1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurklinik für Kinder mit AD(H)S und ihre Eltern

Wenn Kinder ständig zappelig und hyperaktiv sind, haben Eltern meist alle Hände voll zu tun. Viele Kinder (und Eltern) leiden darunter. Andere Situation: Studien zufolge leidet jedes 10. Kind unter ADS / ADHS (ADS-Syndrom) aber man erfährt nur wenig darüber. Tauschen Sie sich mit anderen im ADS-Forum über Ihre Erfahrungen aus und holen Sie sich Hilfe. Stichworte: Hyperaktivität bei Kindern, Therapie, Medikamente, Schule.

Dieses Thema im Forum "Hyperaktivität + ADS - ADHS bei Kindern" wurde erstellt von ute heidorn, 30 April 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. ute heidorn

    ute heidorn Guest

    Über diese Klinik haben wir jetzt einige Male Gutes gehört.

    Kurzinformation über die stationäre Heilbehandlung für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung im ITZ Caritashaus Feldberg
    Unser therapeutisches Angebot richtet sich an Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung. Dieses Störungsbild ist charakterisiert durch Defizite in der Fähigkeit, aufmerksam zu sein, sowie große Impulsivität im Denken und Handeln. Dazu kommen häufig Hypermotorik und ständige Unruhe des Kindes, Lernbeeinträchtigungen und Probleme in sozialen Beziehungen.

    Die Behandlung im ITZ Caritashaus Feldberg erfolgt in drei kürzeren stationären Aufenthalten, die insgesamt fünf Wochen dauern. Dabei wird jeweils das Kind zusammen mit einem Elternteil aufgenommen. Derzeit nehmen wir Kinder ab dem Grundschulalter bis zum vollendeten 13. Lebensjahr auf.
    Der Ablauf gestaltet sich wie folgt:
    1. Therapiephase
    Die erste Therapiephase dauert eine Woche. In dieser Zeit wird eine ausführliche Diagnostik der Schwierigkeiten des Kindes durchgeführt.
    Die diagnostischen Maßnahmen umfassen im einzelnen
    Auswertung der Vorbefunde unter Einbeziehung von Rückmeldungen der Heimatschule
    ausführliche Anamneseerhebung mit Befragung des Kindes und des Elternteils
    klinische und neurologische Untersuchung mit Hörtest
    psychophysiologische Laboruntersuchung zur Erfassung der Aufmerksamkeitsleistung (computergestützte Testung mit verschiedenen Testverfahren wie WCST, CPT, RZT unter Ableitung ereigniskorrelierter kognitiver Hirnpotentiale im EEG)
    im Einzelfall zusätzliche psychologische Testung der intellektuellen Fähigkeiten und des Entwicklungsstandes
    Verhaltensbeobachtung in der Kindergruppe
    Interaktionsdiagnostik mithilfe von Videofeedback
    motologische Diagnostik in einer Psychomotorikgruppe
    Familiendiagnostik (u.a. Familienidentifikationstest und Familiensystemtest)
    In einer Elternschulung erhalten die Eltern Informationen über das Störungsbild der Aufmerksamkeitsdefizitstörung. Am Ende der Woche wird eine Diagnose zu den Schwierigkeiten des Kindes gestellt. Wenn bei dem Kind eine Aufmerksamkeitsdefizitstörung festgestellt wurde, wird die Familie zur weiteren Behandlung ins Caritashaus Feldberg eingeladen. Wenn die Schwierigkeiten des Kindes in anderen Ursachen begründet liegen (wie z.B. einer allgemeinen Entwicklungsverzögerung oder in emotionalen Problemen), wird mit den Eltern gemeinsam besprochen, welche Behandlungsform für dieses Kind am erfolgversprechendsten ist. Diese Kinder werden dann an andere geeignete Einrichtungen verwiesen.

    2. Therapiephase
    Die zweite Therapiephase erfolgt ungefähr ein halbes Jahr nach dem ersten Aufenthalt. In dieser Phase wird intensiv auf die Aufmerksamkeitsstörung des Kindes eingegangen. Eine intensive Elternarbeit ist ein weiterer wichtiger Baustein.
    Die therapeutischen Maßnahmen in der zweiten Therapiephase umfassen im einzelnen
    Eingangsdiagnostik und Auswertung des bisherigen Verlaufs
    bei Bedarf medikamentöse Einstellung bzw. Weiterführung der medikamentösen Behandlung (Stimulantientherapie)
    tägliches Aufmerksamkeitstraining in Kleinstgruppen (Vermittelung von Strategien zur besseren Selbststeuerung und Reaktionskontrolle nach verhaltenstherapeutischen Methoden)
    Psychomotorik
    Entspannungstraining
    ritualisierte Tageselemente (tägliches Treffen der Gruppe am Ende des Tages)
    Elternschulung in der Gruppe
    Videofeedbacktraining für das Kind und den Elternteil
    entwicklungsfördernde Kleingruppe
    ausführliche Elterngespräche zum Umgang mit den Schwierigkeiten des Kindes im häuslichen Umfeld und zur emotionalen Krankheitsbewältigung
    Das Kind wird in der klinikinternen Schule täglich 2-3 Unterrichtsstunden betreut.

    3. Therapiephase
    Die dritte Therapiephase erfolgt ungefähr ein Jahr nach dem zweiten Aufenthalt. Diese Phase dient der Überprüfung und Stabilisierung des bisher Erreichten. Die therapeutischen Maßnahmen entsprechen formell denen in der zweiten Therapiephase. Im Aufmerksamkeitstranig liegt hier der Schwerpunkt auf der Vermittelung eines strukturierten und bedacht-geordneten Vorgehens bei der Aufgabenbewältigung. Es wird auf eine zunehmende Selbständigkeit der Familien im Umgang mit den Schwierigkeiten des Kindes hingearbeitet. Außerdem wird zur Überprüfung der Therapieeffekte die psychophysiologische Laboruntersuchung wiederholt.
    Betreuung zwischen den Aufenthalten
    Der betreuende Arzt vor Ort bekommt nach jedem Aufenthalt einen ausführlichen Arztbrief, in dem Empfehlungen für wohnortnahe begleitende therapeutische Maßnahmen (wie eine medikamentöse Behandlung, psychomotorische Übungsbehandlung, Besuch von Selbsthilfegruppen, Erziehungsberatung o.ä.) gegeben werden und mit der Familie zusammen in die Wege geleitet werden können.
    Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung werden seit 1997 in unserem Haus im Rahmen eines Modellprojekts mit der BARMER Ersatzkasse aufgenommen. Inzwischen können auch Versicherte anderer Kassen an dem Projekt teilnehmen.
    Die ersten Ergebnisse der Familien, die alle drei Therapiephasen durchlaufen haben, sind sehr ermutigend. Die Eltern berichten, dass sie mit den Schwierigkeiten zuhause inzwischen besser umgehen können und die familiäre Situation sich deutlich entspannt habe. Die Kinder seien insgesamt ruhiger geworden und können ihr Verhalten besser steuern.
    Das Projekt konnte das Interesse von mehreren Forschungsgruppen der Universität Freiburg gewinnen, so dass eine wissenschaftliche Begleitkontrolle gewährleistet ist. Das Caritashaus Feldberg ist für die Arbeit mit den aufmerksamkeitsdefizitgestörten Kindern mit dem Klinikförderpreis der Bayerischen Landesbank 1998 ausgezeichnet worden.
    Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden:
    Prof. Dr. Hans Ruder
    leitender Kinderarzt
    Tel. 07676-930235
    email:ruder.itz.chf@web.de

    J. Kammerer
    Diplom-Psychologe
    Tel. 07676-930133

    Informationen: http://www.caritas-haus-feldberg.de/hks.html


    Vielleicht denkt ihr mal über eine gute Kur nach? Ich gönnes sie euch von Herzen!

    Gruß Ute


  2. Tanja 1

    Tanja 1 Guest

    Registriert seit:
    19 April 2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Ute!

    Danke für den tollen Tip!
    Das liegt ja ganz bei uns in der Nähe und ich wußte nix davon.
    Das klingt echt super und ich werde meinen Arzt mal darauf ansprechen.
    Ist wirklich schön dort!

    Gruß tanja
  3. sterni

    sterni Himmlische Grüblerin ;-D

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    hört sich super an, das hätteste mal vor nem jahr schreiben sollen.
    mein sohn ist ja 13 J. udn wir hatten ja gerade ne kur, auch wenn da außer nen paar stunden ergo nichts gelaufen ist für ihn (anders als in den absprachen udn im antrag).

    sone einrichtung wäre genau das richtige.

    schade


    sterni
  4. flussrose

    flussrose hier und jetzt

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.567
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Dies ist das Thema Kurklinik für Kinder mit AD(H)S und ihre Eltern
  5. John Silver

    John Silver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Guten Tag,
    ich ( wir ) kommen gerade von einem 4-wöchigem Kuraufenthalt aus der Caritas-Klinik zurück.
    Hat uns beiden ( Vater+ Sohn 7Jahre) viel gebracht. Sehr empfehlenswert, da ein hoher Grad an Vernetztheit von Ärzten/Psychologen/Erzieherinnen/Körperarbeit/Schule vorhanden ist. Die Fachmenschen sind immer ansprechbar und nehmen sich Zeit für die Themen, die gerade akut sind. Die Klinik liegt etwas abgeschieden - gerade dies ist sehr empfehlenswert für Hyppies.
    Wir haben viele Anregungen bekommen, die im "Tagesgeschäft" weiterbringen und so manchen Stress vermeiden.

    Liebe Grüße an alle '"Betroffenen"
    John Silver
    KT
  6. Felicitas

    Felicitas ständig auf Achse

    Registriert seit:
    19 April 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Könntest du uns auch bitte sagen, in welcher Klinik und wo ihr gewesen seit.

    Caritaskliniken gibt es leider nicht nur eine.



    Feli
  7. John Silver

    John Silver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ja gern, ich hab die website eingefügt. Ich wünsche viel Erfolg beim stöbern und eine gute Entscheidung.
    Wenn du Fragen hast, gern.....

    LG
    JS

    http://www.caritas-haus-feldberg.de/

Die Seite empfehlen