Vagina

Vagina und Vaginalsekret


Die letzten Themen im Forum
» Werbung Ausgefallene Geschenkideen - gestartet: 10.01.2013 11:57 Antworten: 5, letzte: 29.07.2013 22:18
» Sucht ihr günstige Babymode? - gestartet: 06.01.2004 13:22 Antworten: 15, letzte: 03.07.2013 15:37
» Ring frei! Schwanger mit 40+ - gestartet: 10.09.2012 17:53 Antworten: 24, letzte: 02.07.2013 18:37
» Bilder von Jill Viktoria - gestartet: 16.08.2004 19:41 Antworten: 105, letzte: 01.07.2013 16:02
» Marie und Leon - gestartet: 18.08.2006 12:13 Antworten: 31, letzte: 01.07.2013 15:58

Eltern-Forum

Vagina



Die Vagina ist das äußere Geschlechtsorgan der Frau. Sie ist schlauchförmig, nimmt beim Geschlechtsverkehr den Penis auf und dient bei der Entbindung eines Babys als Geburtskanal.

Die Vagina ist ein acht bis zehn Zentimeter langer, muskuläre Schlauch, an dessen Seite die Portio vaginalis in die Scheide ragt. Dadurch entsteht ein größeres Scheidengewölbe. Der Zugang zum Gebärmutterhals ist beim Menschen nach vorne abgeknickt. Diese anatomische Tatsache hatte zur Folge, dass laienhafte Versuche, eine Abtreibung durchzuführen, darin gipfelten, dass mit den eingeführten Instrumenten nicht der Verlaufsrichtung der Vagina gefolgt wurde, sondern das Dach des hinteren Scheidengewölbes durchstoßen wurde. Es kam sehr häufig zur Öffnung des Bauchfellsacks und zur Peritonitis. Die Scheidenöffnung mündet in den Scheidenhof. Dort befindet sich das Jungfernhäutchen, welches die Vagina zum Teil verschließt. Die Vagina ist durch Bindegewebe mit dem Rektum verbunden. Die gegenüberliegende Wand ist durch Bindegewebe mit Harnblase und Harnröhre verbunden. Das Vaginalsekret weist einen sauren pH-Wert auf. Das schützt die Vagina vor Infektionen. In der Pubertät steigert sich die Östrogenwirkung, wodurch der so genannte Weißfluss (schleimig-glasiger Fluor) aus der Scheide austritt. In vielen Kulturen wird dies als beschmutzend, unangenehm und unsauber angesehen, jedoch ist genau dieser Weißfluss ein Zeichen dafür, dass sich das Mädchen zur geschlechtsreifen Frau entwickelt. Dieser Fluor ist normalerweise vollkommen geruchlos, ist dies nicht der Fall, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um beispielsweise eine bakterielle Infektion auszuschließen.
Beim Geschlechtsverkehr dringt der Penis in die Vagina ein. Ein vaginaler Orgasmus ist sehr selten, da die Vagina selber mit nur sehr wenigen Nerven ausgestattet ist. Es wird angenommen, dass bei einem vaginalen Orgasmus eher die durch die Bewegung entstandene Reizung der Klitoris den Orgasmus auslöst.

 

Helfen Sie mit, den größten Baby- und Schwangerschaftsratgeber in Deutschland zu bauen! Haben Sie selbst Erfahrungen zum Thema Vagina machen können? Dann schreiben Sie uns doch einen kurzen Erfahrungsbericht hierzu, den wir an dieser Stelle veröffentlichen. Andere LeserInnen werden sich freuen, Ihren Bericht lesen zu können. Wir vergüten jeden Bericht mit mindestens 300 Wörtern mit 5,-- €.

Name / Kontakt:
Ihr Erfahrungsbericht :
 

  

















Ratgeber

  A-D
  E-H
  I-M
  N-Q
  R-T
  U-Z


Fachinformationen


Rezepte für Kinder

Ratgeber Abnehmen


Reproduktionsmedizin


Kinderwunschzentren


Vagina | Vaginalring | Vakuumextraktion | Vakuumextraktor | Vaterschaftstest | Vena cava | Vena-cava-inferior-Syndrom | Verhütung | Verhütungspflaster | Vernix caseosa | Versorgungsausgleich | Viren | Vitamine | Vitamin-K-Mangel | Vorkernstadium | Vormilch | Vormundschaft | Vorsorgeuntersuchungen | Vorwehen | Vulva


=