1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauche Rat - mit 43/44 noch einmal schwanger werden

Ist Ihr Baby schon da? Sind Sie schwanger oder planen Sie ein Baby? Hier können Sie sich mit anderen Müttern über 40 (und allen jüngeren ;-))austauschen. Alles zum Thema Spätschwangerschaft im Forum Schwangerschaft. Stichworte: Periode, Bauch, Zyklus, Schwangerschaftswoche (SSW).

Dieses Thema im Forum "Spätschwangerschaft - mit über 40 noch schwanger?" wurde erstellt von licht12, 30 Januar 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. licht12

    licht12 licht12

    Registriert seit:
    30 Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    ich bin 43 Jahre alt und werde im März 44.
    Ich habe eine 2,5 jährige Tochter, und mein Mann und ichwünschen uns noch ein Kind.
    Leider hatte ich bereits 2 Fehlgeburten nach unsrerem Schlawienchen.....
    Seid einem Zyklus bekomme ich Clomifen, und heute setze leidedr meine Periode ein X( X(

    Ich weiss nicht, ist es wirklich richtig es noch einmal zu riskieren ?
     


  2. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    ich war noch nicht mal 23 Jahre alt, hatte schon einen 3-jährigen Sohn und vier Fehlgeburten.

    Du siehst also, das muss nichts mit dem Alter zu tun haben.

    Ich habe dann noch zwei gesunde Jungs ohne Probleme bekommen. Bei beiden verliefen die Schwangerschaften ohne große Komplikationen.

    Solange es Mutter Natur noch nicht vereitelt warum solltest du dann kein Kind mehr bekommen? Nur wegen deines Alters? Ich finde es nicht unverantwortlich oder egoistisch wenn du dir noch ein Kind wünschst und es auch bekommen solltest.

    Ich drück dir die Daumen.

    LG :bye: Cordu
     


  3. Kyr69

    Kyr69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Egoistisch? Nein, würde ich nicht sagen.Du weißt selber, was an Arbeit und schlaflosen Nächten damit verbunden ist und ob du es leisten kannst.
    ABER: Du mußt dir im Klaren sein, daß das Risiko für Behinderungen beim Kind natürlich höher ist. Du mußt also überlegen, was wäre, wenn es zB. ein Down-Kind wäre. Was machst du dann, bekommen oder abtreiben? Wie würde es sich auswirken, da dieses Kind viel Aufmerksamkeit bräuchte, könnt ihr das aufbringen, ohne daß deine Tochter zu kurz kommt? Und wenn Abtreibung deine Wahl wäre: kommst du damit zurecht, oder würde es dich mehr belasten, als es nicht versucht zu haben?
    Nicht falsch verstehen, ich möchte nur Denkanstöße geben. Ich selber hatte mich aus diesen Gründen eigentlich gegen ein 2. entschieden, aber dawollte jemand zu uns... mit knapp 42 Jahren. Fehlgeburt, ja auch damit mußt du rechnen, ich hatte vorher auch 2, aber dann hat´s doch geklappt.
     
  4. licht12

    licht12 licht12

    Registriert seit:
    30 Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Vielen, lieben Dank für Eure Antworten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Meine Vorgeschichte ist, dass ich eigentlich schon mit Mitte 20ig ein Kind bekommen wollte,
    da hiess es es ginge nicht, aufgrund meines Hormonstatus.
    Mit Anfang 30ig war ich dann bei einem anderen Artzt, der erzählte mir das selbe.
    Mein erster Mann wollte kiene Kinder, da war für mich das Thema esrt einmal vom Tisch.

    Nach der Trennung, Umzug, neue Liebe kam ich dann zum nächste FA. Welcher meinte, dass die anderen FA's Quatsch erzählt hätten - ohne einen Hormonstatus zu erstellen - esrt dachte ich, nun bin ich eh zu alt, aber irgendwie wollte ich es dann doch wissen,
    und zwei Monate später war ich das erste Mal schwanger. Verlor aber leidder das Kind.

    Die Schwangerschaft von meiner jetzigen Tochter, war ein Wechselbad der Gefühle, ich hatte panische Angst vor einer Fehlgeburt und war riesig glücklich schwanger zu sein.
    Das Schlawienchen kam per Kaiserschnitt zur Welt - der Sturschädel wollte sich nicht in die richtige Startposition drehen - und ist kern gesund.

    Da ich selber ein Einzelkind bin, habe ich immer gesagt, ich möchte nie ein Einzelkind in die Welt setzen. Und so versuchten wir es ein Jahr nach ihrer Geburt weiter,
    wie schon erwähnt mit zwei weitern Fehlgeburten.

    Nun steht schon irgendwie mein Alter zur Debatte, da das Risiko einer Fehlgeurt mit zunehmenden Alter steigt, und ich das eigentlich nie wieder erleben möchte.
    Mir ist auch klar, dass das Risiko für das Downsyndrom steigt, und ich weiss, mit einem behinderten Kind würde ich nicht wirklich umgehen können.

    Ich bin hin und her gerissen, mein Mann möchte gerne noch ein Kind, und unsere Kleine redet immer wieder davon, dass sie einen Bruder haben möchte.

    Ich finde es sehr schön, dass es dieses Forum gibt, denn die "alten" Mütter habe ich in meinem Umfeld noch nicht wirklich getroffen, um mich mit ihnen austauschen zu können.

    Schön, das mir hier jemand zuhört :kisses
     
  5. Madeleine

    Madeleine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1 Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallihallo Licht12

    ich bin das erste mal überhaupt auf einem Forum.
    ich wohn in der Schweiz und bin auch im März 44...
    ich bin auf natürlichem Weg nach 6 mt schwanger geworden und bin nun in 7 SSW. Mein Mann ist erst 30 Lenzchen jung.
    Aus erster Ehe habe ich einen Sohn 12J u eine Tochter fast 15J.
    Ich bin selber noch fassungslos, ob dem Glück, dass es eingeschlagen hat...
    Natürlich habe ich auch Aengste... Werde alle Untersuchungen machen. Wir könnten uns zum jetzigen Zeitpunkt zumindest kein schwerstbehindertes Kind vorstellen.

    Du wirst spüren, was für dich stimmt - was du in Kauf zu nehmen bereit wärst.
    Glg. Madeleine
     
    Dorisha1 gefällt das.
  6. Heinrich B

    Heinrich B Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dezember 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Ich möchte mal einige rationale Gedanken einwerfen.

    Bis ein Mensch in der heutigen Zeit erwachsen ist, d.h. auch wirtschaftlich auf eigenen
    Füßen steht, sind 25 Jahre vergangen.
    Mit 45 ein Kind bekommen heißt also, daß das 15-jährige Kind mal damit klarzukommen hat,
    60-jährige Eltern zu haben.
    Ist das Kind dann 25, d.h. genau in dem Alter, das Leben richtig genießen zu können,
    dann hat es sich um die Probleme der 70-jährigen Eltern zu kümmern.
     
  7. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Heinrich,

    anbetracht der Tatsache das meine Generation bis 67 Jahre arbeiten muss ehe man in Rente gehen kann ist doch 70 Jahre noch fast mitten im Leben.

    Ich kenne übrigens viele 50 jährige die steinalt wirken und viele 70 + die sogar mir noch was vormachen.

    An dem sollte man einen Kinderwunsch nun wirklich nicht fest machen.

    LG :bye: Cordu
     
    Dorisha1 gefällt das.
  8. licht12

    licht12 licht12

    Registriert seit:
    30 Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Madeleine,

    herzlichen Glückwunsch :preg !!!!!

    Ich wünsche Euch, das Alles gut geht und eine ganz besondere Schwangerschaft !!

    Liebe Grüsse
     
  9. licht12

    licht12 licht12

    Registriert seit:
    30 Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    @ Heinrich: natürlich habe ich mir auch darüber Gedanken gemacht,
    aber wie cordu schon schrieb, sind unsere Lebenserwartungen heutzutage höher,
    dank besserer Ernährung ( bei vielen ;-)) und ärztlicher Versorgung.
    Passieren kann immer etwas, so das auch Kinder von "jungen" Eltern sich plötzlich kümmern müssen oder ohne Eltern da stehen.

    Ich bin schon der Meinung, das jeder Mensch darauf achten sollte nicht mit 30ig schon 70ig zu sein !
    ...... und Kinder halten auch jung ;-), unseres auf jeden Fall

    Lieben Gruss
     
  10. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Huhu,
    ich bin momentan mit unserer Nr 4 schwanger. Da der Altersunterschied zu Nr 3 12 Jahre beträgt, überlege ich mit Nr 5 um kein Einzelkind zu haben. Ich bin übrigens gerade noch so 41, wenn unser Würmchen kommt.
     
  11. Assessi

    Assessi Mitglied

    Registriert seit:
    16 Januar 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    ICQ:
    0
    also ich habe es mit 43 noch mal gewagt unser Sonnenscheinchen, ist jetzt 6 monate, kam dann mit 44. Sicher waren erst alle entsetzt, wie könnt ihr in deinem Alter. Aber mein leben meine Arbeit. Und es ist wunderschön. die großen Brüder sind 18,16 und 13 und lieben ihr Schwesterchen über alles.

    das schöne ist bei meinen wenn wir doch auch mal fort wollen ist das kein problem denn sie sind alt genug auch mal Nuckel oder Flasche zu geben. Und das Babyfon hören sie auch. (Nicht oft aber ab und zu sind sie schon einverstanden)
     
  12. elif 2011

    elif 2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 August 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Kreis steinburg
    ich bin kurz vor 43 habe auch meine regeln nicht mehr seit 3 Wochen ob ich schwanger weiß ich nicht die schmerzen ob ich die regeln habe nur es kommt nichts mit 40 habe ich noch eine Tochter bekommen
     
  13. lenna

    lenna Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2013
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Niemals ist zu Spät schwanger zu werden.Wenn die Frau Gesund ist,gibt es keine Probleme damit.Ich bin immer für die Kinder!! :)
     
  14. baby2014

    baby2014 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dezember 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Licht12,
    eine Bekannte hat mit 43 und dann noch mit 46 ein Baby bekommen. Beide Kinder sind kerngesund. Also nicht verrückt machen lassen. Ich bin das erstemal mit 38 Mutter geworden und jetzt mit 40 in der 10.SSW
    Fehlgeburt haben leider auch jüngere Frauen. Ich hatte auch im Juni eine Ausschabung (Windei). Aber 3 Monate später hat es wieder geklappt.
    Viel Glück.
     
    Dorisha1 und mami43 gefällt das.

Diese Seite empfehlen