1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauche Rat - Welche Mahlzeit nach dem Mittagsbrei einführen?

Hier im Forum Babyernährung und Babypflege werden Fragen zur Säuglings- und Kleinkinderernährung aber auch Ihrer eigenen Ernährung beantwortet. Diskutieren Sie auch über die tägliche Pflege, damit sich Ihr Baby rundum wohl fühlt. Stichworte: Babynahrung Test, selbst kochen, selber kochen, Rezepte, Hipp und Proben.

Dieses Thema im Forum "Babynahrung + Babypflege" wurde erstellt von clara_luisa, 26 Februar 2012.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. clara_luisa

    clara_luisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo an alle,

    ich bin neu hier und habe eine konkrete Frage zur Beikost. Meine Tochter Clara ist jetzt 6 Monate, seit einem Monat habe ich begonnen Beikost einzuführen. Sie nimmt es sehr gut an und der selbstgekochte Mittagsbrei schmeckt ihr auch richtig gut :rofl
    jetzt bitte keinen Diskussionen anfangen, ab wann man den Brei einführt, wir haben es so gemacht und es klappt prima!

    Jetzt würde ich gerne die nächste Mahlzeit einführen und bin sehr irritiert, welch unterschiedliche Empfehlungen es dazu gibt. Zwischenmahlzeit nachmittag, Zwischenmahlzeit vormittag oder einführen Abendbrei??????????????????

    Bin völlig unschlüssig. Auch unser Tagesablauf macht z.B. die Zwischenmahlzeit am Nachmittag fast unmöglich. Momentan ist es nämlich so:
    zwischen 5-6Uhr Flasche, gegen 10-11Uhr Flasche, dann wird Clara so motzig, dass ich sie hinlege und dann schläft sie manchmal bis 14Uhr, manchmal wird sie auch eher wach. Dann gebe ich ihr den Mittagsbrei. das zieht sich dann je nach Zeit teilweise bis halb- um drei. Wann soll ich ihr denn da noch die nachmittags- Zwischenmahlzeit geben, wenn wir gegen 18-19Uhr ihr schon die nächste Flasche geben und sie dann ins Bett legen, da sie dann auch einfach reif ist fürs Bett? Sicherlich werden sich die zeiten auch nochmal ändern, aber momentan ist es so und deshalb frage ich mich, welchen Brei ich am besten als nächstes einführe?

    Was habt ihr da für Erfahrungen, wie habt ihr das gemacht und was habt ihr euren kleinen Mäusen dann gegeben?

    Bitte nur konstruktive Antworten und keine leidigen Diskussionen über das Alter ab wann man Beikost einführt ;-)

    Vielen Dank


  2. cordu

    cordu Guest

    Registriert seit:
    14 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.764
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,

    du scheinst ja schon sehr schlecht Erfahrungen damit gemacht zu haben das du deinem Kind ab 5 Monaten Brei gegeben hast. Keine Angst ich tret keine Diskusion los.

    Als du dich dafür entschieden hast deinem Kind Brei zu geben hattest du ja sich deine Gründe. Du hast ja gegen den allgemeinen Trend gehandelt. Es war vermutlich für euch der richtige Zeitpunkt und du hast nach deinem Bauchgefühlt gehandelt.

    Mach das jetzt auch. Überlege dir welche Mahlzeit für euch als nächstes dran ist. Schau was in euren Tagesablauf passt.

    Ich habe bei meinen Kindern erst die Nachmittagsmahlzeit ersetzt. Ich hatte einen Minijob und ging meist so arbeiten das ich in der Zeit nicht zu Hause war, also auch nicht stillen konnte. Also bekamen meine so ab dem 4 - 5 Monat nachmittags ihren Obstbrei.

    Verlass dich auf dein Bauchgefühl.

    LG :bye:Cordu
  3. clara_luisa

    clara_luisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26 Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Cordu,

    danke für die Antwort. Nein ich habe keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber mir viel damals auf, als ich mich anfing über Beikost zu informieren, dass teilweise die Fragen gar nicht mehr beantwortet wurden, sobald das Alter der Babys dastand. Und für die, für die es zu "früh" war, die ließen sich dann nur noch darüber aus und beantworteten die eigentliche Frage gar nicht mehr. Deshalb hab ich das schon mal prophylaktisch versucht zu vermeiden :zwinker: Denn ich finde es muss jeder selber entscheiden und die Kinder zeigen einem ziemlich gut, wann sie so weit sind und wann nicht.

    Ich tendiere vom Bauchgefühl zu vormittags oder abends, da nachmittags die Abstände vermutlich einfach zu kurz.
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.619
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ich habe wenn es Zeitlich passte Banane zerquetscht und das dann gegeben. Später dann mit zerkrümelten Butterkeks oder Zwieback dazu.

    Aber es gab auch Tage wo sie z.B. lange Mittagsschlaf gemacht haben das es auch mal nix oder nur ein wenig Tee zwischendurch gab.

    Ich denke man merkt es als Mutter wann das Kind hunger hat und wann nicht.
  5. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich empfehle dir die 10-11 Uhr Mahlzeit als nächstes zu ersetzen mit einem Obstbrei zum Beispiel
  6. Paulina2012

    Paulina2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Mein Vorschlag

    Also ich finde das klingt schon nach einem Super Tagesablauf bei Euch und das ist schließlich das Beste was Euch passieren kann ;-)

    Also ich habe nach dem Mittagsbrei mit dem Abendbrei angefangen, in der Hoffnung dass er nachts noch besser schläft... es war sehr erfolgreich. Also probiers einfach aus und wenn es passt kann es nachmittags auch bald noch einen kleinen Apfelmus geben.

    Viel Spaß beim mampfen!
    Julia

Diese Seite empfehlen