Ab welchem Alter in den Kindergarten?

Der Treffpunkt für Eltern, deren Kinder die Babyzeit hinter sich gelassen haben. Fragen und Antworten rund ums Heranwachsen unserer Kleinen. Stichworte: Kindergeburtstag, Kindergeld, Kindermode, Kinderlieder, Kinderzimmer, Kinderspiele, Kinderkleidung.

Dieses Thema im Forum "Kinder Kinder" wurde erstellt von Christopher, 22 Mai 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Christopher

    Christopher Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,
    unser Nicolas ist jetzt 22 Monate alt.
    Die zwei Kindergärten bei uns hier (Kleinstadt), die für ihn mal in Frage kommen werden, nehmen Kinder erst ab 3 Jahren auf.
    In gößeren Städten ist es dagegen wohl so, dass das oft auch schon ab 2 Jahren oder 2,5 Jahren möglich ist.

    Wie ist es bei euch?
    Ab wann können/konnten eure Kiddies in den KiGa??


    LG,
    Christopher
     


  2. Sanny

    Sanny *extrem* (GL N8Bar)

    Registriert seit:
    31 Oktober 2005
    Beiträge:
    5.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo,
    mein Sohn ist mit 3,5 in den KiGa gekommen (früher war kein Platz frei)
    meine Tochter ist einen Tag nach ihrem 3. Geburi in den KiGa gekommen

    Seit ca. 2 Jahren wurder der KiGa erweitert u. mittlerweile gibt es dort eine "Zwergengruppe" wo Kids ab 18 Monaten rein können (ist extra mit Wickeltisch, Türsicherung etc ausgestattet)

    Übrigens spreche ich hier von einem KiGa eines 1000-Seelen-Dorfes :zwinker:
     


  3. UserC

    UserC Guest

  4. face-off

    face-off Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Bei uns hier (Sauerland, Stadt mit 38.000 Eingeborenen) kommen die Kinder um den 3. Burzeltag in den Kindergarten. Ich halte das für ein gutes Alter. Habe drei Kinder mit 3 eigegärtnert und nie Probleme mit Trennungsängsten gehabt.
     
  5. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Drei Jahre finde ich ein gutes Alter für den Kindieintritt.

    Wenn der Kindergarten auch Kinder unter drei nehmen was ja jetzt immer öfters so ist sollten die Kleinen in eine extra Gruppe kommen. Im "normalen" Gruppenalltag kommen sie sonst zu kurz.

    LG :bye: Cordu
     
  6. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    bei uns ab 1,5 Jahren
     
  7. Lara1231

    Lara1231 Lara

    Registriert seit:
    26 Mai 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Bei uns ist es auch so ab 3.
    In der anderen Gemeinde schon unter 2... das hängt aber damit zusammen, das die ihre Kindergärten nicht mehr voll kriegen.
    Und dann nehmen die auch kleinere Zwerge.
    Ich finde 3 herum o K.
    Meine großen beiden sind erst mit 4 rein gekommen.
    Und die zweite hätte es vorher nicht gepackt.
    Aber bei den anderen hab ich mir da keinen Kopf gemacht... gab aber auch keinen Probleme mit Trennung....
     
  8. Christopher

    Christopher Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hui, mit 1,5 ist ja ziemlich früh.
    Aber wenn von den Eltern sich keiner länger um das Kind kümmern kann, ist das ja keine so schlechte Sache.

    Bei uns gibt's neben den Kindergärten auch noch eine Art Tagesbetreuungsstelle. Da kann man die Kinder, die unter 3 Jahre alt sind, tages- oder stundenweise abgeben.
    So was finde ich auch nicht übel. Eventuell werden wir das später mal in Anspruch nehmen, momentan ist es aber noch nicht nötig.
     
  9. katnau

    katnau voller Lebenslust

    Registriert seit:
    24 Juli 2003
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    meine Große war in der Krippe und kam damit nicht zurecht. Sie war dann bis zum Alter von 2 bei Uroma und kam mit 2 in die Kita in eine altersgemischte Gruppe und ihr hats sehr gut gefallen. Die Zweite kam auch mit 2 in die Kita und brauchte etwas Eingewöhnung. Aber sonst gings gut. Mein Sohn war erst in der Krippe, dann bei einer Tagesmutter und mit anderthalb kam er in die Kita. Er fühlte sich gleich wohl. Das Fremdeln und Weinen kam erst ein halbes Jahr später. Allerdings sind die Gruppen getrennt nach Alter.
     
  10. User3

    User3 Guest

    Bei uns ist KiGa auch erst mit 3 Jahren.
    Alle jüngeren Kids gehen in eine KiTa.
     
  11. hotdevil

    hotdevil *frisch verheiratet*

    Registriert seit:
    6 Juli 2005
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Bei uns gibt es die Kinderkrippe ab 1 Jahr! Meiner wird mit 2 in die Krippe gehen!
     
  12. Cancro

    Cancro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2007
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Meine Mittlere ist mit zwei gegangen,
    nach den Erfahrungen kommt die Kleine erst mit drei!
     
  13. connylein

    connylein Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    also mit 11 Monaten Krabbelstube in der Uni für 4h/Tag und ab knapp 3 Jahren KIGA
     
  14. Christopher

    Christopher Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Wie sind eure Kleinen mit den anderen Kindern klargekommen oder mit den Erwachsenen, wenn sie mit 2 in eine Kita geschickt wurden?
    Oder wie haben sie selber das plötzliche ohne Mama oder Papa sein in diesem Alter weggesteckt? Gab's da größere Probleme?
     
  15. connylein

    connylein Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2005
    Beiträge:
    3.064
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    bei meiner gabs mit 11 monaten keine probleme... paar eingewöhnungstage und seither gabs nie ein problem. im kiga gabs am anfang das problem, dass sie nicht da bleiben wollte, aber sie hat dann den restlichen vormittag NIE nach irgendwem gefragt, war sie so aus der krabbelstube gewohnt...war halt nur die umstellung auf "ow anders hinmüssen"
     
  16. doria

    doria Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2003
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Mein Großer war 3 - und hatte extrem mit der Trennung zu kämpfen und wollte die ersten Tage wirklcih gar nicht. Mein Kleiner war 2 - und war ab dem ersten Tag total happy, hat sich sehr wohl geüfhlt und auch ganz ganz viel gelernt. Er war in einer altersgemischten Gruppe, war also mit weitem Abstand der Jüngste - und das war auch prima, denn er wurde von den anderen Kindern mitbetüddelt. Und da er der einzige Kleine war, hatte die Erzieherin auch viel zeit für ihn!
     
  17. Lawendel

    Lawendel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2009
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Meine Kinder sind mit 1 und 2 Jahren in den Kindergarten gekommen, da ich eine Lehre begonnen hatte und als ich die leider abbrechen musste durften die Kinder trotzdem weiterhin gehen. Also wer arbeit hat darf die vor ihren 3. Geburtstag in Kiga sonst erst ab 3.
     
  18. Annj

    Annj Sonnenschein

    Registriert seit:
    9 November 2008
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Bei uns auch so um den dritten Geburtstag rum.
    Meine drei Großen sind auch mit drei gegangen. Die Kleine geht jetzt auch seit März regelmäßig, vorher immer nur 1-2mal die Woche.
     
  19. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    In Berlin gibt es Kigas die Kinder ab 8 Wochen nehmen.
    Bei Alex habe ich den fehler gemacht und habe gewartet bis er 2 Jahre alt war. Ihm hat es nicht gut getan so lange nur zu hause zu sein. ihm war regelrecht langweilig.
    Aber das soll nicht heissen, dass jedes kind so ist. Ich habe es halt dann bei Alex so festgestellt.
    Damian ging ab 8 monate in den kiga und es hat ihm enorm gut getan, zumal sein großer Bruder ja schon jeden tag in den kiga gebracht wurde und er sozusagen dadurch dass er Morgens und nachmittags dabei war schon so gut wie eingewöhnt war.
    Damian hat genauso wie Alex nachdem sie im kiga waren enorme Fortschritte in ihrer Entwicklung gemacht.

    Bei Alex hat das Eingewöhnen in seinem ersten kiga nicht mal eine Woche gedauert. Im zweiten kiga wo er nach unserem umzug dann hin kam ging es ganz schnell. 2 tage dann hat er Morgens fröhlich Tschüß Mama gesagt.

    Na ja und der kleine wie gesagt da gab es gar keine probleme, da er die Kinder und die Erzieherinnen ja schon kannte.
     
  20. hai

    hai Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2008
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    also meine ist jetzt fast ein jahr korrigierte 8,5 monate da früchen und geht nun auch in die kita. sie fühlt sich pudel wohl, ist eine der kleinsten und deshalb natürlich neuer liebling der kleinen. wird mit spielzeug überhäuft oder bekommt gesagt, damit spiel ich gerade eins von beidem. aber sie ist jedesmal beim abholen super glücklich. sie die zweit jüngste ist, das andere baby ist richtige 8monate und vermisst seine mutter sehr. allerdings haben die zwei sich jetzt angefreundet, soweit man das nennen kann und spielen zusammen. was ich aber süß fand die größeren so zwei fast drei jahre sagen immer "vorsicht anna-sophie kugelt gleich gegen den schrank" oder "vorsicht sonst ist paulina platt". find ich echt süß die passen immer mit auf und spielen momentan besonders gerne mama, papa und baby. allerdings flüchtet sie immer wieder (echt süß wenn die dann sagen, aber da darfst du doch nicht hin :schuettel), gibt ja soviel zu entdecken und man muss überall hin, auch in den sandkasten. auch wenn man da nur rum liegt.
    lg steffi
     
  21. User4

    User4 Guest

  22. kukulux

    kukulux Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2007
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    erfahrungsgemäß läuft es besser, je jünger die kinder sind :zwinker:
    ich finde alle kinder sollten spätestens ab ein jahr ruhig schon an dem sozialen spielgefüge teilnehmen dürfen. wenn auch nur mal für 3 stunden oder so. hier waren einige skeptisch und die wollen alle jetzt ihre kinder früher bringen ;D

    mein kleiner fing mit 3 monaten an. war aber ca. ein jahr lang mehr mit seinen erkältungen am kämpfen und mehr zu hause als alles andere, aber er profitiert da meiner meinung nach heute noch von.
    die kleine sollte mit 6 monaten, aber war kein platz frei und darum jetzt mit 12 monaten fest. haben aber montags schon schnuppertage die nächsten monat maximiert werden. zum daran gewöhnen!
     
  23. Venka

    Venka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    ich überlege derzeit auch, ihn ab und zu in den Kindergarten zu bringen, damit er Kontakt zu anderen Kindern hat. Wäre das stundenweise alleine, oder bleibt man die ganze Zeit dabei?

    Außerdem bin ich da etwas kritisch. Derzeit ist er sehr lieb und fröhlich, lacht jeden sofort an, der ihn anspricht. Aber die Fremdelphase kommt doch erst noch. Hab ja auch keine Erfahrungswerte, wie schlimm das Fremdeln nun wirklich ist.
     
  24. UserC

    UserC Guest

  25. Venka

    Venka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    hab ich bisher nicht rausgefunden. ich kam auch bisher nicht ein mal dazu, zum frühstückstreff bei meiner ex-hebi zu gehen, das einmal im monat stattfindet. sind bisher echt nur überlegungen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden