Traurig - Kann denn das wahr sein??

Plaudern ohne festes Thema? Sich nett unterhalten über dieses und jenes? Dann ist dies das passende Forum für Ihre Beiträge.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Myri, 8 August 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Myri

    Myri Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2003
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ich frage mich mittlerweile, ob ich eine Angstneurose habe oder es tatsächlich Mütter/Grossmütter gibt, die völlig verantwortungslos sind.

    Das Problem:
    Wir haben im Garten ein Planschbecken stehen. 3m Durchmesser, 50 cm tief.
    Der Boden unter dem Becken ist knochenhart.
    Gestern waren gerade mal 20 cm Wasser drin. Ich komme raus und sehe, wie meine Tochter (4), und meine beiden Nichten (3 und 8 Jahre alt) auf einer Gartenbank stehen und aus ca. 50 cm Entfernung von der Bank aus ins Planschbecken springen. Meine Schwester steht am Balkon uns schaut zu.
    Ich hab die Bank weggetan und versucht den Kids zu erklären, warum sie nicht von der Bank ins Becken springen sollen. Meine Schwester dachte wohl, ich hätte sie nicht gesehen. Sie jedenfalls hat keinen Ton von sich gegeben.
    Ich muss dazu sagen, dass das Verhältnis zu meiner Schwester und zu meiner Mutter momentan etwas gestört ist.

    Nachdem ich wieder drinnen war ist sie meine Schwester in den Garten, hat die Bank wieder vor das Becken gestellt und IHREN Kindern erlaubt, weiter von der Bank zu springen.
    Ich hatte es meiner Tochter untersagt. Das Geschrei was losbrach könnt ihr euch sicher vorstellen. Die beiden Cousinen haben immer wieder drauf rumgeritten, dass SIE ja springen dürften, sie aber nicht und meine Schwester hat noch ins gleiche Rohr geblasen und mehrmals zu meiner Tochter gesagt, dass ich ihr das springen verboten hätte, ihre beiden Cousinen aber springen dürften.
    Man war ich sauer! Ich bin raus, und hab die Bank wieder weggestellt und meine Schwester gefragt, ob sie denn kein Verantwortungsbewusstsein hat.
    Statt Einsehen zu zeigen musste ich mich noch beleidigen lassen :wow :wow :wow

    Ich hab die Bank wieder weggestellt und den Kids die Rutsche ins Becken gestellt.
    Daraufhin ist meine Mutter ausgeflippt.
    Erzählt sie mir doch, dass sie es besser finden würde, wenn die Kids von der Bank springen, als dass sie rutschen. Beim Rutschen könnte das Becken ja in Mitleidenschaft gezogen werden. :angryfire :angryfire :angryfire

    Da frag ich mich, was mehr wert ist. Ein Planschbecken für 30 Euro oder die Gesundheit der Kinder :wand :wand :wand :wand :wand

    Wenn ich mir vorstelle, dass sie abrutschen und mit Kopf, Rücken oder Knien zuerst aufkommen und was die Folge sein könnte, wird mir schlecht. :traene

    Man, ich hab mich heute noch nicht beruhigt..... Bin ich wirklich so übervorsichtig??

    Myri
     


  2. Myri

    Myri Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2003
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Es geht nicht um blaue Flecken, das bin ich bei meiner Tochter gewohnt. Ihre Beine sind ein einziger blauer Fleck.

    Aber man muss sein Schicksal nicht rausfordern. Es kann nicht angehen, dass man als Mutter dabei steht und zuschaut, wie das eigene Kind mit den Knien voran aus ca. 1m Höhe in ein Becken mit gerade mal 20 cm Wasser springt.
    DAs ist einfach nur fahrlässig.
    Ich habe einfach keine Lust, mein Kind vielleicht ins Krankenhaus einliefern zu müssen, weil sie sich bei so einem Schwachsinn schwere Verletzungen zuzieht.

    Myri
     


  3. Worf

    Worf Guest

    warum füllt ihr dann nicht einfach mehr wasser in das becken ? wäre dann nicht alles ok ?
    im übrigen kann ich mich hanzz nur anschliessen. man kann und soll kinder nicht in watte packen. aber eine klare linie wäre nicht schlecht. deswegen kann ich deinen ärger über deine schwester schon sehr gut verstehen.
     
  4. Elchen

    Elchen Guest

    Ich packe meine kinder auch nicht in Watte,nichts desto trotz hätte ich wie myri gehandelt,eben weil mein Sohn schonmal getsürzt ist und sich dabei einen Schädelbruch zugezogen hat.(beim Spielen auf dem etagenbett hat er das Gleichgewicht verloren).Und so ein Planschbecken ist sehr,sehr rutschig..Also ich hätte es auch nicht erlaubt,
     
  5. meusi

    meusi Guest

    also das man kinder nciht in watte packen sollte stimmt shcon
    aber in dem fall mit dem plansch becken seh ich das anders als die männer hier

    so ein planschbecken hat ja nun mal keine weiche unterlage so könnten die sich bei den sturz so verletzen das sie sogar bewustlos werden könnten und das man nicht viel wasser braucht um zu ertrinken wissen wir ja..und rutschig sind die dinger auch

    und mehr wasser könnte ja acuh wieder das selbe bewirken,es reicht schon mal ein kurzer mom von unachtsamkeit und es kann passieren

    das wäre jetzt zwar der extreme fall aber man weiss ja nie
     
  6. meusi

    meusi Guest

    :rofl ja ich war grad entrüstet über die kakteen
     
  7. Katrin

    Katrin Guest

    Das kann ich so nicht bestätigen, denn ich bin eindeutig weiblich :-D und dann doch eher Deiner und silents Meinung.
    Mein Sohn springt mit Vorliebe von der Leiter seiner Schaukel ins Planschbecken und ich lass ihm sein vergnügen.
    Natürlich könnte er sich dabei ein Bein brechen, aber das hat er auch schon geschafft, als er ganz normal gerannt und dabei hingefallen ist. Will sagen, man kann nicht alles verhindern, oft passieren die schlimmsten dinge in Situationen, wo man am wenigsten damit rechnet.
     
  8. meusi

    meusi Guest

    jetzt ist da aber auch die frage von welchen planschbecken sprechen wir

    wenn da ein meter tief wasser ist ist es ja ok aber wenn da grad das wasser zu dne knöcheln reicht..da bin ich wohl zu :angst
     
  9. Myri

    Myri Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juni 2003
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    @HanZZ

    Also ich glaube, ich hätte dich gesteinigt. Hast du eigentlich eine Ahnung, wo sowas hinführen kann?
    Meine Nichte hat vor kurzem Versehendlich mit dem Handgelenk in einen Kaktus gehauen.
    Das Ende vom Lied waren 3 Stunden Krankenhaus um sämtliche Stachel zu ziehen und danach eine feine Entzündung, weil sie auf die Stacheln reagiert hat.

    Über sowas kann ich nur den Kopf schütteln. :shake :shake :shake


    Ich weiss genau, was ich meiner Tochter zutrauen kann und das mit dem Planschbecken eben nicht, weil sie in Gegenwart ihrer Cousine total austillt und kaum zu bändigen ist. Und da ich eben keine Glucke bin, sitze ich auch nicht den ganzen Nachmittag neben dem Becken.

    Wenn zwei Kinder in dem Alter alleine im Becken sind, dann versteht sich für mich von selbst, dass Gefahrenquellen so weit wie möglich aus dem Weg zu räumen sind.

    Myri

    P.S.
    Falls noch nicht bemerkt, ich bin ebenfalls entrüstet.....
     
  10. Worf

    Worf Guest

    hanzz, ich muss grinsen :-D
     
  11. Tamara

    Tamara enjoying love and life

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Myri, wie Du schon schreibst, weisst Du am Besten, was Du Deiner Tochter zutrauen kannst und was nicht, aber schlimm finde ich, wenn andere Mütter, besonders wenn sie einem so nahe stehen (sollten) darauf so keine Rücksicht nehmen, wenn sie Dein Handeln übertrieben findet, kann sie ja mit Dir reden, aber Dich so zu hintergehen, dass finde ich auch voll nicht ok :wand .
     
  12. Elchen

    Elchen Guest

    Mein Sohn hat sich nach dem Sturz vom Etagenbett über ein Jahr lang nicht mehr hochgewagt,und ich hätte ihn auch nicht gelassen....

    Aber soll ich sowas riskieren,wenn ich´die Möglichkeit habe,es zu verhindern?????
     
  13. Elchen

    Elchen Guest

    Achja,myri,die dee mit der Rutsche finde ich aber gut,das habe ich auch schon gemacht :-D
     
  14. Kuschki

    Kuschki Guest

    @HanZZ ich mußte auch grinsen und ich bin eindeutig NICHT männlich :rofl
     
  15. papalagi

    papalagi Guest

    Ich sag immer zu Till, wenn er wieder mal akrobatische Künststückchen vollführt: Kannst du das nicht machen wenn ich es nicht sehe? 8)

    Ich habe mir diese Coolness auch erst aneignen müssen, früher war ich auch immer eher so eingestellt, jede Gefahrenquelle aus dem Weg zu räumen. Heute beobachte ich nur, unterdrücke meine Ängste um mein Kind, denn wie sagt man so schön. Lerning by doing.
     
  16. Kasmira

    Kasmira Guest

    ja, so ist es hier auch... die ersten herzinfarktbringenden sachen haben wir hinter uns - heute reichen die meisten eskapaden gerad mal für nen kleinen adrenalinschub. und ich rechne fest damit, daß es noch viel viel heftiger wird :whatever

    nun ist es eher so, daß mir die liebe verwandtschaft mit ihrer absoluten überängstlichkeit auf die nerven fällt... wenn es nach ihnen ginge,müsste ich die kleine in watte packen :rolleyes:
     
  17. meusi

    meusi Guest

    oja die verwandtschaft :shake die können da oft übertreiben

    ich hasse es immer wenn meine kinder am rennen sind oder am toben und es fliegt eine das die immer mit nen irre lauten...

    aaaahhhh reagieren müssen und hysterisch aufspringen...ich warte in solchen mom erst ab ob das kind überhaupt weint

    wie schon gesagt so coolness muss man sich erst beibringen
    bei lisa war ich auch immer eher heikler....sie ist jetzt eher die wehleidige die wegen kleinen sachen weint

    leonie hingegen haut sich schon mal ein blutiges auge an omas tisch und weint nur kurz...

    aber als eltern weiss man was man seinem kind zumuten kann
     
  18. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Auch wenn ich kein Mann bin ... ich hätte meine beiden auch springen lassen.Wenn ich so daran denke, was die beiden sonst noch so anstellen, wenn ich z.B. sehe, wie hoch die beiden ein Klettergerüst hochklettern, da wird mir ganz anders, was da wohl alles passieren könnte, wenn sie mal runterfallen würden. Aber ihnen deswegen das Klettern verbieten, niemals, denn auch das gehört dazu! Und verletzen kann man sich immer und überall, und häufig passiert das gerade in Situationen, in denen man nicht daran denkt, schließlich kann man sich auch beim Rennen den Arm brechen (und deswegen verbiete ich meinen Kindern das Rennen nicht). Ich find schon, dass man nicht übervorsichtig mit Kindern umgehen muss, das schadet eher als das es nutzt. Wenn ich auch daran denke, was ich früher so alles angestellt habe ... wir haben auch immer viel getobt, geklettert und ähnliches - und es hat sich nie jemand ernsthaft verletzt.

    @ Hanzz
    Ich musste auch grinsen bei den Kakteen

    LG
    Tina
     
  19. sischwa

    sischwa Guest

    meine beiden lassen sich kaum bremsen und sie machen das was sie sich selber zutrauen.Passiert ist bis auf ein paar kleinigkeiten noch nichts.Wenn ich aber jetzt anfange ihnen Angst zu machen was alles passieren könnte werden sie unsicher und es passiert wirklich was.
     
  20. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    So sehe ich das auch ... je mehr ich eingreife und ihnen solche Sachen verbiete, desto eher passiert auch was. Irgendwann trauen sich die Kinder dann selbst nichts mehr zu, und dann ist die Verletzungsgefahr noch viel größer.
     
  21. Kasmira

    Kasmira Guest

    den will ich auch!!!

    wo gibt's den?
     
  22. ruschdie

    ruschdie Guest

    Die armen Kakteen guter Tip.

    wenn ich bedenke wie oft ich mit André als er vier war in einem Jahr beim Arzt oder im Krankenhaus zum nähen war Drei mal KH zum Stirn nähen, zweimaltreppe, einmal Golfschläger, viermal Unfallarzt mußte bei nem Nachbarsmädel auf dem Gepäckträger mitfahren und bekam den Fuß zwischen Rahmen und Reifen, dann schmiss er sich ne Tischplatte auf die Finger usw usw. also er begrüßte sie Ärzte schon mit Vornamen.
    Sven brach sich beim skaten mal den Arm. Da meinte ich dann Sven , Du machst das Falsch 1. man bricht sich nie Anfang der Sommerferien den Arm und dann bitte auch nicht den Linken. Ja sagte er ich merke es mir. Die letzte Sonntag n den darauffolgenden Osterferien waren zu Ende und es kam ein Sven nach Hause mit schmerzverzerrtem Gesicht. Ich ihn erstmal bedauert und eine Fahrgelegenheit ins näöchste KH aufgetan da meinte er nur Mama war das jetzt richtig, Ferien sind zuende und es ist der rechte Arm
     
  23. Elchen

    Elchen Guest

    :angst :angst :angst :angst ruschdie,schön,wenn man das schon mit Humor nehmen kann :-D
    Mein Sohn Nils musste ja auch schon zweimal an der Strin genäht werden..Dadurch,daß wenn er stürzte er meist auf den Kopf fiel,bin ich selber aber halt doch ängstlicher geworden..das gebe ich hier auch offen zu..Ih habe aber auch schon genug Ängste mit ihm ausgestanden.....und er ist erst 5
     
  24. meusi

    meusi Guest

    leonie nimmt auch immer alles zuerst mit dem kopf :shake
    aber der ist wohl hart wie stein wenn ich denk wie oft die schon geflogen ist oder wo dagegen gelaufen

    mich wundert es ja nur das sie bis jetzt nur am auge ne narbe hat...gsd auch
    wir wollen sie ja nicht sammeln
     
  25. bobbele

    bobbele *Muttertier*

    Registriert seit:
    8 Mai 2003
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0

    lööööööööööööööööl

    weia ob ich auch mal so gute nerven haben werde ,marlo ist mit zwei mit dem kopf gegen den türrahmen geknallt das blutüberströmte gesicht werd ich wohl nie vergessen, er wurde auch genäht . nach dem wurde ich ca nen jahr lang immer hysterisch wenn er nur mal stolperte, aber mittlerweile hab ich eingesehen dass man beim rollerfahren auch mal den boden küsst. trotzdem bin ich immer am pass auf , vorsicht, halt und so, schreien löl
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden