Hilfe! - Ständig Bronchitis oft mit Lungenentzündung bei 3 jährigen

Sie erwarten Ihr Baby oder haben Ihr Baby bereits bekommen? Dann plaudern Sie hier mit anderen Müttern und Vätern über Ihren Nachwuchs, die Alltagssorgen und den Spaß, die/den Sie mit Ihrem Baby haben.

Dieses Thema im Forum "Plauderforum" wurde erstellt von TrüffelSchwein, 11 Dezember 2011.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    mein sohn 3 jahre alt hat ständig eine bronchitis, meistens schwer mit fieber und oft auch mit folgender lungenentzündung...

    im sommer ist eigentlich alles besten aber im winter gehts los, der rhytmus ist eigentlich so,dass er eine - zwei wochen kita hat und dann gehts los, auch direkt mit fieber und jedes mal so schlimm das wir anti. brauchen.

    die ärzte meinen es ist ganz normal, auch diverse test`s wurden durchgeführt, alles in ordnung, im netz lese ich auch oft,das es im normalen bereich liegt und es vielen so geht...

    aber ganz ehrlich -das kann doch nicht sein, dass er spätestens alle 2-4 wochen anti. brauch???

    wir inhalieren auch immer mit nacl + salbutamol und abends mit budenobronch, aber ob es wirklich soooo hilfreich ist weis ich nicht.

    gerade jetzt war er nach einer woche der bronchitis wieder 2 wochen zuhause und wieder anti. mit dazukommender lungenentzündung zuhause, er ist jetzt noch nicht richtig gesund und es geht schonwieder los...ich verzweifle noch, hat noch jemand erfahrung damit, oder tips?

    ich habe jertzt mal auf broncho vaxom bestanden und cinnabaris...

    was könnte die ursache für diese ständige krankeit sein? was kann ich noch tun? asthma stauballergie schimmelpilze sind ausgeschlossen worden...
     


  2. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    nun wurde mein beitrag schon 68mal aufgerufen, hat denn keiner was zu sagen dazu???
     


  3. Steffi 82

    Steffi 82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Schade, dass ich deinen Beitrag erst jetz lese!

    Ich mach dir jetz erstmal ordentlich Mut!

    Also
    Unser Fynn, er wird im Dezember 4 hat seit er 9 Monate alt ist hat er immer wieder Bronchitis!
    Betsimmt schon 25 in seinem Leben! Bei mir war das auch so als ich kleine war!
    Im Sommer ist alles gut und ab September gehts los!
    So...dieses Jahr ging es wie üblich im September los...nur Husten aber immer mal Hutenanfälle mit pfeiffen. Dann kam eine richtige Erkältung und wieder Bronchitis und so zog sich das bis Ende Oktober!
    Ständiges inhalieren mit Salbutamol!!!!Ich brauch das Ding ein halbes Jahr lang gar nicht wegpacken...kotz!
    Wie gesagt...Ende Oktober hab ich die Schnauze voll gehabt und bin einfach mal so eine Hömophatien!
    Ich dachte mir, mehr als dass so bleibt wie jetzt kann nicht passieren. Also lassen wir es auf einen Vesuch ankommen!
    Und fazit: Ich bin vollkommen überzeugt!
    Wir sind zwar noch nicht am Ziel, aber es ist schon soooooooo viel besser!
    Wir haben vor drei Wochen den letzten richtig schlimmen Infekt gehabt, aber mit nur ner "leichten Bronchitis"
    Da wir nun alle krank wurde hat er natürlich gleich wieder ne Rotznase mitgenommen und hat auch wieder einen minimalen Husten, aber da ich mich mit dem Abhören mittlerweile sehr gut auskenn und keinen arzt mehr brauch ( ich habe mir ein Sthetoskop besorgt und meine Kinderärztin zeigte mir wie man Bronchitis hört) kann ich sagen, dass die Bronchien nicht angegriffen sind.
    Das wären sie vor Monaten sofort gewesen!

    Mein tip!!!!
    Lass de Kopf nicht hängen und such mal einen guten Heilpraktiker auf. Ich verspreche dir: Es lohnt sich!!!
     
  4. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    danke, für deine antwort. habe mich schon beraten lassen und cinnbaris geholt in apotheke, und glaube schon der schnupfen wird besser und das nach 2 tagen,
    denn lungenentzündung und bronchitis wird soviel ich weis oft durch zu lange andauernden schnupfen ausgelöst. morgen will ich in angriff nehmen 1. heilpraktiker termin und 2. HNO termin machen...

    ich kann und will nicht akzeptieren das es beim doc. heißt-es wäre völlig normal in dem alter das man ständig anti braucht und immer und immer bronchitis hat. denn komischerweise haben die kinder in meinem umfeld das NICHT in dieser form, wiesoll das alsonormal sein?

    ich verzweifle noch....
    der arme schlumpf...
     
  5. Steffi 82

    Steffi 82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    :troest
    So ist es richtig!
    Was ist das denn genau für Zeug aus der Apotheke?
    Pflanzlich?

    Gib mir mal Bescheid, was bei rauskam!

    Drück dich! :maldrueck
     
  6. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    cinnabaris D12 sind streukügelchen, aus der heilpraxis, ist auf basis von quecksilber aber keine angst, mega niedrig! ich glaube es wirkt schon etwas, der schnupfen ist nichtmehr grün sondern geht zurück ins wässrige...
    wird hauptsächlich bei chronischer sinusitis(nasennebenhöhlenvereiterung) angewannt

    broncho vaxom sind bakterienstämme oder so und ist gerade für bronchen eine imunaufbau und abwehrkur, obs hilft sehen wir so etwa in 4-6 wochen
     
  7. Steffi 82

    Steffi 82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Dann wünsche ich euch alles Gute!
    Gerne können wir in Kontakt bleiben und uns gegenseitig mal berichten, und im Notfall ausheulen :shake

    LG steffi
     
  8. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    das wäre schön...habe noch keinen getroffen dems genauso geht :-(

    Grüssle :bye:
     
  9. steffi1977

    steffi1977 glückliche Mama

    Registriert seit:
    3 September 2003
    Beiträge:
    2.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    HIER HIER wir haben auch das Glück :(

    Vom ersten Zahn an hatte mein Sohn bei jedem Zahn eine Bronchitis und jeden Winter (ab Oktober) sowieso.
    Sobald er anfängt mit Husten, fange ich schon an mit inhalieren ... sobald es auch Nachts mit Husten mehr wird bekommt er Prospan Hustensaft und wir inhalieren 2 mal ... oft halten wir es dann so in schacht. Leider klappt das nicht immer und es wird so schlimm das wir sogar Nachts inhalieren müssen, das heißt 4 mal am Tag.
    Lungenentzündung hatten wir zum Glück erst einmal.
    Wir haben jetzt den ganzen Tag im Zimmer ein Luftbefeuchter an und Nachts nasse Handtücher auf der Heizung.
    Mein Sohn geht allerdings weiter im KiGa, außer die Bronchitis ist richtig ausgebrochen oder er ist schlapp und hat Fieber oder der Arzt sagt das er besser Zuhause bleiben sollte.
    Wir hatten den Doc mal gefragt ob man ihn zuhause lassen sollte und er meinte wenn er nur den Husten hat und sich sonst gut fühlt kann er gehen, Husten Schnupfen hat jeder zweite im KiGa.
    Wir hören ihn jeden Tag selbst ab und können es mittlerweile gut abschätzen und wir haben eine Kinderkrankenschwester als Nachbarin die uns da noch mit unterstützt.

    Habe von guten Globolis gehört die eine Bekannte immer gibt und seit dem fast Ruhe hat... Sie sucht den Namen raus und dann werde ich die auch mal ausprobieren.
    Kann euch ja berichten
     
  10. Steffi 82

    Steffi 82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dezember 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ja immer her mit! :)

    DAnke schonmal!
     
  11. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    unbeding! immer her damit!! BESTEN DANK!

    :druecker
     
  12. steffi1977

    steffi1977 glückliche Mama

    Registriert seit:
    3 September 2003
    Beiträge:
    2.563
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Sie nimmt immer "umckaloabo Tropfen", also habe ich im Internet nachgeforscht und die haben wohl nicht die besten Bewertungen diese Tropfen.

    Habe noch zwei andere Empfohlen bekommen
    "Ammonium jodatum"
    "Antimonium sulfuratum aurantiacum"
    im Internet habe ich nur gutes davon gelesen.

    Werde mich die Woche noch mal in der Apotheke meines Vertrauens erkundigen :)
     
  13. TrüffelSchwein

    TrüffelSchwein Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    hör mir auf mit umcaloabo.. :rofl.hab ich auch mal ne zeitlang genommen ;-) bis ich total geschockt feststellen musste es wären plazebo :hae?

    lach, aber danke für die 2 anderen sachen...
    :anbet
     
  14. ClaudiaPE

    ClaudiaPE Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Im Herbst und im Frühjahr kann man eine "Immunstärkung" machen, z.B. mit Meteoreisen (Globuli von Wala) oder auch mit Schüßler-Salzen.
    Wir trinken viel Sanddorn-Elixier (Weleda). Jeden Tag ein Teelöffel Honig (direkt vom Imker) ist auch immunstärkend. (Anschließend das Zähneputzen nicht vergessen.)
     
  15. Lilli4484

    Lilli4484 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Mein Sohn (jetzt 1 Jahr 5 Monate alt) hatte das erste Mal eine Bronchitis mit 5 Monaten, da lagen wir dann 2 Wochen im Krankenhaus. Er musste 4 Tage lang durchgehend mit Sauerstoff versorgt werden, weil er keine Luft mehr bekam, obwohl die Nase frei war. Zusätzlich musste ich alle 3 Stunden mit ihm inhalieren mit Kochsalz, Atrovent und Salbutamol, dazu bekam er noch Cortison und Antibiotika über einen intravenösen Zugang. Der Kleine war echt am Leiden...

    Jetzt haben wir es genau ein Jahr und 5x Bronchitis später, und grad heute ist es genau eine Woche her, dass wir aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Mein Sohn hatte extreme Kurzatmigkeit und hatte eine pfeifende Atmung, deshalb fuhr ich mit ihm zum KH (wir hatten grad Wochenende). Wir blieben direkt da, er bekam wieder Cortison über einen Zugang, zusätzlich wieder inhalieren mit NaCL, Salbutamol und Atrovent, dazu noch Augentropfen, Nasenspray und Hustensaft.

    Seit wir zuhause sind, muss mein Sohn auch daheim täglich 3-4 mal inhalieren mit NaCL und Atrovent und er muss mindestens bis Ende des Winters täglich 2x Cortisonspray inhalieren über einen Aerochamber. DAS ist eine Qual... Anfangs mussten wir ihn zu zweit festhalten, weil er sich so extrem gegen das Spray gewehrt hat...

    Meine beiden anderen Kinder sind gesund, mein Mann und ich hatten bis vor Kurzem auch noch nie eine Bronchitis gehabt. Wir werden immer getröstet, dass der Kleine da schon rauswächst, aber irgendwann wird die Hoffnung immer weniger, umso öfter man im Krankenhaus liegen muss mit dem armen Spatz...
     
  16. mtober

    mtober Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 April 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    aber ganz ehrlich -das kann doch nicht sein, dass er
    Täglich Neu
    spätestens alle 2-4 wochen anti. brauch???
     
  17. neonkerstin1990

    neonkerstin1990 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Ne normal ist das ja nicht, aber ich höre das auch immer öfter, dass die Kids soviel Bronchitis haben. Habe mich auch schon gefragt, warum das so ist.
    meine hat zum Glück damit bisher keine Problem.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden