Hilfe! - Mein Sohn will sich nicht rasieren

Die Pubertät beginnt zwischen dem elften und vierzehnten Lebensjahr und ist die entscheidendste aber auch die sensibelste Phase in der Entwicklung. Was haben Sie mit Ihrem Kind erlebt? Wo kommen Sie nicht weiter? Stichworte: Jungen, Mädchen, Ernährung, Verlauf, Jugendliche, Aufklärung und Vorpubertät.

Dieses Thema im Forum "Pubertät bei Jungen + Mädchen" wurde erstellt von sabine17, 3 November 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. sabine17

    sabine17 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Mein Sohn ist in der 10. Klasse und gerade 16. Seit fast 2 Jahren hat sich bei ihm erster
    Bartflaum auf der Oberlippe gebildet. Das sah zunächst noch goldig aus weil er noch eine ziemliches Milchbubigesicht hat ;-) Und ich war gespannt wann er zum ersten Mal zum Rasierer greift.
    Denkste! Seit ungefähr einem Jahr sprießt bei im auch am Kinn und an den Koteletten sein erster Flaum.
    OK, dachte ich jetzt greift er bald zum Rasierer um sich seinen ersten Bart zu rasieren. Von wegen!
    Er lässt alles munter auswuchern.

    Mittlerweile hat er fast am ganzen Gesicht bereits mehrer cm lange Flaumhaare, die jetzt immer dicker und auch schon ziemlich buschig werden
    Diesen Mitwoch dachte ich ich sehe nicht recht. Er hat sich unterm Kinn die längeren Barthaare zu einem Schwänzchen zusammengezwirbelt und ist so zu seinen Kumpels ins Training.

    Alle guten Worte ihn zu überzeugen sich zu rasieren schlagen fehl. Mittlerweile schäme ich mich schon für sein Aussehen, da das ziemlich asozial aussieht. :shake
    Aber er weigert sich vehement und will einen langen "teenbeard" weil das "cool und angesagt" sei.
    Mein Mann sieht das gelassen und meint das sei nur so eine Phase
    Hat jemand einen Tipp
     


  2. Dr. Dolittle

    Dr. Dolittle Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6 Juni 2012
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Hallo Sabine,

    ich kann Dir nur raten, ihn machen zu lassen. Es ist seine freie Entscheidung und Du mußt das hinnehmen. Im Gegenzug muß er hinnehmen, daß Du davon abgestoßen wirst und Dich nicht mehr gerne mit ihm in der Öffentlichkeit zeigst. Letztlich sind es doch bloß ein paar Haare und nichts wirklich wichtiges. Sieh es als Übung in Toleranz und Geduld;)

    Viele Grüße

    Dr. Dolittle
     


  3. britta1982

    britta1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dezember 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Witzige Vorstellung. Wie kommt es denn so bei Freunden oder auf dem Schulhof an?
     
  4. opa

    opa opa andy

    Registriert seit:
    6 Juni 2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo britta1982 !
    Das ist schon so ein Graus mit dem Gestrüpp im Gesicht das geht mir auch so glaube mir .Deshalb rasiere ich mich wenn ich auf Montage bin überhaupt nicht .Kein Geschabe und kein Gebrenne hinterher .Na ja lasse ihn nur machen Deinen Sohn wenns ihm zu kratzen anfängt dann raft er sich schon auf und säbelt den Wildwuchs ab .Was soll ich da groß raten wo ich selber nur zum Rasiermesser greife wenn ich zu Hause bin .Der besinnt sich schon .Oder er will nicht den Bartwuchs durchs ofte Rasieren fördern .
    Wer weis... sagt Opa .
     
  5. Heinrich B

    Heinrich B Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Lustig

    In dem Alter hab ich tatsächlich geglaubt, daß ich durch einzelnes Herauszupfen aller Barthaare mir die tägliche Müh des Rasierens ein Leben lang ersparen könnte.
    Es hat nicht geholfen.
    Spätestens seit meinem 18. Lebensjahr rasiere ich mich täglich schön,
    damit ich immer fein jung und begehrenswert aussehe

    Nun ist die Frage, wie könnte man den Knaben dzu bringen, sich zu rasieren?

    Man züchtige ihn mit hintergründigen, aber sehr schmerzlichen Argumenten !
    Vielleicht könnte ja mal die Oma während einer Familienfeier halblaut im
    Gespräch mit der Tante äußern, daß bärtige Männer absolut kein Sexappeal haben
    und daß nur die erfolglosen Männer sich mit dieser Äußerlichkeit interessant machen
    wollen, aber nicht wissen, daß sie damit bei Frauen in die Kategorie "Tucken" fallen.
    Wenn vielleicht eine kleine Cousine noch ähnliches in ihr Gesichtsbuch schreibt,
    dann sollte dies die Wirkung noch beschleunigen.

    Mit Spannung den Ausgang der Geschichte erwartend
    Heinrich
     
  6. LilaKuh

    LilaKuh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde ihn nicht weiter drängen, erfahrungsgemäß geht dann sowieso nichts mehr. Du kannst nur hoffen, dass diese Gesichtswucherung irgendwann out ist. Dann greift er bestimmt zum Rasierer. Oder er verliebt sich und die Herzensdame hätte ihn lieber mit glattem Gesicht. :zwinker:
     
  7. Maus1

    Maus1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2004
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    dem stimme ich zu
     
  8. Gartenliese

    Gartenliese Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Dr. Dolittle hat Recht.
    Lass ihn ausprobieren.
    Es ist sein Körper.
     
  9. Papa_Ben

    Papa_Ben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich würde auch sagen, lass ihn einfach machen. Ich hatte solche Phasen damals auch hin und wieder. Ich denke spätestens wenn die Mädels aktueller werden, ist der Bart ganz schnell ab. War bei mir auch so :-D
     
  10. DieMaMa

    DieMaMa ;)

    Registriert seit:
    12 Juli 2013
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Toleranz und Geduld dafür bin ich auch !!
    oder für eine Nacht und Nebel Aktion mit Nassrasur und Aftershave wenn du's garnicht mehr aushälst :D
     
  11. Pfannenwenderin

    Pfannenwenderin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 September 2008
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0

    Soll ja auch Mädels geben, die da garnichts gegen haben ;)

    Zumindest wenn der Wuchs einigermaßen regelmäßig ist und man die richtige Bartform für sich findet.
     
  12. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Zöpfe im Bart?
    Was das für Mädchen dann sind (die da garnichts gegen haben), lässt sich erahnen... :angryfire
    Gibt's welche, die sprechen frei über Triangel, Lenni-Strip, einen-Garten-haben, Hollywood-Cut, vorne-und-hinten-ohne, Herzchen, Pfeile, Blitze, Billige Sugaring Alternative bzw. ( der Versuch) ...

    :rofl
     
  13. clara.jane

    clara.jane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 August 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich denke, wenn er mit bekommt, dass Mädels in seinem Alter das ungespflegt finden, dann wird er schon von selbst drauf kommen, dass er bei den Ladies so nicht ankommt. So würde ich es eher einfädeln. Wobei ich finde, dass dein Mann er vorher noch probieren sollte! Phase hin oder her... ungepflegtes Auftreten nützt ihm ja nicht wirklich was!
     
  14. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ok, also obiger Text ist zwar wahrheitsgemäss - war aber dennoch als scherzhafter Einwurf gemeint.

    Nun habe ich da noch den eher ernsthaften Einwurf:
    Der Junge möchte (noch) nicht bei den Ladies ankommen, um euren Ausdruck zu verwenden. Das bitte jetzt nicht falsch verstehen; er muss dazu nicht vom anderen Ufer sein. Er ist hochsensibel und kaschiert mit seinem Gestrüpp im Gesicht seine "Schüchternheit". Vielleicht hatte er eine geheime Flamme und ist leider nicht erhört worden - das dauert, um darüber hinwegzukommen. Er ist noch nicht soweit (für die Frauen) - und da würde ich sagen, als Minderjähriger hat er das recht dazu.
    Er zeigt, auf was er verzichten kann: Hübsche bunte Kleidung, Lippenstift, mit-Geschichten-prahlen und 24h-Bereitschafts-Smartphone in ihrer Handtasche.

    Leider wird wohl dieser Satz nicht ziehen: Ich denke, wenn er mit bekommt, dass Mädels in seinem Alter das ungepflegt finden...

    Dieser Junge muss von einem Mädchen "gefunden" werden. Ein Mädchen, dass ihn wirklich mag, weiss auch instinktiv, wie mit ihm umgehen. Und überlässt Kontakte zu ihm nicht dem Zufall.

    Wenn die Eltern des Jungen immer wieder mal nett nachfragen, wie es denn so sei mit dem Rasieren (Papa macht's auch vor? ) - dann kann das doch zumindest nicht schaden.

    Gruss (von einem mit Gestrüpp im Gesicht, nur auf dem Avatar-Bild) ;)
     
  15. Lilli78

    Lilli78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Also aus eigener Erfahrung würde ich sagen, dass die Jungs, die in der Schule immer mit Bart rumgelaufen sind, die nettesten waren ;)

    Ansonsten kann ich nur Gerhard S. zustimmen. Er möchte lieber "gefunden werden" und geht gar nicht großartig selber auf die Pirsch. Das ist doch auch vollkommen in Ordnung, oder? Und was ist schon so schlimm an einem Bart? Verstehe das nicht. Gerade wenn man noch auf der Schule ist kann man sich doch problemlos alles mögliche erlauben. Würde er jetzt arbeiten bzw. wäre er auf Arbeitssuche, dann könnte es schon schwieriger werden. Aber da er noch auf der Schule ist und anscheinend auch niemand von seinen Freunden etwas dagegen hat, es sogar noch eher "cool" finden, ist es doch ok. Ich finde, man sollte sich da als Elternteil keinen Kopf drum machen. Das wäre ja genau so als würde ich meinem Sohn sagen, er dürfe keine langen Haare tragen. Warum eigentlich? Es ist SEIN Körper. Er kann damit tun und lassen was er will. Es schadet niemandem. Du solltest eher stolz auf ihn sein, dass er sich traut, anders rumzulaufen als die Norm. Das zeugt in gewisser Weise von Selbstbewusstsein.
     
  16. andi_200

    andi_200 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Lilli, trägst du Bart? Ich vermute einfach mal, dass dem nicht so ist. Es ist ein Unterschied ob man Flaum-, oder Barthaare pflegt. Das Eine ist mit dem Anderen nicht zu vergleichen. Dass es ein Zeichen von Selbstbewusstsein ist, stimmt. Das muss man ihm anrechnen. Aber auch bei anderen Männern ist solch ein Milschbart-gezausel nicht besonders angesehen.
    Ich würde ihn nochmal ansprechen und fragen warum er sich den Bart nicht rasieren möchte. Dass ich seine Meinung einen Bart zu tragen akzeptiere und er das ruhig machen solle, würde ich im selben Zuge erwähnen wie den Vorschlag, sich erst einmal eine Weile zu rasieren, damit der Bart optisch dazugewinnt. Durch das rasieren wird der Bart dichter (am Anfang) und die Haare fester. Das sähe dann einfach besser aus...
    Vielleicht erreichst du ihn ja so?!
     
  17. Lilli78

    Lilli78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 April 2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Nein, natürlich trage ich keinen Bart, Andi ;) Aber ich erinnere mich noch sehr gut, wie das damals zu Schulzeiten bei uns war. Die Jungs trugen damals sehr häufig auch einen Bart bzw. war das bei ihnen auch meist eher Flaum statt Bart. Gestört hat das bei uns niemanden. Und ich denke, es geht bei dieser Angelegenheit mit dem Sohn der TS doch eher darum, dass sie selber ein Problem damit hat, der Junge selbst ja anscheinend ganz glücklich damit ist und das cool findet. Ich habe das Gefühl, es ginge ihr mehr um sich selbst und ihr "Ansehen" vor anderen Leuten als um das, was ihr Sohn möchte. Er tut mit seinem Bart ja keinem was. Klar könnte sie versuchen, nochmals ein Gespräch zu suchen. Aber ich denke, dass er da wohl eher stur stellen wird. So hat er es in der Vergangenheit laut TS ja ebenfalls immer gemacht. Wenn die Mutter dann zum x-ten Mal ankommt und mit ihm darüber sprechen will, dann schaltet man als Teenie auf Durchzug. So war das bei uns damals auch. Außerdem sieht der Junge auch, dass sein Vater es nicht problematisch findet. Daher ist es für ihn noch unverständlicher, dass seine Mutter ein so offensichtliches Problem damit hat. Thema... Eltern an einem Strang ziehen und so weiter ;) Wenn sie also vielleicht noch etwas erreichen möchte, dann eventuell, indem sie nochmals mit ihrem Mann spricht und der dann das Gespräch mit dem Jungen sucht. Aber ich würde es an ihrer Stelle lassen, ihn selber nochmal anzusprechen. Das wird wohl eher nochmals in "beleidigt sein" seitens des Jungen enden.
     
  18. andi_200

    andi_200 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Erstmal danke, dass du den Spaß mit der Bartfrage auch als solchen verstanden hast. Ich hatte schon befürchtet, dass das anders rüberkommen könnte.

    Meinst du wirklich, dass sie sich um sich selbst sorgt? Ich vermute eher, dass sie sich Sorgen um sein soziales ansehen macht. Jedenfalls kam es mir so vor.

    Eine Frage an dieser Stelle:
    Hat der Junge mit Prickeln zu kämpfen? Vielleicht überdeckt es sie ja so?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden