Gründung einer Firma

Suchen Sie einen schnellen, persönlichen Rat? Dann sind Sie in diesem Forum richtig! Hier suchen Menschen hilfreichen Rat, finden ihn und geben anderen ebenfalls Ratschläge. Helfen Sie anderen mit Ihrer Erfahrung oder Ihrem Wissen, z.B. in den Bereichen Computer, Technik, Finanzen, Recht, Familie, Politik....

Dieses Thema im Forum "Gute Fragen - gute Antworten" wurde erstellt von Juergen99, 8 Juli 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Juergen99

    Juergen99 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo zusammen :druecker,

    ich überlege eine Firma aufzumachen und bräuchte deshalb ein paar Antworten zu meinen offenen Fragen. Und zwar geht es um das Eröffnen eines neuen Kontos. Wo kann ich am besten ein neues Konto eröffnen ? Reicht es wenn ich ein privates Kundenkonto eröffne oder muss ich ein Geschäftskonto eröffnen ? Liegen da Unterschiede zwischen?

    Würde mich sehr über antworten freuen,


    Grüße,
    Juergen
     


  2. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Frag doch mal bei Deiner Bank nach. Ein extra Geschäftskonto kann nie schaden, schon wegen dem Finanzamt, denke ich. Mit einem zweiten Konto kann man alles fein säuberlich getrennt verbuchen.
     


  3. steffi80

    steffi80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Was möchtest du denn überhaupt machen?

    Wenn du uns etwas mehr erzählst, dann können wir dir auch sicherlich mehr helfen :).

    Prinzipiell benötigt man, wenn man ein Gewerbe betreibt ein Geschäftskonto. Unterschied zum herkömmlichen Privatkonto sind z.B. dass du per Lastschrift Geld erhalten kannst.

    Je nachdem was du für eine Firma du eröffnen möchtest, kann für den Anfang aber auch ein normales Privatkonto ausreichen.
     
  4. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ganz viel früher mal hatte ich (19 J.) ein Gewerbe als selbstständiger Technischer Zeichner beim Finanzamt angemeldet. Die Steuernummer kam alsbald per Post; und dazu ein auszufüllendes Auskunftsblatt wegen der zu erwarteten Einkünfte. Damit die Voraussteuer ermittelt werden kann. ;-)
    Ein paar Tage später sprang mein "Geschäftspartner" unter fadenscheinigen Ausreden ab, bevor ich irgendeinen Strich auf Papier zu Geld machen konnte.
    Instinktiv spürte ich aber trotz Unerfahrenheit in Gründerdingen, dass eine solide Basis wohl nur zu erreichen ist, wenn ich unabhängig von anderen Leuten bin.
    Deshalb hatte ich noch garnicht an ein Geschäftskonto gedacht.
    1 oder 2 Monate später schickte mir das Finanzamt einen Zahlungsbescheid - obwohl ich noch gar keine tatsächlichen Einkünfte angemeldet hatte.
    Selbstverständlich meldete ich meine Gewerbetätigkeit daraufhin sofort ab.
    Das Finanzamt meldete sich hinterher nochmal und verlangte eine Begründung. Andernfalls halte es sonst an der Zahlung der ersten Voraussteuer fest - was aus dem vorsorglich beigefügten Mahnbescheid ersichtlich war.

    Die Begründung lieferte ich zwar nach, und war damit beim Finanzamt wieder entlassen. Ich brauchte jedoch Beratung bei einem Experten, was mich 75 DM kostete. "Ausser Spesen nichts gewesen..." (die ich dann natürlich nicht als Verlust steuerlich verbuchen konnte)

    mfg :bye:
     
  5. Costus6

    Costus6 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 August 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Mittlerweile hat sich das aber wieder beruhigt so weit ich weiß und die Bürokratie ist ein wenig zurückgegangen. Würde mich trotzdem erst nach einem Anruf dort sicher fühlen.
     
  6. TonyClippozz

    TonyClippozz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 November 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Das Geschäftskonto von dem privaten Konto zu trennen macht immer Sinn.

    Wenn Du ein Kapitalgesellschaft wie z.B. eine UG oder GmbH gründen willst, dann brauchst Du unbedingt ein "richtiges Geschäftskonto", das auf die Firma läuft. Empfehlen kann ich die Postbank (1 Jahr kostenlos und vernünftige Gebühren).

    Wenn Du ein Einzelunternehmen gründen willst, dann brauchst Du nur ein Konto, welches auf deinen Namen läuft. Es gibt viele gute Konten, die völlig kostenlos sind. Uneingeschränkt empfehlen kann ich hier die DKB!

    Viele Grüße
    Tony
     
  7. elias2013

    elias2013 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 November 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Homepage:
    Bin seit 5 Jahren selbstständig mit einem Einzelunternehmen, keine GmbH. Ein eigenes Geschäftskonto habe ich nie gehabt - geht auch ohne. Die meisten Geschäftskonten z.B. bei der Commerzbank sind nicht gebührenfrei.

    Ratsam ist es jedoch, ein separates Kontos für das Geschäft zu führen. Du erleichterst dir und deiner Buchhaltung die Arbeit erheblich. Sonst musst du ständig privat und Firma trennen.
     
  8. Beli

    Beli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe damals für meine Firma mehrere Versicherungen abgeschlossen, und über diese Versicherungsvergleichsseite habe ich emailkontakt mit einem Berater gehabt, der meinte auch, dass ich mir zumindest ein 2. Konto zulegen sollte, damit da nichts durcheinander kommt, und im Schadensfall ich nicht gleich mein Privatkonto offen legen muss.
     
  9. UsseligeTrine

    UsseligeTrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Jürgen, wenn du einen so großen Schritt, wie die Selbständigkeit planst, dann würde ich mich vorab wirklich gut informieren. Ich würde mich als erstes an deine Bank/Sparkasse wenden, die können dir genau sagen, ob es wichtig ist ein richtiges Geschäftskonto im Hinblick auf das Finanzamt zu führen. Bei Kleinunternehmen ist die z. B. nicht erforderlich. Alle anderen Wichtigen Infos zur Firmengründung bekommst du bei deiner Handelskammer vor Ort.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden