Frage - Aufenthalt beim anderen Elternteil

Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jeden Teil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung, die Sie hier im Forum Scheidung und Trennung zur Diskussion stellen können. Bitte beachten Sie auch das Forum Sorgerecht + Unterhalt. Die in diesem Forum veröffentlichten Beiträge stellen keine kostenfreie Rechtsberatung dar, geben lediglich die Meinung der Mitglieder wieder und können eine Beratung bei einem Anwalt oder einem Notar nicht ersetzen. Individuelle, personalisierte und konkrete Rechts- und Steuerberatung, sowie eine Aufforderung dazu sind in diesem Forum verboten. Stichworte: Scheidung Unterhalt, Scheidung Beratung, Familienrecht, Scheidungsrecht, Kosten.

Dieses Thema im Forum "Scheidung - Recht + Kosten" wurde erstellt von Sanni, 14 März 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo ihr lieben...

    immer wenn man denkt alles läuft halbwegs glatt...dann kommts ganz anders...

    ich leb ja seit oktober auch nun räumlich getrennt von meinem mann...mein sohn hat sich sehr schwer getan bei ihm auch übernacht zu bleiben...und sich jetzt endlich aber durchgerungen und will das nun auch öfters...so hab ich mit meinem mann die abmachung getroffen...alle zwei wochen...außer es ist mal was dringendes...so die abmachung...nun war er heute nochmal bei ihm ohne zu übernachten...das nächste richtige wochenende ist am 27.28. was auch ok geht...soweit sogut...aber dann ist ostern und er ab da arbeitslos...und steht heute vor mir und erklärt mir..das das nächste wochenende und das darauf nicht gehen würden...weil er wegfährt...erst musste ich geguckt haben...wie auto...dann ratter ratter...punkt eins...fein..kann ja lukas dann nehmen...dann punkt 2 woher hat er das geld (ist immer chronisch pleite) und punkt 3 kam dann auf nachfrage wohin und warum...geht mich nichts an...weiß noch nicht usw...sehr nebulös...will er seinen sohn überhaupt nicht...das ärgert mich am meisten...ich fragte dann wie er das mit den sommerferien sieht...2 wochen mit lukas...(hab ich ja schließlich auch)....da wurde er wütend und laut und schrie wieder rum...er hätte ja schließlich auch ein anrecht auf urlaub...ohne anhang... :angryfire :angryfire :angryfire...ich gebs zu...ich bin auch sauer...weil er sich feinsäuberlich aus dem ganzen raushält und ich alles aber auch alles allein mache...und dann noch solch eine frechheit...aber viel mehr ärgert es mich für lukas...der das auch noch hören musste...

    ich kann ihn ja kaum dazu zwingen freie zeit mit ihm zu verbringen...muss ja wohl über jedes zweite wochenende dankbar sein...das fass ich einfach nicht...
     


  2. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Hallo Sanni,

    es wäre wichtig, daß ihr euer Kind ganz aus euren Paar-Angelegenheiten heraushalten könnt - und das auch tut.
    In der Regel geht das, wenn man bewusst ein 4-Augengespräch einrichtet.
    Ich würde vorschlagen, du erklärst ihm das. Er soll vorbereitet sein, jederzeit kann eine situationsbedingte Notwendigkeit dazu entstehen.
    "Mama & Papa müssen reden und gehen mal eben in die Küche und Tür zu..."

    Kleinere Kinder klopfen nicht beim Papa an und sprechen sofort: "Hallo Papa, ich bin jetzt da - und ich möchte mit dir über meine Sorgen und Ängste sprechen."
    Kinder brauchen 1-3 Stunden, bis sie auftauen, Vertrauen haben. Väter haben oft die Geduld nicht.

    Ich habe von anderen Leuten gehört, daß diese, alle 14 Tage stattfindenden WE's (per Umgangsregelung; entweder privat oder per Gericht) beim Vater wenigstens etwas Besserung bringen.

    Ist deiner auf erneuter Partnersuche?

    mfg
     


  3. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo die gespräche unter 4 augen hatte ich schon...dazu war lukas (der ist übrigens 10) bei einem freund gewesen...weil ich schon im voraus dachte, es könnte lauter werden...er explodiert immer gleich...

    ...das fazit ist meistens...das ich zu hören bekomme...ich hab mich von ihm getrennt und nun müsse ich damit zurecht kommen...das es aber auch sein sohn ist...und das sein sohn ihn haben will versteht er dabei überhaupt nicht...und das ärgert mich am meisten...ich bin schon immer auf allem sitzten geblieben...haushalt..probleme in der schule...die rennereien wegen förderung usw...das ist also nichts neues...aber dieses desinteresse am kind...wäre es andersrum ich würde ihn sooft haben wollen wie nur geht...

    zu deiner anderen frage...ich denke schon, das er sich was neues sucht...das muss er auch lukas gegenüber erwähn haben...(find ich auch nicht so toll)...wir hatten abmachungen und er hält sich einfach nicht daran...

    es ist alsob ich mit einer wand oder einem bockigem kleinkind rede...alles was ich sage ist mist oder kommt nicht an... :wand
     
  4. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Sanni,

    Euch umgeben also so ein paar unangenehme Dinge wie:
    er explodiert immer gleich...
    DU hast dich von ihm getrennt
    dieses desinteresse am kind...
    er sich was neues sucht... (find ich auch nicht so toll)...
    Abmachungen und er hält sich einfach nicht daran...


    Eine Frage:
    Mal angenommen, man könnte all diese Punkte wegbekommen. Würdest du sagen, daß dein Herz dann wieder zu ihm hinstreben würde; oder ist es ein (erstmal) dauerhafter Zustand, daß du ihn nicht mehr liebst?

    Noch eine Frage:
    Und mal angenommen, du könntest wieder glücklich sein mit ihm (wenn er ein zärtlicher und liebvoller Vater und Ehemann werden würde) - wird er noch mit dir zusammensein wollen?

    Noch eine Frage:
    Wünschst du Beratung, wenn du bei vorheriger Frage JA sagen könntest?

    Sanni ich denke, du wirst ihm fehlen. Und weil das aber momentan ganz bestimmt nicht geht, wird er wohl so "bockig" sein.

    Gerhard
     
  5. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    gerhard ich verstehe deinen Ansatz nicht.
    Sie sind getrennt und was hat das verhalten des Vaters gegenüber seines kindes damit was zu tun ob Sanni sich vorstellen könnte unter bestimmten Bedingungen wieder mit ihm zusammen zu kommen?

    Es geht hier rein um das verhalten ihm dem kind gegenüber und um ncihts anderes.
    Sanni wird ihre gründe zur trennung gehabt haben. Ob andere sie verstehen oder nicht tut hier nichts zur Sache den es ist ihre Entscheidung.

    Akzeptiere, dass es auch einfehemalige beziehung
    ach Situationen gibt in denen es einfach nicht mehr klappt. Liebe lässt sich nicht erzwingen auch nicht wenn der Ex-Partner sich ändern würde.

    Ich weis ja das du dir das selber erhoffst für deine rühere beziehung nur man muss auch lernen los zu lassen wenn es besser ist.
    Hier geht es ausschlisslich um die Beziehung zwichen vater und Sohn und die Schwierigkeiten und nicht um Sannis Trennung vom Vater ihres Sohnes.
    Ich weis dass du das nicht gerne hörst aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende und für Kinder ist ein glatter Schlussstrich immer besser als ein hin und her.
     
  6. usagimoon

    usagimoon sadness

    Registriert seit:
    5 Oktober 2008
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    137445245
    Ich verstehe mal wieder überhaupt nicht, wieso ein Kind nicht sehen soll, wie sich ein Elternteil daneben benimmt. Das Kind ist 10 und es weiß, wie der Vater ist und ich denke ein Kind hat ein Recht darauf zu erfahren, wenn einer seiner Eltern sich falsch verhält. Und zusätzlich geht es auch ums Kind. Es wegzuschicken wäre sich er falsch, nur damit es die Konfrontation nicht mitbekommt.

    Liebe Grüße
     
  7. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Usa weil Eltern sich meistens Kindern gegenüber anders verhalten als den Partner in dem fall Ex-Partner gegenüber.
    Nur weil ich einen menschen nicht mehr liebe oder auch mit ihm streite heist es nicht, dass ich genauso über das Kind denke. Uns als Erwachsenen ist das klar aber Kinder können schwer Auseinanderhalten.
    "Papa schreit mama an und es geht um mich ich bin schuld dass sie sich streiten" könnte da der Gedankengang eines Kindes sein auch wenn es 10 jahre alt ist.
    Das Kind bürgt sich die Schuld für die Trennung auf wobei es doch gar ncihts damit zu tun hat.

    Aus dem Grund ist es besser Kinder aus so etwas raus zu halten.
     
  8. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Auf dem Papier steht:
    "Ihr sollt als Eltern nach der Trennung 2 verschiedene Beziehungen erhalten und pflegen:"
    - Die Eltern-Kind-Beziehung;
    - Die (nicht mehr vorhandene) Paarbeziehung der Eltern;

    Soweit zu dem, was die Fachleute sagen und zu Papier gebracht haben.
    Mal abgesehen davon, daß sogar schon wieder kritische Stimmen laut werden - ob denn diese Beziehungs-Trennungs-Aufteilung wirklich sinnvoll ist,
    muss ich sagen, daß es wirklich nicht leicht ist.
    Wer in Gedanken noch mit dem Ex-Partner hadert - hat Probleme beim Umgang mit dem Kind.

    Trennungs- und Scheidungskinder sind nun mal die Leidtragenden.
    Weil es sich beim Kind nicht sofort bemerkbar macht, wird das gerne verschwiegen oder untern Tepppich gekehrt.
    An allererster Stelle wird immer hinausposaunt: Streitende Eltern sind schädlicher für's Kind - als getrennte Eltern mit Trennungskind.


    "...und was hat das verhalten des Vaters gegenüber seines kindes damit was zu tun ob Sanni sich vorstellen könnte unter bestimmten Bedingungen wieder mit ihm zusammen zu kommen?"

    -> weil Sanni + Ex sich nicht über die Trennung einig sind. Es nichts aufgearbeitet. Ilona, du wirst jetzt sofort sagen wollen, wozu noch was aufarbeiten, wenn die Ehe/Paar-Beziehung sowieso schon zuende ist?
    Ganz einfach deshalb ist eine nachträgliche Aufarbeitung deren Ehe notwendig, damit die beiden wieder miteinader reden können.
    Noch 10-14 Jahre werden Sanni + Ex sich immer wieder in Kindesangelegenheiten austauschen müssen. Wenn das Reden in der Ehe schon nicht funktioniert hat, dann setzen sich diese Probleme bei gemeinsamen Kindesangelegenheiten nach der Trennnung/Scheidung fort.

    Aufarbeitung der Paarprobleme zum dem Zweck, damit konfliktfreie Gespräche/Umgang später noch für's und wegen dem Kind möglich bleibt.

    Wenn er in jedem Wort, daß sie mit ihm wegen dem Kind spricht - eine Hoffung für sich selber sieht... sehr schwierig.

    Ja, Liebe soll man nicht erzwingen. Aber an sowas denke ich nie.

    lg
     
  9. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    In dem Punkt gebe ich dir recht wenn es ums Wohl des kindes geht sollte man vernünftig miteinander reden können. Allerdings habe ich jedenfals aus deinem posting herausgelesen, dass Sanni ihn verstehen soll ihn und seine Probleme und über fehler hinwegsehen soll, das geht allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt, es ist an beide zu versuchen zum Wohle des Kindes eine vernünftige Basis zu finden auf der sie aufbauen können Eltern zu sein, jedoch sollte diese Basis nicht dazu dienen einen der beiden Hoffnungen zu machen dass die Liebesbeziehung wieder funktionieren könnte wenn die Liebe einfach nicht mehr da ist bei einem der beiden.

    Wenn er anfängt zu schreien wenn sie Punkte anspricht die das Kind betreffen sieht es für mich jedenfals so aus, als wenn er da keine Grenze ziehen kann was Eltern- und Paar-beziehung betrifft.

    Kann sein, dass ich da falsch gelegen habe bei der interpretation deiner Worte aber so kam es zumindest bei mir an.
     
  10. Liliki

    Liliki Mensch

    Registriert seit:
    6 Juni 2003
    Beiträge:
    3.702
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Sanni,

    Wenn es für Euch schwierig ist, den Umgang rund ums Kind einigermaßen einvernehmlich zu gestalten, würde ich Euch dringend zu einer Mediation raten!

    Dort wird unparteilich von 1 oder 2 ausgebildeten Personen dahin gehend beraten, wie man für das Kind Lösungen finden kann, die dessen Bedürfnissen entsprechen und damit die Situation entspannen.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ex-Partner nach einer Trennung die Wesensarten und Macken ablegt, die man selbst so unerträglich fand, dass man eine Trennung wollte, ist ja sehr gering!

    Wenn er Dich "vorher" "schon mit allem allein gelassen hat", wird er kaum hinterher für Entlastung und Unterstützung sorgen ... hier wäre der Ansatz eher, zu schauen, welche anderen Menschen Dich entlasten könnten.

    Wenn man die ganze Zeit kritisch auf den oder die Ex guckt und dem "sein eigenes Leben" nicht gönnt bzw davon ausgeht, dass man immer noch mitbestimmen könnte, wie derjenige das organisiert und einteilt, wird das die Athmosphäre immer belasten, daher möglichst einfache klare Absprachen (unter Mediation) treffen und dann sich nicht weiter damit beschäftigen, wie der andere was handhabt.

    Insbesondere nicht die Kinder ausfragen, was genau wann in der Umgangszeit gemacht wurde ... das können Kinder idR ganz gut mit dem anderen Elternteil klären!


    :druecker LIli
     
  11. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    erstmal danke für eure antworten...

    es gab viele gravierende gründe sich von ihm zu trennen...angst...ärger...lieblosigkeit...und nein...den möcht ich nie wieder haben...jedes mal wenn ich ihn sehe, bekomm ich nen kleinen magen...und beklemmungen...

    ich möchte für lukas nur das beste und wenigstens ist er jetzt "gezwungen" einen tag oder auch zwei mit lukas zu verbringen. bis jetzt findet lukas das gut...er spielt viel mit ihm...(ist wohl er wie bei zwei kumpels oder geschwistern, als bei einem vater/sohn)

    aber was mich so ärgert ist dieses ewige egoistische verhalten, das er mir stehts vorgeworfen hatte aber jetzt selber mit allen registern lebt...ja werd wohl auch "neidisch" darauf sein, das er jetzt machen kann was er will, ohne daran denken zu müssen was das kind zuhause macht...spontan sich verabreden oder so...aber ich stell mich hinten an...mir gehts um lukas, der nicht versteht, warum sein papa urlaub macht und nicht mit ihm obwohl ferien sind...so sagte er jedenfalls....ich konnte es ihm nicht erklären und meinte nur, wir fragen papa beim nächsten mal...aber sobald ich den mund aufmachen werde...werd ich wieder aggressionen ernten...das kenn ich leider schon....

    es gibt nicht reinzufällig eine regelung dafür, die ich ihm unter die nase halten kann???...so dass ich mir das nicht nur ausgedacht habe???

    ach kinners mir ist furchtbar zu mute...wenn lukas nicht so gern bei ihm wäre, würd ich ihn da nicht mehr hinschicken wollen...

    es gibt so viele papas...die um das umgangsrecht kämpfen müssen und der interessiert sich null dafür... :shake
     
  12. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Sanni mein rat halte dich aus der fragestellung warum er Lukas nicht mit in den urlaub nimmt raus. Lass den jungen anrufen und selber nachfragen. ihn wird dein Ex ja nicht anschreien und er muss sich ernsthaft mit der Frage seines kindes auseinandersetzen und glaube mir Kinder merken schnell ob ein Erwachsener lügt oder nicht.
     
  13. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    das mit dem anrufen hatte ich lukas auch vorgeschlagen...aber die antwort war, dass er seinem papa nicht zur last fallen will...er hat schon gemerkt, das er nicht sooo die lust auf ihn hat...
     
  14. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Oh also hat er auch schon was mitbekommen. Das ist natürlich doof.
     
  15. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ja...trotzdem übernachtet er dort...hoffendlich wieder...denn wir haben ja auch noch das übernachten problem...und wenn die klassenfahrt ansteht und er nicht mit würde...täte mir das schon leid...

    ich finde es so unfair von ihm...er hat jetzt alle freiheiten der welt und mach solch einen aufstand um lukas...auch wenn ich versuche, wegen anderen dingen zu reden...seine therapie oder probleme in der schule...dann heist es nur...du wolltest das so....sieh zu...

    ja ich wollte das so, weil es vorher auch nicht anders war und ich den zusätzlichen streit und die angst loswerden wollte...aber es ist doch auch sein sohn und es geht ihn doch auch was an, was mit seinem kind los ist...das scheint ihm überhaupt am allerwertesten vorbei zugehen.
     
  16. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Sanni es tut mir von herzen leid, dass es bei euch nicht so läuft wie es laufen sollte.
    nur es gibt menschen die sind sich selbst wichtiger als alles andere.
    Anscheinend ist dein Ex auf den besten Weg zu solch einen menschen zu werden.
    Man kann nur hoffen, dass ihm irgendwann ein licht aufgeht und er merkt dass er da den falschen Weg einschlägt und gerade das eigene Kind einem eigentlich doch das wichtigste sein sollte.
    Ich meine damit nicht die bedingungslose aufgabe des Kindes willen aber man muss sich der Verantwortung bewusst sein wenn man ein kind zeugt.
     
  17. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    @Ilona

    "...allerdings habe ich jedenfals aus deinem posting herausgelesen, dass Sanni ihn verstehen soll ihn und seine Probleme und über fehler hinwegsehen soll..."

    Ähm also ich dachte so gar nicht. Probleme müssen gelöst oder entschärft und Fehler beseitigt werden. Ich schreib das aber dir jetzt hier nicht wegen Sanni.
    Wenn wir beide nochmal heiraten wollen sollten (rate mal, wen :pfeif ) - meine Partnerin ist glücklich aus freien Stücken; und nicht mit Faust in der Hosentasche...

    lg 8)
     
  18. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Hallo Sanni,

    ich wünsche dir, daß seine Lieblosigkeit nicht den Grund hatte, daß er eine Andere am Start hat(te)...
    Wenn doch, tut mir das sehr sehr leid für dich.

    Ich glaube, er würde dich zurückhaben wollen - unter bestimmten Voraussetzungen. Denn seine Aussagen, daß du die Trennnung herbeigeführt hättest und nun selbst für Schwierigkeiten beim Kind verantwortlich seist und selber zusehen sollst, usw. sprechen dafür. Das ist mein männliches Bauchgefühl.

    Ein paar Worte an deinem Ex von mir: Über diese Möglichkeit kann man aber nur nachdenken, wenn Fremdgehen kein Thema war und ist. Und er umgänglicher werden würde.

    Ich möchte es aber verstehen, wenn es für dich kein Zuück mehr geben sollte, selbst wenn er die "Bedingungen" + Liebe erfüllen will.

    Das Problem sehe ich darin, daß die liebe Göttin (der liebe Gott) zwar Frau&Mann erschaffen hat, damit sie Spass miteinander haben und es ihnen nicht so langweilig im Paradies sein möge.
    Jedoch, wir wissen alle: Daß es zum Zeitpunkt der Erschaffung von Frau und Mann nur die Eva mit ihrem Adam auf der Welt gab. Und von daher der Schöpfungsgedanke damals noch Sinn & Zweck gehabt haben mag.
    Die Eva hatte dann etwas mit dem Adam gemacht(in den verbotenen Apfel gebissen) - und das Resultat ist uns allen bestens bekannt: Heute gibt es 4.000.000.000 Eva's und 4.000.000.000 Adam's.

    :sonne viel Glück
     
  19. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hallo gerhard...also erstmal...selbst wenn er mich zurück haben würde wollen...ich niemals wieder....13 jahre war ich verheiratet...davon ungefähr 8 in einer gefühlten hölle...lieblosigkeit...beleidigungen...angst...um mal die überbegriffe zu verwenden...

    vielleicht reicht das ja aus, damit du verstehst, das es da kein zurück gibt...wenn er ne neue hat...bitte...soll sie ihn ertragen...ich nicht mehr...da ist von meiner seite weder eifersucht noch neid im spiel...von mir aus bitte...

    ich finde es trotzdem egoistisch von ihm mit 45 so zu tun, als ob er keinerlei verantwortung zu tragen hätte...weder für sich noch für seinen sohn....da wird nur soweit gedacht wie ein huhn...(ihr wisst schon)

    meine erste wut über ihn ist auch erstmal soweit verraucht, da ich am freitag mit meinem anwalt telfoniert habe und er soviel schulden machen kann, wie er will...an mich kann seit dem das trennungsjahr angefangen hat keiner mehr ansprüche erheben....somit ist von mir schonmal ein stückweit last von den schultern gefallen...also bald (wie lang dauert das eigendlich???) bin ich offiziell wieder singel.... :banane:
     
  20. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Sanni,

    ja nun - also du liebst ihn nicht mehr, bzw. kannst nicht mehr. Nicht-mehr-Lieben ist nichts Verbotenes.

    -> wenn du willst, sofort. Kannst auch gleich zur Sache kommen - Du wirst aber wahrscheinlich feststellen, daß es nicht geht. Es ist so mein Gefühl... Das erzählen jedenfalls so viele... und ich bin auch noch blockiert, obwohl es bei mir "nur" 9 Jahre (einer gefühlten Hölle) waren...
    Weil frau/man verborgene Gefühle/Bindungen hat... ...nach 13 Jahren...

    :geb6 :hae?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden