Meine Maus (fast 5 J.) kaut Fingernägel

Ist Ihr Kind mal wieder krank oder gar chronisch krank? Wie verändert sich Ihr Familienleben in dieser Zeit? Geben Sie hier im Forum Kinderkrankheiten anderen Eltern eine Hilfestellung oder fragen Sie nach Ratschlägen, die Ihnen helfen können. Stichworte Impfungen, Windpocken, Masern, Mumps, Scharlach, Röteln.

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankheiten - Symptome + Behandlung" wurde erstellt von kikra, 30 Juni 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit bin ich mal wieder hier im Forum unterwegs. Jill ist mittlerweile fast 5 Jahre alt und hat sich zu einem m. E. recht selbstbewussten Persönchen entwickelt.

    Seit kurzem (ca. 4 Wochen) hat sie jedoch eine neue Angewohnheit: Sie kaut Fingernägel! :(

    Ich selber habe in meiner Kindheit Fingernägel gekaut - damals war ich 6 Jahre alt und meine Schwester wurde geboren. Ich fühlte mich zurückgesetzt und habe wohl so meine Sorgen zu kompensieren versucht. Meine Erinnerung an diese Zeit ist schrecklich, da meine Eltern mit Gewalt versucht haben, mir diese Marotte abzugewöhnen: Die klassischen Schläge waren dabei, Drohungen, mir wurden sogar die Hände in Handschuhe gesteckt und diese dann zugebunden, wenn es ans Schlafen ging, damit ich nur ja nicht kaue. :traene Das Ganze ist mittlerweile fast 40 Jahre her, vergessen habe ich das aber nie, war einfach nur todunglücklich, da ich es irgendwie nicht lassen konnte.

    Nicht zuletzt aus diesem Grund fühle ich mich gegenüber Jill völlig ohnmächtig. Natürlich habe ich alle "soften" Entwöhnungsvarianten schon probiert - gutes Zureden, der Hinweis, wie hässlich das doch aussähe und dass es ja auch weh täte.. und auch eine kleine Erpressung Marke "Wenn du das lässt, dann bekommst du... " waren dabei, doch alles verpuffte wirkungslos. Immer wieder steht sie da wie gedankenverloren.. und hat die Finger im Mund.

    Ausprobieren wollte ich auch noch dieses bittere Zeug, das man auf die Nägel schmiert. Große Hoffnungen knüpfe ich daran jedenfalls nicht; ich kenne niemanden und habe auch von niemandem gelesen, der es damit gelassen hat.

    Ich bin mir nicht sicher, ob diese Gewohnheit auch bei Jill seelische Gründe hat. Analysiere ich unser Umfeld, so ist m. E. alles recht harmonisch. Sie hat keinen Stress, wir machen nicht zuviel. Im Kindergarten läuft es gut, sie ist akzeptiert und durchsetzungsstark, aber eben in normalem Maß. Sie ist absolut aufgeschlossen, kommunikativ (schon fast zu sehr.. sie muss nur einmal bei jemandem gewesen sein, schon fragt sie, ob sie dort mal übernachten kann.. :whatever). Ich habe also keinerlei Ansatzpunkte, auf die ich das Kauen als Ursache zurückführen könnte...

    Als ich Jill fragte, warum sie das überhaupt macht, zuckte sie mit den Achseln. Als ich dann fragte, von wem sie das hat, meinte sie "Julia hat mir das gezeigt!" Das ist ihre Kindergartenfreundin. Und die hätte ihr sogar gezeigt, wie "das richtig gemacht wird!" :hae?

    Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin absolut ratlos und weiß nicht weiter. Habt ihr vielleicht eine Idee? Würdet ihr an meiner Stelle mal damit zum Kinderarzt gehen oder gar zu einem Kinderpsychologen? Als ich soeben gegoogelt habe, gab es einige Antworten von Müttern, die das wohl völlig normal finden, dass die Kids Nägel knabbern, weil sie es selber auch getan haben. Ich finde das allerdings zu bequem. Wenn man so etwas macht, muss doch etwas dahinter stecken.

    Noch kaut Jill relativ moderat - wenn man es nicht weiß, würde man es nur bei genauerem Hinsehen entdecken. Ich befürchte aber, dass es mehr wird und möchte unbedingt vorbeugen.. Mist aber auch! :nocheck

    Viele Grüße
    kikra
     


  2. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ach, noch ein kleiner Nachtrag: Sie macht es nicht nur, wenn sie in Gedanken ist. Da sie weiß, dass ich möchte, dass sie es nicht tut, versucht sie auch, es eben nicht zu machen, wenn ich dabei bin oder zumindest wenn sie in Sichtweite ist. Sind wir z. B. gerade miteinander beschäftigt, unterbricht sie, entschuldigt sich und sagt, sie müsse mal eben "etwas gucken". Steht auf, verlässt den Raum, bleibt gleich hinter der Tür stehen, kaut am Nagel und kommt wieder rein.. :shake

    Neulich fragte ich sie, was sie denn da draußen gemacht hätte (sie hatte den Raum vielleicht für 15 Sekunden verlassen und stand dann wieder parat). Erst war sie ein bisschen irritiert, hatte wohl mit dieser Frage nicht gerechnet. Dann meinte sie aber, sie hätte kurz sehen wollen, wie die Pflanzen draußen wachsen.. :whatever
     


  3. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    ....kurz sehen wollen wie die Pflanzen wachsen --- die ist ja richtig gut drauf :schuettel

    puuh ne sponatan Idee habe ich jetzt auch nicht was du tun könntest....
     
  4. catherina

    catherina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2003
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hatten wir hier neulich schon das Thema und geholfen hat wohl bei ein paar Kindern eine feine Maniküre - also Fingernägel schön feilen und fein lackieren - eine prima Mutter-Tochteraktivität, die sie vielleicht vorsichtiger mit den Nägeln umgehen lässt...

    Viel Glück!

    Catherina
     
  5. hai

    hai Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    4 November 2008
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    dem stimme ich zu und wenn nicht, gibts noch so nagelack oder sowas, der total eckelhaft schmeckt zum draufmachen. der soll auch wahre wunder wirken und ist natürlich auch nicht giftig oder sonstwas
    lg steffi
     
  6. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo zusammen und schon mal danke für eure Antworten!

    Das bittere Zeug wollte ich ja ohnehin demnächst mal probieren. Als wir vor 1 Woche im Urlaub waren, hatte ich ihr das schon mal angedeutet als sie meinte, sie würde das gar nicht merken, wenn sie kaut. Sie nickte bereitwillig und fand die Idee gut, das mal auszuprobieren.

    Die Mutter-Kind-Nagelsession finde ich witzig. Allerdings bin ich skeptisch, ob das bei ihr zieht. Sie findet es schon toll, Nagellack auf den Fingernägeln zu haben (hat ja ihre Freundin Julia auch ab und zu).. allerdings ist sie dann so drauf, dass sie sich den trockenen Lack auf ihren Nägeln dann 5 Minuten anschaut und dann zu mir kommt mit der Bitte, ihr das jetzt wieder abzumachen. :sn7 So macht sie es übrigens auch bei Kindertattoos.. große Freude, wenn sie ein Tattoo bekommt, noch größere Freude, wenn es dann ans Aufbringen geht.. kurzer Genuss von ca. 5 Minuten und dann muss das Ding aber auch wieder runter von ihrer Haut. :whatever

    Wie auch immer: ich werde alles probieren, bin aber auch noch für weitere Tipps dankbar.

    Viele Grüße
    kikra

    @Birgit: Die bringt manchmal Klamotten, da kippt man nur noch hintenüber - nie um eine Ausrede verlegen. Neulich hab ich mich geärgert, dass ich ihr groß und breit etwas erklärt habe, sie artig gelauscht hat, um es dann doch anders zu machen. Ich: Sag mal, wieso erkläre ich dir das denn eigentlich, wenn du es dann doch anders machst? Sie: Mama, weißt du, plötzlich gingen meine Ohren ganz von selber zu und ich konnte nicht mehr hören, was du gesagt hast. Ich wusste das also gar nicht... :whatever
     
  7. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    @ kikra :lhg
    wir sollten uns unbedingt mal kennenlernen :D Daniel ist ja fast genauso alt wie Jill (27.08.) und hat auch immer ein Spruch auf Lager... die sind einfach klasse die Minis....
     
  8. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,

    mein Sohn kaut auch schon seit einem Jahr an den Fingernägeln. Aber ich kann ihm ja schlecht die Fingernägel lackieren. :weg
    Er kaut hauptsächlich beim Sandmännchen schauen oder wenn er Geschichten vorgelesen bekommt. Wenn er merkt, daß ich hinschaue, dreht er sich weg und kaut weiter. Als ob ich es dann nicht sehen würde. :shake
    Er nimmt ja auch generell gern Sachen in den Mund und hat eine Sprachentwicklungsstörung. Er ist jetzt 5,5 Jahre.
    Auf meine Frage, warum er das macht, sagte er, die Nägel wären zu lang. Ich kann ihm die Nägel aber gar nicht schneiden, sie sind konstant bis zum Anschlag runtergekaut. Und das immer.
    Die KiÄ und auch die Psychologin bei der Reha letztes Jahr wußten auch erstmal keinen Rat. Es gibt keine Anzeichen für irgendeine psychische Belastung o.ä.

    Gruß
    kat-fish
     
  9. Lara1231

    Lara1231 Lara

    Registriert seit:
    26 Mai 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Ja,
    ich habe auch gekaut... jahrelang... und hab mich mit dem aufhören immer schwer getan...
    Und ich merke wenn ich streß habe...dann wandern die Finger leichter in den Mund.....
    Es sind innere Spannungen die man hat... und die kann man mit schön Nägel lackieren nicht einfach abbauen...
    DAs ist ja etwas unbwewußtes.....
    Bachblüten sind da nicht schlecht...
    Und für dich mag alles entspannt und Harmonsch wirken....
    Und es mu´auch nichts großes sein.... was spannung in ihr verursacht...
    Was du warscheinlich garnicht wahr nimmst.... und sie warscheinlich auch nicht bewußt.....
    Ist nicht so einfach... weis ich aus eigener Erfahrung....
     
  10. Venka

    Venka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    also meine Antwort von damals noch einmal:

    Es geht nicht um Maniküre als lustige Mutter-Tochter-Aktivität. Und von Lackieren hab ich auch kein Wort gesagt.

    Es geht darum: Wenn man kaut, beißt man den Nagelrand unregelmäßig ab. Dadurch entstehen kleine scharfe Fitzeln. Diese stören in einer unerträglichen Art und Weise. Ich habe damals den Vergleich mit einem kratzenden Kleideretikett gezogen. Es macht einen halb wahnsinnig, bei jeder kleinen Bewegung, Berührung, Handgriff; man gibt erst Ruhe, wenn der Fitzel weg ist. Und das erreicht man durch Abbeißen. Und dadurch wirds natürlich wieder unregelmäßig. Das ist ein Teufelskreis, der immer schlechter durchbrochen werden kann. Denn kauenden Kindern wird natürlich nie beigebracht, ihre Nägel richtig zu pflegen. Wozu auch, es lohnt ja doch nicht, es ist ja kaum Nagel vorhanden. Wenn sie dann erwachsen sind, kauen sie weiter. Und das hat nicht mehr viel mit Stress etc zu tun. Das war einmal der Auslöser, aber danach geht es mit dem Kauen einfach nur aus Gewohnheit und aus Unkenntnis der Alternativen weiter.

    Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, die Nägel glatt zu feilen (und noch mal: ich hab kein Wort von Lackieren gesagt, das war eine Mutter, die es erfolgreich probiert hatte und dann mit ihrer Tochter einen Schritt weiter ging), und zwar am Anfang mindestens zweimal täglich.
    Dadurch soll einfach nur erreicht werden, dass es keine Fitzeln mehr gibt, die das Kind ständig spürt, so dass der Drang, Nägel zu kauen, nicht mehr so schnell entsteht. Das hört natürlich nicht von heute auf morgen auf, und es kann immer wieder Rückschläge geben. Der strapazierte Nagel ist dünn und brüchig, die Haut ringsherum verhornt und "krümelig" und sie entstehen noch sehr schnell. Doch wenn das Kind dann wieder kaut, ermahnt man nicht, sondern reicht eine Feile.

    Deshalb sollten an den Orten, wo das Kind am häufigsten Nägel kaut, Nagelfeilen deponiert werden, von mir aus 15 Stück im ganzen Haus, das sollte es einem wert sein. Ziel ist, dass das Kind alsbald lieber zur Nagelfeile greift, statt zu kauen - liegt die aber zu weit weg, wird wieder gekaut, weil es ja schneller geht.
     
  11. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @Venka: Stimmt, einen Versuch ist es allemal wert. Problematisch ist an unserem "Fall" allerdings, dass meine Tochter ganztags in der Kita ist und somit meinem Einfluss entzogen. Die Erzieherinnen spielen da nicht mit, da brauche ich gar nicht zu fragen. Die haben zu zweit 20 Kinder zu betreuen und sind manchmal schon überfordert, wenn sie einem der Kinder auf der Toilette beim Po abwischen helfen sollen. :whatever

    Bleiben also die Abende, um die Nägel glatt zu feilen und die Wochenenden, um das ein bisschen intensiver zu betreiben.

    Es tut mir in der Seele weh wenn ich sehe, was sie da mit sich anstellt.

    Und ja, Lara, du kannst Recht haben, dass da Spannungen in ihr sind, die mir verborgen bleiben. Sie ist sehr aktiv, immer in Bewegung, mag eigentlich gar nicht ruhig sitzen. Am liebsten immer zu anderen Kindern, toben, rennen, das volle Programm eben.

    Heute war ein Finger besonders betroffen, den hat sie wirklich halb runtergekaut. Und wenn ich sie darauf anspreche, zeigt sie mir schon ihre Händchen, versucht sich dann aber flugs an einem Themenwechsel. :shake

    Ich werde jedenfalls alles Mögliche durchprobieren und wenn alles nichts nützt auch den Kinderarzt bemühen. Ich möchte das jedenfalls nicht einfach so hinnehmen.

    Viele Grüße
    kikra
     
  12. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @Birgit: Na, das wär was.. scheint wirklich am Jahrgang zu liegen, wobei der ja im Grunde ein exzellenter ist, nicht wahr? :-D

    Ich erinnere mich noch an "damals" und unseren August-Mamas 2004-Thread.. war schon ne tolle Zeit. :sonne

    Ganz liebe Grüße
    kikra
     
  13. kat-fish

    kat-fish kat-fish

    Registriert seit:
    17 Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,

    werde das mit dem öfters feilen mal probieren. Bin mir aber nicht sicher, ob mein Sohn das schon allein kann.
    Er hat immer die Finger im Mund wenn er mal zur Ruhe kommt. Ansonsten ist er ein Wirbelwind. Wie deine Tochter, Kikra.
    Vielleicht hängt es ja irgendwie damit zusammen.

    Gruß
    kat-fish
     
  14. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Vermelde den 3. kaufreien Tag

    So, wollte mich noch mal kurz in der Nägelkau-Angelegenheit melden:

    Am Freitagmorgen hatte ich Jill ja nochmal in einer kurzen Hauruck-Aktion (während der Fahrt zur Kita) ins Gebet genommen und ihr gesagt, dass das ja eigentlich ziemlich dumm ist, wenn man sich die Fingernägel abbeißt. Es hätte ja nur Nachteile: Scheußlich aussehen würde es... dazu noch weh tun.. und satt würde es auch nicht machen. :uebel
    Und dass es eben so ziemlich überhaupt keinen Grund gäbe, aus dem man das machen sollte. Sie ließ das kurz sacken und meinte dann, ich hätte Recht, wäre auch blöd, und sie würde das dann eben nicht mehr machen.

    Jo, dachte ich, das wäre zu schön um wahr zu seien.. aber geglaubt habe ich nicht daran. Am Nachmittag dann als ich sie abholte, fragte ich sie dann, wie denn der Tag gelaufen wäre. Sie erzählte ein bisschen, und irgendwann kam ich auf die Fingernägel zu sprechen.

    Da meinte sie, nö, sie hätte nicht gekaut. Es hätte wohl mal eine Situation gegeben, da hat sie sich selber dabei erwischt, wie sie schon wieder mit den Fingern kurz vorm Mund gewesen wäre.. und dann.. (hätte mich totlachen können - sie haute sich mit der flaschen Hand kräftig vor'n Kopf :lhg) meinte sie nur, hätte sie sich gesagt, das wäre ja dumm und.. es gelassen!!! :applaus :geb7

    Natürlich sah man noch keinen Erfolg, die Nägel sahen genauso abgekaut aus wie am Morgen.. aber ich glaubte ihr. Ganz scharf war sie dann drauf als ich ihr sagte, Papa hätte mittlerweile auch das bittere Zeug aus der Apotheke besorgt. Und ob sie das als Erinnerung trotzdem haben wollte, wenn sie nochmal ganz in Gedanken ist und Gefahr läuft zu knabbern. Sie war ganz heiß drauf und so haben wir das eben für die Sicherheit noch gemacht.

    Tatsächlich gab es dann wohl noch mal eine Situation, in der ihr der Geschmack gesagt hat, dass sie wieder in Versuchung geriet. Aber sie hat es gelassen.. und seitdem nicht mehr geknabbert.

    Bin ja soooooooo stolz auf meine Maus. :love1 und hoffe jetzt natürlich, dass sich die Entwicklung fortsetzt. Mittlerweile sieht man schon richtig, dass der Nagel sich erholt.

    Ab morgen ist sie 5 Tage im Tenniscamp. Darauf freut sie sich schon seit 1 Jahr und ist total aufgeregt.. ich hoffe, dass sie diese Zeit ebenfalls so prima durchsteht.

    Bin total erleichtert, dass ich es hingekriegt habe, dass sie nicht auf bockig schaltet und stattdessen einsichtig ist. Und vielleicht war es ja doch nur eine Marotte, die sie sich angewöhnt hat. Werde weiter berichten...

    Nen Mutter-Tochter-Tag mit Nagelpflege werden wir übrigens trotzdem machen. Hatte ihr gesagt, dass ich ihr die Nägel schön feieln würde. Der Wunsch nach Nagellack kam dann gleich von ihr - hellauf begeistert. Den Entferner nehme ich dann mal gleich mit zum Termin dazu.. kenne doch meine Maus... ;D

    Allen Tippgebern nochmals vielen Dank und leidgeprüften Nagelkauer-Mamas noch viel Erfolg!

    Viele Grüße
    kikra
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden