Ein Elternteil zahlt keinen Unterhalt mehr

Nach einer Scheidung steht bei vielen das Thema Sorgerecht an erster Stelle. Die Wege der Justiz sind dabei für viele nicht nachvollziehbar. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, ebenso bei Unterhaltszahlungen oder Umgangsrecht, sollten Sie sie hier im Forum Sorgerecht und Unterhalt stellen. Die in diesem Forum veröffentlichten Beiträge stellen keine kostenfreie Rechtsberatung dar, geben lediglich die Meinung der Mitglieder wieder und können eine Beratung bei einem Anwalt oder einem Notar nicht ersetzen. Individuelle, personalisierte und konkrete Rechts- und Steuerberatung, sowie eine Aufforderung dazu sind in diesem Forum verboten. Stichworte: gemeinsames Sorgerecht, alleiniges Sorgerecht, Sorgerecht Vater Mutter, Unterhalt Kinder, Unterhalt Berechnung, Unterhalt Tabelle.

Dieses Thema im Forum "Sorgerecht + Unterhalt für Kinder bei Scheidung" wurde erstellt von Celabre, 11 Juni 2018.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Celabre

    Celabre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Abend,

    mein Vater hat seit kurzem die Unterhaltszahlungen eingestellt, mit der Begründung: "er könne und müsse nicht mehr dafür aufkommen."
    Mein Vater (55 Jahre, 2 Kinder erste Ehe, 3 Kinder aus zweiter Ehe) hatte eine monatliche Rente von ca. 4000 Euro und befindet sich nun, mit Eintritt in das 55 Lebensjahr, in der Knappschaftsausgleichsleistung (KAL), wodurch er nun ca. 1100 Euro weniger hat monatlich (bis zum 60 Lebensjahr). Vorher wurden seinerseits 160 Euro pro Kind aus erster Ehe gezahlt. Beide Kinder aus erster Ehe studieren, 26 und 24 Jahre alt, wohnen nicht zu Hause. Die Exfrau ist noch berufstätig mit einem Verdienst von ca. 6000 Euro brutto und kommt monatlich mit ca. 750 Euro pro Kind auf.

    Die drei Kinder aus zweiter Ehe sind 11, 8 und 6 Jahre alt. Die neue Frau verdient ca. 2400-2800 Euro brutto (keine genaue Angabe möglich).

    Meine wichtigste Frage vorweg wäre natürlich, ob es wirklich sein kann, dass seitens des Vaters keine Unterhaltszahlungen mehr nötig sind für die beiden Kinder aus erster Ehe (Unterhaltspflicht bis 27???). Zusätzlich wäre noch schön zu wissen, ob die 160 Euro monatlich, welche vorher seitens des Vaters gezahlt wurden zu viel/ zu wenig waren.

    Vielen Dank für jegliche Hilfe, ich hoffe die Situation konnte halbwegs übersichtlich dargestellt werden.
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden