In-Vitro-Fertilisation

In-Vitro-Fertilisation - künstliche Befruchtung und Schwangerschaft


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

In-Vitro-Fertilisation

Die In-Vitro-Fertilisation wird im allgemeinen Sprachgebrauch als eine Methode zur künstlichen Befruchtung bezeichnet. Bei dieser Reagenzglasbefruchtung werden zuerst die Eierstöcke der Frau hormonell stimuliert, die Eizellen aus dem Körper der Frau entnommen und dann in einem „Reagenzglas“ mit den Spermien ihres Partner zusammen gebracht. Im Idealfall befruchten die Spermien die Eizellen und die so entstandenen befruchteten Eizellen werden etwa zwei Tage später in die Gebärmutter der Frau eingebracht (Transfer). Verläuft alles wunschgemäß, wachsen sie dort an und es kommt zur Schwangerschaft. Obwohl die In-Vitro-Fertilisation in der Regel als Methode zur künstlichen Befruchtung charakterisiert wird, ist sie das nicht im eigentlichen Sinne. Zwar erfolgt die Befruchtung sozusagen an einem künstlichen Ort, allerdings verläuft die Befruchtung zwischen Eizellen und Spermien in einem natürlichen Prozess ab, wie es bei der natürlichen Befruchtung im Eileiter auch geschieht.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema In-Vitro-Fertilisation machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) | IGeL (individuelle Gesundheitsleistungen) | Ikterus neonatorum, Neugeborenen Gelbsucht | Immunglobulin, Immunglobine | Immunisierung | Immunität | Immunsystem | Impfung | Implanon (Etonogestrel-Implantat) | Implantation, Nidation, Einnistung | In-Vitro-Fertilisation (IVF) | In-vitro-Maturation | Infertilität | Injektion | Inkontinenz | Inkubationszeit | Inkubator | Insemination | Intensivstation, neonatologische Intensivstation | Intrauterine Wachstumshemmung, IUGR | Intrazytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI | Invasiv | In utero, Therapie in utero, fetale Therapie, Pränataltherapie | Ischias-Syndrom, Ischias, Ischias Schmerzen, Ischialgie | Isthmischer Querschnitt | Isthmozervikale Insuffizienz, Muttermundschwäche, Zervixinsuffizienz, Gebärmutterhalsschwäche | ITGT (Intratubarer Gametentransfer) | IVF


=