Problem - Unterhalsberechnungsfragen

Nach einer Scheidung steht bei vielen das Thema Sorgerecht an erster Stelle. Die Wege der Justiz sind dabei für viele nicht nachvollziehbar. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, ebenso bei Unterhaltszahlungen oder Umgangsrecht, sollten Sie sie hier im Forum Sorgerecht und Unterhalt stellen. Die in diesem Forum veröffentlichten Beiträge stellen keine kostenfreie Rechtsberatung dar, geben lediglich die Meinung der Mitglieder wieder und können eine Beratung bei einem Anwalt oder einem Notar nicht ersetzen. Individuelle, personalisierte und konkrete Rechts- und Steuerberatung, sowie eine Aufforderung dazu sind in diesem Forum verboten. Stichworte: gemeinsames Sorgerecht, alleiniges Sorgerecht, Sorgerecht Vater Mutter, Unterhalt Kinder, Unterhalt Berechnung, Unterhalt Tabelle.

Dieses Thema im Forum "Sorgerecht + Unterhalt für Kinder bei Scheidung" wurde erstellt von Sams, 7 Januar 2018.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Sams

    Sams Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebes Forum.
    Als erstes, bitte mein Profil lesen, bevor ihr Antwortet *******************************************************

    So nun zu meinem Problem:
    ich habe zwei Kinder von zwei Partnern. Die beide in anderen Bundesländern wohnen. Mit dem Großen habe ich keine Probleme, nur mit dem Kurzen.
    Dazu:
    Es soll Unterhalt neu berechnet werden. Die dementsprechenden Unterlagen habe ich vorgelegt. Das zu berechnende Jugendamt möchte jetzt eine Geburtsurkunde vom großen haben, wo die Vaterschaft drauf steht, obwohl ein Titel vorgelegt wurde. Also die Unterhaltsurkunde.

    Wieso können Versicherungsbeiträge erst berücksichtigt werden, wenn der Mindestunterhalt lt. Düsseldorfer Tabelle gezahlt wird. Das ist doch Tinnef. Dann brauch ich die nicht mehr vorzulegen.

    Ein Kredit wird nicht angerechnet, weil er nach dem Zeitpunkt der Unterhaltspflicht aufgenommen wurde. So oder so, wäre erst die Unterhalt vorrangig vor dem Kredit.

    Gibt es für diese Regelungen irgendwo Gesetzestexte die das belegen oder widerlegen? Habe den Anschein, dass man seitens des Jugendamtes sich möglichst wenig Arbeit machen mag und die Leute überden Tisch ziehen will.

    Gruß aus NRW
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden