Problem - Was will ich ?

...können viele Ursachen haben. Der Alltag zehrt am Miteinander, die Kommunikation ist schwierig. Die Auswirkungen können sich unterschiedlich zeigen, sei es ein Mangel an liebevollem Umgang oder wenig Lust. In unserem Partnerschafts-Forum können Sie Ihre Schwierigkeiten schildern und sicher gute Ideen finden, um den Umgang miteinander zu verbessern.

Dieses Thema im Forum "Partnerschafts-Probleme - Hilfe + Beratung" wurde erstellt von Biene169, 18 August 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Biene169

    Biene169 Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,ich bin seit ca.9 Jahren mit meinem Freund zusammen. Habe hier auch früher schon diverse Probleme in meiner Partnerschafft erklärt und auch dankbare Hilfe bekommen.
    Unsere Beziehung war schon immer schwierig. Der Sex ist meinerseits im Laufe der Jahre ziemlich unwichtig geworden, bei ihm nicht. Priorität seiner Bedürfnisse liegt im Sex.Bei ca 80 %. Wir haben uns des öffteren versucht zu trennen. Wir schaffen es aber nicht.Jetzt sind wir in einer Phase, die ich fast nicht mehr beschreiben kann. Ich weiß nicht mehr was ich fühle, was ich will oder wie es mir geht..Ich fühle mich verloren und gefangen in mir selber. Ich weis nichts mehr. Mein Freund sagt ich mache mir zu viele Gedanken. Ich solle einfach leben und alles genießen was kommt. Ich habe aber das Gefühl ich brauche Klarheit, einen Plan, für mich, meine Zukunft. Dazu meint er dann wieder wozu denken..usw...
    Bin ich denn falsch, dass ich Klarheit für mich brauche ? Brauche ich das denn wirklich ? Stehe ich mir selber im Weg ? Oder hat er mich schon so gut im Griff für sich und eine Bedürfnisse, dass ich über mich schon gar nichts mehr weiß ? Er hält mich nicht fest, ich kann tun was ich will. Und kann es dennoch nicht....Ich weiß nicht mehr was ich will oder brauche.....
     


  2. Juergen99

    Juergen99 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2013
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo,

    es ist auf keinen Fall falsch wenn du Klarheit von dir erlangst. Klarheit verschafft Überblick. Ich rate dir mal, eine Woche Urlaub zu nehmen und irgendwas mit deinen Freundinnen zu unternehmen. ( Ohne deinen Freund).Vielleicht beruhigt dich der Urlaub und du kannst über manche Sachen klarer denken.

    Wünsche dir viel Erfolg.
     


  3. Biene169

    Biene169 Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo Jürgen, vielen Dank für Deine Antwort. Ich war dieses Jahr im Mai mit meinem Sohn alleine in Ägypten nachdem mein Freund das Geld dazu nicht hatte.Oder meiner Meinung nach seine Proritäten anders setzte.Ich denke ich stehe wohl am Ende unserer Beziehung und will es einfach nicht wahrhaben oder kann nicht loslassen.Und er auch nicht.Wir haben keine Gemeinsamkeiten mehr. Wir wohnen nicht zusammen, er wollte es nie.Wir sind Freunde.Enge Vertraute.Einer Beziehung denke ich gleicht es schon lange nicht mehr.Ich glaube "loslassen "ist für viele das Problem...Mir ist das bewußt, ich glaube ihm nicht wirklich...Er weigert sich auch inzwischen noch über Problemlösungen nachzudenken. Als ob er zu gemacht hätte und nur noch nimmt was kommt...Und wenn nichts von mir kommt ist es auch ok für ihn...es ist frustrierend unendlich......Trotzdem danke für Deine Antwort....
     
  4. Biene169

    Biene169 Mitglied

    Registriert seit:
    6 März 2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Hallo, ich bin 46 Jahre und mein Freund auch. Ich wollte immer zusammen ziehen,er aber nicht. Er hatte immer Ausreden. Seine Wohnung ist so billig. Unsere Kinder würden sich nicht verstehen. Er würde mit mir und meiner Unordnung nicht klar kommen, unsere Erziehungsmethoden würden nicht passen usw...
    Ich habe mich zwar inzwischen damit abgefunden, aber auch glaube ich, dass uns dadurch vieles fehlt und unsere Nähe so verloren haben. Wir haben keinen gemeinsamen Alltag, er in seiner Wohnung, ich in meiner. Das geht eine Weile gut und ist auch aufregend, aber auf Dauer ? Wo sind die anderen Dinge die einen verbinden ? Oder geht das tatsächlich auch ohne zusammen wohnen ? Oder muss man da dann Regeln usw. haben ? Oder man lebt sich unweigerlich auseinander ? Wie gesagt war ich dieses Jahr sogar schon mit meinem Sohn alleine im Urlaub. Weil auch ein gemeinsamer Urlaub nicht mehr zusammen kommt. Ihm reicht das Geld nicht mehr. Für einen gemeinsamen Urlaub...;-(...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden