Abschliessen der Haustür beim Verlassen des Hauses

Hier können sich alle (Muttis, Vatis und jedermann) mal so richtig auslassen, wenn Ihnen etwas widerfährt, was ihnen den letzten Nerv raubt - die Kinder, die Männer, ihr Leben oder einfach was alltägliches...

Dieses Thema im Forum "Alltags-Sorgen-Forum" wurde erstellt von Sabine0210, 20 April 2010.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Sabine0210

    Sabine0210 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

    ich bin schon seit längerem eine fleissige Mitleserin des Forums und habe mich heute dazu entschlossen mich hier anzumelden.

    Ich habe folgendes Problem:
    Bei uns in der Nachbarschaft wurde in den letzten Jahren schon häufiger tagsüber eingebrochen. Da wir tagsüber alle ausser Haus sind, haben wir daraufhin noch zusätzliche Schlösser in unsere Haustür und Terassentür bzw. Fenster einbauen lassen. Da unser Haus relativ neu ist besitz die Haustür auch eine Mehrfachverriegelung. Alles schön und gut, wenn unsere Tochter (16 Jahre), die das Haus morgens meistens als Letzte verlässt, die Haustür nicht nur einfach zuziehen würde. Letzte Woche haben wir nun tagsüber ungebetenen Besuch gehabt. Da es von aussen keinerlei Einbruchspuren gab und wir einen sehr guten Schliesszylinder in der Haustür haben, gehen die Experten davon aus, dass die Tür nicht richtig zugezogen war bzw. sie mit einer Plastikkarte geöffnet wurde. Nun soll man denken, dass unsere Tochter aus dem Vorfall gelernt hat, nein hat sie leider nicht. Einen Tag nach dem Einbruch hat sie die Haustür zumindest mit einer Schlüsselumdrehung verschlossen. Die darauffolgenden Tage war unsere Haustür wiederholt nicht abgeschlossen. Sie findet es weiterhin spiessig die Tür abzuschliessen und ist der Meiung, dass die Einbrecher eh kein 2. Mal wiederkommen. Sie sonst ein wirklich Intelligent, aber für das Abschliessen hat sie kein Verständnis. Ich habe mittlerweile Angst zur Arbeit zu gehen. Wie handhabt Ihr das beim Verlassen des Hauses, habt Ihr ähnliche Probleme oder bin ich eventuell zu überempfindlich wie es meine Tochter behauptet?
    Ich danke für jede Antwort.

    Sabine
     


  2. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Wenn sie meint, Türen abschließen sei spießig, würde ich sie morgens mit rausnehmen und selbst abschließen. Da kann sie dann ja ganz unspießig im Treppenhaus campieren. :-D
     


  3. Sabine0210

    Sabine0210 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Das geht leider nicht, da mein Mann und ich teilweise 3-4 Stunden vor Ihr aus dem Haus gehen. Auch wenn es aus meinen Beitrag nicht ersichtlich war, sie ist sonst eine sehr liebenswerte junge Frau, die sonst keine Konfrontation liebt, aber gegen das Abschliessen muss sie eine Allergie haben. Vielleicht übertreibe ich auch mit meinen Sicherheitswahn, aber es ist nicht gerade schön wenn eine fremde Person auf deinen Bett gesessen und in deiner Unterwäsche gewühlt hat und dann die Versicherung wahrscheinlich noch nicht einmal zahlt, da die Haustür nicht ordnungsgemäß verschlossen war. Ich hatte auch schon den Tipp mit einem Automatikschloss bekommen, dass aber bei Haustüren mit viel Glas wohl einfach zu öffnen ist. Wie handhabt Ihr das mit dem Abschliessen, habt Ihr eventuell ein ähnliches Problem bei euren Kindern oder seid ihr auf gleiche Weisse ebenfalls schon mal Opfer von Einbrechern geworden?



    Mit lieben Grüßen
    Sabine
     
  4. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    ich kenne es gar nicht anders der letzte der aus der Wohnung geht schliest ab. Gut nun sind meine beiden noch nicht in dem Alter so sie einen Schlüssel bekommen es sei den wenn ich sie abgeholt habe und ich Alex meinen Schlüssel gebe weil er so gerne aufschliessen möchte.

    Hmm ansonsten kann ich nur raten an ihre vernunft zu appelieren. Sie würde es sicherlich auch nicht gut finden wenn ein fremder ihre Sachen klaut oder in ihrer Wäsche wühlt.
    Ansonsten würde ich ihr auch die Passage in der versicherungspolize zeigen in der steht das die Sachen nur versichert sind wenn auch abgeschlossen wurde.
    Also wenn ihr geliebter MP3-Player oder was auch immer ihr liebstes Stück ist weg ist ist es weg und wird auch nicht ersetzt.
     
  5. lilly7022

    lilly7022 Ich wohne hier

    Registriert seit:
    16 November 2003
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Abschließen ist für mich auch völlig normal. Zweimal rumschließen ebenso. Da gibt es gar nichts zu deuteln. Mein Vorschlag war auch eher ironisch gemeint. Kann sie Dir denn erklären, warum sie nicht abschließt? Also nicht nur "keine Lust" oder "spießig", das ist keine Erklärung, eher eine Ausrede.

    Ich denke, technisch ist eine Menge drin. Die Frage ist, was ist mach- und bezahlbar und vor allem sinnvoll. Soweit ich weiß, bietet die Kripo Beratungen zu dem Thema an. Vielleicht gibt es ja so eine Art Automatikschloß, das für Eure Zwecke das richtige ist?
     
  6. anna82

    anna82 mami2009

    Registriert seit:
    12 Februar 2010
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    nun ja ich schließe nie ab blöde angewohnheit, aber hätte ich das gemacht müssten wir für nen neuen schloß zahlen da mein mann die schlüssel im haus liegen gelassenhatte und meine waren in der tasche die er eben grad reingebracht hat und den rest aus dem auto holen wollte ich war neben an bei mein eltern mit meiner kleinen und er rief vom handy an und erzählte sein missgeschick ich war total sauer das anze essen alles für die kleine war drinne und ich musste ihr um 21 uhr was geben und plötzlich bekam sie vorher hunger es war kaos pur mit nen gutscheinkarte hat er die tür aufbekommen, waren total erleichtert aber hat uns schon angst gemacht wie schnell man die tür aufmachen kann, und irgend wie hab ich mich immer noch nicht ans abschließen gewöhnt, es kann auch sein das sie am anfang nie abgeschloßen hat und das zur ne dummen gewohnheit ist.

    wie ilona das schon sagte ich denke auch wenn was von ihr weg wäre würde sie es machen, vieleicht müsste man nen einbruch vorteuschen und dinge von ihr weg tun das sie es kapiert wie un angenehm es für dich war. vieleicht klappt es dann.
     
  7. Sabine0210

    Sabine0210 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für eure Antworten. Ein Automatikschloss geht leider nicht, da unsere Haustür sehr viel Glas hat. Das Problem ist wohl, wenn man das Glas einschlägt brauch man nur den Türdrücker innen nach unten zu drücken und die Tür ist offen. Bei ihr sind ebenfalls CDs verschwunden und ihre Schränke wurden ebenfalls durchwühlt. Sie ist fest der Meinung, da wir "nur" in einem einfachen Reihenhaus wohnen, dass der Einbruch eh nur ein Ausrutscher war. Von ihren Freundinnen muss wohl keine tagsüber abschliessen. Sie findet es einfach nervig beim morgendlichen Verlassen den Schlüssel aus Ihrer Handtasche zu holen und ihn ins Schloss zu stecken und ihn im Schloss rumzudrehen. Sie und wohl auch Ihre Freundinnen finden das einfach übertrieben und spiessig. Früher musste meine Tochter auch nie abschliessen, da ich tagsüber immer Zuhause war.
     
  8. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Gut dann was anderes. Wie wäre es wenn sie alles was gestolen wurde von ihrem taschengeld ersetzen muss?
    Sie hat nicht abgeschlossen daher kam es zum einbruch.

    Vielleicht ist es auch hilfreich wenn mal der kontaktbereichsbeamte mit ihr spricht. Die polizei übt ja dann doch ein wenig mehr respekt auf kinder/Jugendliche aus.
     
  9. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich musste so lächeln gerade.

    Wir haben genau das selbe zu Hause. Unsere Tochter schließt nie ab. Wir haben es schon tausendmal gesagt und jedes mal wenn wir nach Hause kommen ist die Tür wieder nicht abgeschlossen. Wir wohnen ganz oben und dort ist am Tage kein Mensch also hätten die Leute leichtes Spiel.

    Mein Mann hat angefangen für jedes mal nicht abgeschlossen, ihr das Taschengeld zu kürzen. Nur mit mäßigen Erfolg es ist trotzdem jedes 4. mal nicht abgeschlossen.

    aber Eure Tochter ist 16 unsere 11 da denkt man müsste sie es doch eher begreifen. Viellleicht kannst Du sie ja damit ködern, das du ihr mal erzählst wie sie es finden würde wenn der Einbrecher in ihren privaten Sachen rumwühlen würde, vielleicht an was was ihr super heilig ist. Vielleicht findet sie ja die Vorstellung super schlimm. Eure Sachen denkt sie sicher können locker ersetzt werden.
     
  10. Leonie

    Leonie Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2006
    Beiträge:
    2.115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ich schließe auch oft nicht ab :scared: Bin also kein gutes Vorbild. Sollte ich mir, nachdem ich das hier gelesen habe, mal angewöhnen.
    Aber ich habe einen Hund im Haus :-D Da traut sich kein Fremder rein.
     
  11. schnupe

    schnupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dezember 2003
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich schließe nie ab, und habe auch noch nie abgeschlossen.
    Eher ist mir schon mal passiert, das ich Schlüssel habe von aussen stecken lassen über Nacht, und morgens gesucht habe, wie eine Irre....ach ja...Autoschlüssel habe ich auch schon mal im Kofferraum stecken lassen, den hat dann irgend ein netter Mensch bei der Polizei abgegeben *gg*, man war das peinlich.

    Aber ne, ich mache mir da keine Sorgen, solange die Einbrecher bitte kommen, solang niemand im Haus ist.

    Schließt Ihr Euch abends denn auch alle brav ein?
     
  12. freddilysie

    freddilysie Urlaubsreif

    Registriert seit:
    7 Mai 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Ja machen wir. :druecker
     
  13. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ja Nachts machen wir das kettenschloss vor da Alex schlafwandelt und ich ihn Abends als ich zum Glück noch wach war ihn aus dem treppenhaus geholt habe.
    Seit dem wird der hebel einfacj zwei mal rumgedreht.
    Wir haben zum Glück so ein extra Schloss auch von aussen mit Schlüssel zu öffnen das bei einmal rum drehen so ein Riegel wie die Funktion eines Kettenschlosses hat. Also Tür kann einen Spalt breit geöffnet werden dreht man den hebel ein zweites mal rum ist es ein normales zweites Schloss.
     
  14. Sabine0210

    Sabine0210 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    ich habe ja ein wenig Hoffnung an meinen freien Tag bekommen. Heute Morgen war ein netter Herr von der Polizei bei uns bezüglich der Aufnahme unserer Anzeige. Er hat vor den Augen unserer Tochter demonstriert wie schnell man eine unverschlossene Haustür mit einem Plastikstreifen öffnet ohne Einbruchspuren zu hinterlassen . Unsere Haustür entspricht schon den modersten Standards und trotzdem hat er max. 20 Sekunden gebraucht um sie zu öffnen (unsere Tochter hat nur grosse Augen bekommen). Der Beamte empfiehlt auch dringend den Einsatz von Schliesszylindern mit einem geschützten Profil und Sicherungskarte. Man bekommt wohl bei Online-Auktionshäusern sogenannte Schlagschlüssel, mit denen man einen einfachen Schliesszylinder innerhalb von Sekunden mit einem Gummihammer fast lautlos öffnen kann ohne Einbruchspuren zu hinterlassen.Diese Methode wird wohl immer häufiger von Einbrechern verwendet, oftmals bekommen die Bewohner wohl noch nicht einmal mit, dass sie bestohlen worden sind. Wir hatten damals schon beim Einzug einen Schliesszylinder mit Sicherungskarte gekauft, so dass diese Methode bei uns zum Glück nicht möglich war und ist, aber trotzdem habe ich eine Gänsehaut bekommen. Ich kann nur hoffen, dass unsere Tochter ein wenig aus dem Vortrag gelernt hat, dass Sicherheit nicht spiessig ist.

    Liebe Grüsse Sabine
     
  15. Sabine0210

    Sabine0210 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo,

    es scheint gestern ein wenig gefruchtet zu haben, meine Tochter hat heute zumindest 1x rumgeschlossen. Mal sehen, wie sich das so weiter entwickelt.
    Ich hoffe ich habe euch gestern mit meinen Beitrag nicht zu sehr geschockt.
    Ich kann euch nur raten euch so gut wie möglich zu schützen, damit ihr nicht den ganzen Ärger habt, den wir die letzten Tage gehabt haben und auch noch haben. Ich habe es auch noch nicht verdaut, dass sich ein Fremder auf mein Bett gesetzt hat.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  16. Sala

    Sala Schokoholik

    Registriert seit:
    14 April 2009
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    ICQ:
    0
    Nehmt euch doch mal einen Tag frei ohne eurer Tochter davon zu erzählen. Geht morgens trotzdem wie gewöhnlich aus dem Haus (vll. mit nem bisschen Frühstück, statt Akten, in der Tasche). Wenn eure Tochter dann in der Schule ist geht ihr wieder nach Hause, macht ein bisschen Unordnung und in ihrem Zimmer besonders, vll. kommt ja sogar das ein oder andere Teil (kurzfristig) weg, auch von ihren Sachen(!).
    Ein "einfacher" Einbruch schockt heutzutage nicht mehr jeden, aber wenn EIGENE, Liebgewonnene Gegenstände geklaut werden, ist vielleicht eher ein Einsehen zu erwarten.
    Eine Schocktherapie, sozusagen. Es gibt durchaus auch in der Realität Wohnungen in die zwei Mal, oder gar noch öfter eingebrochen wird. (es kann ja schließlich nicht davon ausgegangen werden daß alle Einbrecher sich absprechen und jede Wohnung "nur einmal fällig ist").
    Wir schließen unsere Wohnungstür auch immer ab und ab zehn Uhr ist auch die Haustür abgeschloßen.
     
  17. jatak85

    jatak85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 April 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi,
    ich kenne das sehr gut dass man oft einfach die Türe nur zuzieht. Seh ich bei mir ja selber.
    Natürlich bringt ein Türzusatzschloss nicht unbedingt etwas wenn man es nicht absperrt aber es kann auch von außen vlt eine abschreckende Wirkung für potentielle Einbrecher machen.
    Hier kannst du dir die Zusatzschlösser ja mal ansehen. :)
     
  18. Bennjo

    Bennjo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Also ich schließe die Haustüre bzw. Wohnungstüre tagsüber wenn keiner da ist, auch ab. Eigentlcih auch nachts, aber das kann auch ein zweischneidiges Schwert sein. Jetzt lasst mal z.B Nachts was passieren, was ja keiner hofft, aber ihr braucht nen Notarzt. Wenn mehrere Leute im Haus wohnen und die Tür zu ist kann das echt zu Problemen führen, die eventuell auch über Lebensrettende Minuten entscheiden können.
     
  19. Max77

    Max77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Klingt hart, ich weiß, aber ich würde ihr den Schlüssel erstmal wegnehmen und sie tatsächlich mit rausnehmen, wenn ihr geht und erst wieder reinlassen, wenn ihr zurückkommt. Gut, drei bis vier Stunden sind natürlich heftig, aber vielleicht kann sie so lange zu guten Nachbarn, oder so jemand in der Art? Jemand, dem ihr vertraut. Es sollte schon ein wenig unbequem für sie sein.

    Und nein, du bist überhaupt nicht überängstlich! Schon gar nicht nach einem Einbruch!
     
  20. hans-peter

    hans-peter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Also mir wurde das schon damals so beigebracht das man die haustüre abzuschließen hat, wenn man als letztes das haus verlässt ^^

    du solltest dies deiner tochter definitiv nochmal verdeutlichen, weil da kommt ja auch keine versicherung für auf, wenn man die türe nicht abgeschlossen hat oder?
     
  21. SunnySarah

    SunnySarah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich finde auch nicht, dass du überempfindlich bist! Bei uns wurde bereits zweimal eingebrochen und das, obwohl die Haustür jedes mal verschlossen war (wir haben sogar so eine spezielle Sicherheitstür mit Sicherheitsschloss, das praktisch nicht zu knacken ist) die Einbrecher sind aber beide male über die Terrassentür eingestiegen und haben da das Schloss einfach mit einem Brecheisen aufgemacht... meine Kinder sind zum Glück noch nicht alt genug, als dass sie alleine das Haus verlassen und abschließen müssen, allerdings versuchen mein Mann und ich ihnen jetzt schon einzutrichtern, dass sie immer vorsichtig sein müssen, auch brav die Tür abschließen (falls gerade niemand bei ihnen im Raum ist) und auch nie jemand Unbekannten ins Haus lassen... ich finde also, dass du mit deiner Tochter noch mal in Ruhe sprechen solltest und ihr erklären musst, dass Einbrecher sehr wohl öfters kommen! Frag sie auch, ob es ihr denn gefallen würde, wenn noch einmal jemand Unbekanntes durch ihr Zimmer geht und ihre Sachen durchwühlen würde? Und außerdem hat Hans-Peter recht! Wenn die Haustür nicht abgesperrt ist und die Einbrecher wiederkommen (dazu müssen sie nicht mal durch die offene Haustür kommen- Fenster oder Terrassentür reicht schon aus) steigt die Versicherung definitiv aus!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden