1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sohn spielt interessiert sich nur fuer Playstation

Wie viel Fernsehen ist gut für mein Kind? Und welche Computerspiele sind geeignet? - Haben Sie Fragen zu Fernsehen, Games, Handy oder der Internetnutzung? Hier erreichen Sie die Experten der Initiative "SCHAU HIN! Was deine Kinder machen." Mehr Tipps und Empfehlungen gibt es auch unter www.schau-hin.info.

Dieses Thema im Forum "Medien und Kinder" wurde erstellt von BiggestBlimp, 5 Dezember 2017.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. BiggestBlimp

    BiggestBlimp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hab einen neun Jahre alten Sohn und er interessiert sich nur fuer die Playstation. Aber mal der Reihe nach.

    Er hatte es am Anfang in der Grundschule recht schwer und kaum Lesen und Schreiben gelernt. Als sie ihn auf die Sonderschule tun wollten haben wir einen IQ Test gemacht und er kam als hochbegabt raus. Dann kam er auf eine Schule mit einer Klasse fuer hochbegabte und er ist bis jetzt dort sehr gluecklich. Die Kinder in der Klasse muessen den anderen ca ein Jahr voraus sein. Auf der Schule klappt also alles. Er ist Kindern in seinem Alter weit weit voraus.

    Mit anderen Kinderm offline/am Nachmittag spielt er sehr oft und er hat viele Freunde.

    Aber wenn er allein ist kann er sich einfach mit nix beschaeftigen. Alles ist ihm langweilig und er spielt PS4 im PSN Netzwerk und hat dort Freunde aus aller Welt (er spricht perfekt englisch). Ich bin da eigentlich liberal, weil zum einen ja sonst alles in Ordnung ist und er zum anderen d viele gute Freunde drin hat.

    Es macht mir einfach nur Angst zu sehen dass er an manchen Tagen da 6h (sechs Stunden) drin rumhaengt--wohlgemerkt mit seinen PSN Freunden, die sprechen da viel miteinander; und man ihm im richtigen Leben zu nix begeistern kann. Kein Sport, kein Musikinstrument, kein hobby, nix.

    Einerseits denke ich: knallhart reduzieren das Ding. Andererseits tut er mir dann leid wenn er rumsitzt und nicht mit seinen online Freunden spielen kann. Ich komme mnir dann vor als ob ich ihn dafuer bestrafe dass alles in Ordnung ist :-(. Oft denke ich aber auch dass ich ihm helfen muss mehr aus seinen Gaben zu machen und ihn nicht einfach vor der PS4 stehen lassen kann.

    Ich weiss einfach nicht was machen.
     


  2. renate37

    renate37 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Dezember 2015
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    wie wärs mit ein Kompromiss 1 stunde Sport für 3 stundenps4
     


  3. ChiaraHerbst

    ChiaraHerbst Mitglied

    Registriert seit:
    9 Oktober 2017
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Hast du schon mal versucht, dass er sich eine Sportart aussuchen darf, in die er rein schnuppern kann, wie Kampfsport, Leichtathletik, etc.? Vielleicht würde ihn etwas davon interessieren. Schlage ihn vor, dass er sich mal einen Kurs/eine Sportart/ was auch immer im Internet raussucht, was er probieren möchte. Oder geh mit ihm in den Spielzeug-Laden, zu Lego-Technik, etc. (das fordert Kinder) und er solle sich was aussuchen.
    Er soll seine eigene Geburtstagsparty planen? Er braucht Beschäftigung.
    Das Problem ist ja, dass du ihn bis jetzt immer so lange spielen hast lassen. Das dann wieder abzuschalten wird schwer.

    Eventuell würde ein Psychologe helfen. Vielleicht steht ja irgendwas dahinter, dass er sich im Zimmer versteckt.
     

Diese Seite empfehlen