passiert tatsächlich auch in der Realität. Mögliche Hinweise für einen Seitensprung können allerdings sein, wenn sich der Partner plötzlich besonders freundlich oder großzügig gibt, wenn häufig Überstunden anstehen, wenn er oder sie heimlich telefonieren und auflegen, wenn der Partner kommt. Ein Hinweis kann auch sein, wenn das Telefon klingelt, aber dann aufgelegt wird, wenn sozusagen der „falsche“ Partner sich am Telefon meldet. Auch ein nachlassendes sexuelles Verlangen oder das Ausprobieren neuer Praktiken können Anzeichen für einen Seitensprung sein. Auffällig sind auch ein neuer Kleidungsstil und völlig neue Interessen. All dies muss natürlich nicht zwingend auf eine Affäre oder einen Seitensprung hindeuten. Nicht alle Überstunden bedeuten automatisch eine Geliebte und ein neuer Kleidungsstil muss auch nicht zwangsläufig mit einem Seitensprung zusammenhängen. Wenn sich allerdings die Hinweise und Anzeichen verdichten und das Bauchgefühl meldet, dass etwas nicht stimmt, sollte man seinen Partner etwas aufmerksamer beobachten.

Gehört Eifersucht zu einer Beziehung dazu?

Ein wenig gesunde Eifersucht hat sicherlich noch keiner Beziehung geschadet. Schwierig wird es dann, wenn es sich um unbegründete und extreme Eifersucht handelt. Oftmals sind die Ursachen der Eifersucht in einem geringen Selbstvertrauen und einem geringen Selbstwertgefühl zu suchen. Frauen und Männer, die sich selbst nicht für liebenswert und attraktiv halten, stellen meist ständig in Frage, ob sie für den Partner/die Partnerin noch attraktiv und begehrenswert sind. Wer sich selbst nicht liebt, glaubt häufig nicht daran, wenn der Partner sagt: „Du bist liebenswert“. Oft sind es also die Unsicherheiten an der eigenen Person, die den eifersüchtigen Partner daran zweifeln lassen, für seinen Partner so attraktiv zu sein, dass dieser keinen Anlass hat, die Partnerschaft zu beenden und sich einem anderen Partner zuzuwenden. Menschen, die an sich selbst glauben, die sich für liebenswert halten und sich so annehmen, wie sie sind, haben in der Regel weniger mit Eifersucht zu kämpfen. Sie beurteilen ihren eigenen Wert nicht nach der Beliebtheit bei anderen Menschen und benötigen nicht die Bestätigung durch andere.

Muss man Eifersucht bekämpfen?

Ein gesundes Maß Eifersucht muss sicherlich nicht bekämpft werden. Allerdings müssen beide Partner für sich selbst entscheiden, wie viel Eifersucht sie zulassen wollen und wann zuviel eben zuviel ist. Sind beide Partner unglücklich und leidet die Partnerschaft unter der Eifersucht, dann sollte eventuell eine Therapie in Betracht gezogen werden.

Wie äußert sich krankhafte Eifersucht?

Partner, die krankhaft eifersüchtig sind, neigen dazu, ihrem Partner ständig hinterher zu spionieren. Sie durchwühlen seine Taschen nach Beweisen für seine Untreue und glauben weder seinen Unschuldsbeteuerungen, noch den fehlenden Beweisen. Sie machen ihrem Partner ständig Vorwürfe und inszenieren häufig Eifersuchtsdramen, dass er sie betrügt oder andere Frauen/Männer attraktiver findet und möchten ihren Partner möglichst nur für sich selbst besitzen. Das führt dazu, dass sie ihn von anderen isolieren, so dass der Partner sich nicht mehr ungezwungen mit Freunden treffen kann, seinen Hobbys nachgehen kann und selbst auf seiner Arbeitsstelle durch häufige Anrufe kontrolliert wird. Durch diese Kontrolle wird die Beziehung schließlich zu einem Gefängnis, bei dem die Gefahr besteht, dass der Partner, der bisher nie an einen Seitensprung gedacht hat, ausbrechen oder die Beziehung beenden möchte. Krankhafte Eifersucht gehört unbedingt in die Hände eines erfahrenen Therapeuten evtl. im Rahmen einer Paartherapie.

Was kann man selbst gegen krankhafte Eifersucht tun?

Menschen, die krankhaft eifersüchtig sind, sollten ihr Selbstwertgefühl stärken und eigene Interessen entwickeln. Um sich nicht zu abhängig vom Partner zu machen und ständig Angst um ihn zu haben, ist es ratsam, auch eigene Hobbys zu haben und sich einen eigenen Freundeskreis aufzubauen. Außerdem sollten die meist realitätsfernen Szenarien, die sich ein eifersüchtiger Partner in seinem Eifersuchtswahn ausmalt, daraufhin geprüft werden, inwieweit sie den Tatsachen entsprechen. So ist nicht jede Frau, die dem Partner auf der Straße begegnet, eine Rivalin und nicht jeder Mann, der der Partnerin hinterherschaut, ihre Affäre. Krankhaft eifersüchtige Menschen sollten sich klarmachen, dass zuviel Eifersucht auf Dauer auch eine gute Beziehung zerstören kann und dass es wichtig ist, sich Hilfe zu suchen. Förderlich kann es auch sein, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen, auch dann, wenn es sich nicht nur um Eifersucht auf den Partner, sondern auch um Eifersucht auf Geschwister oder Eifersucht auf Kinder handelt. Unbedingt klarmachen sollte man sich, dass krankhafte Eifersucht bis hin zu Depressionen und psychischen Erkrankungen führen kann und dass es somit äußerst wichtig ist, diese Eifersucht in einer Therapie zu bewältigen. Häufig liegen die Ursachen für diese Eifersucht in der Vergangenheit und können durch einen erfahrenen Therapeuten entsprechend behandelt werden.

Ein gesundes Maß an Eifersucht gehört in jede Beziehung. So lange diese nicht völlig übertrieben wird und vor allem grundlos ist, wird sich auch kein Partner daran stören. Andernfalls kann die Eifersucht zu einer echten Belastungsprobe für die Beziehung werden.

Der Seitensprung gehört leider ebenfalls in vielen Beziehungen dazu, wobei er für Männer häufig nur die Bedeutung des Auslebens erotische Abenteuer hat. Frauen sehen darin eher eine ernste Bedrohung für die Beziehung, welche sie nach einem solchen Vertrauensbruch nicht selten für beendet erklären.

„Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“ Dieser alte Spruch ist tatsächlich zutreffend. Denn auch wenn ein gewisses Maß an Eifersucht einer Beziehung auch zuträglich sein kann, so wird ein Übermaß schnell zum Beziehungskiller.

Wer frisch verliebt ist, sieht alles durch die rosarote Brille. Der Partner ist der Traumpartner schlechthin – natürlich ohne all die schlechten Angewohnheiten, die gewöhnliche Menschen normalerweise haben. Dass er eifersüchtig ist, ist doch normal, denn man selbst möchte schließlich auch nicht, dass der andere einer schönen Frau oder einem attraktiven Mann hinterher schaut. Doch wenn kein Gespräch mit dem anderen Geschlecht mehr möglich ist, wenn am Ende sogar bei einem alleinigen Ausgehen hinterher spioniert wird, dann wird die Eifersucht zu einer Belastung. Schlimm nur, dass die meisten, die selbst eifersüchtig sind – in den meisten Fällen übrigens ohne Grund – sich diesen Fakt selbst nicht eingestehen wollen. Sie bestreiten es und bringen die Beziehung dadurch kein Stück vorwärts. Wenn sich ein Partner aber missverstanden fühlt, sucht er sich einen anderen Gesprächspartner. Nicht selten endet dies im Seitensprung. Wobei es natürlich auch andere Gründe für einen Seitensprung geben kann. Die einen finden vielleicht den Nervenkitzel spannend, wenn sie sich fragen, ob der Partner wohl dahinter kommt. Die anderen können sich zwischen zwei Partnern nicht entscheiden und wieder andere werden aus Einsamkeit, etwa, weil der Partner täglich bis spätabends arbeitet, in die Arme eines oder einer anderen getrieben. Ein Seitensprung ist sicherlich keine Lösung für die Probleme, die sich in einer Beziehung auftun können. Wenn die Leidenschaft verflogen ist, bleiben nicht selten Schuldgefühle und die Angst, dass der Partner es nicht verstehen würde, zurück. Die Frage, ob ein Seitensprung gebeichtet werden sollte oder nicht, kann nicht pauschal beantwortet werden. Auch hier darf gern wieder ein Spruch bemüht werden, nämlich „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.“ Das soll heißen, dass ein Partner auch in den Glauben gelassen werden kann, dass der andere treu ist, wenn es tatsächlich ein einmaliger Seitensprung war. Wer sich aber zu einer Affäre hinreißen lässt, sollte sich fragen, warum er dann noch mit dem anderen Partner zusammen ist. Denn eine Affäre ist immer ein Zeichen dafür, dass in der Beziehung etwas nicht stimmt. Vielleicht gibt es hier etwas, das es zu Hause nicht gibt. Meist sind es erotische Vorlieben, die in einer Affäre ausgelebt werden können und die sich ein Partner zu Hause nicht mitzuteilen traut. Wer Angst vor dem Alleinsein hat, findet sich ebenfalls häufig bei einem Seitensprung oder einer längeren Affäre wieder. Denn so kann er quasi immer noch auf den alten Partner „zurückgreifen“, wenn sich der neue als unbrauchbar erweist.

Doch egal, ob der Seitensprung einmalig war oder nicht, das Vertrauen zum Partner ist auf Dauer gestört. Auch wenn beide versuchen, einen neuen Anfang zu wagen, wird da doch immer die Frage im Raum stehen, ob der andere denn nun treu ist. Das kann ebenfalls zur Belastung werden, weil sich der früher untreue Partner einer ständigen Beobachtung ausgesetzt fühlt und unter der Eifersucht leidet, die ihm entgegen gebracht wird. Ist diese Eifersucht nun unbegründet, leidet die Beziehung weiter und wird sicherlich früher oder später daran zerbrechen.





Foto: divorce © kmitu

Impressum | | Datenschutz