Spinalanästhesie

Spinalanästhesie - Rückenmark und Narkose


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Spinalanästhesie

Anästhesie/Narkose wird durch Medikamente herbeigeführt und bezeichnet einen Zustand, in welchen ein Lebewesen versetzt wird, um bei ihm einen chirurgischen, diagnostischen oder therapeutischen Eingriff vorzunehmen, ohne ihm Schmerzen zuzufügen.
Die Formen der Narkose sind die Allgemein-Anästhesie und die Regionalanästhesie.
Die Allgemein-Anästhesie ist die Vollnarkose. Hier wird das komplette Bewusstsein entweder ganz ausgeschaltet oder sehr stark eingeschränkt.
Die Regionalanästhesie wird vorgenommen, wenn nur eine örtliche Schmerzausschaltung angestrebt wird, das Bewusstsein aber erhalten bleiben soll.
Eine Möglichkeit der örtlichen Betäubung ist die Spinalanästhesie, auch rückenmarksnahe Regionalanästhesie. Bei dieser Form der Narkose wird ein Lokalanästhetikum in den Spinalkanal (Wirbelkörperkanal) gespritzt und bereits nach fünf bis zehn Minuten setzt die lokale Taubheit ein. Der Patient bleibt bei dieser Art der Narkose bei vollem Bewusstsein.
Die Spinalanästhesie findet bei Entbindungen, Operationen am Fuß, der Hüfte oder am Knie Einsatz und schaltet das gesamte Schmerzempfinden für die Region unterhalb des Rückenmarks aus.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Spinalanästhesie machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Schädel-Becken-Missverhältnis | Scharlach | Scheidenentzündungen, Vaginitis | Schwangerschaft, Gestation, Gravidität | Schwangerschaftsabbruch, Abruptio graviditatis, Abruptio artificialis | Schwangerschaftsbeschwerden | Schwangerschaftsblutung | Schwangerschaftsdiabetes, Gestationsdiabetes | Schwangerschaftskonflikt, Schwangerschaftskonfliktberatung | Schwangerschaftsstreifen | Schwangerschaftstest | Schwangerschaftstoxikose | Schwangerschaftsvergiftung | Schwangerschaftswehen | Screening | Sectio | Sekundäre Sectio | Senkwehen | SIDS | Silbernitrat-Tropfen | Skrotum | Sodbrennen | Sonografie | Sorgerecht | Sozialgeld | Spasmolytika | Spätabbruch | Spekulum | Spendersamen | Sperma | Spermiogenese | Spermiogramm | Spermium (Spermien) | Spermizid | Spina bifida | Spinalanästhesie | Spirale | Spirale danach | Spontangeburt | SSL-Maß, SSL-Größe | Stammzellen | Stammzelltherapie | Stationäre Geburt | Steißlage | Stellwehen | Sterilisation | Sterilität | Sterilitätsbehandlung | Stuhlinkontinenz | Sturzgeburt | Surfactant | Symphyse | Symptothermale Methode


=