Frage - Finanzielle Unterstützung...

Wenn Kinder ständig zappelig und hyperaktiv sind, haben Eltern meist alle Hände voll zu tun. Viele Kinder (und Eltern) leiden darunter. Andere Situation: Studien zufolge leidet jedes 10. Kind unter ADS / ADHS (ADS-Syndrom) aber man erfährt nur wenig darüber. Tauschen Sie sich mit anderen im ADS-Forum über Ihre Erfahrungen aus und holen Sie sich Hilfe. Stichworte: Hyperaktivität bei Kindern, Therapie, Medikamente, Schule.

Dieses Thema im Forum "Hyperaktivität + ADS - ADHS bei Kindern" wurde erstellt von Simone, 27 April 2005.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Simone

    Simone Kampfhase

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ... für Nachhilfe bei AD(H)S gibt es die? ?(

    Habe schon sämtliche Stellen und Ämter abgeklappert, aber keiner ist zuständig. Von so etwas hat auch noch keiner gehört.

    Mein Budget wird nämlich so langsam überschritten, aber ich kann deutlich sehen, dass meinem Sohn diese Zusatzstunde gut tut und sich das auch positiv für die Schule auswirkt.

    Nur leider fühlt sich das Jugendamt nicht zuständig, da es nur bei Familienproblemen greift und nicht bei schulischen. Sie bieten zwar auch Gruppen an, aber diese beziehen sich nicht auf das Schulische.

    Das Sozialamt wiederrum nicht, weil Pat über 12 ist und AD(H)S in der Form als Behinderung nicht anerkannt ist.
    Bei anderen Behinderungen wird teilweise sogar nicht mal der finanzielle Hintergrund der Eltern geprüft sonder gleich gezahlt und unsere AD(H)S kinder fallen mal wieder durchs Raster!
    Sowas mach mich echt wütend. :angryfire

    Klar könnt ich mir noch nen 3. Job suchen, aber wo bleibt dann die Regelmäßigkeit und das Familienleben, die eine solches Kind ja noch mehr braucht als die nicht AD(H)Sler?!

    Zwar hab ich den Kinderzuschlag beantragt, aber bei meiner Nachfrage vor einer Woche hatten sie grade mal den 3. Jan. in Bearbeitung und ich hab Mitte Feb eingereicht!
    Also kann sich das auch noch hinziehen. :bldgt

    Hat jemand Ahnung was ich noch versuchen könnte, oder hat jemand selbst schon diesen Problem gewälzt?

    Da muss doch irgendwas zu machen sein, ich kann nicht glauben, dass in Deutschland nur den Kindern geholfen werden kann, wo die Eltern über genügend Kleingeld verfügen?!

    Das will ich einfach nicht glauben - da bin ich echt stur wie ein Panzer :-D
     


  2. Habifu

    Habifu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    150837975
    ich habe zwar 2 ADS-ler zu Hause 9 und 10 Jahre) aber da kann ich dir nicht helfen,
    evtl reicht es aus einige Stunden beim Therapeuten zu nehmen, damit dein Sohn den Umgang mit sich selber lernt. Das hat bei unserem Sohn geholfen, seit dem und den Tabletten schreibt er nur noch 1er und 2er.
     


  3. littleangel

    littleangel Guest

    hallo
    leider bekomme ich auch gar keine unterstützung. bin alleine mit eileen(fast 3)und bekomme nur alg2 und sogar hier stellt sich die aok und das sozi quer. denn ich wohne in walsrode habe auch kein auto also muss ich im monat 2 - 3 mal nach hannover ins spz und das kostet mich jedesmal alleine nur das ticket 20 euro...und dann noch essen da es den ganzen vormittag geht so um die 25 -28 euro und das 3 mal ..haut ganz schön rein..kann ich mir eigentlich gar nicht leisten..dann zur ergo nach falling ..ok das sind nur 4 euro pro zugfahrt aber die ist 4 mal im monat...
    ich habe alles versucht..und keiner hilft mir da weiter das sozi sagt die zahlen nur das was die kasse zahlt und die kasse sagt HARTZ4 ..gibt keine reisekosten erstattung mehr...
    es kostet mich jetzt so viel so das ich im monat nur noch 100 - 130 für essen habe..sie ist noch klein was kommt dann auf mich zu wenn sie zur schule kommt...genauso mutter kind kur bekomme ich vielleicht genehmigt muss aber 9 euro pro tag eigenbeteiligung zahlen..und das auf 3 wochen hoch gerechnet 189 euro??woher soll ich das denn nehmen???

    tja vater staat...wird nicht für kinder sondern gegen kinder gearbeitet...

    es ist zum heulen...

    andrea
     
  4. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.762
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Simone,

    so richtig Bescheid weiß ich auch nicht.
    Was ich mal gehört habe, obs stimmt keine Ahnung, wenn dein Kind im Zuge einer ADS-Diagnostik auf Lese-Rechtschreib-Schwach oder Rechenschwach getestet wurde kann man beim Jugendamt für so eine "Nachhilfe" Unterstützung beantragen. Obs dann auch bezahlt wird, das ist dann die nächste Frage.
    Marius gilt als Legastheniker (richtig???) und zu uns hat der Psychologe gesagt das wir beim Jungendamt einen Antrag stellen könnten wenn sich herausstellt das er da Unterstützung braucht. Ein Legasthenietraining selber bezahlen könnten wir uns gar nicht leisten, das kann ganz schön teuer werden.

    Also ich würde mal beim Jungendamt nachfragen.

    LG :bye:Cordu
     
  5. Marion22

    Marion22 Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2005
    Beiträge:
    5.885
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @littleangle: Sei doch froh daß Du zu MukiKur kannst. Du sparst ja auch 3 Wochen essen ! das dürften doch auch um die 200 Euro sein, oder?

    Was dir ansonsten für hilfen zustehen weiß ich auch nicht. Ich hatte mal auf Behörden nachgefragt ob es Zuschüsse gibt. Es würde für Familien, die die Ergo selbst tragen müssen, Zuschüsse geben. Da wir die aber fast bezalt bekommen, hab ich nicht mehr weiter gefragt.
     
  6. Felicitas

    Felicitas ständig auf Achse

    Registriert seit:
    19 April 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Wenn es eine vom Schulpsychologen anerkannte LRS ist,dann gibt es Zuschüsse vom Jugendamt.
    Auch spezielles LRS Training wird vom Jugendamt anerkannt,wenn eine LRS Diagnose vorliegt.

    Aber Nachhilfe bei irgendeiner Privatperson t wird nicht anerkannt ,es müssen schon der Stueienkreis mit LRS Kursen oder das PET sein.


    Grüße
    Feli


    Und was littleangel betrifft,wenn du deinen jährlichen Obulus von 35 € als ALG2 Bezieher bezahlt hast,dann kannst du ohne Selbstbeteiligung zur Kur fahren.
     
  7. silvialille

    silvialille Guest

    also mir fällt da was ein.
    bei uns bei der caritas, da ist eine erziehungsberatung. die machen aber nciht nur das sondern z.b. unterstützden die auch kinder mit lernschwächen. welche auch immer. ich meine ein bekannte hat damals für das ganze jahr eine gebühr von 5 euro bezahlt.
    frag doch da einfach mal nach
     
  8. Simone

    Simone Kampfhase

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    2.427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @ Habifu

    Es genügt leider nicht. Pat ist in einer schlimmen Pubertätsphase und will so gar nicht an sich arbeiten.

    Nachhilfe hat ihm bis jetzt am Besten geholfen.
    Er ist einfach zu faul um diese Dinge anzuwenden, die der Psychotherapeut im anrät. In der Stunde ja und wenn er merkt, dass es mit "Arbeit" zu tun hat und strenger Selbstkontrolle, schmeißt er alles hin.

    Wie beim Morgenprogramm!
     
  9. chrissiebi

    chrissiebi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe gehört, dass ADS/ADHS durch eine Pflegestufe unterstützt wird.
    Bei mir betrifft es wohl beide Kinder. Diagnose steht aber noch aus
     
  10. JpsMama37

    JpsMama37 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Leute. Wenn ihr mal eure SPz Menschen auf eine Pflegestufe ansprecht dann lasst euch beraten wie man die beantragt. Denn für Verhaltensauffällige Kinder kann man durchaus Pflegegeld beantragen. Mein Sohn ( 6 adhs) hat Pflegegrad II. Und bekomme dafür 316,-€ !

    liebe Grüße,JpsMama
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden