1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauche Rat - Sohn (12) befummelt mich im schlaf.

Die Pubertät beginnt zwischen dem elften und vierzehnten Lebensjahr und ist die entscheidendste aber auch die sensibelste Phase in der Entwicklung. Was haben Sie mit Ihrem Kind erlebt? Wo kommen Sie nicht weiter? Stichworte: Jungen, Mädchen, Ernährung, Verlauf, Jugendliche, Aufklärung und Vorpubertät.

Dieses Thema im Forum "Pubertät bei Jungen + Mädchen" wurde erstellt von Sandra32, 8 Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Sandra32

    Sandra32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    jetzt habe ich eine halbe Stunde gegoogelt und fand das Forum hier!
    Ich brauche ganz dringend einen Rat!
    Mein Sohn ist (noch) 11 Jahre. Vor 3 Wochen habe ich im halbschlaf mitbekommen, wie er morgens bei mir am Bett steht und versucht mir die Hose am Bund hochzuheben um rein schauen zu können.
    Ich hab mich dann gleich zugedeckt und so getan als ob ich weiter schlafen würde um ihn nicht in Verlegenheit zu bringen.
    Am abend führte mein Mann mit ihm ein Gespräch, in dem er von einem "früheren Freund" erzählte, der seine Mutter und Schwestern bespitzelt hat. Er hat nicht erzählt, dass wir wissen was er getan hatte. Nur dass er jetzt in das Alter kommt, wo manche Jungs sowas machen, es sich aber nicht gehört.
    Ich dachte, dass er das soweit verstanden und angenommen hatte.
    Irrtum!
    Heute morgen bekam ich den Schock meines Lebens!
    Als ich wach wurde lag ich auf dem Bauch, meine Hose war etwas runter gezogen und mein Sohn rieb sein "Ding" an meinem Hintern!
    Ich habe dann mit ihm geredet und ihm gesagt, dass ich sowas nicht möchte und mich dadurch sehr unwohl fühle.
    Er hat dann geheult wie ein Schlosshund.
    Ich habe ihm gesagt, dass er das nie wieder bei mir oder seinen Schwestern machen darf. Dass es klar ist, dass er die Sexualität entdeckt und neugierig ist, es aber Grenzen gibt, die man nicht überschreiten sollte!
    Wir haben ums dann darauf geeinigt, dass wir den Vorfall vergessen und nochmal von vorne anfangen.
    Jetzt meine Frage:
    Ist das denn überhaupt noch normal?????
    Habe ich richtig reagiert?????
    Ich habe sowas noch nie gehört, dass ein Kind soooo weit geht.


  2. Evamaria

    Evamaria Guest

    Registriert seit:
    27 November 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Hausfrau und Mama
    ICQ:
    335224866
    Hallo,
    das hätt ich auch so gemacht denn es geht nicht das er sich bei dir ans bett stellt und sich befriedigt und ihm sagen das es so nicht geht und das es unangenehm für dich ist.
    Aber würde ihm auch sagen wenn er das möchte kann er dies gern in seinem zimmer alleine machen da stört ihn ja keiner. Kannst ja mit ihm ausmachen das du ab jezt immer anklopfst wenn du in sein zimmer gehst oder so.

    Viele Grüße
    Evi
  3. suse19782002

    suse19782002 Guest

    Registriert seit:
    13 November 2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Geschlecht:
    weiblich
    naja, wer's glaubt :shake
  4. Sala

    Sala Schokoholik

    Registriert seit:
    14 April 2009
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Klingt mir bissi zu abgefahren.
  5. JohnnieShanley

    JohnnieShanley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Alter Schwede also das ist irgendwie Krank...
  6. Mamacati

    Mamacati Guest

    komisch dass solche total abgedrehten Storrys von Usern kommen die nur diesen einen Beitrag geposatet haben.
    amen :anbet
  7. Retina

    Retina Guest

    Na und? Hat sie erst einen Beitrag. Vielleicht war ihr das Thema wichtig.

    Ich finde das jetzt nicht so krank. Man sollte auf so etwas auch nicht allzu geschockt reagieren, sondern in Ruhe klar machen, dass man so etwas grundsätzlich nicht ungefragt mit jemandem tut.
  8. Mainkatze

    Mainkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    ich las eben diesen Beitrag. Habe schwierigkeiten, dies zu glauben. Ich habe selbst Kinder, im Alter von 11 + 13 Jahren. Meine 11 jährige Tochter hat mit Mama's Schmuserei fast garnichts mehr am Hut. Ihr ist es peinlich und ekelhaft. Mein 13 jähriger Sohn braucht das Kuscheln, bzw. Schmusen mit Mama noch. Wobei er das auch berechnend einsetzt, wenn er was von mir will. Z.B. mehr Taschengeld, oder andere materielle Dinge. Aber das war's auch schon. Da er auch schon auf Körperforschung, bei sich, gegangen war, klopfe ich seit einiger Zeit auch an seine Tür. Das Inflagranti wäre für beide peinlich. Sollte mein Sohn sich mir gegüber so verhalten, wäre mein Fazit: nicht verurteilen, nicht überbewerten, darüber offen sprechen, sich selbst abgrenzen,Aufklärung. Und das öfters als einmal. Wie wir Eltern wissen, Kinder müssen das mehrmals hören, damit es in ihren Köpfen hängen bleibt.
    L.G.
  9. Mamacati

    Mamacati Guest

    Ach komm. Jemand der so ein intimes und privates Problem hat, wendet sich erst mal an ein völlig fremdes Forum in dem er sich ganz neu anmeldet? Dir ist schon aufgefallen dass man als Gast hier lesen darf? Mir wäre das unglaublich peinlich wenn jetzt jeder Mensch in der Welt das lesen könnte. Also ich weiß nicht in wie weit das "gesund" ist so ein derartiges Problem in einem öffentlichen Forum kundzutun ohne je in dem Forum vorher gewesen zu sein...
    Und so sind doch hier alle Fakethread gestrickt. es geht immer irgendwie um skuriel sexuelle Inhalte von Usern die sich gerade erst reg. haben und dann nur diesen einen Beitrag verfassen...
  10. Retina

    Retina Guest

    Kann sein oder auch nicht. Ein Forum ist ja wohl sehr viel anonymer als alles andere. Kennt sie doch keiner.
    Man könnte ja auch einfach keinen Kommentar schreiben, wenn man meint, es ist ein Fake.
  11. Mainkatze

    Mainkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    vielleicht ist es Sandra32 nicht bewußt, das dieses Forum für Jeden aus Deutschland einsehbar ist. Wenn er sich hier einklickt.
    L.G.
  12. Mamacati

    Mamacati Guest

    Ich nehme mal an, jemand der sich hier ganz neu registriert, dass er sich vorher mal kurz anschaut was man als Unregistrierter alles so feines lesen kann...
    Man googlet doch nicht nach elternforen und dann einfach blind ohne sich das Forum mal genauer anzusehen, zu reg. um dann gleich so eine mega storry auf den Tisch zu legen.
    Klar ist das www anonym, aber sollte man so etwas nicht mit engsten Freunden und vertrauten sprechen bevor man es wild fremden Leuten erzählt?
    Fake oder nicht, ich glaub der Sache nicht. Hier sind und waren schon öfters solche Threads...
  13. hitnak

    hitnak Guest

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,

    sollte dieser Thread echt sein, dann besteht der Verdacht, dass der Junge unter einer sehr ausgeprägten Störung der sexuellen und sozialen Entwicklung leidet. Das aber ist etwas, was nicht von heute auf morgen auftritt, und den Eltern (und dem Kinderarzt) mit Sicherheit aufgefallen ist. Es ist auch etwas, dass mit einer adäquaten Therapie nicht aufgetreten wäre, denn eine solch massive Entwicklungsstörung ist etwas, dass sich über Jahre aufgebaut hat. Sie ist nichts, was durch Reden wieder gerade zu biegen wäre - die Eltern wüssten das. Sie wären darauf hingewiesen worden.

    Auf Grund der Fragestellung am Ende des Postings würde ich sogar sagen, dass die Posterin eine extreme Wissenslücke hat: Sie fragt, ob das denn "überhaupt noch normal" sei. Eigentlich weiß jeder Mensch, intuitiv, dass dieses Verhalten nicht normal ist.

    Übrigens ist mir aufgefallen, dass dieses Posting von der Syntax und der Grammatik her, auch in der Überschrift, große Ähnlichkeiten mit einer Vielzahl von anderen Postings der vergangenen Wochen hier im Forum hat. Man kann also durchaus davon ausgehen, dass jemand versucht, das Forum durch erfundene Threads zu beleben.
  14. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Inzesthandlungen werden hier (von uns) nicht gefördert, weil es verboten ist.
    Ich wünsche keine weiteren Kommentare mehr bis zur Schliessung dieses Threads.
  15. hitnak

    hitnak Guest

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Sorry, Du hast hier gar nichts zu wünschen. Du bist kein Moderator. In diesem Thread hat auch bislang keine strafbare Handlung statt gefunden, und schon gar nicht die Förderung von Inzesthandlungen. Es ist keine Beihilfe zum Inzest, in einem Thread zu antworten, indem eine Inzesthandlung möglicherweise das Thema ist.

    Ansonsten gilt: Der Forenbetreiber hat das Recht, über die Inhalte zu entscheiden, die er in seinem Forum sehen wlll, und er hat die Pflicht, rechtlich relevante Inhalte dann zu moderieren, wenn er von ihnen Kenntnis erlangt haben könnte, nicht kann - und das war in diesem Thread bereits an diesem Morgen. Er hat diesen Thread nicht moderiert, also ist anzunehmen, dass er oder seine Vertreter dagegen nichts einzuwenden hat.
  16. opa

    opa opa andy

    Registriert seit:
    6 Juni 2011
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Pubertät

    Hallo Mamacati !!
    Vileleicht ist es nur der seit altersher bekante Ödypusskomplex, musst Dich mal kundig machen!!!
    Okay Opa :troest
  17. hitnak

    hitnak Guest

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Nur ist gut.
  18. Retina

    Retina Guest

    Aber ansonsten ist alles in Ordnung mit Dir, ja?
  19. Sandra32

    Sandra32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich kann mir gut vorstellen, dass viele das für einen fake halten. Glaubt mir, ich wünschte das wäre einer!
    Mit Familie oder Freunden möchte ich darüber nicht reden, weil es mir zu peinlich ist!
    Hier hat man ja noch eine gewisse Anonymität.
    Inzest? Irgendwo hört es ja mal auf! Ich wollte hier eine gewisse Hilfe und eventuelle Ratschläge haben und mich nicht beleidigen lassen!
    Bin jetzt noch unsicherer als vorher!
    Habe mir wohl das falsche Forum ausgesucht.....
    Totzdem danke, für die ein oder andere ernstere Antwort!
  20. hitnak

    hitnak Guest

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,

    zunächst einmal: Dir muss bewusst gewesen sein, dass das Problem, das Du hier beschrieben hast, auch ziemlich heftige Reaktionen hervor rufen würde, als Du das Thema hier begonnen hast. Es ist kein alltägliches Problem, es ist keine normale Pubertätserscheinung, und es ist etwas, dass die Vorstellungskraft von vielen Menschen übersteigt.

    Es ist auch ein sehr, sehr ernstes Problem, und deshalb wäre es unangebracht, Dir hier Honig um den Bart zu schmieren: Es ist nahezu undenkbar, dass dies die einzigen beiden Vorfälle gewesen sind, wenn sich diese Sache wirklich ereignet hat, und es ist nahezu undenkbar, dass Euch als Eltern das nicht aufgefallen ist. Wenn ein Jugendlicher sich ans Bett der Mutter begibt, während sie darin schläft, und dann dort sexuelle Handlungen an sich selbst vollzieht, dann ist das ein ziemlich sicheres Anzeichen dafür, dass der Jugendliche ein enormes psychisches Problem hat - ein Problem, dass durchaus zu Lasten anderer gehen könnte, weil ganz offensichtlich der Sinn für Grenzen nicht vorhanden ist.

    Das bedeutet, dass Ihr dringend einen Arzt aufsuchen müsst, auch wenn es Euch schwer fällt, darüber zu reden - durch Reden wird dieses Problem nicht weg gehen, und das Internet beseitigt das Problem auf keinen Fall.
  21. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Nein, sehr sehr krank ist der 12-Jährige nicht, wie es hier hitnak mutmasst. Der Sexualtrieb ist keine Krankheit.
    Einer derartigen Diagose, einmal gestellt, könnte sich der Junge mit Sicherheit nicht mehr entziehen. Er ist 12 Jahre alt und von seinen Eltern abhängig. Und er würde irreparable seelische Schäden davontragen, eventuell später als Erwachsener nicht mehr zur "normalen" Sexualität fähig sein. So macht man (spätere) Narzisten.

    Und zur Richtigstellung:
    Nicht von "..und dann dort sexuelle Handlungen an sich selbst vollzieht" ist die Rede,
    sondern von
    "mein Sohn rieb sein "Ding" an meinem Hintern" hatte die Userin, falls es sie wirklich gibt, geschrieben.

    Ich habe Schliessung und Entfernung beantragt. Hier an dieser Stelle hat es keinen Zweck mehr, wenn es diese Sandra32 wirklich echt ist.
    Allerdings besteht noch für Sandra32 die Möglichkeit, beim [​IMG] anzufragen, wo, und in welchen Rahmen, "ihr" Problem vernünftig behandelt werden kann.
  22. hitnak

    hitnak Guest

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,

    es ist schön, dass Du ohne jede fachliche Ausbildung feststellen kannst, ob ein solcher Jugendlicher krank ist - dass er ganz offensichtlich schon jetzt zu keiner normalen Sexualität fähig ist, und dabei auch zwischenmenschliche Grenzen überschreitet, sei es bewusst, oder zwanghaft, ist dabei nicht so wichtig. Hauptsache der Jugendliche wird nicht durch eine medizinische Behandlung stigmatisiert - ich kann Dir eine ganze Reihe von Fällen nennen, in denen das zur Katastrophe geführt hat. Denn es wird nicht besser werden: In einem solchen Fall ist der seelische Schaden bereits da.

    Mit Narzissmus hat diese ganze Kiste hier übrigens nicht das Geringste zu tun. Es gibt auch keinen Anhaltspunkt dafür, dass dieser Jugendliche mal einer wird.

    Und es geht auch nicht um den Sexualtrieb an und für sich, sondern um eine Fehlenentwicklung des Sexualtriebs.

    An der Echtheit des Postings habe ich allerdings nach wie vor massive Zweifel.
  23. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Ein 12-Jähriger muss auch noch nicht zur normalen Sexualität fähig sein. Wobei mich schon das Wort 'normal' ein bisschen stört. Normal ist z.B. heute, dass Schw*le heiraten und Kinder bekommen.
    Und ein 12-Jähriger muss auch noch nicht auf diese 'Fähigkeit' hin klinisch untersucht werden - nur weil ihm noch keiner (von den Erziehungspflichtigen) gesagt hat, wohin mit seinem äh Ding.

    So ganz ohne Fachausbildung bin ich übrigens nicht. Die Pubertät soll angeblich weit verbreitet sein - und ich hatte die auch.
    Ich habe nun Fachliteratur im Regal:
    Psychiatrie der Charité, Narzissmus - Theodore Millon: Disorders of Personality, Chapter 11: Narcissistic Personality Disorders
    und nun kurz nachgelesen:
    Ganz grob demnach den Narzissmus-Begriff herausgenommen:
    entweder
    - übersteigerte Selbstliebe, sämtliche sexuelle Energie auf sich selbst gerichet;
    oder
    - sexuelle Energie (i.d.R. Anreize) von anderen 'Objekten' für sich abgezogen; nicht fähig, die Bewunderung den 'Objekten' zu übertragen. Aber durchaus ansonsten selbstständig lebensfähig.

    -> Demnach trifft es der von mir geäusserte Begriff 'Narzist' nicht. Muss ich -zu recht kritisiert- zurücknehmen.
    M.E. lässt sich derzeit bei nem 12-Jährigen nur feststellen, dass seine sexuelle Orientierung auf Frauen gerichtet ist.

    Einer Mutter rate ich, dem pubertierenden Sohn klar und deutlich, ohne Drohung, zu sagen, was sie nicht will. Bzw. was auch nicht sein darf. Und im übrigen durch Kleidung dafür zu sorgen, dass solche Gelegenheiten nicht leichtfertig entstehen können.
    Notfalls Jugendtherapeutin/Erziehungsberatung. Keinesfalls Psychoanalyse. Die dürfte auch noch nicht bei nem 12-Jährigen möglich sein.
  24. Sandra32

    Sandra32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juli 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich werde am Montag einen Termin bei der Kinderärztin machen, da ich mit dem Problem nicht ganz fertig werde!
    Meinem Sohn gegenüber fühle ich mich total seltsam! Es fällt mit schwer normal mit ihm umzugehen. Ich habe gemerkt, dass dieser Vorfall mich mehr belastet als ich gedacht hätte.
    Ich bin sauer und enttäuscht (was ich ihm aber nicht zeige)
    Mein Mann meint, dass sich das Verhältnis mit der Zeit wieder normalisiert, aber im Moment glaube ich da nicht so recht daran.
    Und um eines klar zu stellen: es ist nicht so, dass es hier zum nomalen gehört, dass man wie in vielen anderen Familien nackt durch die Wohnung läuft! Wenn ich ins Bad gehe, schließe ich immer ab! Zum umziehen wechsel ich ebenfalls immer den Raum! Das gab es in meiner Kindheit auch nicht und somit habe ich das übernommen.
  25. Retina

    Retina Guest

    Sandra32, das hat aber auch wenig mit der sexuellen Entwicklung Deines Sohnes zu tun, ob Du mal nackt durch's Haus rennst oder nicht. Eher im Gegenteil, wenn man sich zu tabuhaft verhält, könnte ich mir vorstellen, dass ein Kind dann erst recht nicht "normal" damit umgeht. Es ist doch nichts Schlimmes dabei, die Eltern nackig zu sehen.
    Ich glaube Du solltest auch mal über Dei Verhalten und Deine eigene Einstellung zur Sexualität nachdenken, denn Deine Reaktion auf diesen Vorfall, finde ich persönlich ehrlich gesagt auch etwas merkwürdig "sauer", "enttäuscht", "nicht ganz fertig werde"....
    Wie soll denn da Dein Sohn erst mit der Situation umgehen, wenn Du so unsicher bist?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen