1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein Kind hat keine Freunde

Im Forum Privat haben Sie die Möglichkeit, Beiträge zu posten, die Sie nicht einem der Fachforen zuordnen möchten. Im Gegensatz zu den anderen Foren können hier jedoch nur Mitglieder Lesen.

Dieses Thema im Forum "Forum Privat" wurde erstellt von MaJa81, 31 März 2017.

Schlagworte:
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. MaJa81

    MaJa81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo zusammen!
    Ich bin tief traurig
    Mein Sohn ist 6 Jahre alt und wird dieses Jahr eingeschult. Bis letztes Jahr, da wurde seine beste Freundin eingeschult, hat er sich fast nur an sie orientiert. Seit letztem Jahr ist sie in der schule und er hatte Schwierigkeiten andere Freunde zu finden. Nun ist es so, dass er da einen hat und es sollte ausgesucht werden mit wem die jeweiligen kinder in eine klasse möchten. Sie konnten sich 1 kind aus dem Kindergarten aussuchen. Beide kinder waren sich einig. Jetzt die umentscheidung. Der Kumpel möchte nicht mehr seinen Namen aufschreiben. Ich weiß nicht was falsch läuft. Ich bin tief traurig und könnte nur heulen. Mir tut das so leid. Ich weiß auch nicht genau was ich daran ändern könnte. Im kiga war nichts auffällig. Mit dem kumpel, der sich jetzt umentschieden hat, hat er 2 Wochen jeden tag mit gespielt. Und jetzt das. Was macht er falsch? Oder ist das überhaupt falsch? Was ist das Problem? Ich bin verzweifelt und bin warscheinlich trauriger als mein sohn, aber kränken tut ihn das schon sehr. Was kann ich denn machen?
     


  2. sonne_Mond_Sterne

    sonne_Mond_Sterne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14 August 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Maja,

    ich kann das gut verstehen, dass dich das aufwühlt und dein Sohn auch darüber traurig ist.
    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es manchmal nicht immer einen Anlass braucht und dein Kleiner vermutlich auch nichts falsch gemacht hat. Viele Kinder entfernen sich in dem Alter manchmal unbewusst voneinander, und gerade die bevorstehende Einschulung ist eine große umstellung. Vielleicht wollte der andere Junge in dem Moment keine "Verantwortung" übernehmen und für deinen kleinen nicht die einzige Stütze sein. Das muss ja auch nicht bewusst so passiert sein. Viele Entscheidungen passieren da quasi über Nacht und es kann ja durchaus sein, dass sich der Freund von deinem Sohn auch nochmal umentscheiden wird.

    Selbst wenn dem nicht so ist: ich bin davon überzeugt, dass dein Sohn auch ohne seinen bisherigen Kita-Freund an der neuen Schule Anschluss finden wird. Bei einer Einschulung mischt sich das doch alles noch einmal völlig neu und die Kinder lernen sich dann im Klassenverband kennen. Es wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten kannst, was deinen Sohn angeht. :)

    viele liebe Grüße,
    Dani
     
  3. schneckenhaus

    schneckenhaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Die wenigsten Freunde aus dem Kindergarten bleiben für immer Freunde, in dem Alter tun sich Kinder mit langfristigen Bindungen (abgesehen von der Familie, klar) ja noch ein bisschen schwer. Ich würde da versuchen entspannt in die Zukunft zu sehen. Schule ist nochmal ganz was anderes als Kindergarten und er wird ganz viele neue Kinder in seinem Alter kennenlernen, da wird er bestimmt Anschluss finden!
     

Diese Seite empfehlen