V- Korrektes Saugen

Ich möchte Ihnen im Stillvorbereitungskurs - bereits vor der Geburt - wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten zum Stillen vermitteln um damit Ihr "Vertrauen in sich selbst" zu stärken. Im Kurs werden folgende Themen besprochen: Milchbildung, Korrektes Anlegen und Saugen des Neugeborenen, vermeiden von wunden Brustwarzen, was tun bei Saugproblemen, ... Um am Kurs teilzunehmen müssen Sie sich freischalten lassen, senden Sie mir dazu eine Email.

Dieses Thema im Forum "Stillvorbereitungs-Kurs" wurde erstellt von Birgit, 12 Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Korrektes Anlegen

    Die Brust wird im C-Griff gehalten, d.h. alle Finger einer Hand, bis auf der Daumen, liegen unter der Brust.
    Der Daumen liegt oben auf der Brust, weit hinter dem Warzenhof (ca. 3-4 cm vom Warzenhof entfernt).
     


  2. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich üb das heute abend mal mit Partner :-D :-D :-D ;-)
     


  3. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    :-D gute idee kikra
     
  4. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    V - Korrektes Anlegen 2.Teil

    Mit der Brustwarze wird das Baby an der Unterlippe berührt. Die Warze sollte nicht direkt auf die Lippe des Kindes gedrückt werden, sondern sie eher nur sanft „kitzeln“. Sonst erkennt das Baby den Reiz nicht und macht den Mund nicht auf.
     
  5. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    V - Korrektes Anlegen 3. Teil

    Sobald es den Mund wie zum gähnen aufsperrt (ca. im 120 ° Winkel), dabei liegt die Zunge über der unteren Zahnleiste, ziehen Sie Ihr Kind schnell eng an die Brust. Dadurch hat es nicht nur die Warze im Mund, sondern einen möglichst großen Teil des Warzenhofes. Ca. 2,5 cm des Gewebes hinter der Brustwarze werden vom Baby mit in den Mund genommen. Wichtig ist, dass das Kind zur Brust geholt wird und nicht die Brust zum Kind. Beim Stillen atmet das Kind durch die Nase.
     
  6. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    RE: V - Korrektes Anlegen 3. Teil

    Sieht doch gar nicht so kompliziert aus.. und doch haben so viele Frauen Probleme mit dem Stillen. *grübel

    Vielleicht kannst du ja als "Nachbereitung" mal einstellen, was man alles falsch machen kann?
     
  7. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    V - Korrektes Anlegen Teil 4

    Durch die ideale Form der Babynase ist es dem Kind möglich, ganz nah an Mutters Brust zu liegen und trotzdem gut Luft zu bekommen. Deshalb zieht die Mutter den Po des Kindes ganz nah an sich heran. So bleibt Baby`s Nase frei. Würde die Mutter mit dem Finger auf die Brust drücken, um so die Nase frei zu halten, könnte dabei der Milchgang abgedrückt werden oder die Warze würde dem Kind wieder aus dem Mund rutschen. Dadurch würde das Kind falsch saugen und die Brustwarze würde wund werden.

    Babys Ober- und Unterlippe sind nach außen gestülpt. Seine Zungenspitze liegt unter der Zahnleiste und reicht bis zur Unterlippe. Die Zunge schmiegt sich um die Brustwarze und einen Teil des Warzenhofes. Manchmal ist die Zunge im Mundwinkel zu sehen. Wird das Saugzentrum, das sich am Übergang vom harten zum weichen Gaumen befindet, durch die Brustwarze berührt, fängt das Kind an zu saugen. Mit wellenförmigen Bewegungen der Zunge, wird die Milch aus den Milchseen in den Mund des Kindes gestrichen. Dieses wiederholt sich immer wieder. Hat das Kind genug Milch im Mund, wird der Schluckreflex ausgelöst.
     
  8. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    *schmatz*
     
  9. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Erfahrungen bitte berichten :rofl

    mache extra ein erfahrungsforum :lhg
     
  10. Mit deinem Partner?
    :wow
    Dann kommt der Milscheinschuss zu früh :rofl
     
  11. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    RE: V - Korrektes Anlegen Teil 4

    Und was sag ich meinen Partner beim Üben heute abend bzw. nach seinem Erstickungstod? Mit Babynase wär das nicht passiert? *rofl :lhg :-D

    Sorry, bin gerade etwas albern. Das machen alles die Hormone... 8)
     
  12. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Okay, okay.. ich lass es. So erstickt er mir auch wenigstens nicht beim Andocken! :-D :-D
     
  13. Warum sollte er wir haben doch eben gelernt ....beim richtigen Andocken atmet er durch die Nase :ablachen
     
  14. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    naja, da die hormone ncoh nicht unterwegs sind, wird keine richtige milch kommen, aber ich mache mir sorgen um meinem bauch
     
  15. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Stimmt, man soll ja nicht mehr als 5 kg tragen... :gap
     
  16. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    :lhg :lhg :lhg
    den würde ich nciht mal 5 mm hoch kriegen
     
  17. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    genau kikra :rofl
     
  18. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    noch kann man ja alles auf die hormone schieben :lhg :lhg :lhg
     
  19. Hallo Birgit
    ist das so das man da bestimmte Hormone haben muss?
    Ich dachte wenn Nachfrage da ist hat man auch Milch. Muss man dazu schon entbunden haben?
     
  20. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Hallo Julia,

    ja du brauchst Hormone schau mal unter dem entsprechenden Thema Milchbildung und Hormone.
     
  21. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    ja genau julia, das mit den hormonen wurde im letzten kurs besprochen.
    hab ich heute in meiner schlaflosen nacht durchgelesen.
     
  22. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Yep, ist doch praktisch :-D :lhg
     
  23. Wieso noch....da ist man nach eine Weile mit seinen Hormonen auch hinterher beschäftigt :rofl
     
  24. bobbele

    bobbele *Muttertier*

    Registriert seit:
    8 Mai 2003
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    RE: V - Korrektes Anlegen Teil 4


    :lhg :lhg :schuettel
     
  25. bobbele

    bobbele *Muttertier*

    Registriert seit:
    8 Mai 2003
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0

    stimmt mein mann kann das bestimmt bestätigen :gap
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden