1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Babyohren ohne Operation korrigieren

Ihr Kind ist geboren und jetzt zeigen sich freudige und anstrengende Erlebnisse mit den Kleinen... Hier im Babyforum, Forum Baby, kann man sich austauschen und Erfahrungen sammeln, Tipps geben und einfach nur von den Kindern erzählen. Stichworte: Babyartikel, Babykleidung, Babyausstattung, Babymode, Babysachen, Babyzimmer, Baby Vornamen.

Dieses Thema im Forum "Mein Baby" wurde erstellt von Blaukissen, 8 April 2016.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Blaukissen

    Blaukissen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo! Meine Schwester hat vor kurzem ein gesundes, wunderbares Töchterchen zur Welt gebracht. Leider hat der kleine Sonnenschein total eingeknautschte Ohren. Sie sind richtig eingebogen und der Arzt meinte auch, dass man sie später operieren müsse. Aber kann man dem Kind eine Operation nicht ersparen? Ich meine, in dem Alter sind die Ohren ja ohnehin noch sehr flexibel... Kann man da nicht etwas anderes machen, das schonender ist?
     


  2. schneckenhaus

    schneckenhaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Also ich würde mir da in jedem Fall eine Zweitmeinung holen! Da gibt es doch seit einiger Zeit zum Beispiel dieses Earwell System mit dem die Ohren von Babys solange sie noch weich sind geformt werden können? Käme das nicht in Frage?
     
    Blaukissen gefällt das.
  3. Blaukissen

    Blaukissen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Danke für die Antwort, auch wenn sie schon etwas zu spät kommt, aber genau das haben sie im Grunde genommen gemacht :) Sie sind zu einem anderen Arzt gegangen und der hat sie dann auf dieses System hingewiesen und sie haben den Vorschlag sehr dankbar angenommen. Besser das Baby trägt ca. zwei Wochen so kleine Earwell-Silikonschälchen auf den Ohren, anstatt später operiert werden zu müssen. Operationen sind ja auch nicht gerade ohne. Naja, danke auf jeden Fall noch einmal für den wohlgemeinten Ratschlag ;)
     
  4. GothicMods

    GothicMods Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Das Babys nach der Geburt etwas zerknautsch aussehen ist doch normal!
    Ich würde mal mit einem anderen Kinderarzt sprechen, es gibt da wahrscheinlich Methoden es mit Klammern und Klebestreifen über einen Zeitraum von einigen wochen oder ein paar Monaten in Form zu bringen.
    Falls aber wirklich der Knorpel deformiert ist wird an einer OP wahrscheinlich kein Weg vorbei führen. In dem Fall würde es sich anbieten es in den ersten zwei bis drei Lebensjahren zu machen, weil sie sich dann später nicht mehr daran erinnern kann.
     

Diese Seite empfehlen