1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Utrogest in der Schwangerschaft

Nahezu jede werdende Mutter hat Ängste während der Schwangerschaft und vor der Geburt? Geht alles gut, stehe ich das durch? Haben Sie Schwindel oder Übelkeit? Diskutieren Sie hier im Forum Schwangerschaft mit anderen werdenden Müttern über die Entwicklung Ihrer Schwangerschaft. Stichworte: Schmerzen, Ausfluss, Blutungen, Übelkeit, Frühgeburt, Fehlgeburt.

Dieses Thema im Forum "Komplikationen, Frühgeburt und Fehlgeburt" wurde erstellt von Icila, 15 Februar 2005.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Icila

    Icila Guest

    Registriert seit:
    14 Dezember 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo ihr Lieben!
    Ich bin in der 6. Woche schwanger, war gestern beim Arzt und sah im Ultraschall die Fruchtblase, die Fruchthöhle und den Dottersack, alles perfekt, wie es sein soll. Nach der Blutabnahme kam heute allerdings das Ergebnis: ich habe eine Gelbkörperhormonschwäche. Prompt bekam ich auch ganz kurz und ganz, ganz leicht eine Schmierblutung, die jetzt aber wieder komplett weg ist. Geblieben ist lediglich der typische schwangerschaftsbedingte weiße Schleim. Jetzt nehme ich Utrogest. Hat jemand Erfahrungen mit Utrogest gemacht? Das Medikament auch erst in der 6. Woche eingenommen? Ist das möglicherweise schon zu spät?
    Liebe Grüße
    Icila


  2. liuna

    liuna Mameli

    Registriert seit:
    3 Januar 2004
    Beiträge:
    2.993
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo, und herzliche Gratulation zur Schwangerschaft. Ich habe nach einer Fehlgeburt, bei meiner Schwangerschaft mit Liuna Utrogestan bekommen. Auch "erst" nach der 6ten Woche und ich hatte auch eine Gelbkörperschwäche...Liuna ist gesund und ich sehr, sehr froh, dass alles gut gegangen ist. Ob ich Liuna auch verloren hätte, wenn ich das Utrogestan nicht genommen hätte weis ich nicht. Ich rate dir Dringend es einzunehmen! Toi toi toi und alles gute wünsch ich dir. Und die Nebenwirkungen waren bei mir minim, wobei ich mich auch gefreut habe wie ein kleines Kind... ;D
  3. eva.m.p

    eva.m.p Pause

    Registriert seit:
    12 November 2003
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    ich habe nach heftigen blutungen und krämpfen mit krankenhausaufenthalt in der 8. woche mit der einnahme von utrogest (vaginal) angefangen bis zur 12. woche und es war nicht zu spät! :druecker
    ich wünsch dir alles gute! :maldrueck
  4. tafda

    tafda Guest

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Icila, ich hab ebenfalls zwischen der 6. und 13. Woche Utrogest vaginal (soll weniger Nebenwirkungen machen) eingenommen, weil ich Schmierblutungen hatte und meine FÄ nach einer Fehlgeburt kein Risiko eingehen wollte. Bisher ist alles gut gegangen!

    :druecker Schöne :preg
  5. yvi

    yvi Guest

    Registriert seit:
    3 Juni 2004
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo Icila!
    Ich hab auch Utrogest vaginal ab der 6.Woche genommen-man gewöhnt sich dran..ich weiß gar nicht mehr wie lange..glaube bis ungfähr zur 15.SSW..
    Gruß Yvi :sonne
  6. Icila

    Icila Guest

    Registriert seit:
    14 Dezember 2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Danke, ihr Lieben, damit habt ihr mich unglaublich beruhigt!!!
    Seit gestern nehme ich Utrogest, ganz regelmäßig ab jetzt. Gestern hatte ich eine ganz, ganz leichte Schmierblutung, die aber nur kurz und dann wieder fort war. Ich rief sofort meinen Arzt an, aber der meinte, die Ursache läge bestimmt an der Gelbkörperschwäche. Und wenn ich euch so höre...das beruhigt mich dann doch, dann werde ich jetzt mal ganz fest daran glauben, dass alles gut geht. Sind denn bei euch die Blutungen oder Schmierblutungen bei der Einnahme von Utrogest weg gewesen?
  7. tafda

    tafda Guest

    Registriert seit:
    2 März 2004
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0

    Nein, hatte wohl doch keine Gelbkörperschwäche, sondern mein Muttermund war sehr blutungsbereit. Das hat aber auch so nach der 15. Woche aufgehört.

Die Seite empfehlen