Eilt! - Zum Wohle des Kindes?

Nach einer Scheidung steht bei vielen das Thema Sorgerecht an erster Stelle. Die Wege der Justiz sind dabei für viele nicht nachvollziehbar. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, ebenso bei Unterhaltszahlungen oder Umgangsrecht, sollten Sie sie hier im Forum Sorgerecht und Unterhalt stellen. Die in diesem Forum veröffentlichten Beiträge stellen keine kostenfreie Rechtsberatung dar, geben lediglich die Meinung der Mitglieder wieder und können eine Beratung bei einem Anwalt oder einem Notar nicht ersetzen. Individuelle, personalisierte und konkrete Rechts- und Steuerberatung, sowie eine Aufforderung dazu sind in diesem Forum verboten. Stichworte: gemeinsames Sorgerecht, alleiniges Sorgerecht, Sorgerecht Vater Mutter, Unterhalt Kinder, Unterhalt Berechnung, Unterhalt Tabelle.

Dieses Thema im Forum "Sorgerecht + Unterhalt für Kinder bei Scheidung" wurde erstellt von Hoffnung82, 9 Juli 2014.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Hoffnung82

    Hoffnung82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo...

    Ich habe mich soeben aus purer Verzweiflung hier angemeldet.
    Ich lebe seit 2 1/2 Jahren von meinem Mann getrennt und er hat das vorläufige Aufenthaltsbestimmungsrecht.
    Da es immer wieder zu Konflikten kommt (sehr mangelhafte Kommunikation mit dem Kindsvater) soll das Umgangsrecht nächste Woche per Gericht festgehalten werden.

    Seitdem meine Kinder bei ihrem Vater leben, kämpfe ich um meine Engel. Es geht ihnen dort nicht so gut wie ich es mir wünsche. Mein Sohn 5 wird bevorzugt und bekommt alles was er will und meine Tochter 3 wird dort extrem klein gehalten.
    Manchmal kommen sie mit sehr dreckigen Unterhosen, viel zu kleine Kleidung oder nicht ausreichend gekleidet.
    Mittlerweile stelle ich hier eigene Kleidung und Pflege und Medikamente muss ich auch selbst kaufen.
    Jetzt fängt mein Mann an und versucht meine Wochenenden zu beschneiden...zum Wohle meines Sohnes. Er will angeblich jedes Wochenende Fussball spielen und meine Tochter hat Freitags bis halb sechs Turnen.
    Nun wohne ich aber 70 km weiter weg und kann nicht jedes Umgangswochenende 6mal diese Strecke fahren. Nun soll unser Wochenende nur Samstag- Sonntag abend stattfinden.
    Sehr oft wenn ich Telefonisch Kontakt möchte, bekomme ich ne Sprachnachricht meiner Kinder: Mama wir wollen heute nicht...und wenn ich mal vorschlage das wir zu viert was machen fragt er die Kids ob sie das wollen. Klar sagen sie nein.
    Ist es denn wirklich zum Wohle der Kinder wie mein Mann handelt? Sämtliche Entscheidungen die Kinder treffen zu lassen?
    Ich sage nein!
    Egal ob Kindergarten oder Jugendamt. ..sie stehen zu 100% hinter meinem Mann. Alles was er macht ist perfekt und Beweise will keiner sehen. Fotos und so.
    Ich werde von Behörden und Ämtern ausgebremst und bekomme noch Vorwürfe warum ich so gegen das Wohl der Kinder bin und egoistisch handle.
    Meine Anwältin tut auch schon ihr bestes...aber von ihr fühle ich mich genauso im Stich gelassen. Ein Wechsel ist nicht mehr möglich, da das ganze Verfahren dem Ende zu geht.

    Ich wäre überaus dankbar für Antworten. ..bin wirklich verzweifelt und hadere sehr an unserer Rechtsprechung, sowie an der Neutralität des Jugendamtes. Kann mir irgendjemand irgendwie helfen?

    Liebe Grüße von Hoffnung82
     


Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden