nie wieder Waldorfschule

Mit der Einschulung beginnt der Ernst des Lebens. Erfahren Sie im Forum Schule, wie Sie Ihr Kind für die Schule begeistern. Ihr Kind hat Probleme mit den Lehrern? All dies ist häufiger als Sie vielleicht denken. Außerdem: Klassen- und Ferienfahrten. Stichworte: Vorschule, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Lehrer, Gesamtschule, Waldorfschule.

Dieses Thema im Forum "Schule + Grundschule" wurde erstellt von fadu, 4 September 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Rechtsstreit

    Habe mal im Internet gegoogelt, interessanter weise habe ich nichts über Prozesse gegen Waldorfschulen gefunden.
    Bin ich der Einzige, der sich wehrt oder dem es so ergangen ist?

    Wenn jemand was findet, bitte um Info.
     
  2. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Also,in unserem Schulvertrag steht:
    Die Erziehung in der Schule endet durch einseitige Erklärung,
    wenn die Erzihungsberechtigten die Zustimmung zum Schulbesuch widerrufen.
    Wenn die Schule die Entlassung aus der Schulgemeinschaft ausspricht.Nach der Probezeit
    wird eine Entlassung nur ausgesprochen,wenn wegenn schwerwiegender Verfehlungen des Schülers,unzureichender pädagogischer Mitarbeit der Erziehungsberechtigten,oder aus anderen wichtigen Gründen eine Förderung des Schülers in der Schule nach Feststellung eines pädagogischen Kollegiums nicht mehr möglich ist.

    Letzter Punkt wird der "Knackpunkt" bei Euch sein.Du schreibst selber,dass die heilpäd.Förderung in der Oberstufe noch nicht ausgebaut ist,bzw.fehlt.Ich weiß nicht,welche Lernstörungen Fabian hat,bzw. wie ausgeprägt diese sind.
    Ich habe das jetzt so verstanden,dass er an dieser Schule dann nicht mehr die notwendige Förderung erhalten könnte.
    Wenn dem so ist kann man der Schule höchstens einen Formfehler vorwerfen,weil sie Euch nicht rechtzeitig informiert hat und wohl auch kein Gespräch stattgefunden hat.

    Oder besteht die Möglichkeit,dass die Elternschaft sich gegen Fabian gestellt hat,und entsprechende Änträge gestellt hat.
    Und,darf ich mal fragen,wie Euer Engagement als Eltern in der Schule war?
    Wenn´s bei uns ans Arbeiten geht,sieht man immer dieselben Leute-und das wird von den Lehreren sehr wohl registriert.
    Bei uns würde keiner engagierte Eltern ziehen lassen-es sei denn ein weiterer Schulbesuch wäre unzumutbar.
    In der Klasse meiner Tochter "sitzt" auch ein Mädchen mit körperlichen und lernspezifischen Defiziten(vorsichtig ausgedrückt).Sie wird auch wahrscheinlich die nächsten Jahre dort sitzen,aber nichts mitbekommen,sich quälen beim Lernen(ich finde das Unterrichtsniveau ziemlich hoch).Was wird es diesem Kind bringen? Unsere Schule hat keinen heilpädagogischen Zweig.
    Dann finde ich es auch besser,die Schule zu wechseln. :troest
     
  3. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Nachtrag:
    Wir haben uns damals,als unser Sohn als einziges Kind an der hiesigen Realschule abgelehnt wurde(Losverfahren,Ihr Kind hat Pech gehabt X( )auch an eine Rechtsanwalt gewandt.Wir habe Akteneinsicht verlangt,weil wir wissen wollten,wie dieses Losverfahren abgelaufen ist.Die Schule hat sich auf mehrfache Schreiben der Kanzlei nicht mal gemeldet!
    Wir hätten dann vor dem Verwaltungsgericht klagen müssen-und das ist teuer.Rechtschutzversicherungen schließen nämlich Verwaltungsrecht aus.Die werden schon wissen,warum.
    Also,erkundigt Euch vor prozessieren gut,ob Ihr das nervlich und finanziell durchsteht,bzw.durchstehen wollt.
    LG biena
     
  4. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    zu biena:

    zu biena:

    In unser Vertrag mit der Waldorfschule steht dieser Text nicht.
    Nur wenn wir nicht zahlen, kann die Schule nach der Probezeit den Vertrag kündigen. Sonst stehen keinerlei Kündigungsgründe im Vertrag.
    Ich denke, man hätte vor Gericht gute Chancen die Schule dazu zu verpflichten Fabian weiterzubeschulen. Das kommt aber für uns nicht in Frage.


    Ob Eltern sich „ beschwert“ haben wüste ich nicht, die Eltern haben sogar einen Brief an die Schule verfasst, und deutlich gemacht, dass sie empört sind.

    Meine Frau war extrem aktiv an der Schule, versäumte keinen Elternabend, bereite Weihnachtsfeiern und Feste vor, malerte im Klassenraum, pflegte die Gartenanlage und war jederzeit ansprechbar. Ich konnte aus beruflichen Gründen nicht so viel Zeit investieren.

    Die Kosten für einen Prozess wären mir egal, aber eine Chance müsste man natürlich haben sonst lohnt sich der nervliche Einsatz nicht.
     
  5. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Mein Tipp:
    Ihr braucht wirklich einen guten Anwalt-vielleicht sogar einen mit anthroposophischer Vorbildung.
    Und merke:Anwälte wollen in erster Linie Geld verdienen.Uns hat man damals auch gute Chancen eingeräumt.Und zum Schluss waren wir nur eine Menge Geld los.
    Heute ist mir klar:wir hätten keinen hieseigen Anwalt nehmen sollen.Wir leben in einer Kleinstadt und hier mauschelt einer mit dem anderen.Wahrscheinlich hat unser Anwalt mit dem Rektor der Realschule-seines Zeichen Ortsvorsteher-zusammen Mittag gegessen und sich über uns noch kaputt gelacht.
     
  6. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Gute Anwälte mit anthroposophischer Vorbildung arbeiten warscheinlich alle für Waldorfschulen. :traene
     
  7. sanne

    sanne Guest

    Danke für die Aufklärung - wahrscheinlich ist mir inzwischen Walldorf-Salat lieber als die Waldorf-Schule. :tasty
    Und Rudolf Steiner interessiert mich auch schon lang nicht mehr so wie Stainer-geigen. ;-)
    So ersetzt man wohl unwillkürlich Begriffe im Lauf der zeit mit anderen... :-D


    Vielleicht werden deine Kinder später im Berufsleben aber ein Defizit erfahren, weil sie den Umgang mit "normalen" Beamten nicht schon in der Schulzeit lernen konnten.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass es den meisten "normalen" Kindern nicht unbedingt gut tut, im Goldkäfig aufzuwachsen.

    Ob die Behandlung unexaminierter Lehrer an privaten Schülern die bessere ist, wage ich zu bezweifeln... :(
     
  8. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Liebe sanne
    auch Waldorfsalat wird nur mit einem L geschrieben ;D.

    Mein Sohn geht auf eine staatliche Regelschule(Realschule).
    Durch die schlechten Erfahrungen,die wir dort machen mussten,ist uns die Entscheidung leicht gefallen,unsere Tochter auf die Waldorfschule zu schicken.
    Sie spricht jetzt schon besser Französisch,als unser Sohn es in dem einen Pflichtjahr lernen konnte.
    Und wer sagt,dass Lehrer an Privatschulen kein Examen haben?
    An unserer Schule sind Lehrer,die die Arbeit als Beamter an einer Staatsschule hingeschmissen haben,weil sie mit der Art und Weise dort nicht mehr konform gingen.Außerdem haben alle noch eine Waldorfausbildung absolviert.
    Und ich habe ja schon berichtet,dass der Englischlehrer gehen musste,weil die Bezirksregierung ihm keine Lehrgenehmigung für NRW erteilt hat.Der Mann kommt aus München und darf in Bayern unterrichten. :wand Sowas gibt´s wohl nur in Deutschland!?
    Was ich aber damit sagen wollte:privatschulen können nicht machen,was sie wollen.Sie unterstehen auch der Schulaufsichtsbehörde und der Bezirksregierung,wie staatliche Schulen auch,liegen dem Staat nur nicht so sehr auf der Tasche,weil sie nur zu 80% Mittel bekommen zum Schulunterhalt.Gebäude werden überhaupt nicht bezuschusst.
    Die Waldorfschule ist bestimmt nicht der Weisheit letzter Schluss,aber für unsere Tochter die goldrichtige Entscheidung!
     
  9. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hab noch was vergessen:
    mit normalen Beamten wachsen meine Kinder seit Geburt auf-mein Mann ist Feuerwehrbeamter :baeh:
     
  10. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ist mir eigentlich egal, ob die Lehrer Beamte sind oder nicht. Wichtig ist, ob und wie sie Wissen vermitteln.
    Und wenn es mal Probleme gibt, sollten Sie darüber diskutieren und eine Lösung finden, und nicht einfach Kinder rausschmeißen.

    Übrigens noch ein Hammer, was ich gerade erfahren habe.

    Die jetzige Klassenleiterin der Waldorfschule hat vor einigen Jahren ihr eigenes Kind von der eigenen Schule genommen. Kann ich heute verstehen.
     
  11. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
     
  12. negteit

    negteit Guest

    Sorry das ich erst jetzt antworte, aber im KH war ich körperlich nicht fähig online zu gehen. Ich habe gerade meine Mails überflogen. Und einige davon betrafen diesen Thread. Sollte einer bis morgen Abend keine Antwort haben, dann ist die Mail meinem SPAM-System zum Opfer gefallen. In diesem Falle bitte neu schreiben, weil ab Sonntag 18:00Uhr bin ich wieder im KH.


    @biene

    Hm, in Sachen „Schüler schlagen“ ... natürlich stand das so nicht drin, aber übersetzt sehr wohl. Und es wurde angewandt. Erst ein Gerichtsurteil machte dem ein Ende. Zufällig kenne ich diese betroffene Familie persönlich. Den Rizinusquatsch kannste dir also schenken. :angryfire

    Wenn Du bezgl. Waldorf andere Erfahrungen hast – ich kann damit leben. Nur mich überzeugen Sekten nunmal nicht. 2 Monate in so nem Kiga von denen haben gelangt - für alt und für neu.

    Über Waldorf lasse ich mich nicht aus, ich nenne meine Erfahrungen und was ich davon halte und was ich machen würde. Ich lass dir deine Meinung, lass du mir die meinige.


    @Fadu

    Nein, du bist sicher nicht der einzige. Aber die meisten einigen sich Außergerichtlich. Mit anderen Worten: Die Eltern werden bezahlt und halten im gegenzug die Klappe - ist so. Hab ich auch schon erlebt.

    Meine Meinung zu Waldorf? Danke, kein Bedarf.


    negteit
     
  13. angulus

    angulus Guest

    Original Sanne:

    Vielleicht werden deine Kinder später im Berufsleben aber ein Defizit erfahren, weil sie den Umgang mit "normalen" Beamten nicht schon in der Schulzeit lernen konnten.


    Sorry Sanne, darauf verzichten wir gerne. Denn unser Beamtentum gehört schon lange abgeschafft. Dann würde vielleicht die Regelschule wieder vernünftig arbeiten. Meine Kinder besuchen auch Privateinrichtungen und ich möchte es nicht missen. Keine Waldorf- sondern Montessorieinrichtungen aber mit sehr motiviertem Personal. Übrigens unsere nicht examinierte Chemieprofessorin ist das Beste was unseren Kindern passieren konnte. Meine Tochter besuchte danach in der Oberstufe LK Chemie. Und die Kinder gehen alle sehr gerne in diesen Unterricht. Die "Lehrer" werden an unserer Schule zwei Jahre engmaschig geschult, geprüft und pädagogisch ausgebildet.
     
  14. sanne

    sanne Guest

    @angulus

    Ich will nicht alle Privatschulen schlechtmachen.
    Die ein oder andere hatr für das ein oder andere Kind sicher ihre Vorteile.

    Und unser Schulsystem ist sicherlich nicht beispielhaft.

    Aber da unsere Kinder in dieser Welt lebenstüchtig werden müssen, setze ich sie lieber soweit sie es verkraften den Anforderungen frühzeitig aus, die sie später nicht umgehen können.


    Nicht für ungut... :rofl


    Nicht an allen, aber an Waldorfschulen öfter. :(

    Ich will nicht behaupten, dass ein Examen die Lehrer unbedingt besser macht.
    Ich frage mich nur, warum gerade z.B. an Waldorfschulen sich deutlich mehr Lehrer mit abgebrochenem Studium bewerben...

    Ich denke, bevor man eine Privatschule in den Himmel lobt, muss man sich den Tatsachen stellen und Kritik auch stellen können.

    Übrigens kannste meine Schreibfehler jetzt ruhig langsam mal behalten - ich hab nicht die Zeit, hier ne Doktorarbeit draus zu machen. ;-)
     
  15. negteit

    negteit Guest

    Das unterschreibe ich durchaus sofort.


    Aber

    Unser Schulsystem wäre Beispielhaft, wenn es genau so gemacht werden würde, wie es im Gesetz und diversen Verordnungen (etc.) steht.
    Ich selbst bin das beste Beispiel dafür. Nur weil einer - nämlich ich - mal auf die (damals noch) Sonderschule ging, heißt das nicht zwingend das er die mittlere Reife nicht erreichen kann. Oder das ich deshalb kein Chef werden könnte.
     
  16. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    negteit :

    Hoffe du hast nix schlimmes weil du in KH gehen musst. Gute Besserung!

    Wenn du betroffene Eltern kennst, kannst du sie ja mal ermutigen, in mein Forum zu schreiben.

    Noch mal was zu unserem Problem.

    Die Eltern, so wie ich das sehen, die die Kinder in dem Förderzweig auf der Waldorfschule haben, sind nicht unbedingt überzeugte Waldörfler, nur das Staatliche Schulsystem kennt nur Kinder mit Behinderungen auf einem ganz speziellen Gebiet. Wenn man aber ein Kind hat, so wie wir, das kleinere Probleme auf mehreren Gebieten hat, ist keine Schule verantwortlich. Daher dachten wir damals, die Waldorfschule sei geeignet. Was für ein Fehler.
     
  17. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Übrigens habe ich unseren Fall der Schulbehörde, der Schulaufsicht, dem Niedersächsischen Bildungsministerium etc gemeldet. Ist schon 10 Tage her. Meint Ihr die haben sich mal gemeldet. Kein Stück.
    Scheint normal in unserem Land zu sein, was so an Schulen passiert. Vielleicht bin ich einfach zu pingelich.
     
  18. negteit

    negteit Guest

    Oh ..... langsam, ein Krieg erfordert genaue Planung und viiiiiiiel Zeit. 10Tage bei einer Behörde ist ungefähr so, wie wenn du eine Stunde am PC sitzt ....... Da brauchts Geduld. Warte nochmal 3-4 Wochen. Alles was früher kommt, würde mich stutzig machen :D

    Zu Gemeinheiten habe ich doch dich jetzt schon angestiftet. :unsch
    Jetzt muss mal Schluss sein damit. *lol* Ich kann hächsten den Link der Seite verschicken, mehr aber nicht. Sonst artet das in SPAM aus, und für sowas hab ich nix übrig.

    Das stimmt schon. Die wenigsten Eltern die ihre Kiddies in den Waldorfsektor bringen, wissen nicht auf was die sich einlassen. Die kriegen einige Tage zum reingucken - fertig. Aber bei städtischen und staatlichen ist das auch nicht anders.

    Da der Gedanke von "alternativen Lebensweisen" seit jahren immer mehr Leute mitreißt, freuen die sich über die Psychohaftigkeit dort. Ist ja klar, kommt ja ihrer eigenen Ökotour entgegen. Und nebenbei bringts der Sekte Kohlen. Und wenn das Kind dann in den Brunnen gefallen ist wachen (so wie Du) die Eltern geschockt auf und beschweren sich hinterher.
    Bei Waldörflis: PC ist Teufelswerk und Lego ist auch verboten ....... *kopfschüttel*

    Kurz: Das Problem hat einen Namen: "Waldorf"


    Nö, war wie immer. Darm im Eimer, bzw. entzündet vom feinsten. Einlauf rein und fertig. Und dann pharmazeutischer Natur für Durchfall gesorgt das der Eiter abfließt. Die Show ist aber noch nicht vorbei. Morgen Abend gehe ich wieder ins KH. Uha, ich werde jetzt von einem DarmProfessoer genauestens unter die Lupe genommen (hab in der Richtung ne Riesen Krankengeschcihte).
    Problematisch ist nur die Coloskopielösung, ich krieg das Zeug net runter. Und wenn ich es runter kriege, wird das sofort mit nem epileptischen Anfall bestraft. Das hatte dann gleich die Neuros dort auf den Plan gerufen um zu gucken was da los ist.
    Kurz: Die nehmen mich kommende Woche auseinander und bauen mich hinterher wieder zusammen. Aber ich wette die finden ganz genau --> nix.
    Des wird eine lustige Woche. Vielleicht schneiden die mich auch auf :D Das hätte nochmal was. So quasi als Komplettpaket.
    Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich schöpfe sehr viel aus meinen KK-Beiträgen :-D
     
  19. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Den Link kannst du gerne weitergeben.
    Alle anderen naturlich auch.

    Angestiftet hast du mich nicht, dass waren die arogannten Waldorflehrer.
    Die wollten den Krieg.
     
  20. negteit

    negteit Guest

    Bin gespannt wer wohl gewinnen wird?

    :unsch

    I.d.R. die Waldörfler. Würd mich interessieren wie es weitergeht. Kannst es ja per Mail machen wenn Du willst.

    :D
     
  21. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Die Schule kann nur verlieren, wenn nicht Geld, dann Image und Ansehen.
    Wenn es mir gelingt, dass Eltern über diese Problematik mehr nachdenken, habe ich gewonnen.
     
  22. negteit

    negteit Guest

    Ich werd wohl wie gesagt die nächste Zeit länger im KH sein. Müsstest mich also per Mail (c.tietgen@negteit.de) auf dem laufenden halten.

    Würd mich drüber freuen. Und ggf. kann ich dir den einen oder anderern Tip geben.

    :Lesen

    negteit
     
  23. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Viel Glück und gute Besserung.
     
  24. biena

    biena Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    @negteit

    ganz davon abgesehen,dass fadu ja nun auch 8 Jahre (eine lange Zeit) mit der Waldorfpädagogik zufrieden war,verzapfst du hier einen ganz schönen Blödsinn.

    Ich bin protestantisch verwehre mich dagegen,dass ich einer Sekte angehören soll,nur weil mein Kind eine Waldorfschule besucht.

    Sekte- eine Gemeinschaft,die sich im RAUM EINER KONFESSION um eine Sonderlehre gesammelt u. mit Verwerfung der gemeinsamen Glaubensgrundlage auch die äußere Trennung vorgenommen hat.
    ÜBERTRAGEN UND ABWERTEND WERDEN AUCH KLEINE ABSPALTUNGEN UND GRUPPIERUNGEN ALS SEKTEN BEZEICHNET.
    Und das ist genau das,was du hier tust.Ich sehe es dir nach,weil ich mit vorstellen kann,dass du durch deinen Sonderschulbesuch traumatisiert bist.Ich hatte auch nicht gerade eine glückliche Schulzeit.

    Zu Prügel an Waldorfschulen-ABSOLUTER BLÖDSINN!!!! Steht nirgendwo in keinem Vertrag,auch nicht im übertragenem Sinne.Also,eine glatte Lüge!

    Zu Computern:ab der Mittelstufe wird auch an Waldorfschulen mit PC´s gearbeitet.Außerdem bekomme in jeden Freitag den Wochenbrief per e-mail.Unsere Schule hat auch eine eigene Homepage,wie fast alle Waldorfschulen,mit öffentlichem Forum.
    Also auch auch zu deiner Aussage:Computer sind an Waldorfschulen Teufelswerk.Blödsinn!

    Wo nimmst du diesen Quatsch eigentlich her???
    Deine ganzen Beiträge,zu allem was anders ist,oder,wie du es nennst"alternativ"strotzen vor Unwissenheit und Halbwahrheiten.Wo lebst du eigentlich??????

    Naja,gesund scheinst du ja trotz aller Technik und Chemie NICHT zu sein.
    Auch von mir gute Besserung! :bye:
     
  25. fadu

    fadu Mitglied

    Registriert seit:
    4 September 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Homepage:
    ICQ:
    0
    biena:

    Inzwischen sehe ich die Waldorfschule, zumindest die in Hannover Bothfeld, auch mit anderen Augen.

    So wie sich die Lehrer in unserem Fall verhalten haben, hat dass schon irgendwie eine sektenähnliche Struktur.

    Wenn mans erkennt, ist es zu spät.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden