1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage - Wo bekomme ich eine Haushaltshilfe her?

Nahezu jede werdende Mutter hat Ängste während der Schwangerschaft und vor der Geburt? Geht alles gut, stehe ich das durch? Haben Sie Schwindel oder Übelkeit? Diskutieren Sie hier im Forum Schwangerschaft mit anderen werdenden Müttern über die Entwicklung Ihrer Schwangerschaft. Stichworte: Schmerzen, Ausfluss, Blutungen, Übelkeit, Frühgeburt, Fehlgeburt.

Dieses Thema im Forum "Komplikationen, Frühgeburt und Fehlgeburt" wurde erstellt von Walkuere, 12 September 2008.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Walkuere

    Walkuere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    In das Thema Kinderbetreuung passt die Frage ja nicht wirklich, da es nicht nur darum geht. Versuche es einfach mal hier.

    Da in meiner Schwangerschaft so ziemlich alles schief läuft, was schief laufen kann ( Seit dem 02.06.08 die Diagnose: Drohender Abort :( ), bin ich nun gezwungen, mir eine Haushaltshilfe zu suchen welche von der Krankenkasse finanziert wird. Heute kam der Antrag. Ich möchte aber niemanden aus der Familie oder dem Bekanntenkreis für diese Aufgabe nehmen, da es mir schwer fallen würde, die Füße still zu halten.

    Nun meine Frage, wer bietet solche Dienste an? Wohin kann ich mich wenden? (Caritas? Pro Familia?)

    Vielleicht ist ja auch jemand aus der Umgebung von Voerde, Dinslaken hier, der mir spezifisch eine gute Adresse nennen kann.

    Habe ganz vergessen meine Ärztin zu fragen und eigentlich wollte ich den Antrag am Montag wieder zurückschicken, da es leider sehr eilt.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar....
     


  2. Birgit

    Birgit EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    19.067
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    0
    hallo,

    bei ambulanten Pflegediensten kannst du nachfragen
     


  3. Walkuere

    Walkuere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Danke, das habe ich ja auch schon versucht. Jedoch bekomme ich meist Antworten wie "Leider können wir ihnen keine Haushaltshilfe vermitteln, da unser Kooperationspartner sich auf die ältere Generation spezialisiert hat" oder "Leider ist es uns nicht möglich ihnen eine Haushaltshilfe zu stellen, da wir uns auf längerfristige Behandlungen spezialisiert haben, und diese Kräfte wohnen auch bei dem Kunden". Oder eben, sie machen nur reine Krankenpflege...

    Es kann doch nicht sooo schwer sein :hilfe:
     
  4. kukulux

    kukulux Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    30 Oktober 2007
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    also ich hatte ja auch eine haushaltshilfe und die hat mir die krankenkasse geschickt.

    also ich habe vom fa den antrag bekommen (haushaltshilfe für 8 stunden) und den ausgefüllt zur krankenkasse geschickt. bin deutsche bkk. die haben gemeint sie rufen mich später an. sie haben eine person gesucht die außer putzen auch noch kinder betreuen kann.

    die haben mir dann später die bestätigung gegeben und gemeint, die würden sich im laufe des tages noch bei mir melden um die zeiten abzuklären!

    das sollst du selber machen?
     
  5. Walkuere

    Walkuere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ja, soll ich.

    Das Attest zum ausfüllen hat die Krankenkasse direkt an meine FÄ geschickt, und den Antrag an mich. Da soll ich Personalien der Ersatzkraft eintragen und die voraussichtlichen Kosten. Das dann zurückschicken und dann wird entschieden.
    Naja, die von der AOK wollen wohl keinen Handschlag zuviel machen.
     
  6. katnau

    katnau voller Lebenslust

    Registriert seit:
    24 Juli 2003
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo,

    falls ihr sowas wie eine DRK - oder Caritassozialstation habt, wende dich an sie. Hast du eine betreuende Hebamme? Die haben auch Adressen und Ansprechpartner.

    Bei mir hat sich um alles die Hebi gekümmert.
     
  7. Walkuere

    Walkuere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Bei der Caritas war ich an der richgtigen Stelle, danke für die Antworten. :druecker
     
  8. Kristiane

    Kristiane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14 September 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo zusammen, meine beste Freundin ist momentan schwanger, da sie schon etwas älter ist, hat ihr der Arzt gesagt, dass sie sich besonders schonen muss, da es eigentlich eine Risikoschwangerschaft ist. Gestern haben wir über eine Haushaltshilfe für sie gesprochen und ich glaube, dass so etwas in ihrem Fall von der Krankenkasse bezahlt wird. Habe ich Recht? Kennt sich jemand ein bisschen besser aus und kann uns ein paar Tipps geben, wie wir den Antrag stellen sollen? Danke im Voraus. LG
     
  9. Ellene

    Ellene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15 Oktober 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo, mir wurde eine Haushaltshilfe von meiner Krankenkasse bezahlt. Ich habe allerdings eine Haushaltshilfe bei Unfall beauftragt, da ich nach einem Autounfall für eine kurze Zeit an mein Bett gebunden war. Ich weiß aber, dass man auch so eine Haushaltshilfe bei Schwangerschaft über die Krankenkassen bezahlt bekommt. Man kann den Antrag auch online über bestimmte Webseiten stellen, die dann alles für dich mit der Krankenkasse oder Versicherung abwickeln. Man sollte sich auf jeden Fall zuerst informieren, ob man Anspruch auf eine von der Krankenkasse bezahlte Haushaltshilfe hat. Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen