Freundeskreis verloren

Hier können sich alle (Muttis, Vatis und jedermann) mal so richtig auslassen, wenn Ihnen etwas widerfährt, was ihnen den letzten Nerv raubt - die Kinder, die Männer, ihr Leben oder einfach was alltägliches...

Dieses Thema im Forum "Alltags-Sorgen-Forum" wurde erstellt von Sir_T0n0rius, 25 Dezember 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Sir_T0n0rius

    Sir_T0n0rius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hi,

    ich hoffe ihr denkt jetzt nicht schlecht von mir :S aber ich hab da leider ein weiteres Problem.

    Also seit Juli arbeitet meine Frau im Hotel, sie findet es toll denn sie ist wenn es in der KiTa mal einen Notfall gibt (Notfälle sind Kind ist verschnupft bzw. Kind will keinen Mittagsschlaf halten) für den kleinen da. Auch der Haushalt wird erledigt.

    Nun bedeutet das für mich, während sie zur Spätschicht in die Küche aufbricht ich nach der Arbeit zu meinen Schwiegereltern muss das Kind holen muss, dass und dann schnell nach hause um schnell etwas zu essen zu zaubern. So dann heißt es schnell Essen reinwürgen, denn das Kind ist schneller satt als ich und es noch beschäftigen (trotz 9 Stunden Arbeit und seit 5:30 auf sein, denn der Hund muss raus und die Tasche vom Kurzen packt sich nicht allein). Dann je nach dem Kind noch in die Wanne, Anziehen, Zähneputzen, Kuscheltierdilemma (Erklärung gibt es in meinem anderen Thema) klären und dann ins Bett mit ihm. Um ärger zu vermeiden mit den letzten Kräften versuchen das Chaos beseitigen und dann hoffen dass ich noch 20 Minuten für mich selbst habe bevor ich einschlafe. Das ist mein Abendlicher Ablauf.

    Ein bis Zwei mal in der Woche habe ich dann Kindfrei weil meine Frau Ausgleichstage für die Wochenenden hat.
    An diesen könnte ich mit meinen Freunden etwas unternehmen, doch leider finden diese nie Zeit für mich an diesen Tagen, weil die Leider sehr kurzfristig zugeteilt werden. Ich sag denen in unserem Whatsapp-Chat bescheid, dass ich da Zeit hätte und wird von denen für ein Treffen ein anderer Tag ausgemacht an dem ich keine Zeit habe, obwohl ich die mehrmals hinweise das ich nicht kann da ich für das Kind da sein muss. Auch das verlegen der Treffen zu mir scheint auch keinen Erfolg zu bringen, so dass ich mich immer weiter von meinen Kumpels entferne und ich zu hause sitze und Lagerkoller bekomme und Frustrationen an Hund, Frau und in letzter Instanz (ich versuche es zu vermeiden ehrlich aber ab und zu bricht es einfach raus) Kind. Natürlich nur verbal, niemals mit Gewalt. Dies führt wie man sich denken kann zu weiteren Problemen in der Familie...

    Back to Topic... Auf jeden Fall sind das auch Freunde der Familie, meiner Schwiegereltern, Schwager etc. so dass wir uns ab und an Geburtstagen und Partys treffen. Nun stichele ich gern, meistens ohne es richtig böse zu meinen. Leider spricht da hin und wieder, das verletzte Tier in mir. So dass ich den einen Kumpel der selbst Vater ist und getrennt von Kind und Mutter lebt, mal klar gemacht habe er soll mir net ans Bein pissen, weil er als Teilzeitpapi keine Ahnung von den tägl. und wichtigen Belangen von Vollzeitpapis hat. Im ersten Moment war es echt als scherzhafte Kontra gemeint, aber im Nachgang fiel mir erst die böse Note auf die das ganze hatte.

    Und so teile ich immer wieder Gemeinheiten aus, da ich immer von meinen drei einzigen Kumpels immer wieder aufs Abstellgleis gestellt werde....

    Erst kürzlich wieder kurz vor hl Abend, wollte ich mich mit denen pers. treffen um Frohe Weihnachten zu wünschen und evtl. ein Glühwein irgendwo zu trinken. Und schon ging es los - "treffen wir uns am 26." und ich darauf "Das ist mein letzter kindfreier Abend in diesem Jahr!"

    Aber da kam keine wirkliche Reaktion drauf...

    Was soll ich mit meinen den Leuten machen? Neue Leute ist für mich im Moment schwer kennen zu lernen, da mir zum Ausgehen einfach das Geld fehlt bzw. ich setz mich nicht allein in einer Kneipe an den Tresen und schütt mich zu. Durch meine Hobbies ist es schwer jemand neues kennen zu lernen, entweder weil keiner sich für mein Hobby interessiert oder aber auch weil ich ein Neuling bin...

    Die Sache mit abschieben bei der Schwiegermutter kann ich voll vergessen, denn die ist immer erleichtert wenn ich meinen Kleinen hole bzw. sie käst meine Frau zu was für ein schlechter Vater ich was weiß ich nicht alles deshalb geb ich nach - frei nach dem Motto der Klügere gibt nach.

    Danke und Gruß
     


  2. diekathy

    diekathy Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thela
    Sei nicht böse, aber das waren früher sicher alles Sachen, die allein an deiner Frau hängen blieben, oder? Mmh, auch Väter sind für ihre Kinder verantwortlich und wenn deine Kumpels dafür kein Verständnis und für Dich keine Zeit haben, sind das wohl auch keine richtigen Freunde. Andersrum könntest du doch auch mal einen (Freundes)Abend bei Dir veranstalten, so Poker, Fussball, was weiss ich?!
     


  3. Sir_T0n0rius

    Sir_T0n0rius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Dezember 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Im Prinzip stören mich ja nicht die Aufgaben oder das ich mich um meinen Sohn kümmern darf, sodern eher das ich auf der Strecke bleibe.
    Ich habe des öfteren Versucht meine Kumpels zu mir einzuladen aber, es ist immer irgendwas, weswegen die nicht können. Ich weiss nicht was ich machen soll...

    Ich dachte schon an einen Aufruf in FB: einsamer Vater sucht andere Väter für neue Freundschaft. Aber mal ehrlich das klingt echt verzweifelt.

    Gruß
     
  4. diekathy

    diekathy Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thela
    Was klingt daran verzweifelt, ich finde das eher ehrlich und schlicht ansprechend?! Im Ernst: Warum startest du nicht einen solchen Aufruf? Triff dich mit anderen einsamen Vätern, macht abends eine Pokerrunde oder kocht (grillt) zusammen. Die „Kinderarbeit“ kann man(n) sich dabei doch glatt teilen?! Und du fühlst dich prompt besser, bist unter Gleichgesinnten und vor allem wieder unter Leuten? Und wie sagt man so schön: Geteiltes „Leid“ ist halbes Leid :)
     
  5. MichaLi

    MichaLi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 Februar 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich denke auch, dass deine Freunde das respektieren sollten, da sie dann irgendwann ja auch so darstehen und du wirst ja auch für sie da sein. Wenn sich mal eine Gelegenheit ergibt, was mit deinen Freunden zu unternehmen, dann würde ich mir zweimal überlegen, ob ich mich jetzt aufs Ohr haue oder einen mit meinen Freunden drauf mache!
     
  6. diekathy

    diekathy Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Thela
    Also ich muss sogar sagen, dass ich solche „Freunde“ nicht als Freunde bezeichnen würde. Wie Micha schon sagt, irgendwann sind sie mal selbst in der Situation und schauen blöd aus der Wäsche. Zumal Freunde füreinander da sein sollten und zwar in - hört sich vielleicht kitischig an - in guten wie in schlechten Zeiten. Auf Gut-Wetter-Freunde kann man hingegen gern verzichten.
     
  7. Mummyzoey2011

    Mummyzoey2011 Mitglied

    Registriert seit:
    27 September 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Also so lief das bei uns jahrelang - ist (leider) so, wenn man Kinder hat. Eines der wenigen Minuspunkte am Elternsein. Man ist nicht mehr so flexibel.
    Wenn deine Frau daheim ist, würde ich mir - an deiner Stelle - mal lieber einen schönen Abend mit deiner Holden machen, statt den Kumpels hinterher zurennen.

    Irgendwie hört es sich für mich so an, als wärst du noch nicht reif genug für ein Kind. Kann das sein?
     
  8. Schwarzes_Kleeblatt

    Schwarzes_Kleeblatt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kann deine Frustration nachvollziehen, weil du bemühst dich deinen Freunden entgegen zu kommen, damit die Freundschaft nicht einschläft und es kommt einfach keine Reaktion. Das kennen mein Mann und ich nur zu gut und deswegen ziehen wir auch die Konsequenz daraus, dass wir entweder etwas mit Leuten unternehmen, die gerade Zeit haben oder wir machen etwas ohne Freunde und schauen, ob man die Kinder auch mitnehmen kann.

    Ansonsten wechseln mein Mann und ich uns ab wenn jeder etwas für sich machen möchte. Wenn ich Lust habe in die Sauna zu gehen, dann Frage ich meinen Mann, ob es gerade passt. Ansonsten Frage ich niemanden, ob derjenige Lust hat mitzukommen, weil es Dinge gibt die ich gerne für mich allein machen möchte und ehrlich gesagt habe ich auch nicht immer die Nerven dafür nach einem anstrengenden Familientag auch noch die Freunde bespaßen zu müssen.
     
  9. rosarote00

    rosarote00 Mitglied

    Registriert seit:
    2 September 2015
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ellenz

    Hallo

    Also ich versuche deine Sorgen ernst zu nehmen. Nur mal ehrlich geht deine Frau aus Lust und Tollerei arbeiten oder kommt das verdiente Geld dann der Familie zugute?? Ich denke maL ja. Also ! Mit deinen Freunden na da sollteste halt mal reden. lade sie auf ein Bierchen zu dir nach hause ein und rede mit ihnen ehrlich ohne doofe Stichelein. Es wäre doch gelacht, wenn sich da keine Lösun gen finden lassen.

    LG
     
  10. kawe67

    kawe67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hmmm... Vor drei Jahren rief ein wirklich guter Freund an und sagte, er habe Lungenkrebs, nicht heilbar... Maximal noch ein Jahr.....sein Sohn war damals 11.... Sein einziger Wunsch war, noch mit zu erleben, dass der eigene Sohn Haare am Sack hat....jaaaa, ihr könnt jetzt schreien und schimpfen.... Aber, es war sein Wunsch.... Vielleicht hat er es geschafft... Er konnte schlecht im Krankenhaus auf dem Totenbett nachschauen.... Aber er war noch ein ganzes Jahr da... Und starb ohne Gewissheit.....
    Ihr teilt euch halbherzig ein Kind, welches die Karriere des einen und die Unsicherheit des anderen aushalten soll. Du jammerst echt auf hohem Niveau ........ Ein Menschenkind will doch immer nur geliebt sein.........
    Nicht mehr und nicht weniger.....manchmal hilft schon in den Arm nehmen......
     
  11. happymamiberlino

    happymamiberlino Mitglied

    Registriert seit:
    3 Februar 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Freunde kommen und gehen nur die Familie bleibt! ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden