Frage - unerfüllter Kinderwunsch

Wünschen auch Sie sich ein Kind und planen Ihren Nachwuchs? Wann ist der passende Zeitpunkt? Was wird die neue Situation verändern? Im Forum Kinderwunsch und künstliche Befruchtung können sich NICHT-SCHWANGERE über Ihren Kinderwunsch austauschen und Kontakte knüpfen. Stichworte: Kinderwunsch, Kinderwunschhilfe, Kinderwunschzentrum, unerfüllter Kinderwunsch, Hormonbehandlung, Persona, künstliche Befruchtung und Kinderwunschpraxis.

Dieses Thema im Forum "Kinderwunsch + künstliche Befruchtung" wurde erstellt von Bette, 16 November 2006.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Bette

    Bette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Lebensgefährte und ich wünschen uns seit über 4 Jahren ein Kind. Zuerst bekam ich clomifen aber eine Schwangerschaft stellte sich nicht ein. Dann wurde an meinem linken Eierstock ein Tumor diagnostiziert worauf mir der gesamte Eierstock entfernt wurde. Auf meiner rechten Seite sozusagen habe ich einen Tubenverschluss. Daraufhin wurde uns zur künstl. Befruch. geraten. Ist aber sehr teuer vor allem bei Unverheirateten. Es gibt wohl auch die Möglichkeit den Eileiter rechts operativ wieder herzustellen, bzw. durchgängig zu machen aber lt. diverser Ärzte völlig veralterte Methode, angeblich noch aus der Zeit wo die künstl. Befr. noch nicht so gängig war. Hat Jemend Erfahrungen oder Infos? Viele Grüße!!!
     


  2. Zwerg

    Zwerg hoffend...

    Registriert seit:
    25 Juli 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Bette!

    Selber habe ich keine Erfahrung zu diesem Thema, aber hier ( http://www.kinderwunsch-ulm.de/frameset/inhalt_Br_4_4.php ) eine recht interessante Information zum Thema Operationen an verschlossenen Eileitern gefunden. Wenn Du noch ein bißchen googelst, findest Du bestimt auch noch mehr Infos.

    Was mich vor allem beunruhigen würde ist die erhöhte Gefahr einer EL-Schwangerschaft nach solch einer OP. Da hätte ich einfach Angst davor, wobei die Gefahr natürlich nie auszuschließen ist.

    Die Kosten für eine IVF oder ICSI sind wirklich ziemlich hoch, vor allem wenn keine Kasse zahlt. Ist eine Heirat für Euch grundsätzlich ausgeschlossen oder einfach bisher nur noch kein Thema?
    Gab es auch bei Deinem LG Untersuchungen oder gibt es bisher nur bei Dir eine Diagnose?
    Wie seid Ihr beiden den versichert (privat oder gesetzlich)?
     


  3. Bette

    Bette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Info. Bei meinem Lebensgefährten ist alles in Ordnung. Wir waren ja bereits in einer Kinderwunschpraxis und dort ließ er sich "durchchecken". Dort erhielten wir dann ja auch die Informationen zu den Kosten. Eine Heirat ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen aber selbst dann zahlt die Kasse nur einen Anteil von 50 %. Das wären lt. Berechnung der Ärztin in besagter Praxis ca. 1500 € pro Versuch. Ist schon klar das man damit rechnen muss das es nicht klappt und man hat das Geld ausgegeben. Wir sind gesetzlich krankenversichert (DAK).

    Liebe Grüße
     
  4. Zwerg

    Zwerg hoffend...

    Registriert seit:
    25 Juli 2003
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Ja, ich weiß, wovon Du redest - ich selber habe bereits 5 Inseminationen hinter mir und muß mir langsam auch Gedanken zum Thema ICSI machen :(. Wir haben aber das Glück, daß mein Jetzt-Mann (im Juli geheiratet) privat versichert und - zumindest bis jetzt - als Alleinverursacher gilt. D.h. seine PKV muß die kompletten Kosten übernehmen.

    Aber mit ein bißchen Glück bleiben nach der IVF / ICSI noch befruchtete EZ übrig, so daß Ihr zumindest noch ein paar Kryo-Versuche zusätzlich machen könntet - die müßt Ihr zwar selbst zahlen, da Du aber die ganzen Medis nicht mehr brauchst, ist das dann nicht mehr so teuer.

    Raten kann ich Dir leider nicht. Letzten Endes mußt Du Dich einfach genau über die Risiken und die Chancen einer solchen Operation informieren und dann für Dich die Entscheidung treffen.

    Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute und viel Glück :maldrueck!

    Lieben Gruß!
     
  5. Bette

    Bette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo nochmal,

    die Entscheidung kann einem keiner abnehmen, das muss man selbst entscheiden. Die ganze Situation ist unglaublich. Man fragt sich immer, warum man so ein Pech hat (gesundheitlich). Soll jetzt nicht nach Selbstmitleid klingen aber ich kann das manchmal gar nicht fassen. Man hat noch keine Kinder und schon eine OP hinter sich die so Auswirkungen auf den Kinderwunsch hat. Bevor der Tumor festgestellt wurde sollte bei mir auch eine Insemination durchgeführt werden. Mein Lebensgefährte und ich waren in einer ganz tollen Praxis (nur Ärztinnen). Bei den Untersuchungen nach HIV, Hepatitis usw. kam dann allerdings heraus, dass ich Hepatitis C habe. Wohl durch eine unsaubere Spritze beim Arzt zugezogen, denn ich bin kaufm. Angestellte und arbeite in keinem medizinischen Beruf. Dann folgten 18 Monate mit starken Medikamenten und Spritzen. Kinderwunsch war erstmal gaaanz hinten angesiedelt. Nun bin ich aber geheilt und kann dieses Thema wieder aufgreifen. Mal schaun wie wir uns entscheiden. Ist alles net so einfach.
    Ich wünsche Die und Deinem Mann alles Gute und viel Glück bei der Realisierung Eures Kinderwunsches. Alles,alles Gute!
     
  6. uschi

    uschi auf neuen Wegen

    Registriert seit:
    26 April 2005
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich weiß auch genau von was Ihr redet! Mein Mann und ich waren auch ungewollt Kinderlos! Nach drei Insemintionen,wollte ich nicht mehr!

    Wir waren damals bei einer sehr sehr guten Praxis,die ich blind weiter empfehlen würde!

    Wir mussten /haben dann aich eine IXCI-Behandlung durchlaufen!

    EINMAL und war glücklichweise direkt schwanger! Meine Zwillis werden übernächste Woche 3 Jahre alt!!

    Viel Viel Glück und die besten Wünsche!! :druecker :druecker
     
  7. Bette

    Bette Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Uschi,

    das freut mich das es bei Euch geklappt hat und welch Glück auch noch prompt. Schön! Mal sehen was bei uns so die Zukunft bringt. Wenn wir die IVF durchführen lassen haben wir auch eine gute Praxis in der Nähe. Man kann es auch in einer Klinik ca. 30 km von mir durchführen lassen aber das soll reine Massenabfertigung sein. In der Praxis ist alles sehr persönlich.
    Nochmal alles Gute auch für Deine Zwillis und viele Grüße!
     
  8. :bye: Das freut mich echt so für dich, dass ihr die Kinderlosikeit überwunden habt. Ich muss das jetzt einfach mal loswerden.
    Mein Mann und ich versuchen seit fast 2 Jahren schwanger zu werden. Es hat sich herausgestellt, dass es an meinem MAnn liegt. Wir kommen jetzt auch eine Icsi. Ende Januar bekomme ich zuerst eine Gebärmutterspiegelung. Dann sehen wir weiter. Wie lange kann sich das denn hinziehen. Kannst du mir da was sagen? Ich finde das warten so furchtbar.
     
  9. wie viel kostet denn eine künstliche Befruchtung?
     
  10. Rika

    Rika Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2006
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Blöde Frage, was ist eine ICSI?? ?(
     
  11. Rika

    Rika Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Februar 2006
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Danke Turambar, versuche gerade das Wor auszusprechen. :verleg
    Ich glaube ich breche mir die Zunge dabei.
     
  12. Tania

    Tania * Partylaune :-) *

    Registriert seit:
    18 Dezember 2006
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    259815146
    Ich kann da leider kaum weiterhelfen, bei uns hats zwar auch sehr lange gedauert aber hat dann doch noch ohne Hilfsmittel geklappt...
    Aber ich drücke Euch ganz fest alle Daumen!!!!
    :druecker :maldrueck
     
  13. hotdevil

    hotdevil *frisch verheiratet*

    Registriert seit:
    6 Juli 2005
    Beiträge:
    3.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen! Wir haben zwar auch Probleme schwanger zu werden, aber ich weiss das ich es sein kann, weil es mit Clomi und ner Spritze geklappt hat. Ich hoffe du findest für euch die richtige Entscheidung!
     
  14. dolchii

    dolchii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 September 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    künstliche Befruchtung ist die einzige Methode der Behandlung der Unfruchtbarkeit.Probleme mit der Schwangerschaft sind jetzt sehr häufig.viele gute Bewertungen hat über die ukrainische Klinik für Reproduktionsmedizin gehört,sondern auch in den USA gibt es keine schlechte Kliniken. das einzige, was mir nicht gefalle,in den USA macht man sehr teuer künstliche Befruchtung. ebenso gibt es Nachteile und in der Ukraine,habe ich in einem Forum gelesen,dass dort sehr viele Menschen sind,die große Warteschlangen.
    Viele IVF-Zentren zählen bei Bekanntgabe ihrer Erfolgszahlen jeden positiven Schwangerschaftstest als erfolgreiche Behandlung. Die Auswahl eines IVF-Zentrums mit den größten Behandlungserfolgen erhöht natürlich auch die Erfolgswahrscheinlichkeit auf Ihre Schwangerschaft, die Möglichkeit zur Geburt eines gesunden Kindes. Die älteste Frau,im Alter von 66 Jahren hatte die künstliche Befruchtung in der Ukraine gemacht. Jede einzelne Frau die Schwangerschaft ganz unterschiedlich erfährt und wahrnimmt, ganz gleich wie dass Kind gezeugt wurde. Resultat war erfolgreich.Viele Paare umgehen dieses Verbot jedoch.Durch das Internet sei es einfacher geworden, geeignete Zentren im Ausland zu finden und sich in Foren unter Betroffenen auszutauschen.
     
  15. NONNA

    NONNA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10 Dezember 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    hi ihr liebe! die momentane Fruchtbarkeit lässt sich bei unerfülltem Kinderwunsch durch verschiedene Untersuchungen feststellen. Auch man kann künstliche Befruchtung machen.Die Wahl der richtigen Klinik hat – neben den individuellen Voraussetzungen des Paares – einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg einer Kinderwunsch-Behandlung.
    Das ist real,vielen Frauen, die Probleme haben, schwanger zu werden, kann durch medizinisch unterstützte Reproduktion geholfen werden. Durch ärztliche Untersuchungen kann geklärt werden, aus welchen Gründen bisher kein Kind entstanden ist.
    Eine operative Behandlung sollte, besonders im Bereich der Reproduktionsmedizin, möglichst schonend angewendet werden, damit es nicht zu einem unwiederbringlichen Verlust besonders des ovariellen Gewebes kommt. Unerfüllter Kinderwunsch – wie die moderne Reproduktionsmedizin helfen kann.Die medizinische Entwicklung hat auf diesem Gebiet in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt.
    vllt, ungewollte Kinderlosigkeit ist mit zahlreichen Fragen und Ängsten verbunden und ist für zahlreiche Paare eine große Belastung der Partnerschaft. der Kinderwunsch-Team besteht aus spezialisierten Ärzten und Biologen, die hervorragende Arbeit leisten.
     
  16. leila7

    leila7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Eine künstliche Befruchtung kann für Paare infrage kommen, die sich Kinder wünschen, aber aus unterschiedlichen Gründen auf natürlichem Weg – also durch Geschlechtsverkehr – keine bekommen können.Bevor eine künstliche Befruchtung bei unerfülltem Kinderwunsch in Betracht kommt, stehen allerdings Beratungsgespräche und ärztliche Untersuchungen an: Hier gilt es zunächst, die Gründe für die ungewollte Kinderlosigkeit herauszufinden, die bei Männern und Frauen etwa zu gleichen Teilen zu finden sind. Die Ergebnisse sind erstaunlich! Für eine künstliche Befruchtung im Ausland spricht vor allem die, im Vergleich zu Deutschland, äußerst attraktive Preisgestaltung und andere gesetzlichen Bestimmungen, welche es ermöglichen, die Erfolgsquote deutlich zu erhöhen.
    auch, ausgewiesener Kompetenz in allen modernen Methoden der künstlichen Befruchtung.
    die Hoffnung auf eine erfolgreiche Therapie für den Kurs der IVF gibt es immer. Deshalb, je früher eine Therapie beginnt, desto realer positive Ergebnisse zu haben werden. wenn eine Frau nach 40 Jahren nicht innerhalb eines halben Jahres zu schwanger werden kann, sollte eine Frau einen Facharzt aufsuchen. Und nur von spezialisierten reproduktiven Programme können um gute Ergebnisse zu garantieren. In diesem Fall – IVF die richtige und umsichtige Entscheidung.
     
  17. wilda5

    wilda5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    ja,natürlich,das ist so seriös...viele berichten von unbeholfenen, unsensiblen oder schlichtweg frechen Reaktionen aus ihrem Umfeld, wenn sie ihren unerfüllten Kinderwunsch thematisiert haben. und das ist nicht normal, die Anzahl unfreiwillig kinderloser Paare hat in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich zugenommen und liegt mittlerweile bei fast 20%. doch dank medizinischer Forschung und modernster Technik kann gegen einen unerfüllten Kinderwunsch heute einiges getan werden. Schlecht natürlich, dass in Deutschland keine Möglichkeit hat. z.B: weiter Möglichkeiten die Reproduktionsmedizin können Kinderwunschpaare nur im Ausland wahrnehmen (Leihmutterschaft, Eizellspende). natürlich,die Erfolgschancen einer künstlichen Befruchtung hängen nicht nur von den persönlichen Voraussetzungen der Ehepartner ab, sondern auch von der medizinischen Sorgfalt, die in jeder Phase der Behandlung ausgeübt wird. Fruchtbarkeit ist nichts Unveränderliches Selbst junge Menschen können auf Grund seelischer und körperlicher Überlastung oder einer ungesunden Lebensführung fruchtbare und unfruchtbare Phasen erleben. Und es wird häufig abwertend über Paare gesprochen, die sich mit den Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin auseinander setzen müssen, um ihren Wunsch vielleicht doch noch zu erfüllen. eine künstliche Befruchtung hilft Pärchen, die aus gesundheitlichen Gründen wie Hormonstörungen, Wucherungen in der Gebärmutter, einem verschlossenen Eileiter, Folgen von Geschlechtskrankheiten, schlechter Spermien-Qualität keine Kinder auf natürlichem Wege zeugen können, sich das aber dringlich wünschen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden