1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage - Ist es das Richtige was ich tu?

Nahezu jede werdende Mutter hat Ängste während der Schwangerschaft und vor der Geburt? Geht alles gut, stehe ich das durch? Haben Sie Schwindel oder Übelkeit? Diskutieren Sie hier im Forum Schwangerschaft mit anderen werdenden Müttern über die Entwicklung Ihrer Schwangerschaft. Stichworte: Schmerzen, Ausfluss, Blutungen, Übelkeit, Frühgeburt, Fehlgeburt.

Dieses Thema im Forum "Komplikationen, Frühgeburt und Fehlgeburt" wurde erstellt von Racheengel88, 1 Juni 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Racheengel88

    Racheengel88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    bin neu hier und trette gleich mit einem problem an euch heran.
    Ich habe vor 3 tagen einen ss test gemacht... positiv....es ist ja nicht so als würden wir uns nicht freuen(wir haben schon 3 kinder).. doch in letzter zeit ist mit mir verdammt viel passiert.
    Im april wurde ich am knie geröngt (ohne schürze) und bekamm medis die man nicht nehmen sollte wenn man schwanger ist.
    Dann kam unheimliche rückenschmerzen dazu ich wurde dewegen zwei mal geröngt (auch ohne schürze) und wiederrum bekamm ich medis die man in der schwangerschaft nicht nehmen sollte.
    Dazu kommt noch das ich mit dem rauchen angefangen habe und (da die geburt meines juniors noch nicht lang her ist) hab ich mir auch öfters mal ein glaß wein oder ein misch bier gegönnt.
    Ich habe einen termin zu einem Abbruch gemacht.
    Ich denke bei all dem kann das kind nicht gesund zur welt kommen.... vorallem steckt da angst in uns allen ..... ist diese angst berechtigt? ist es wirklich richtig was ich mache? ich bin so hin und her gerissen.... evt finde ich hier ein paar ohren die mir zuhören den freunde hab ich nicht wirklich viele
    LG racheengel
     


  2. Lesemami

    Lesemami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Mai 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Lieber Racheengel :),

    deine Bedenken kann ich gut verstehen. Das Nikotin und Alkohol nicht gut in einer Schwangerschaft sind und dem Baby schaden können, ist hinlänglich bekannt.

    Wenn du jetzt einen Test gemacht hast, dann bist du doch sicher noch nicht so weit, oder? 2. oder 3. Monat, so was in der Richtung muss es dann ja sein.

    Ich glaube, ich an deiner Stelle würde mich erstmal mit meinem mann auseinandersetzen - Möchtet ihr beide denn noch ein Kind? Ein Abbruch ist immerhin auch ein großer Schritt, und nur du kannst wissen, ob das für dich okay ist, wenn du es tust. Du musstest ja sicher auch vorher zu einem Beratungsgespräch, oder? Was hat man dir dort gesagt?

    Sicher kann das, was bisher passiert ist, Schaden verursacht haben, muss es aber nicht. Vielleicht kann dir da jemand anders Genaueres dazu sagen, Statistiken oder Wahrscheinlichkeiten nennen, aber es ist auf keinen Fall so, dass zwingend schon was schief gelaufen sein muss.

    Das Kleine ist in dir drin und wenn du weißt, dass du es behalten möchtest und es austragen willst, könntest du ja mit dem Rauchen auch wieder aufhören. Wenn du sagst, eure drei kleinen Mäuschen sind genug und ihr beide möchtet erst einmal oder generell keine weiteren Kinder mehr, dann ist auch ein Abbruch für euch in Ordnung. Kannst du dich aber innerlich mit dem Gedanken, dieses Baby zu verlieren, gar nicht anfreunden oder tust es nur aus Angst vor evtl. Schäden durch die erwähnten Sachen, würde ich Ärzte fragen oder einfach nochmals Gespräche mit meinem Mann suchen, das Für und Wider abwägen und versuchen, mit einem ruhigen Kopf zu entscheiden, was für alle die Lösung ist, mit der alle letztendlich am glücklichsten sind.

    Ich glaube, pauschal gibt's da kein Richtig oder Falsch, daher nur einfach meine Gedanken dazu.

    Alles Liebe,
    Lesemami
     


Diese Seite empfehlen