Rote Pusteln/Quaddeln

Ist Ihr Kind mal wieder krank oder gar chronisch krank? Wie verändert sich Ihr Familienleben in dieser Zeit? Geben Sie hier im Forum Kinderkrankheiten anderen Eltern eine Hilfestellung oder fragen Sie nach Ratschlägen, die Ihnen helfen können. Stichworte Impfungen, Windpocken, Masern, Mumps, Scharlach, Röteln.

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankheiten - Symptome + Behandlung" wurde erstellt von KFME, 23 Mai 2009.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo

    Aufgrund Allergieverdachts (mein Sohn hat erneut einen schweren Paukenerguss dazu verschleimte Nase und Hals) bekommt mein Sohn, 3 Jahre, Cetirizin Antiallergikum.
    Er bekommt es seit Mittwoch letzter Woche, allerdings konnte ich es diese Woche Mittwoch nicht geben, er ist einfach eingeschlafen. Am nächsten Tag hatte er ein paar Quaddeln/Pusteln. Donnerstag vergas ich den Saft zu geben, Freitag hatte er viel mehr dieser Pusteln/Quaddeln.

    Da er sich nicht gekratzt hat, bin ich nicht zuM Arzt, außerdem bin ich mit unserem Kinderarzt auch nicht zufrieden. Seit heute morgen kratzt er sich aber wie irre.

    Mein Verdacht waren ja entweder Stechmücken oder Flöhe (wir haben Katzen). Komisch wäre aber, das ich nicht betroffen bin. Irgendwie habe ich nun die Ahnung, das es was mit dem Saft auf sich hat. Ich meine keine allergische Reaktion auf den Saft, sondern auf das Weglassen des Safts.

    Jetzt hadere ich, ob ich ins Krankenhaus soll oder nicht. Bei uns haben Sa keine Kinderärzte offen. Am Ende isses nämlich irgendeine andere Krankheit und ich war nicht beim Doc.
    Was würdet ihr raten? Es ist kein lebensbedrohlicher Zustand (derzeit), aber ich mache mir doch Sorgen. Vorneweg: Ich würde nicht so doof fragen, aber mein Sohn hat Angst vor Ärzten und Krankenhäusern.

    Eva
     


  2. Smilie

    Smilie Moderatorin Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1 Dezember 2004
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    345669231
    Also für mich hört sich das einfach nach einer leichten allergischen Reaktion an auf irgendwas tagtägliches und mit dem Saft unterdrückst du diese Reaktion. Ich würde zum Arzt einen Allergietest machen oder aber (nicht schlagen) zum Heilpraktiker.

    Viel Glück :druecker
     


  3. Venka

    Venka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    für Flöhe gibts ein einfaches Feststellungsverfahren: Schiebe die Haare der Katzen auseinander und suche auf der Haut nach kleinen schwarzen Krümeln. Falls du welche findest, lass sie auf ein weißes Zellstofftuch rieseln, zerreibe sie ein wenig und feuchte sie gegebenenfalls an. Wenn sich rötliche Flecken bilden, hast du es mit Flohkot zu tun. Am ehesten findet man solche Krümel am Nacken und am Schwanzansatz. Auf jeden Fall an mehreren Stellen weiter suchen, wenn man nicht sofort etwas findet.
    Flöhe beißen nur sehr selten Menschen, wenn sie auch ein Haustier zur Auswahl haben. Meist zeigen sich dann zwei Bissstellen nah beieinander. Mir hat mal jemand erzählt, das kommt davon, dass der Floh probehalber zubeißt, es schmeckt nicht, dann probiert er es noch ein Stück weiter und wenns da auch nicht schmeckt, hat er keinen Bock mehr und haut ab. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber ich hatte gelegentlich zwei juckende Rötungen am Knöchel, als unser Hund letztes Jahr schlimm von Flöhen geplagt war (mussten 4x behandeln, bis alle weg waren).

    Stechmücken sind vor allem Nachts hungrig. Tagsüber verstecken sie sich aber nicht, sondern bleiben an den Wänden in der Nähe ihrer Futterquelle hocken. Du solltest sie also leicht entdecken können, wenn sie zu einer solchen Plage geworden sind. Dann hilft wahrscheinlich nur ein Moskitonetz ums Babybett und fleißiges Erschlagen der kleinen Plagegeister.
     
  4. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Die Rötungen kommen so plötzlich, grad mit dem Absetzen des Saftes. Deswegen mache ich mir ja Sorgen, das dies nun eine andere Form der allergischen Reaktion ist.

    Termin beim Allergologen habe ich Mittwoch, ebenso nochmal Nachuntersuchung beim HNO wegen Schleim in Nase und Rachen und Paukenerguss.
    Allergietest steht an, allerdings ohne Zusammenarbeit mit Kinderarzt. Kinderarzt sagt definitiv es sei bei Erik KEINE Allergie. Denn die würde sich nicht nur in Husten äußern (komisch, der HNO sagt was Andres).

    Die Katzen werd ich später gleich mal "untersuchen". Kanns mir aber schwer vorstellen, Niemand von den Fünfen juckt sich.
    Nachschauen schadet aber nicht.
     
  5. Sanny

    Sanny *extrem* (GL N8Bar)

    Registriert seit:
    31 Oktober 2005
    Beiträge:
    5.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    hast du die stellen mal mit fenistil gel behandelt?
    gibst du das citerizin weiter? ist es dadurch weniger geworden oder gleich geblieben?

    ich denke auch , dass es sich um eine allergische reaktion handelt, so wie du das beschreibst.

    ich würde daher die stellen mit fenistil gel einreiben u. den saft auch weiterhin geben.
    mittwoch hast du ja einen termin beim allergologen u. danach bist du schlauer.

    und doch , eine allergie kann sich auch "nur durch husten" äußern !!! dieses "husten" kann später dann zu asthma werden. Kann aber muss nicht :druecker :druecker :druecker
     
  6. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Fenistil Gel habe ich nicht da.
    Werde aber sicherlich was finden.

    Den Saft bekam er gestern natürlich wieder.
    Das Jucken ist heute da, allerdings keine weiteren Pusteln mehr aufgetaucht.
    Es muss ja dann schon eine Allergie gegen Stoffe sein, die wir in der Wohnung haben. Hoffentlich nicht gegen Tiere....
     
  7. Sanny

    Sanny *extrem* (GL N8Bar)

    Registriert seit:
    31 Oktober 2005
    Beiträge:
    5.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    kann auch ne pollenallergie sein, die hast du auch in er wohnung :zwinker:

    wenn keine weiteren pusteln dazu gekommen sind, würd ich erstmal abwarten bis zum termin beim allergologen.

    alles gute weiterhin :druecker :druecker :druecker
     
  8. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Okay, stimmt, Pollen hab ich auch drin.
    Er hat den Husten aber schon länger als die Pollen fliegen.
    Is aber mal wurscht. Ich wette, ich hab mit der Allergie Vorahnung recht. Mein KiDoc glaubt mir nämlich nie, der dachte auch, Erik sei nur zu faul zum Sprechen, dabei konnte er nicht hören.
     
  9. Sanny

    Sanny *extrem* (GL N8Bar)

    Registriert seit:
    31 Oktober 2005
    Beiträge:
    5.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    die Pollenzeit ist von Februar bis Dezember :zwinker:
    oder so ähnlich auf jeden Fall ....
    die meisten Menschen sind allerdings gegen Gräserpollen allergisch u. die fliegen jetzt gerade....*nies*
     
  10. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Er hustet schon seit Dezember/Januar.
    Hauptsächlich nachts so schlimm, das er a) Atemnot hat und b) kurz vorm Brechen stand/steht.
    Daher ging der Doc von Krupp Husten aus, dafür isses aber nicht täglich und nicht in gleicher Intensität. Da er keine Atemgeräusche hat, sollte er mit Cortison behandelt werden, was ich aber verweigere ohne Diagnose. Und siehe da, mit Antiallergikum hat er endlich Nachtruhe.
     
  11. Denise

    Denise z.Z.t.U. Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11 Dezember 2003
    Beiträge:
    6.837
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Steven hatte vor kurzem auch plötzlich so rote Flecken und Pusteln .
    Ich dachte erst das es vielleicht von seiner neuen Baseballhose kommt . Aber der Kinderarzt meinte dann es sind Grasmilben .
    Habe eine Lotion bekommen die man auch bei Windpocken drauf macht und Fenistil Tropfen . Nach und nach sind sie dann weg gegangen . Gestern hatte er wieder welche . Wunderte mich aber nicht , er war im Schwimmbad :rofl
     
  12. UserE

    UserE Guest

    Ich würde auf Hausstaubmilben tippen, weil du schreibst, dass es nachts ganz schlimm war.

    Habt ihr Teppich im Kinderzimmer? Gardinen? Einen Schutzbezug auf der Matratze?


    Ich kenne das von mir, ich bin tierisch allergisch auf Milben und hab nachts Hustenanfälle ohne Ende gehabt.


    Der Allergologe wird euch hoffentlich weiterhelfen können!

    Gute Besserung!
     
  13. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Termin beim HNO und Allergologen kann ich absagen.
    Erik hat Windpocken.
    Ich war im Krankenhaus, das Kratzen war nicht mehr auszuhalten.

    Zur Allergie: Ja, wir haben einen uralten verlegten Teppich im Schlafzimmer, kleine Vorhänge auch. Schutzbezug nicht. Daher tippe ich auch auf die Hausstaubmilben, aber der Doc meinte, ein Test sei nur zur Beruhigung der Eltern, ich muss ihm Cortison geben. Hab ich abe nicht getan.
     
  14. Nicky+Sarah

    Nicky+Sarah Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Der Sohn meiner Freundin hat nachts auch immer so schlimm gehustet und siehe da er ist allergisch gegen Eiweiß und Erdnüsse.... seitdem sie das weg lassen hustet er auch nich mehr sooooo viel...
     
  15. UserE

    UserE Guest

    Windpocken? Na dann gute Besserung! :maldrueck


    Und am besten den Teppich raus ausm Kizi, auch keine Gardinen nur Jalousien und einen Matratzenbezug kaufen der Milbendicht ist!

    Bei manchen Ärtzen kann ich nur :shake
     
  16. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Es handelt sich hier bei uns um eine Mietwohnung mit Vermieter-eigenen Teppichböden. Der Teppich ist geschätzte 20 Jahre alt und naja, man sieht, merkt und riecht das Alter auch. Aber ich werde den Teppich nicht rausreißen, wenn dann muss das der Vermieter tun, und die macht das sicherlich nicht, weil kostet ja Geld.
    Ist aber eine andere Geschichte. Ich kann es mir derzeit nicht leisten (zumal wir eh umziehen möchten), für 25qm Schlafzimmer PVC zu holen.

    Es sind keine Gardinen, nur kleine Vorhänge, 30cm hoch.

    Leider habe ich hier noch keinen brauchbaren Doc gefunden. Er glaubte mir letztes Jahr auch nicht, das Erik nicht richtig hört sondern sagte, er wäre nur zu faul und spätestens wenn er in den KiGa kommt spricht er. Erik konnte aber nicht sprechen weil er nicht gehört hat. Nach Abheilen des Paukenergusses fing Erik an zu sprechen.
    Ebenso glaubt er mir nicht, das Erik eine Allergie hat. Was Erik angeht, lag ich noch nie falsch. Ich wusste auch von Beginn an das Erik ein Junge wird und kein Mädchen.
     
  17. Nicky+Sarah

    Nicky+Sarah Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Dann lass einen Allergietest beim HNO machen, die machen das auch.....
     
  18. KFME

    KFME Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Der Allergologe macht nicht direkt gleich einen Allergietest.
    Es wird erst eine allgemeine Untersuchung gemacht und erst beim nächsten Termin einen Allergietest.
    Wenn der HNO einen Allergietest machen würde, hätte er mich nich an den Allergologen verwiesen. Ist auch gut so, der Allergologe weiß eher Bescheid als der HNO.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden