Reproduktionsmedizin und Kinderwunsch

Reproduktionsmedizin - 6. Bezug zu Theorie und Forschungshypothesen



Ratgeber Eltern


Reproduktionsmedizin:

 Einleitung
 Forschungsstand
 Untersuchungsziele
 Methodisches Vorgehen
 Deskriptive Ergebnisse
 Bezug Theorie + Forschung

 Kinderwunschzentren

 Kinderwunsch Forum


Lexikon


Forum


Fachinformationen


Rezepte für Kinder


Ratgeber Abnehmen


Impressum

Im Folgenden werden zunächst die Besonderheiten der Stichprobenzusammensetzung dargelegt. Anschließend werden die theoretischen und empirischen Kontextinformationen mit den deskriptiven Ergebnissen verglichen, um diese fokussiert auf die Fragestellungen (vgl. Kap. 3) darzustellen. Anhand der in Kap. 3 aufgestellten Thesen, Antithesen und Synthesen soll ermittelt werden, inwiefern sich in den deskriptiven Ergebnissen Hinweise dafür finden.

6.1

6.2

6.3

6.4

6.5

6.6

6.7

MERKMALE DER STICHPROBE

FAMILIENBILD, KINDERWUNSCHMOTIVE UND UNGEWOLLTE KINDERLOSIGKEIT

THESE - ANTITHESE 1: ENTSCHEIDUNGSFREIHEIT ODER -ZWANG?

THESE - ANTITHESE 2: EINFLUSS DER ÄRZTE-PATIENTEN-BEZIEHUNG?

THESE - ANTITHESE 3: STABILISIERUNG DER BEZIEHUNGEN INNERHALB DER FAMILIE?

THESE - ANTITHESE 4: UMGANG MIT FAMILIENGRÜNDUNGSART?

THESE - ANTITHESE 5: GESUNDES KIND - WUNSCH ODER ZWANG?

Reproduktionsmedizin und künstliche Befruchtung bei Kinderwunsch im Kinderwunschzentrum

Impressum | Datenschutz

=