1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauche Rat - Trotz meiner 42 Jahre noch ein Kind?

Ist Ihr Baby schon da? Sind Sie schwanger oder planen Sie ein Baby? Hier können Sie sich mit anderen Müttern über 40 (und allen jüngeren ;-))austauschen. Alles zum Thema Spätschwangerschaft im Forum Schwangerschaft. Stichworte: Periode, Bauch, Zyklus, Schwangerschaftswoche (SSW).

Dieses Thema im Forum "Spätschwangerschaft - mit über 40 noch schwanger?" wurde erstellt von Filomena, 8 Januar 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Filomena

    Filomena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo!
    Ich habe mich hier angemeldet weil ich vor einem schwierigem Problem stehe. Bin vor kurzem 42 Jahre alt geworden.Mein ganzes Leben wollte ich schon Kinder haben, vor 17 Jahren hatte ich eine Fehlgeburt bei meinem damaligen Partner. Mein jetziger Partner (wir sind 9 Jahre zusammen), wollte bis jetzt aus finanziellen Gründen kein Kind, ich hatte eigentlich schon resigniert und mit dem Thema abgeschlossen, obwohl mein Unterbewußtsein mich in meinen Träumen immer noch mit meinem unerfüllten Kinderwunsch quälte.
    So und jetzt? Meint mein Partner, finazniell geht es jetzt, durch Mieteinkommen,und wünscht sich ein Kind mit mir....
    Hallo??? Bin ich nicht ein wenig zu alt dafür? Meine Mutter hat mich zwar auch erst mit 36 einhalb Jahren bekommen, aber ich bin wohl schon einen Ticken älter. Bin mir nicht sicher ob das noch richtig wäre für mich und das Kind, obwohl ich mir schon ein Kind wünsche. Gibt es hier irgendjemand im Forum , der mich beraten kann, der selbst schon älter ist und noch ein Kind möchte oder der in meinem Alter schwanger ist oder in dem Alter noch ein Kind bekommen hat? Hab am 27.1 Termin beim Gyn, hab schon mit ihm telefoniert, er meint er untersucht mich am 27. aber im Grunde spräche nichts dagegen, ich soll sdchon mal fleißig üben...
    Hilfeeee!
    LG
    Filomena
    Lieben Gruß von Filomena
     


  2. liebemama2006

    liebemama2006 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 April 2008
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    402450713
    hallo!!!

    ich bin zwar noch ein junges kalieber, sage aber immer: das richtige alter fürs kinder kriegen gibt es nicht, wenn das herz, und der bauch ja sagen spricht nichts dagegen.

    das thema hatte ich erst mit meiner besten freundin. und sie enkt genauso.

    also wenn alles in ordnung ist und du es auch möchtest sag ich immer sopricht nichts dagegen.

    LG
    ramona
     


  3. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Filomena,

    ich bin jetzt 46 Jahre alt, habe unsere Kleine mit 39 Jahren bekommen.

    Als ich deinen Beitrag las, dachte ich spontan: Klar geht das und sie sollte es versuchen. Du bist dann zwar eine Risikoschwangere (war ich damals auch), das heißt aber erst einmal nur, dass - bei sonstiger Gesundheit - du intensiver während der Schwangerschaft betreut wirst. Dein FA wird dir die mit einem höheren Schwangerenalter einhergehenden Risiken schon aufzeigen, m. E. sind das aber keine, die per se gegen eine SS in etwas älteren Jahren sprechen. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich mit 42/43 nicht noch einmal einen Anlauf auf eine weitere SS genommen habe. So bleibt es bei uns jetzt bei einem Kind.

    Dieses Kind allerdings würde ich um nichts in der Welt mehr missen möchten, es hat meinem Leben erst so richtig einen Sinn gegeben. Die Zeiten waren zwar nicht immer ganz einfach, aber das sind sie auch nicht, wenn du jünger bist. Und trotzdem: Es war das Tollste, was mir passiert ist und ich danke dafür, dass mir dieses Geschenk gemacht wurde. Einmal mehr wenn du den Kinderwunsch verspürst, solltest du dich auf das Elternwerden einlassen. Natürlich geht es auch gut ohne Kind, aber eine Familie wird erst durch Kinder komplett und das entsprechende Gefühl stellt sich m. E. auch dann erst ein.

    Ältere Eltern haben weiß Gott nicht nur Nachteile, in vielen Dingen ist man doch um einiges gelassener und m. E. auch souveräner, wenngleich es natürlich die gegenteiligen Ausprägungen auch immer auf der anderen Seite gibt. M. E. weiß man als ältere Eltern aber den "Wert" (ich weiß, ein blödes Wort in diesem Zusammenhang) eines Kindes noch mehr zu schätzen. Auch wenn meine Kleine manchmal superanstrengend war, so hatte ich nicht eine Sekunde das Gefühl, wegen ihr auf etwas verzichten zu müssen. Sie war immer für mich eine absolute Bereicherung und ich habe mich an ihr erfreut.

    Es gab nie das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Für sie habe ich immer gerne gegeben. Und dann gab es noch diese kleinen Erlebnisse, die ich still für mich genossen habe: Ihre Freude zu sehen, wie sie die Welt entdeckte, Weihnachten bekam wieder eine ganz andere Bedeutung, man selber wird wieder Kind, sieht die Welt mit anderen Augen.

    Allerdings stieg - und das kann ich nicht verleugnen - auch die Angst, mit ihr könne etwas Schlimmes passieren. Auf einmal bist du nicht nur für dich verantwortlich, sondern da gibt es - gerade in jungen Jahren - ein Kind, für das du (bedingungslos) erst einmal das Wichtigste bist auf der Welt. Einerseits ein wunderschönes GEfühl, auf der anderen Seite schon eine sehr große Verantwortung, die im ersten Augenblick ein wenig ängstigt. Allerdings - und damit schließt sich wieder der Kreis zu dem, was ich eingangs schrieb - endlich ist das jemand, für den du alles tun kannst, dieses Gefühl der Fürsorge exzessiv ausleben kannst. Das ist schon toll zu sehen, wie dieses kleine Pflänzchen das aufsaugt und aufwächst zu einem Menschlein, das zunehmend selbstbewusster wird und dann auch selbstständiger. Du begleitest es auf diesem Weg und diese Recht hat niemand anders als du - vielleicht noch dein Partner. Aber selbst der ist deinen Kind nicht ganz so nah wie du als Mutter, die du dein Kind über 9 Monate in dir getragen hast.

    Wenn du meinen Beitrag jetzt als zu aufgeblasen oder gar pathetisch abtust, dann ist das dein gutes Recht. Aber das alles ging mir durch den Kopf, als ich deine zweifelnde Frage las. Für mich gäbe es kein Vertun: Ran ans Werk und schafft solch ein tolles Geschöpf für das es sich zigmal mehr zu leben lohnt!

    Viele Grüße
    kikra
     
  4. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Filomena,
    bin gerade 40 geworden und nach 2 FG im letzten Jahr ist unser Nesthäkchen trotzdem noch in der Planung. Ich würde fast schon sagen, mehr denn je.

    Interessant war die Aussage meines Operateurs bei der 2. AS. Ich hatte ihn direkt gefragt, ob er mir von einem neuen Versuch abraten würde. Er hat mich eher dazu ermutigt. Auch mein Gyn hat so reagiert. Am Montag haben wir einen Termin in der Uni, weil abgeklärt werden soll, ob es eine organische Ursache gibt. Schilddrüsenfehlfunktionen uä führen "gerne" zu ner FG und sind ja gut behandelbar.
     
  5. Karin71

    Karin71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich bin in einer ganz ähnlichen Situation. Bin 40 und hatte im vergangenen Jahr auch 2 FG, die letzte Curettage am 23.12. Zwillinge. Aber ich bin um so entschlossener und irgendwie absolut überzeugt, dass es einmal gut gehen wird. Meine Zwillies werden genau untersucht, im Februar bekomme ich die Ergebnisse. Ich bin mir aber ganz sicher, dass ich in nicht zu ferner Zukunft einen kleinen Schatz in meinen Armen halten werde. Natürlich bin ich mir auch sehr bewusst, dass man sich mit diesem Wusch auch immer der Gefahr aussetzt, seelische Verletzungen zu erleiden. Ich habe auch schon eine 9-jährige Tochter, das macht Mut und bestärkt mich, dass es das Risiko wert ist! In meiner Umgebung reagiert übrigens niemand komisch auf mein Alter, nur ich kam mir furchtbar alt vor, als ich 2 Wochen nach meinem 40.Geburtstag die erste FG hatte :heul2.
     
  6. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Karin, ich hatte die 2. AS am 22.12.
    Auch ich rechne fest damit, dass es in naher Zukunft "gut" geht. War ja überrascht, dass mir sämtliche Mediziner bisher Mut gemacht haben.
    Die 2 FG kann ich nicht als "Schlußpunkt stehen lassen.

    Alt kam ich mir auch irgendwie vor, aber ne liebe Bekannte hat im Sommer mit Anfang 40 ihr ersts Kind bekommen.
     
  7. Karin71

    Karin71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Vania, da haben wir ja einiges gemeinsam. Jetzt meldet sich meine Mensch gerade an. Ist irgendwie ein komisches Gefühl. Irgendwie bin ich traurig, auch wenn im 1. Zyklus sowieso nichts passieren sollte. Jetzt bin ich dann wohl wieder mit an Board beim monatlichen hibbeln!
     
  8. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :-D, dann können wir in Zukunft gemeinsam hibbeln, ich müßte am So "dran" sein.
    Wobei, so schlapp und kaputt, wie ich diese Woche bin ??? Normal bin ich vorher immer am Schaffen wie bekloppt. Aber die Temp spricht gegen :preg
     
  9. aimy72

    aimy72 aimy72

    Registriert seit:
    5 Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    Bin 39, leider hatte ich im Sep eine FG.Die Schwangerschaft war nicht geplant,aber ich hatte mich so gefreut. :crying
    Ich wüde so gerne nochmal Schwanger werden....
    Habe morgen Termin deim FA, habe die vermutung das ich eine Gelbkörperschwäche
    habe. Hoffentlich nimmt mich die Ärztin ernst.
     
  10. Kiwininchen

    Kiwininchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Moin, ich bin schon 45, aber wir haben uns entschlossen es noch einmal zu wagen/versuchen. Wir sind jetzt im dritten Versuchsmonat! Wäre schön, wenn ich mit euch austauschen darf :preg
     
  11. Filomena

    Filomena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo ihr Lieben!
    Es ist schön zu lesen, das ich nicht die einzige Verrückte bin , die in diesem "hohen" Alter ;-) :-D noch ein Baby bekommen möchte....
    Ich fände es auch schön wenn man sich miteinander austauschen könnte. Ich und mein Partner haben uns nämlich dazu entschlossen es zu wagen... und sind jetzt im ersten Übungszyklus :]
    Liebe Grüße von Filomena
     
  12. paula0970

    paula0970 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Mai 2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Filomena,

    Ich glaube ich kann da ein bisschen mitreden bin 41 und habe am 22.12 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht :inlove

    Für mich war es ein großer Schock noch mal schwanger zu werden, da ich ja schon zwei Söhne im Alter von 20 und 18 habe und einen Enkelsohn mit 2 Jahren :lhg

    Aber ich kann dir jetzt aus Erfahrung sagen das es wunderschön ist ein Baby unter dem Herzen zu tragen auch wenn man "älter" ist. Mir ist es nach anfänglichen Schwierigkeiten super gegangen und meine Frauenärztin meinte immer zu mir ich sei so fit wie "junge" Schwangere . Und jetzt hab ich mein Töchterchen im Arm und kann mich kaum sattsehen.

    Ich wünsche dir das dein Wunsch in Erfüllung geht und mach dir nicht zu viele Gedanken übers Alter :troest

    liebe Grüße
    Paula
     
  13. aimy72

    aimy72 aimy72

    Registriert seit:
    5 Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    Meine Ärztin hat mir Clomi verschrieben.
    Hat jemand von euch Erfahrung damit?
    Wäre schön von euch zu lesen.....
     
  14. Kiwininchen

    Kiwininchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo aimy72,

    ich probiere es auch gerade mit Clomi... Erfahrungen habe ich noch keine. Ich hatte keine nennenswerten Nebenwirkungen. Ich weiß nur, dass es wichtig ist, die Eierstöcke kurz vor dem zu erwartendem Eisprung per Ultraschall zu überprüfen (im Falle der Überstimmulierung könnte nicht nur ein, sondern gleich mehrere Eier befruchtet werden).

    Am 22 Zyklustag sollte ich noch einmal zur Hormonbestimmung (Blutabnahme) vorbeikommen. Sollte es diesen Monat nicht geklappt haben, werde ich/wir es noch einmal probieren.

    Ich hoffe, es hat geklappt... so viele Eier hab ich nicht mehr... :druecker
     
  15. momola

    momola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,
    ich wollte auch kurz meine Geschichte erzählen.
    Also ich bin 42 Jahre und habe zwei Kinder im Alter von 13 und 11 Jahren. So weit so gut. Ich war davon 9 Jahre alleinerziehende Mama, da mich mein Ex-Mann 4 Wochen vor der Geburt unseres 2. Kindes sitzen gelassen hat.
    Nun habe ich meinen Traummann gefunden und geheiratet, er liebt meine Kinder wie wenn es seine eigenen währen. Nur, leider hat er keine eigene Kinder (da nie der richtige Partner). Mit mir wünscht er sich nun noch ein gemeinsames Kind :)

    Ich habe mir die Hormonspirale entfernen lassen und nun probieren wir im 3.Zyklus. Es hat sich aber herrausgestellt, dass das Spermiogramm meines Mannes nicht so optimal ist wie es sein sollte, es käme nach momentanen Stand nur eine Behandlung in einem Kinderwunschzentrum in Betracht. Mit über 40 Jahren zahlt die Krankenkasse aber keine Masnahme dafür. Die Überlegungen sind da, aber gleichzeitig befürchte ich, dass mir die biologischew Zeit davon läuft.

    Ich selber bin ein Nachkömmling, meine Mutter bekam mich als 6. Kind im Alter von 44 Jahren, ist heute 86 Jahre noch 100 % Prozent klar im Kopf. Meine Mutter sagte einmal zu mir: "durch dich bin ich jung geblieben"!
    Ich selber hatte als Kind etwas darunter gelitten, dass meine Mama im Vergleich zu den anderen Mamas so alt aussah, heute sehe ich das anders...war aber eben ne andere Zeit...

    Hätte auf jedenfall nie für möglich gehalten, nachdem ich die Erfahrung als Kind gemacht habe, dass ich nun mit 42 Jahren den gleichen Wunsch habe.
     
  16. Matrix

    Matrix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 Oktober 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    also ich denke, wenn du dir so sehnlich eines wünscht, dann krieg eines, aber schnell :]
    sonst könnte es wirlich zu spät sein, ich kenne einige ältere Mütter mit ganz tollen, gesunden Babys, also nicht warten, handeln
     
  17. Filomena

    Filomena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo ihr Lieben!
    Kann mich leider jetzt erst melden, da ich leider im Krankenhaus lag. Ich hatte einen Hinterwandinfarkt, eine Lungenentzündung und Wasser in der Lunge. Während sie mir die Stents hereingemacht haben , hörte mein Herz auf zuschlagen, ich mußte also noch reanimiert werden. Das wars dann erstmal mit dem Wunschkind, ich soll mindestens 1 Jahr warten um es nochmal zu versuchen, ich wäre ja noch jung genug... haben die eigentlich mal in meine Krankenakte geguckt und auf das Geburtsdatum gesehen? Werde nämlich nach Gesichtskontrolle eher wie Ende 20 geschätzt. Ich müßte am Samststag meine Mens bekommen, was wenn sie ausbleibt? Bei den vielen Medikamenten???? Ich bin sehr traurig, das sich mein Lebenstraum von einem Kind quasi verflüchtigt hat und könnte nur noch heulen 0(
    Tschuldigung das ich euch so voll geheult hab...
    lg
    Susi
     
  18. aimy72

    aimy72 aimy72

    Registriert seit:
    5 Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Susi,

    ach Mensch, das tut mir so leid für dich.
    Wenn ich könnte würde ich dich jetzt in den Arm nehmen und ganz feste drücken.....
    :tml
     
  19. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :troest Susi

    Wünsch dir eine schnelle Erholung und dass dein Wunsch anschließend noch in Erfüllung geht.
     
  20. Vania

    Vania Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    momola, wer sagt, dass die Kassen den Besuch des KiWu-Zentrums ab 40 nicht mehr bezahlen???
    Wir sind beide 40 und wurden vom Gyn nach der 2. FG ins KiWu-Zentrum geschickt und dort auch untersucht. Weitere Behandlung war allerdings nicht nötig bisher, da das schwanger werden ja klappt.
     

Diese Seite empfehlen