Problem - Lukas-Mama Seite

Wenn Kinder ständig zappelig und hyperaktiv sind, haben Eltern meist alle Hände voll zu tun. Viele Kinder (und Eltern) leiden darunter. Andere Situation: Studien zufolge leidet jedes 10. Kind unter ADS / ADHS (ADS-Syndrom) aber man erfährt nur wenig darüber. Tauschen Sie sich mit anderen im ADS-Forum über Ihre Erfahrungen aus und holen Sie sich Hilfe. Stichworte: Hyperaktivität bei Kindern, Therapie, Medikamente, Schule.

Dieses Thema im Forum "Hyperaktivität + ADS - ADHS bei Kindern" wurde erstellt von Sanni, 20 Januar 2007.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Liliki

    Liliki Mensch

    Registriert seit:
    6 Juni 2003
    Beiträge:
    3.702
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Sanni


    In was soll denn dieser Thread "umbenannt" werden?

    Einer der Mods kann gerne einen anderen Titel für diesen Thread eingeben - ich dachte mir gestern beim Mitlesen auch schon, dass sich der Fokus sehr ungünstig verschiebt, wenn man vor allem alle negativen Dinge zusammen trägt und aufschreibt.



    Ich habe selbst zwei Kinder, die auch ohne Diagnose ADS nicht so "nach Plan" gestrickt sind und denke, dass es ohne häufigen Blick auf die besonders liebenswerten Seiten und zT ungewöhnlichen Resourcen vielleicht noch schwerer ist, als es ohnehin schon manchmal ausschaut.


    :druecker Lili
     
  2. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ich hatte den titel selbst umbenannt, war vorher 4 schritte zurück.

    Eigendlich möcht ich nur mein Herz ausschütten, denn zu Haus arten solche redeschwalle von mir immer in Streitereien aus. Mein Mann meint dann immer er müsse noch einen draufsetzten und eigendlich wollte ich das nur los werden. Also hatte ich gedacht, ich schreib das hier auf, wenn mir mal wieder zum jammern oder auch zum freuen (so wie gestern) ist. Halt wie ein Tagebuch nur das ihr mit mir redet oder mir in den Allerwertesten tretet, wenn ich zu viel jammer. :zwinker:
     
  3. Ela1969

    Ela1969 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Jammer ruhig weiter, das tut manchmal soooooooo gut!!!!! ;-)
     
  4. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Jaaaaaa :crying
    Jammer :zwinker:

    Beim nächsten mal wieder....
    Wir sind ja auf nem guten Weg, das alles besser wird :applaus
     
  5. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich muss schon sagen, Kinder können so grausam sein. :wand
    Lukas wollte eigendlich zum Fasching als Musketier gehen.
    Das haben einige Jungs aus seiner Klasse spitzt bekommen und haben angefangen ihn damit aufzuziehen. :shake Ich weiß zwar wirklich nicht, was daran komisch oder merkwürdig ist, aber egal. :angryfire
    Das erste mal haben die Bürschchen das wohl am Montag gemacht und nun gestern wieder. :angryfire :angryfire :angryfire
    Als meine Männer mich abholten saß hinten ein total aufgelöstes Kind, das am liebsten garnicht mehr zum Fasching wollte. :troest
    Mein Mann hat beim Abholen gleich noch die Lehrerin erwischt und mit ihr geredet. Sie versprach auch gleich sich die Kinder vorzunehmen. Aber Sohni will nun partu nicht mehr Musketier sein, kann ich ja auch verstehen. Nun muss ich ebend noch was neues nähen. Er möchte Karatekämpfer oder Samurei haben. ;D
    Naja soviel zu meinem Wochenende.
    Hat nicht reinzufällig jemand was in der Art in Größe 130 ???
    Wär ja auch nen Zufall und ich bräuchte es ja auch schon zu Dienstag egal ich nähe!!!
     
  6. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Lukas hatte gestern einen regelrechten Zusammenbruch.
    In seinem Hausaufgabenheft einen Hinweis, das wir noch 3 Unterschriften geben müssten. Ich fragte ihn wo und er fing gleich an zu weinen. E

    >>Er ist der Looser, immer der Schlechteste und nicht aber auch garnichts macht er richtig und er bekommt immer nur ne 5 oder 6<<
    Er bekommt noch keine richtigen Noten, aber es werden Punkte vergeben. Is ja ähnlich...

    Sie hatten in Deutsch eine Lernkontrolle geschrieben und er hat nur 4 von 12 Punkten geschafft. Dabei war es eigendlich einfach. Ein Bild darunter Sätze in denen etwas beschrieben wird, was man machen soll. z.B. Ela hat einen roten Schal um. Also Schal rot anmalen.
    Er hat so gut wie nichts gemacht oder ganz anders als beschrieben war.

    Als er mir den Zettel gegeben hat, wurde es immer schlimmer. Er hat sich so ins weinen reingesteigert. Ich hätt am liebsten mit geheult. 0( Aber das geht ja schlecht. Hab versucht ihn auf zubauen und hab aufgezählt, was er alles toll kann und macht und das wir fleißig üben um besser zu werden, wenn er will.
    Langsam kann ich nicht mehr. Was soll ich machen???
    Werds auf jedenfall heute beim Elternabend ansprechen aber mehr als Lukas ist immer unkonzentrier und das übliche wird nicht bei rauskommen. :heul2 :heul2 :heul2
     
  7. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Gestern war Elternabend, bei dem es hauptsächlich um den Unterricht in der 3.Klasse ging und das da ja dann eine Fremdsprache gewählt werden dürfte. Franz oder Englisch.
    Es wurde auch gesagt, das leistungsschwache Kinder lieber nicht Franz nehmen sollten usw usw....
    Lukas hat das heute morgen mitbekommen und hat sich jetzt in seinen kleinen Dickschädel gesetzt: Er will Franz lernen is cooler... :sn7

    Am Montag ist der letzte Untersuchungstermin endlich :geb7
    danach ist dann die Auswertung und wir haben dann endlich gewissheit.
     
  8. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Au wei, die Noten waren ja nicht gerade förderlich für sein Selbstwertgefühl...
    Es ist wirklich schwierig die Kinder positiv zu motivieren, wenn sie sich selbst aufgeben und nicht (mehr) an sich glauben.

    Auch bei Michael war es jetzt so, dass er trotz optimaler Förderung (er geht in eine E-Schule, also Erziehungsschule mit nur 6 weiteren Kindern in der Klasse, geschultem Personal und 3 x die Woche nach der Schule in die Tagesbetreuung) immer noch überfordert war.
    Er ist kognitiv sehr weit, kommt vom Stoff eigentlich gut klar, aber er ist zu langsam und arbeitet verzögert.
    Er hat bisher jetzt in der 3. Klasse den normalen Grundschulstoff bekommen, aber damit ist er restlos überfordert, nicht vom "Verstehen" her sondern einfach durch den Zeitdruck!
    Er ist dem Stoff der 3. Klasse (der anscheinend umfangreicher und schwerer ist als der der 4. Klasse) einfach nicht gewachsen...

    Da er angefangen hat, eine Art "Zwänge" zu entwickeln (Müll und Papierschnipsel zu sammeln, Dinge müssen in eine bestimmte Richtung stehen, Farben im Mäppchen müssen mit der Schrift nach oben eingeräumt werden usw.) und sich immer mehr eingeigelt hat, haben die Schule, die Tagesgruppe und ich jetzt beschlossen ihm erstmal sämtlichen Druck zu nehmen und ihn jetzt erstmal mit Förderstoff zu beschulen.
    Ich war nervlich auch fix und fertig, weil es so schwer ist, zu sehen, dass das Kind den Stoff eigentlich gut beherrscht, es ihn aber nicht bewältigen kann, weil es zu langsam und unkonzentriert arbeitet (trotz Medis)...

    Jetzt gilt es erstmal wieder einen "Zugang" zu Michael zu finden und ihn aus seinem Schneckenhaus rauszuholen, ihm viel Liebe und Zuneigung zu geben, ihn mehr als sonst zu loben und ihm auch immer wieder kleine Aufgaben zu geben, bei denen er Verantwortung übernehmen darf, z. B. Einkaufen schicken, selbständig etwas Kleines kochen oder backen ect....


    Ich kann Dir auch nur den Rat geben, ihm vielleicht erstmal ein wenig Druck zu nehmen, ihn ganz viel zu loben und ihm Aufgaben zu geben, die er gut bewältigen und auf die er dann stolz sein kann.
    Es wird auch mit Diagnose (wie auch immer die ausfallen mag) schwierige Phasen geben, es macht das Miteinander zwar etwas einfacher, wenn man weiß, was das Kind hat, aber es ist trotzdem noch schwer genug.

    Aber Lukas hat auf jeden Fall eine Powermama, die sich für ihn einsetzt und mit ganz viel Liebe und Geduld schaffen wir Mamas diesen schwierigen Weg und können sicher irgendwann mal stolz sein, auf das was wir in all den JAhren geleistet haben :maldrueck
     
  9. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo und erstmal danke für deine Worte.
    Heute ist nun endlich der letzte Test und danach erfolgt die Auswertung.

    Aber wir hatten Gestern wieder ein sehr einschneidendes Erlebniss.
    Nach dem Frühstück, wollten wir eine Runde Fahrrad fahren und Lukas hatte nicht so recht lust. Wir versuchten ihn zu überreden und erst sah es so aus, als ob er dann doch wollte. Aber plötzlich und für uns eigendlich aus heiterem Himmel, fing er an zu weinen, er bekam sich garnicht mehr ein.
    Es folgten die üblichen Selbstbeschimpfungen und diesmal waren sogar solche Sätze bei, wie ich bin Häßlich, wenn ich in den Spiegel sehe sehe ich nur einen häßlichen Jungen und ich werde wohl immer in der 2. klasse bleiben.
    Egal was wir sagten er weinte und weinte und bekam sich nicht mehr ein. Ich bin ja keine Fachfrau, aber für mich sah das aus wie ne Depression.
    Ich hab ihn einfach nur im Arm gehalten und weinen lassen. Als er sich beruhigt hatte, war er von einem auf dem anderen Moment wieder "normal" und wir konnten dann doch noch fahren. Es tut mir einfach in der Seele weh, wenn er so ist und wir im Grunde hilflos daneben stehen.
     
  10. Nina 74

    Nina 74 ~ Und nu' ?~

    Registriert seit:
    21 Juni 2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :troestOje! Der Arme!
    Ich kenne das Gefühl, nicht zu wissen was jetzt am besten ist oder wie man hilft. Tom hatte das letztes Jahr: Äußerungen wie "Warum bin ich überhaupt auf der Welt?" o. "Besser für alle wenn ich nicht mehr da wäre o. ich spring auf die Strasse!" und auch viel u. schnell am Weinen. Geht zum Glück jetzt besser!
    Ich wünsche euch noch alles Gute :maldrueck
    Liebe Grüße :bye:
     
  11. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo mal wieder,

    ich hatte gestern ein Gespräch mit den Lehrerinnen von Lukas. :sn7
    Sie sind ja beide sehr verständnissvoll gegenüber Lukas, aber trotzdem sind auch sie mit ihren Kräften bei ihm am ende. Denn wenn nicht immer jemand bei ihm ist, macht er nichts. Sofort werden die Aufgaben einfach nicht weiter gemacht und ich weiß einfach nicht mehr, wie ich Lukas helfen soll. Er wird wohl die 2. nochmal machen müssen.

    Einerseits ja gut, er kann dann den Stoff schon und er kann sich dadurch ja verbessern und es sind neue Kinder die etwas unvoreingenommen ihm gegenüber sind.
    Aber andererseits, hab ich angst, das er nun schon zum 2. mal aus einer Gemeinschaft gerissen wird (1.Klasse Schulwechsel und jetzt Klassenwechsel) und die "alten" Klassenkameraden ihn dann nochmehr angehen.

    Alles Doof. 0( 0( 0(
     
  12. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Habt ihr in der Nähe keine E-Schule (Erziehungsschule), in die Lukas gehen könnte?
    Michael hatte schon in der 1. Klasse hammerschlechte Erfahrungen und eine Lehrerin zum Davonlaufen.
    Wir haben dann auf dem Jugendamt einen Antrag gestellt, die Schule hat ein Gutachten erstellt und Michael ist jetzt auf dieser E-Schule, d. h. er bekommt ganz normalen Grundschulstoff, aber eben in einer kleinen Klasse mit geschultem Personal und ganz festen Regeln und Tagesabläufen. Die Kinder werden morgens und abends mit einem kl. Bus gefahren und ich finde diese Schule einfach genial, weil die ganz individuell beschulen können, d. h. die holen die Kinder dort ab wo sie stehen und ziehen nicht nur einfach den Stoff durch ohne dass die Kinder dann mitkommen...

    Michael geht dazu noch 3 x die Woche in die Tagesgruppe zur HAusibetreuung, aber das müsste bei Lukas ja evtl. gar nicht sein. Dort wo Michi ist, gibt es Kinder, die nur die Schule besuchen, solche die abends nach HAuse kommen (wie Michi) und auch eine ganzwöchige Heimbetreuung.

    Erkundige Dich einfach mal, wie weit die nächste E-Schule von Euch entfernt ist.
    Es war für mich damals zwar auch eine superschwere Entscheidung ihn dort hinzuschicken (hatte auch viel mit "Loslassen" zu tun), aber ich hab noch keine Sekunde davon bereut.
    Das (Zusammen-)Leben hat mittlerweile eine ganz andere Qualität...

    Die Kosten für so eine Schule (meist privat) sind sehr hoch, aber ich denke das JA würde sicher den größten Teil davon übernehmen, wenn sie den Bedarf wirklich erkennen...

    Ich drück Dir die Daumen!
     
  13. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Danke für deinen Rat, Lukas geht auf eine Integrationsschule.
    Es sind auch kleine Klassen und auch viele Betreuer, da hier ja auch Behinderte Kinder mit bei sind. Uns wird immer wieder gesagt, Lukas ist nicht der Schlechteste und er müsse nur wollen, aber wie können sie auch nicht beantworten.

    Ich hab mittlerweile die Einstellung "Abwarten und Tee trinken".
    Erst das Ergebniss und vielleicht nen Medi und dann sehen, wie es wird und wie es ihm dann geht. Is halt nur nervig, immer wieder angesprochen zu werden: wie weit sind sie denn und wann bekommt er sein Medi???? :sn7

    Ich hoffe nur Lukas hält das auch noch durch und bricht mir nicht völlig weg.
    Also haltet uns bitte weiter die Daumen und dann wird alles schon richtig laufen :zwinker:
    Lieben Gruß
    Sanni
     
  14. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Aber bei ADS-Kindern ist ja genau das das Problem, dass diese Kinder zwar wollen, aber eben nicht können, weil sie sich selbst im Weg stehen...
    Michis Lehrerin in der 1. Klasse (Regelschule) hat sein "Nicht-Können" mit faul, langsam desinteressiert bezeichnet... sie hat nichtmal versucht ihn so anzunehmen wie er ist, sondern war von vorneherein total negativ ihm gegenüber eingestellt :ausheck

    Ok, bei Euch steht ja noch die komplette Diagnose aus und natürlich auch eine evtl. Medikamentierung. Vielleicht klappt es mit Medis tatsächlich besser, ich wünsche es Dir und Lukas auf jeden Fall.
    Michi hatte in der 1. Klasse schon sein MEdi (seit er 4 ist) und es hat trotzdem nicht geklappt. Aber ich muss dazusagen, dass bei Michi das ADHS wirklich sehr ausgeprägt ist und er eben auch total Pech mit der Lehrerin hatte. Das muss bei Euch ja nicht auch so sein ;-)

    Ganz feste die Daumen drück :druecker
     
  15. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Soooo.....
    gestern hatten wir die letzte Untersuchung. War ne Neurologische und jetzt ist die Auswertung in Arbeit. Dafür haben wir den erstbesten Termin beim Doc genommen, der frei war und der ist leider erst am 29.3. :wow
    Heißt, das wenn Medi dann erst nach Bluttest usw nach Ostern :sn7
    Jetzt hab ich auch noch meine Diagnose bekommen, Rheuma.... :wow

    Ich brauch ne Auszeit, am besten ne Kur sagt der Arzt und ich weiß garnicht wann.
    Nach den Ferien gehen die Prüfungsvorbereitungen los, dann ist Prüfung und dann hoffendlich werd ich von meinem Praktikumsbetrieb übernommen.

    Ach man momentan fällt mir egal was ich tu die Decke auf den Kopf. Ich bin ungeduldig...
     
  16. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Also ich wollte noch was los werden.

    Wir führen seit ca. 2 Monaten ein Luki-Buch. Alles was uns so auffällt und die Verhaltensweisen von ihm tragen wir ein. Jeder so wie er es empfindet oder sieht.

    Nun haben wir uns gestern nochmal unsere Einträge durchgelesen und das was wir uns im Bauch schon zusammen gereimt haben, las sich dann wirklich so.

    1. Woche alles aber auch alles super, Hausaufgaben werden gemacht, Untterricht ist gut, es wird ordendlich geschlafen und aufgestanden.
    2. Woche ungefähr fällt die "Leistung" langsam ab und alles was vorher gut war lässt nach.
    in der 3. Woche ist dann der absolute Tiefpunkt erreicht und er benimmt sich dann so selbstzerstörerisch wie ich schon ein paarmal beschrieben habe.
    Dann in der 4. Woche wird es langsam wieder besser und der Kreislauf beginnt von vorne.

    Habt ihr eure Kinder auch so erlebt???
    Kann sich sowas durch Medi ändern???

    LG
    Sanni
     
  17. Nina 74

    Nina 74 ~ Und nu' ?~

    Registriert seit:
    21 Juni 2006
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Erstmal :troest...ich weiß wie das ist, wenn man nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist!! Ich wünsch euch ganz viel Kraft!
    Dann: Bei uns ist das auch ein auf und nieder. Der Schulpsychologe sagte, dass das wohl oft so ist. Es kommen super Phasen wo alles klappt und dann wieder ein tief, wo man denkt es hat doch so gut funktioniert und nun?!?!
    Tom hatte klasse Fortschritte vor und kurz nach dem Zeugnis gemacht und z.Zt. ist es ein reiner Nervenkampf für und alle :wand
    Wir sind aber auch noch in der Probierphase, was am besten funktioniert ?( oder auch nicht!
    Liebe Grüße :bye:
     
  18. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hey dank für deine Worte.
    Hilft immer, wenn man verstanden wird, was in meiner Familie leider nicht so vorkommt.
    Meine Mutter ist echt der Meinung, dass Lukas keine "Krankheit" hat, sondern nur faul und verwöhnt ist :wand :wand :wand
    Ja ja die lieben Eltern.. :angryfire

    Ich bin echt froh hier meine Gedanken und Erlebnisse schreiben zu können.
    Danke für deine (eure) Tipps und Zusprüche. :kisses

    Sanni
     
  19. mamalero

    mamalero Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Dieses ewige auf und ab kenn ich auch, wir hatten lange Phasen, in denen es super lief, dann aber auch wieder Phasen, in denen gar nichts ging - kein Waschen, Anziehen, von Hausaufgaben will ich gar nicht reden :wand ein Wutanfall jagt den nächsten, stundenlange Diskussionen -aber im Moment scheint es bei uns wieder etwas besser zu werden. Ich denke auch so oft, jetzt geht es aufwärts, aber der nächste "Absturz" ist bis jetzt immer gekommen. Aber mir tut es immer gut, zu lesen, dass es anderen auch so geht

    LG
    Tina
     
  20. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Seit ich das letzte mal geschrieben habe, ist ja schon ganz schön Zeit vergangen.
    Ich hab seit dem nur Positives zu berichten.
    Lukas hält sich im großen und ganzen an Abmachungen und auch seine Stimmungsschwankungen sind nicht mehr ganz so arg.
    Wir hatten ja immer die Probleme, das er nicht zu der Hausaufgabenhilfe vom Hort gegangen ist, obwohl wir am Nachmittag sehr wenig zeit für Hausaufgaben haben und ihn lieber spielen lassen wollen.

    Jetzt haben wir abgemacht, dass wenn er hingeht und bis zu den Osterferien durchhält, wir mit ihm ins Kino gehen. Und siehe da, es hat geklappt. Hausschuhe waren an Ort und Stelle, Pulli hing am Haken (flog nicht irgendwo in der Gegend rum) und er hatte fast die Hälfte der HA schon im Hort geschafft.

    Hoffendlich geht das so toll weiter. :geb7
    Meld mich dann nächste Woche, wenn wir unseren Termin zur Auswertung hatten (Do)
    LG
    Sanni
     
  21. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo ich mal wieder,

    leider mal wieder mit nicht so schönen Nachrichten.
    Seine "gut"Phase ist leider am abklingen. Gestern war es wieder sehr schlimm. Er wollte überhaupt nicht auf meinen Mann hören und wie so immer schaukelte sich die Situation so hoch, das mein Mann einen "ausraster" bekam und Lukas zu heulen anfing. Ich stand zwischen Baum und Borke. Einerseits kann ich meinen Mann gut verstehen, das Verhalten von Lukas ist wirklich zum aus der Haut fahren und auch verletzend. Andereseits kann ich es auch nicht leiden, wenn er so rum schreit und sich nicht mehr einkriegt. Da stell ich mich natürlich als Löwen-Mama vor Lukas. Was mir dann auch wieder "ärger" einbringt und ich dann nicht mehr weiß was ich tun soll. Ich finde dann alles nur noch ungerecht von beiden. :crying

    Heute morgen wars dann auch nicht besser. Lukas wollte partou nicht aufstehen und da ging das gemecker wieder von vorne los (das am frühen morgen). Also musste ich den Spagat zwischen den Beiden wieder vollbringen. Gut das bald Ferien sind und morgen die Auswertung. Ich bin völlig platt.
    Sanni
     
  22. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    so nun war endlich der ersehnte Donnerstag und ich bin einbischen (aber wirklich nur ein bischen) endtäuscht. Keine entgültige Diagnose, noch mehr Tests. Aber eines steht fest Lukas hat eine Rechenschwäche. Jetzt müssen wir uns erstmal darüber wieder schlau machen.
    ALSO WER TIPPS GEBEN KANN ODER RAT WEIS IMMER HER DAMIT!!!!
    Jetzt haben wir am 19.4. noch einen Termin zur Abklärung ober er auch eine Lese- Rechtschreibschwäche hat. Und erst danach, kann er uns eine endgültige Diagnose geben. Wieder warten. Das nagt an mir, ich fühle mich total ausgelaugt. Ich habe zwar jetzt 2 Wochen Ferien aber danach gehen die Prüfungsvorbereitungen los und irgendwann mittendrin hab ich noch meine Führerscheinprüfung, vor der es mich auch schon graust. Vielleicht bin ich auch nur überempfindlich, aber ich habe irgendwie das Gefühl völlig allein zu sein.Dabei ist das Quatsch, mein Mann kocht macht im Haushalt und geht mit Lukas zu den Vormittagsterminen (ist momentan leider Arbeitslos. Brauch nicht noch Jemand einen zuverlässigen LKW-Fahrer in Berlin???) Ohne ihn könnte ich meinen Führerschein nicht realisieren und die Umschulung hätte ich mir von der Backe kratzen können und doch hab ich das Gefühl allein zu sein.

    Sorry für die Länge und das Wirrwarr, is so aus mir rausgesprudelt. Musste wohl mal sein.
    Gute Nacht allerseits.
    Sanni
     
  23. Sanni

    Sanni Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2006
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    So nur noch diesen Tag überstehen dann haben wir Ferien. :banane: :banane: :banane:
    Hab mich heute morgen erstmal hingesetzt und einen kurzen Bericht für die Lehrerin geschrieben. So wie ich das einschätze, wird sie erstmal nicht so begeistert sein. :sn7 Wieder kein endgültiges Ergebniss. Aber wenigstens können sie sich schonmal für Mathe drauf einstellen.
    Wir werden jetzt erstmal die Ferien genießen. In den Streichelzoo mit Oma und Opa fahren, ins Schwimmbad mit der Tante und das große Fußballtunier am Karfreitag, auf das sich Lukas schon wie doll freut.

    Tschö Sanni :bye:
     
  24. Carmen

    Carmen Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    4.632
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Genau, versucht die Ferien zu genießen, ändern kann man an der blöden ungewissen Situation momentan eh nix...
    Ich kann auch nur schwer mit Ungewissheit umgehen und möchte immer am besten alles sofort geklärt haben *gg*

    Auf die Ferien freu ich mich auch tierisch, heut abend gehen die Kids bis Ostersonntag zum Papa *puh*, ich bin nach dieser Woche nun völlig ausgepowert... :sn7
     
  25. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich freue mich auch schon auf die Ferien. Genieße sie mit Lukas und er wird danach motivierter in der Schule auftauchen.

    Ich hatte ja nach den Läusen und einer Bindehautentzündung noch ein Eltergespräch und habe beschlossen das Lysanne die ganzen Ferien nur Spaß und Freude haben soll und Schule Schule bleiben soll.

    Viel Freude in den Ferien :druecker In welchen Streichelzoo geht ihr denn immer???? Lysie ist doch so Tierfanatisch.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden