1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem - Reaktion der Geschwister auf Schwangerschaft

Ist Ihr Baby schon da? Sind Sie schwanger oder planen Sie ein Baby? Hier können Sie sich mit anderen Müttern über 40 (und allen jüngeren ;-))austauschen. Alles zum Thema Spätschwangerschaft im Forum Schwangerschaft. Stichworte: Periode, Bauch, Zyklus, Schwangerschaftswoche (SSW).

Dieses Thema im Forum "Spätschwangerschaft - mit über 40 noch schwanger?" wurde erstellt von Lili, 7 Juni 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    ich stecke gerade in einem emotionalen Gefühlschaos.
    Ich bin 42 Jahre, habe zwei Söhne (18 und 15) und erfahren, dass ich wieder schwanger bin. Nach so langer Zeit muss ich das erst mal verkraften. Doch am schlimmsten ist die Reaktion meiner beiden Söhne. Vor allem der ältere geht, seitdem er es weiß, total auf Distanz, er ist total entsetzt. Wir wären doch schon so alt, wenn das Kind 20 ist, sind wir schon Rentner, außerdem ist das total peinlich, wenn die Freunde und Bekannten das erfahren, das ganze Familienleben wird dadurch auf den Kopf gestellt usw.
    Er meinte auch, bei 15-16jährigen würde man halt, sagen, sie seien zu dumm zum Verhüten.
    Der jüngere Sohn hat ähnlich reagiert, wenn auch nicht ganz so krass.

    Nachdem ich mich langsam daran gewöhnen könnte, auch mein Mann steht dazu und meint, wir schaffen das schon, nochmal ein Baby zu bekommen, haut mich nun die Reaktion unserer Söhne vollends um und ich bin nur noch am Weinen. Nun ist es nicht so, dass die beiden uns jemals Probleme gemacht hätten. Nein, im Gegenteil, eigentlich sind wir eine Bilderbuchfamilie, ich verstehe mich sehr gut mit den beiden, wir reden über Probleme, über die Schule und über alles, was dazugehört. Und nun diese Reaktion. Natürlich war mir klar, dass dies ein Schock für die beiden ist, aber mit so etwas habe ich im Leben nicht gerechnet.
    Ich habe auch Angst, es unseren Eltern / Schwiegereltern usw. zu sagen, da ich nicht weiß, wie diese reagieren.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ein Gedankenaustausch täte mir jetzt gut!

    LG
    Lili
     


  2. Maju

    Maju Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!!

    Wenn man schon sehr verzagt ist, wenn man seinen Eltern/Schwiegereltern usw die neue Schwangerschaft verkündet, dann ist mit Gegenwind zu rechnen. Versuche doch deine Freude über das Baby weiterzugeben. "Ich bin schwanger, wir freuen uns so darüber!!!" Und stelle diese Neuigkeit nicht zur Diskussion.

    Das mit den Söhnen ist natürlich ein anderes Problem. Ich kenne zwei Familien in denen Schwangerschaft Nr.4 bzw Nr.5 genauso schockiert von den fast schon erwachsenen Kindern aufgenommen wurde wie bei dir. Bei der einen Familie wurde sogar das Baby lange Zeit von den Geschwistern verachtet, deshalb rate ich dir dringend, mit deinen Söhnen weiter im Gespräch zu bleiben um ihnen das neue Familienmitglied irgendwie schmackhaft zu machen.

    In der anderen Familie reichte allerdings ein Blick in die Babyaugen und alle schmolzen dahin...
     


  3. Lilli4484

    Lilli4484 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!

    Egal wie alt du bist, über eine SS darfst und sollst du dich immer freuen. Es gibt Millionen Frauen, die sich Kinder wünschen und sie können keine kriegen...

    Bei mir ist die Situation etwas anders gewesen damals bei meiner ersten SS, aber die Reaktion meiner Mutter werde ich nie vergessen können... Sie beschimpfte mich total, sagte ich mache mein Leben kaputt und bringe sie ins Grab und sowas alles... Eine Woche später hatte ich eine Fehlgeburt nach einem erneuten Streit.

    Du musst dir nun erstmal ein dickeres Fell zulegen, bevor du es deinen Eltern/Schwiegereltern sagst, weil die Reaktionen doch echt heftig sein können.

    Wie Maju schon sagte, stell deine SS als Tatsache hin und dass ein Abbruch oder sonstiges nie infrage kommt für euch.

    Dein Mann steht hinter dir, und deine Söhne werden es sicher auch bald, wenn der erste Schock verkraftet ist... Wegen deiner Söhne solltest du dir auch nicht großartig Sorgen machen, aber auf jeden Fall immer weiter mit ihnen reden, und ihnen auch erklären, dass es zwar wohl nicht geplant war, aber dass ihr euch trotzdem darüber freut. Irgendwann werden sie es wohl begreifen ;)

    Achte jetzt mehr auf dich und deinen Körper, besonders auf das kleine Würmchen, das in dir heranwächst. Sag es deinen Eltern und Schwiegereltern erst, wenn du selber bereit dazu bist, und nicht weil Druck von irgendeiner Seite kommt.

    Alles Gute weiterhin für deine Schwangerschaft, und berichte uns, wie es gelaufen ist bei den Gesprächen!!

    Hier noch eine Umarmung :maldrueck :maldrueck

    Lieben Gruß

    Lilli
     
  4. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Vielen Dank für eure aufmunternden Worte.
    Es tut total gut, darüber reden zu können und Zuspruch zu erhalten.
    Wenn ich gewußt hätte, dass diese Schwangerschaft für unsere beiden Söhne so eine Tragödie werden würde.....
    Sogar über das Thema Abtreibung habe ich, wenn auch nur kurz, nachgedacht.

    Ich möchte doch so gerne wieder so ein gutes Verhältnis zu meinen Kindern haben wie vorher. Wir konnten über alles reden, ich bin eigentlich wie eine Freundin für die beiden. Wenn da jetzt die große Distanz bleibt und sie keinen Draht mehr zu mir finden???.......

    Ich wäre vorher nie auf die Idee gekommen, dass ich mich dafür schämen könnte, in dem Alter schwanger zu sein, aber seit der Unterhaltung mit den beiden merke ich, dass ich ständig darüber nachdenke. Ich fange an zu zweifeln, ob das richtig ist, denn alle unsere Bekannten und Verwandten, die Kinder im ähnlichen Alter wie wir haben, bekommen schließlich auch kein Kind mehr. Ich weiß, dass wir uns einige blöde Kommentare anhören müssten, dass über uns Witze gemacht werden würden usw.
    Auch die berufliche Situation ist nicht leicht. Wir sind selbständig, ich bin vollzeit in der Firma beschäftigt, praktisch "Mädchen für alles", bin den ganzen Tag am Telefon, wenn jemand anruft, wir haben das Büro im Haus. Mit dem Haushalt und dem Garten dazu bin ich sozusagen vollkommen ausgelastet, wenn nicht sogar überbelastet. Wenn mir unsere Jungs nicht helfen würden, würde ich das alles sowieso nicht packen.
    Wie soll ich das alles mit einem Baby schaffen??
    Es sind für mich momentan die schlimmsten Tage, die ich jemals erlebt habe. Solche Zweifel und Ängste, und allem voran die Sache mit unseren Jungs. Wie soll ich mich auf das Baby freuen, wenn ich weiß, die beiden können es nicht verstehen und akzeptieren?
    Sogar mein Mann meinte, er stehe zwar voll hinter mir, aber wenn ich mich gegen das Kind entscheiden würde, würde er es auch verstehen (weil er sieht, wie fertig ich bin und weil er auch nicht weiß, wie das zeitlich gehen soll).
    Toll, habe ich momentan gedacht, jetzt hat auch er schon Zweifel. Und ich kam mir mutterseelenallein vor.

    Aber wenn ich ganz tief in mein Herz schaue, merke ich, dass ich mich auf mein Baby freuen würde. Es sind nur die äußeren Umstände, die alles so schwierig machen.

    So, jetzt habe ich mir wieder meine Sorge von der Seele geredet.

    Liebe Grüße
    Lili
     
  5. ClaudiaPE

    ClaudiaPE Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Oh, lass Dich umarmen.
    Dein Gefühlschaos kann ich zum größten Teil mitfühlen.

    Ich bin mit 40 noch einmal schwanger geworden. Allerdings sind meine Söhne noch nicht ganz so alt wie Deine (10 und 7). Aber ich selbst hatte Probleme, mich mit einer erneuten Schwangerschaft anzufreunden - naja mehr so egoistische Gedanken: die gerade wiedergewonnene "Freiheit" aufgeben, alles wieder von vorne.
    Meine Söhne waren am Anfang auch nicht ganz so begeistert - wollten wenn überhaupt nur einen Bruder.
    Sie bekamen dann eine Schwester und lieben sie heute abgöttisch!
    Und wir sind soooo froh, dass sie da ist. Sie ist ein wahrer Sonnenschein. Es hat so sollen sein.
     
  6. Tanja 1

    Tanja 1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Lili!

    Das deine Jungs so reagieren ist schade und ich finde es auch ein wenig egoistisch von Ihnen. Es ist die Entscheidung deines Mannes und deiner und nicht die der Kinder dieses Kind zu bekommen. Ihr seid die Eltern!
    Aber ich glaube das sich das spätestens wenn das Kleine da ist sowiso erledigt hat. Dein Großer ist 18 ich denke er wird sowiso bald aus dem Haus sein und auch der Jüngere wird mit seinen 15 mehr weg als zu Hause sein.
    Ich hatte das Problem zum Glück nicht. Die Kinder meines Mannes (22+19) haben sich bei beiden gefreut und der Große (3) wird von allen geliebt und verwöhnt. Mein Sohn (14) hatte da schon mehr Probleme aber im Moment sitzt er gerade mit dem Kleinen auf dem Spielplatz! Und auch er freut sich sehr über das was noch kommt.

    Auch bei Dir werden sich die Kinder an den Gedanken gewöhnen! Sie müssen und das sollte man ihnen klar machen! Und das du sie natürlich trotzdem lieb hast, obwohl sie eigentlich alt genug sind das zu verstehen und zu wissen.

    Ich wünsche dir viel Kraft für das alles!!!

    LG Tanja
     
  7. Pfannenwenderin

    Pfannenwenderin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 September 2008
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hi,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :preg

    Klar ist die Situation jetzt im Moment erstmal doof, aber deine Söhne werden sich damit abfinden müssen. Und spätestens wenn das Baby da ist, sieht eh alles anders aus :zwinker:

    Bei uns in der Familie hatten wir letztes Jahr auch eine ziemlich späte Schwangerschaft. Die Mutter war bei der Geburt 43 und es war ihr erstes Kind (14 Jahre lang hats nicht geklappt...). Alle anderen in dem Alter haben bei uns schon (fast) erwachsene Kinder und meine Mutter ist grade mit 48 zum ersten mal Oma geworden.

    Anfangs waren wir auch einigermaßen geschockt, als sie uns erzählt hat, dass sie endlich schwanger ist, weil dran geglaubt hatte eigentlich keiner mehr. Aber wir haben uns schnell von dem Schock erholt und uns mit ihr gefreut.
    die Frauen in ihrem Altern haben zwar keine gleichaltrigen Kinder, aber dafür legen deren Kinder jetzt los :pfeif

    Ich denke mal bei dir könnte es ähnlich laufen. Steh dazu und lass dir die Freude nicht kaputt machen.
    Die anderen werden schon noch zur Vernunft kommen ;-)

    LG und alles Gute
    die Pfannenwenderin
     
  8. cordu

    cordu Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Erstmal herzlichen Glückwunsch.

    Eine Bekannte von mir wurde im Sep. 40 und hat kurz nach ihrem Geburtstag ein Mädchen bekommen.
    Sie und ihr Mann hatten schon zwei Söhne 16 u. 12 Jahre alt. Vor allem der Ältere hat so reagiert wie dein Sohn. Er war total fassungslos und meinte sogar man müsse sich ja schämen weil die Eltern doch tatsächlich noch Sex haben und dann auch noch zu blöd zum verhüten sind. Also ähnliche Aussagen wie bei dir.

    Stand jetzt:
    Die Kleine ist die absolute Prinzessin. Ihre zwei Brüder (ja auch der Ältere) vergöttern sie.

    Ich würde einfach mal klarstellen das es niemanden etwas angeht ob ihr noch ein Kind bekommt oder nicht. Es geht nur dich und deinen Mann etwas an. Weder deine Kinder noch Eltern / Schwiegerelten haben da was reinzureden. Sie dürfen zwar ihre Meinung sagen aber das wars dann auch schon.

    LG :bye: Cordu
     
  9. Sala

    Sala Schokoholik

    Registriert seit:
    14 April 2009
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur SS.
    Auch ich finde deine Söhne recht egoistisch.
    Es scheint aber sehr oft so zu sein das ein Nachzüglerkind anfangs mit wenig wohlwollen begrüßt wird. Und es sind immer die selben "Gründe" die dagegen sprechen. "Du bist schon so alt", "wenn es 20 ist bist du 60", "Das schreit doch nur", "da kann ja nachts keiner mehr schlafen"..... manchmal kommen sogar so Klöpse wie (selbst im Bekanntenkreis so gehört!) "dann müssen wir das Erbe später ja mal durch NOCH einen mehr teilen"
    SO viele Paare bleiben ohne Kinder, weil sie keine bekommen können. So viele Kinderwünsche bleiben unerfüllt.
    JEDES Kind ist ein Geschenk!!!! Freu dich auf eures.
    Wenn deine Jungs merken daß du deine Entscheidung gefällt hast und dich nicht mehr verunsichern läßt(!) können auch sie sich mich der Situation abfinden und ihr werdet bestimmt auch wieder miteinander reden können.
    Ich denke im Moment merken sie ganz stark deine Unsicherheit und schlagen in genau diese Kerbe, damit alles so bleibt wie es ist. Das heißt nicht daß sie es böse meinen, sondern einfach den für sie bequemsten Weg suchen um "ihre Annehmlichkeiten" zu behalten.
     
  10. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Vielen Dank für eure ermutigenden und lieben Worte.
    Heute geht es mir schon bedeutend besser. Gestern war ich beim FA und mein Mann und ich haben definitiv beschlossen, uns auf dieses Kind zu freuen, es anzunehmen und alles, was noch auf uns zukommen wird, zu meistern.
    Am späten Abend gestern haben wir dann unsere beiden Kinder zu einem Gespräch geholt und ihnen genau dies mitgeteilt. Mein Mann machte ihnen klar, wie sehr mich ihre Reaktion getroffen hatte. Und entgegen allen Erwartungen waren beide, und besonders der älteste, sehr vernünftig und gesprächsbereit. Wir konnten sehr vernünftig miteinander reden, es flossen auch einige Tränen usw.
    Die paar Tage zum Verdauen und Nachdenken waren für die beiden vielleicht auch nötig, um mit dem Schock einigermaßen umzugehen.
    Wir haben ebenso beschlossen, den nächsten Verwandten usw. erst in ein paar Wochen Bescheid zu geben, dass wir noch einmal Nachwuchs bekommen. Vorerst behalten wir es noch für uns.

    Ich hoffe, dass ich mich in nächster Zeit wirklich auf das Baby freuen kann, momentan überwiegen noch die Ängste, vor allem, ob das Kind gesund sein wird.
    Und ich kann mich irgendwie noch gar nicht damit zurecht finden, wie das alles sein wird. Der dicke Bauch, die Geburt (die ja auch kein Zuckerschlecken werden wird), die erste Zeit danach. Es ist eben schon so lange her, ich hatte mit dem Kapitel abgeschlossen.

    DANKE an euch alle, es tut so gut, Eure Beiträge zu lesen.

    Liebe Grüße
    Lili
     
  11. vanillabee

    vanillabee Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    22 April 2003
    Beiträge:
    2.297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    was interessiert es euch, was in dem alter 'normal' ist? es ist euer leben! lebt es!
    wenn andere mit 42 anfangen, rosen zu züchten, muss man es ihnen doch nicht gleich tun, oder?

    herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft! dem ist nichts hinzuzufügen!
     
  12. Tanja 1

    Tanja 1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 April 2003
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Schön ich freu mich für dich!!!
    :hihihi
     
  13. kay1973

    kay1973 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Gute Entscheidung! Versuch es alles zu geniessen, vor allem, das es wohl echt das letzte Mal sein wird!
     
  14. ralf8

    ralf8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hey, ich kann dein Dilemma verstehen, doch kann die Reaktion deiner Kinder auch ganz unterschiedliche Quellen haben. Oftmals kommt es einfach auch nur überraschend für sie, weil sie gar nicht damit rechnen, dass die Eltern noch Intimitäten austauschen. Dazu müsste man wissen wie ihr es handhabt. In einem Elternhaus, in dem die Eltern ihre Gefühle zu einander immer offen zeigen, ist vielleicht die Überraschung nicht so groß, sollte die Mutter schwanger werden..und die Kinder können sich nicht übergangen, weil geschockt, fühlen..
     
  15. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Lili,

    ganz ehrlich? Ich würde die Jungs regelrecht in die Pflicht nehmen in dieser Situation. Du schreibst ja selber, dass du ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen hattest, dass sie immer mit allem zu dir kommen konnten und ihr Probleme gemeinsam gemeistert habt. Nun geht es endlich mal um DICH, DU erwartest ein Kind. Und wie auch immer die Jungs dazu stehen mögen, du benötigst jetzt mal IHRE Unterstützung. Derzeit mental, später dann auch vielleicht, indem sie mehr anpacken als jetzt. Und genau das würde ich ihnen sagen. Ein gutes Eltern-/Kind-Verhältnis ist m. E. nicht nur Geben aus Elternsicht und Nehmen aus der des Kindes. Dazu gehört Empathie - Einfühlungsvermögen auch in die Gefühlswelt des anderen und nicht nur die egoistische Denke, die die Jungs - aus welchen Gründen auch immer - an den Tag legen. Sie sind m. E. alt genug, dass du sie zur Raison rufen kannst. Ich finde schon mal gut, dass ihr ihnen bereits einmal den Kopf zurecht gerückt hat. Aber ich denke, es geht um mehr: Ich würde ihnen z. B. vermitteln, dass du dich darüber freuen würdest, wenn sie auch nach außen die Freude auf euren Familienzuwachs zeigen und dass sie sich mit euch freuen. Ich würde ihnen zugestehen, dass auch sie sich erst einmal mit der neuen Situation arrangieren müssen. Schließlich hatten sie bis dato eine gefestigte Stellung in der Familie, dass sie diese neue Entwicklung verunsichert, ist schon okay. Aber dann muss es auch gut sein. Es wäre ja noch schöner, wenn die beiden eure Entscheidung verurteilen.

    Ich würde ihnen wohl klar machen, dass es an der Zeit ist, dass sie dir auch mal etwas zurückgeben können. Du erwartest kein Geld, keine materiellen Gaben, aber eben das Gefühl, dass du ihnen 15 und 18 Jahre Geborgenheit und Verständnis gegeben hast: Mit all ihren Entscheidungen - die auch du sicherlich nicht immer gut geheißen hast - geliebt und unterstützt zu werden.

    Ich habe unsere Tochter übrigens mit 38 Jahren bekommen, bin also auch eine ältere Mutti. Ich will hier jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen, bis wann man Kinder kriegen soll und wann eben nicht mehr. Diese gesamte Diskussion finde ich intolerant, zumal ich davon überzeugt bin, dass jedes Alter seine Vor- UND Nachteile hat. Fakt ist: Ein Baby ist ein riesiges Geschenk - und wenn ich unsere Kleine anschaue, schießen mir auch jetzt noch immer mal wieder Freudentränen in die Augen.

    Natürlich musst du dein Leben umorganisieren, aber hast du das nicht in vielerlei Hinsicht dein lebenlang und immer wieder getan? Nun ist eben mal wieder der Alltag dran, der angepasst werden muss. Mit fortschreitender Zeit wirst du sehen, dass das alles trotzdem geht. Man kann es sich schwer machen und hadern, wie kompliziert das doch alles werden wird oder man lebt nach dem Kölschen Grundgesetz, das da lautet:

    Et kütt wie et kütt.
    Et hätt noch immer joot jejange.

    Gesünder ist das allemal! Entspann dich, genieß die tolle Kugel-Zeit und sag den anderen suggestiv, dass es dir gut tut zu sehen, wie sie sich mit dir freuen.

    Die Fragen, die du dir zur Gesundheit deines Babys stellst, stellen sich alle Mütter. Du bist ja jetzt eine Risiko-Schwangere, entsprechend wirst du weit mehr Untersuchungen machen lassen können, die dir auch frühzeitig zeigen, ob bzw. dass alles okay ist.

    Und klar, eine Geburt ist kein Zuckerschlecken. Aber auch die ist händelbar.. und das Schöne ist ja, dass du danach etwas Wundervolles in Händen hältst, das dich den ganzen Schmerz vergessen lässt.

    Viele Grüße und alles Gute :druecker
    Kirsten
     
  16. Lili

    Lili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Habe eine Zeitlang nicht mehr hier reingeschaut.
    Vielen Dank für eure netten Worte und Aufmunterungen.
    Kirsten, vor allem Deine Zeilen haben mir sehr gut getan.
    Wie die Zeit doch alles besser werden lässt. Unsere Jungs haben sich jetzt wirklich darauf eingestellt, ein Geschwisterchen zu bekommen und scherzen und reden auch öfters darüber (das hätte ich mir vor Wochen im Traum nicht gedacht!).
    Wenn ich vom Einkaufen komme, habe ich den Kofferraum noch gar nicht richtig offen und die beiden helfen mir schon beim Tragen. Ich freue mich sehr über ihre Hilfe.
    Inzwischen bin auch ich soweit, dass ich mich langsam sogar auf mein Kind freue. Ich lasse keine Fruchtwasseruntersuchung bzw. Nackenfaltenmessung machen, da ich beschlossen habe, mein Kind so anzunehmen, wie es ist. Nachdem ich mein Baby im Ultraschall gesehen habe, wie das Herz schlägt, wie es sich bewegt und strampelt, könnte ich es nie und nimmer abtreiben, auch wenn eine Behinderung festgestellt werden würde. Ich glaube ich würde mir das mein ganzes Leben lang nicht verzeihen und nicht damit leben können. Ich hoffe einfach, dass es gesund ist und warte auf das, was kommt.
    Ich bin wirklich erstaunt, dass man innerhalb von ein paar Wochen so eine seelische Wandlung durchmachen kann, von todunglücklich über ein Akzeptieren der Sachlage bis hin zu einer allmählich sich einstellende Freude. Man sollte also nie spontan überreagieren, sondern die Zeit für sich arbeiten lassen.

    Liebe Grüße von
    Lili (inzwischen in der 13.Woche)
     
  17. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.704
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur SS :geb4


    Es freut mich zu lesen das sich alles ins Gute gewandelt hat und wünsche dir eine super tolle SS.
     
  18. Branny83

    Branny83 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Dezember 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Lili,

    schön, dass sich alles zum Positiven gewendet hat. Ich kann einerseits deine Söhne verstehen, andererseits auch Dich. Ich bin selbst mit 14 Jahren noch einmal Schwester geworden. Für mich war das anfangs auch nicht einfach. Man hat irgendwo Angst, nicht mehr genug Liebe zu bekommen, seine Eltern teilen zu müssen und irgendwie ins Abseits zu geraten. Schließlich benötigt ein so kleines Wesen viel Aufmerksamkeit. Deine Söhne haben sicher Angst, zu kurz zu kommen. Dazu kommt, sich gegenüber Freunden rechtfertigen zu müssen, warum die eigenen Eltern in dem Alter noch Kinder kriegen, geschweige denn Zärtlichkeiten austauschen.

    Bei mir war es im Endeffekt so, dass ich die Kleine nach der Geburt sofort in mein Herz geschlossen hab und sie nicht mehr missen möchte. Sicher bekommt sie mehr Aufmerksamkeit, doch meine Eltern haben ihr Möglichstes gegeben, mir genauso viel Liebe wie vorher zu geben. Wenn Du und Dein Mann das ebenfalls so handhabt, werden Eure Söhne das merken und in ihrer neuen Rolle als große Brüder voll aufgehen.

    Für Dich ist es sicher nicht einfach. Du musst Dir noch ein dickeres Fell zulegen und über der Sache stehen. Du wirst sehen, mit jeder Schwangerschaftswoche werden Deine Söhne sich mehr auf das Kind freuen.
    Ich wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft, viel Mut und Kraft für die kommende Zeit und ein harmonisches Familienleben. Alles wird gut werden und am Ende wird Euer Kind Euer Leben noch besser machen. Es ist schließlich ein Wunder, was da in Dir heranwächst!
    Fühl dich ganz doll gedrückt :maldrueck von mir.
    Liebe Grüße und alles Gute.
    Branny
     
  19. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    @Lili,

    ich bin mit 42 (damals sogar 3 Monate lang unverheirateter) Vater geworden; bin auch so ein ganz komischer. Mit allem sehr spät angefangen...

    Der Unterschied zwischen dir und deinen Jungs:
    Deine Jungs müssen dich um Erlaubnis fragen, wenn sie mal mit nem Mädchen Liebe machen wollen. Du musst niemand um Erlaubnis fragen, kannst tun und lassen, was du willst.
    Ich würde die beiden bei unangebrachten Worten an die frische Luft setzen, auch bei Regen.


    Herzlichen Glückwunsch zur SS und hoffentlich wird es eine Tochter(wünscht du dir doch?)

    lg :blumengeb
     
  20. Winnie2005

    Winnie2005 frei

    Registriert seit:
    23 Juli 2006
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    als erste herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft

    dass dich die reaktion deiner söhne trifft liegt auf der hand das hätte es mich auch . aber das was ich gelesen hab hat sich doch dann alles vernünftig angehört und ich hoffe für dich dass es sich alles so wendet wie du es dir wünscht.
    Sagen würde ich es meinen eltern und schwiegereltern auch in der art dass gar keine diskussion entsteht.
    Tage deinen bauch mit stolz, ihr werdet das schon schaffen. und freut euch auf den krümel der da in dir wächst.

    und .... ich hab bisschen überlegt wie meine reaktion gewesen wäre wenn ich mit 18 ein geschwisterchen bekommen hätte..... warscheinlich
    mama papa ihr habt keinen sex...

    hm wenn man in dem alter ist sind die eltern doch meistens in seinen augen trieblos oder? und es gibt nichts eindeutigeres für das gegenteil als ein baby
    warscheinlich waren sie im ersten moment wirklich geschockt aber das wird sich legen
    eine ganz tolle zeit
    :kisses
     

Diese Seite empfehlen