1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zweisprachig erziehen, obwohl alleinerziehend?

Werden bei Ihnen zu Hause verschiedene Sprachen gesprochen? Leben Sie mit ihrem Kind im Ausland? Für alle die ihr Kind zwei- oder mehrsprachig erziehen möchten, zum Austauschen von Tips, Infos, Problemen und Erfahrungen... Stichworte: Mehrsprachigkeit, Logopädie, Familien und Didaktik.

Dieses Thema im Forum "Mehrsprachige Erziehung" wurde erstellt von LanaR81, 20 Mai 2016.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. LanaR81

    LanaR81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 Mai 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo zusammen,
    ich bin per Zufall auf dieses Forum gestoßen. Ich bin seit 6 Wochen alleinerziehend (wenn man mal ehrlich ist, dann eigentlich schon seit drei Jahren...) und frage mich, ob es sinnvoll wäre, meine Muttersprache (tschechisch) doch meinem Kind näher zu bringen (bisher war ich nicht konsequent). Macht das Sinn, wenn er nur von mir diese Sprache hört? Ich habe in einem Blog von der Nordiccoastcompany.com einen schönen Artikel dazu gefunden.
    Meint ihr, die Zweisprachigkeit würde meinem Sohn gut tun oder ihn noch mehr verwirren in dieser ohnehin neuen Situation? Danke für eure Meinung.
     


  2. Blaukissen

    Blaukissen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4 April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Das kommt darauf an - du kannst es ja einmal konsequenter ausprobieren und sehen wie er darauf reagiert. In Zukunft wird er dir vermutlich aber dafür dankbar sein 2 Muttersprachen zu haben ;)
     
  3. schneckennudel7

    schneckennudel7 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ist echt nen schwieriges Thema, alledings ist es ja wirklich so - dass die Kinder im jungen Alter viel mehr lernen können. Jedoch hätte ich Angst, dass sich die Sprachen so sehr vermischen, dass das Kind selbst nicht mehr weiß was richtig ist. Würde zuhause eine Sprache sprechen und draußen vielleicht eine andere.
     
  4. UsseligeTrine

    UsseligeTrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn Kinder zweisprachig aufwachsen können, ist das eine tolle Sache. Gerade wenn das "beiläufig" passiert, durch hören zum Beispiel. Wenn es dir möglich ist und du es trotz deiner schwierigen Situation mit einfließen lasse kannst finde ich das ganz toll. Bei uns sind beide Deutschmuttersprachler und sprechen englisch auch nichts so richtig gut. Wir haben dann angefangen mit einem Kindersprachkurs als es in der Schule ernst wurde.
     

Diese Seite empfehlen