11 jahre" zu jung zum Babysitten"

Sind Sie berufstätig und müssen ihr Kind tagsüber in andere Hände geben? Haben Sie Ratschläge, wie man damit zurechtkommt und wo seine Kinder gut aufgehoben sind? Hier im Forum Kinderbetreuung können Sie auch Ihre Dienste als Babysitter anbieten oder einen Babysitter suchen! Rund um die Kindertagesbetreuung. Stichworte: Babysitter, Tagesmütter, Babysittervermittlung, und Babysitterservice.

Dieses Thema im Forum "Kinderbetreuung + Babysitter" wurde erstellt von mcminni, 9 Mai 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. mcminni

    mcminni Guest

    Hallo

    mich würde mal interesieren was ihr davon haltet mein Freund ist der meinung das seine kleine schwester (11jahre)in der Lage wär auf unseren Sohn fast 2Jahre auf zu Passen wir haben uns deswegen öfters mal in denn Harren.

    Ich bin der meinung sie ist zu jung.

    Bitte teilt mir eure Erfahrung mit.

    Gruß mcminni
    :bye:
     


  2. Engelflügel

    Engelflügel Guest

    Ich bin auch der Meinung, dass sie vie zu jung ist.
    Wenn Dein Sohn vielleicht auf dem Boden liegt und weint, nicht mehr aufstehen kann, was macht sie dann? Ihn aufheben, dafür ist sie doch mit 11 Jahren nicht in der Lage.

    Ich würde das nicht machen. Ich hätte da keine Ruhe.
    Das richtige Alter ist wohl ab 14 denke ich. und keinesfalls früher.
     


  3. die_stille

    die_stille Guest

    Würde ich auch auf keinen Fall machen. Mit elf Jahren ist ein Kind überfordert, wenn es auf ein Kleinkind aufpassen soll. Was ist, wenn etwas passiert? Das Mädchen würde sich ewig Vorwürfe machen.
     
  4. sterni

    sterni Himmlische Grüblerin ;-D

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    0
    ja ich denke mit 11 ist noch etwas zu jung. hm obwohl ich sagen muss, als meine tochter damals 11 war hätte ich ihr das zugetraut, sie hat dann mit 12 auf ner freundin ihr kind aufgepaßt.

    ich denke es kommt auch auf das kind selber an, jedes ist anders weit entwickelt.

    mach doch mal hm sowas wie ne probe, in der du aber im hause/whg bist, sie aber auf den zwerg aufpassen soll. so siehst du wie sie mit ihm umgeht.

    und in gefahrensituationen versagen nicht nur kids, sondern auch erwachsene.


    sterni
     
  5. fussel

    fussel Guest

    meine grosse ist 11 und der kleine ist 2 und sie will ihn auch manchmal mitnehmen oder mit ihm spazieren fahren.aber mir ist es auch zu unsicher.er sitzt ja nicht still im jogger,und wenn er auf einmal raushopst,kann sie da gar nicht für aufpassen.ich hab da echt keine ruhe bei.sie passt schon mal kurz in der wohnung auf,wenn ich müll wegbringe,oder mal im keller bin,aber das kommt eher sehr selten vor.
    aber ich möchte es echt nicht verantworten,wenn dem kleinen was passiert,das meine grosse dann "schuld "hat.wenn ich wegmuss,und keines der 3 mitnehmen möchte,dann kommt meine schwiemu oder ich frag zur not ne nachbarin oder meine schwester.oder ich nehm se alle mit ;D
     
  6. Keep-Smiling

    Keep-Smiling Mitglied

    Registriert seit:
    28 April 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    Ich denke,das ist abhängig davon in welcher Situation und wie lange die 11 jährige aufpassen soll. Nachmittags für 1-2 Stunden ? Oder abends, wenn das Kleinkind müde und eventuell quengelig ist ?

    Ich würde meiner jetzt 10,5 jährigen Tochter durchaus zutrauen tagsüber auf ein Kleinkind aufzupassen. In Zeiten des Handys ist man schnell zu erreichen und kann in Notfällen immer erreicht werden.

    Ich denke es kommt auch darauf an, wie gut sich die beiden Kinder kennen.


    Bis die Nächte

    Christiane
     
  7. Elchen

    Elchen Guest

    Wäre mir auch zu unsicher....Wenn da mal was passiert,nützen auch die ganzen Handy nichts,so schnell kann eine 11 jährige doch sicher gar nicht reagieren...Ich finde,es ist halt auch schwierig,überhaupt auf einen 2jährigen aufzupassen ;-) ,die sind doch nur unterwegs und ich denke,eine 11 jährige würde das einmal machen und dann nie wieder :D
     
  8. mcminni

    mcminni Guest

    Hallo

    Danke für eure Antwort,ich habe sie schon getestet sie ist nicht in der Lage auf ihn aufzupassen sie hat genau so will Mist im Kopf wie mein Sohn.


    Gruß mcminni
     
  9. flussrose

    flussrose hier und jetzt

    Registriert seit:
    23 Dezember 2003
    Beiträge:
    4.567
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Dies ist das Thema 11 Jahre - zu jung zum Babysitten
     
  10. Phys

    Phys Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16 August 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Meine Erfahrung: Wenn Geschwister aufeinander aufpassen sollen: Vergeßt es!

    Wenn ein "fremdes" Kind die Aufgabe als "Job" bekommt, mit stundenweiser Bezahlung, dann sieht die Sache eventuell ganz anders aus. Vor lauter Stolz übers Verantwortung übernehmen und eigenes Geld verdienen kann das sehr gut klappen. Aber, das muß man im Einzefall betrachten und das hängt sehr vom Reifegrad des betreuenden Kindes ab. Ein 15-jähriger kann ungeeignet sein, während ein 12-jähriger absolut zuverlässig ist. Elf Jahre ist für mich ein Grenzfall, sind weitere Eltern und Kinder aus dem Umfeld mit dabei (z.B. auf dem Spielplatz), dann wäre es denkbar.

    Die Regeln müssen auch klar sein: Wo halten sich beide (betreuendes und betreutes Kind) auf, wie erreicht man sich in Notfällen, ist Essen und Trinken dabei usw.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden