Mein Sohn ärger mit einer Mitschühlerin

Hier können sich alle (Muttis, Vatis und jedermann) mal so richtig auslassen, wenn Ihnen etwas widerfährt, was ihnen den letzten Nerv raubt - die Kinder, die Männer, ihr Leben oder einfach was alltägliches...

Dieses Thema im Forum "Alltags-Sorgen-Forum" wurde erstellt von SandraLinder, 5 Mai 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. SandraLinder

    SandraLinder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Einkauf im KMU
    Ort:
    Schweiz
    Mein Sohn ist 13. Heute bin ich mit dem Auto an seiner Schule vorbeigefahren und habe zufällig mitbekommen dass er einer Mitschülerin im Spiel auf den Hintern geklapst hat... Das Mädchen reagierte mit einem Tritt zwischen seine Beine...

    Naja, ich find auf den Hintern klatschen nicht gerade toll und kann die Reaktion des Mädchens verstehen, allerdings find ich es auch nicht toll zu sehen wie mein Sohn schmerzen an den Hoden hat weil da ja auch schnell was passieren kann... Nun bin ich mir nicht ganz sicher wie ich mich verhalten soll. Soll ich meinen Sohn darauf ansprechen? Habt ihr mal was ähnliches beobachtet? Was würdet / habt ihr da sagen?

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!
     


  2. Beatrice_Lop

    Beatrice_Lop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich würde ihn darauf ansprechen. Ich würde ihn ganz direkt fragen: "Warum hast du heute der XYZ auf den Hintern geklatscht? Tuts noch weh?". Das wird ihm schon mal peinlich genug sein. Ich würde ihm ganz klar sagen dass die Reaktion des Mädchens absolut in Ordnung war! War der Tritt denn fest?

    Ich hatte mal was ähnliches mit meinem Sohn. Er hat auch einem Mädchen an den Hintern gefasst (allerdings war es ausversehen, was das Mädchen aber nicht wusste) und dafür hat eine Ohrfeige kassiert. Er kam nach Hause und erzählte es mir. Ich habe ihm erklärt wie es für das Mädchen war und dass man das nicht mit absicht macht. Ich habe ihm auch gesagt: "Du hattest Glück dass es nur eine Ohrfeige war. Viele Mädchen hätten dir vielleicht auch in die Eier getreten. Also mach dir selber einen Gefallen und fasse keine Mädchen an die es nicht wollen."
     
    Antonia gefällt das.


  3. SandraLinder

    SandraLinder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Einkauf im KMU
    Ort:
    Schweiz
    Danke für deine Antwort!
    Naja, sanft war der Tritt auf jedenfall nicht... Sah jedenfalls schmerzhaft aus :(

    Wie alt war denn dein Sohn damals? Wie hatt er reagiert als du ihm gesagt habe Glück gehabt?
     
  4. Beatrice_Lop

    Beatrice_Lop Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Oje, der arme! Wenn es wirklich fest war, würde ich mich noch erkundigen ob es noch weh tut!

    Mein Sohn war etwa 10. Naja, er war etwas geschockt aber hats glaube ich schon kapiert! Ich hätte es jedenfalls nie mitgekriegt dass er einen tritt oder so kassiert hat!
     
  5. SandraLinder

    SandraLinder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Einkauf im KMU
    Ort:
    Schweiz
    Heute übernachtet er bei einem Freund, vielleicht spreche ich ihn morgen darauf an.

    Hat jemand anderes erfahrung damit?
     
  6. Antonia

    Antonia Mitglied

    Registriert seit:
    9 August 2015
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Naja, unsere Töchter müssen es ja auch erst lernen und sind mit einem Griff an den Po oder die Brust oft sehr schnell überfordert und treten dann eben auch mal zu. Weils spontan ist und ja auch etwas wehtun soll, an der Stelle eben sicher auch mal etwas fester als es sollte.
     
  7. Sahra

    Sahra Mitglied

    Registriert seit:
    24 Oktober 2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Sandra,

    es mag ja schon eine heftige Reaktion sein, aber als spontane Handlung find ich es durchaus nachvollziehbar. Würdest du in solch einer Situation wirklich vorher erst mal lange drüber nachdenken, ob nun eine Ohrfeige angemessen ist oder nicht? Oder doch lieber ein Tritt gegen das Schienbein? Oder vor Schreck doch zwischen die Beine?
    Ich glaube, dass bei einem solchen Übergriff fast jede Reaktion nachvollziehbar und entschuldbar ist.
     
  8. Jeannye

    Jeannye Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 Oktober 2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Angstellte
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich würde ihn schon darauf ansprechen. Muss allerdings sagen, dass ich (tut mir Leid) die Reaktion von dem Mädchen sehr mutig und gut finde. Als Junge oder Mann muss man mit einer solchen Reaktion rechnen, wenn man das macht. Manche Sachen muss man eben so auf die harte Tour lernen.
     
    Antonia gefällt das.
  9. Sahra

    Sahra Mitglied

    Registriert seit:
    24 Oktober 2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Es mag ja sehr schmerzlich für ihn sein, trotzdem muss er gewisse normale Verhaltensregeln lernen und respektieren. Sicher spielt das gesellschaftliche Umfeld eine Rolle und welche Vorbilder und Rollenmuster anerkannt werden. Die Versuchung ist sicher groß die Grenzen auszutesten und die neuen Rundungen der Mädels zu erforschen.
    Je nach Temperament kann es da evtl. auch mal nötig und hilfreich sein sich zusammenzuraufen. Ich habe meiner Tochter empfohlen es mit einer gewissen Gelassenheit und Toleranz zu sehen und sich trotzdem notfalls entschlossen zu behaupten.
    Es könnte sicher sehr hilfreich sein mit dem Sohn zu sprechen und zu versuchen ihm als Mutter eine weibliche Sicht auf sein Verhalten aufzuzeigen.
     
  10. happymamiberlino

    happymamiberlino Mitglied

    Registriert seit:
    3 Februar 2017
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8

    Das ist mal ein schönes Kommenar :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden