Intrazytoplasmatische Spermieninjektion

Intrazytoplasmatische Spermieninjektion - künstliche Befruchtung und Kinderwunsch


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Intrazytoplasmatische Spermieninjektion

Die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (Abkürzung ICSI) ist eine Methode der künstlichen Befruchtung, die entwickelt wurde, um Paaren mit einem unerfüllten Kinderwunsch zu helfen, der wegen einer schlechten Qualität der Spermien des Mannes nicht in Erfüllung gegangen ist. Oftmals ist es ausreichend, eine Insemination oder eine normale In-Vitro-Fertilisation durchzuführen, die bei eingeschränkter Anzahl der Beweglichkeit der Spermien schon zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft führt. Ist allerdings das Spermiogramm so schlecht, dass diese Methoden nicht in Frage kommen, kann die Intrazytoplasmatische Spermieninjektion als Therapieoption eingesetzt werden. Eine weitere Indikation für eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion ist eine Azoospermie. Bei der Azoospermie fehlen die Spermien im Ejakulat. Das Prinzip der Intrazytoplasmatischen Spermieninjektion liegt darin, dass ein Spermium direkt in die vorher entnommene Eizelle eingespritzt wird. Danach erfolgt die Rückgabe der befruchteten Eizelle auf dem gleichen Weg wie bei der In Vitro Fertilisation.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Intrazytoplasmatische Spermieninjektion machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion) | IGeL (individuelle Gesundheitsleistungen) | Ikterus neonatorum, Neugeborenen Gelbsucht | Immunglobulin, Immunglobine | Immunisierung | Immunität | Immunsystem | Impfung | Implanon (Etonogestrel-Implantat) | Implantation, Nidation, Einnistung | In-Vitro-Fertilisation (IVF) | In-vitro-Maturation | Infertilität | Injektion | Inkontinenz | Inkubationszeit | Inkubator | Insemination | Intensivstation, neonatologische Intensivstation | Intrauterine Wachstumshemmung, IUGR | Intrazytoplasmatische Spermieninjektion, ICSI | Invasiv | In utero, Therapie in utero, fetale Therapie, Pränataltherapie | Ischias-Syndrom, Ischias, Ischias Schmerzen, Ischialgie | Isthmischer Querschnitt | Isthmozervikale Insuffizienz, Muttermundschwäche, Zervixinsuffizienz, Gebärmutterhalsschwäche | ITGT (Intratubarer Gametentransfer) | IVF


=