Alleine in den Surfurlaub mit 15?

Suchen Sie einen schnellen, persönlichen Rat? Dann sind Sie in diesem Forum richtig! Hier suchen Menschen hilfreichen Rat, finden ihn und geben anderen ebenfalls Ratschläge. Helfen Sie anderen mit Ihrer Erfahrung oder Ihrem Wissen, z.B. in den Bereichen Computer, Technik, Finanzen, Recht, Familie, Politik....

Dieses Thema im Forum "Gute Fragen - gute Antworten" wurde erstellt von Jarne, 22 November 2011.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Jarne

    Jarne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hey,

    unser 15 jähriger Sohn möchte mit seinen Kumpels gerne eine Surfreise machen. Wir sind selber leidenschaftliche Surfer und waren schon mehrfach mit ihm in einem Camp in Spanien bei El Palmar. Von daher kennen wir dort ein paar Leute und haben eigentlich wenig bedenken ihn dahin zu schicken. Es ist wirklich schön dort und wir können es nur weiterempfehlen. Die Website von denen heißt Aframe.de für alle die interessiert sind. Wir machen uns mehr über die Gruppe gedanken mit der er hinfährt. Letztendlich kann man nicht mehr kontrollieren was die Jungs dort machen werden und in einer Gruppe wird man in dem Alter ja doch zu manchem Unsinn verleitet. Das wäre auch sein erster Urlaub alleine für mehr als 4 Tage. Was haltet ihr von dieser Situation? Glaubt ihr man kann sowas machen?

    Danke schonmal für die Hilfe,
    Jarne
     


  2. PeterZalli

    PeterZalli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23 November 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hey Jarne,
    meine Kinder sind zwar noch zu jung um soetwas zu unternehmen aber ich habe mir auch schon Gedanken gemacht was eine Reise im Teeniealter angeht. Also ich denke für Jungs ist so eine Erfahrung schon sehr wichtig mal ohne die Eltern unterwegs zu sein, wichtig für mich wäre nur das ich meinen Jungen aufkläre über bestimmte Dinge auf die er zu achten hat. Zum Beispiel ihm raten das er am besten immer mit seinen Kumpels zusammen bleibt und vielleicht Zeiten zum Telefonieren ausmacht. Dann könntest du aber auch dort bei der Reiseleitung anrufen und mal fragen auf was sich der Sohn alles einstellen soll oder worauf er achten soll. Du als Vater kannst dort deine Bedenken äußern und die sollten auch daran interessiert sein, denn du bist ja schließlich auch Kunde. Ansonsten ist Spanien kein so schlimmes Pflaster. Also ich persönlich würde ihn schon fahren lassen aber einige mir wichtige Dinge vorher mit ihm abklären und auch als Bedingung setzen. Viel mehr kannst du als Vater dann auch nicht tun und musst dich dann selber entscheiden!

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen!! ;-)
     


  3. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Jarne,

    mit Freunden und selbst organisiert würde ich mein Kind in diesem Alter definitiv noch nicht verreisen lassen.

    Sehr wohl aber mit einer Gruppe junger Leute, für die die Betreuung über die gesamte Zeit der Reise gewährleistet ist. Ich war schon im zarten Alter von noch nicht einmal 10 Jahren 'alleine' weg - damals mit dem CVJM. Die Betreuung war gut und zuverlässig, es waren erwachsene Betreuuer und keine Teens wie so oft bei unseriösen Anbietern.

    Ich würde das als guten Kompromiss ansehen - ein Jugendcamp mit dem Schwerpuntk Surfen, ansonsten Rundumbetreuung. So hat dein Sohn auch bei Problemen immer einen Ansprechpartner. Außerdem sind solche Reisen m. E. auch versichert. Für alles andere wäre ich vermutlich zu schisserig.

    Gruß
    kikra
     
  4. Juliane_74

    Juliane_74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28 November 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Naja, ich war auch mit 14 in einem Ferienlager in Tchechien. Das war ok. Allerdings gibt es da ja mehrere Betreuer, die aufpassen. Gibt es die denn dort auch? Das finde ich wichtig! Ohne Aufsicht würde ich ihn wohl nicht fahren lassen. Dann noch lieber 3 Jahre warte.!
    Grad in dem Alter haben die noch so viel Unfug im Kopf!
     
  5. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Ohne Betreuung würde ich das glaube ich auch nicht machen. Allerdings muss ich auch sagen würde es auch darauf ankommen wie ich mein Kind dann einschätze.
     
  6. Angie2808

    Angie2808 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich finde auch dass es wichtig ist, dass Jugendliche in diesem Alter auch mal ohne Eltern in Urlaub gehn aber sowie Ilona, Juliane und kikra wuerde ich das niemals zulassen, wenn nicht Betreuer mit dabei sind. Da Jugendliche noch zu spontan reagieren, nicht grossartig drueber nachdenken was es fuer Folgen haben koennte wenn sie was tun. Drum wenn ohne Eltern in Urlaub, dann nur in einer Gruppe mit Betreuern. Es gibt ja jede menge Moeglichkeiten dafuer.
     
  7. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Angie. ich habe ja nicht gemeint das man ihn auf jeden fall fahren lassen sollte.
    Meine beiden sind noch nicht in dem Alter das ist das erste, daher kann ich nicht wirklich sagen ob ich das dann auch erlauben würde. Als zweites würde ich es auf jeden Fall auch davon abhängig machen wie weit das Kind in dem Alter ist. Es gibt 15 Jährige denen ich das unter Umständen auch zutrauen würde.
     
  8. Angie2808

    Angie2808 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22 November 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo Ilona, sorry ich glaube ich habe meine Wortwahl falsch getroffen. Was ich sagen wollte, dass ich dir Recht gebe dass ich auch nicht mein Kind ohne Betreuer fahren lassen wuerde in dem Alter. Hab mich wohl ein bissl ungluecklich ausgedrueckt. Da ich hauptsaechlich daenisch rede und schreibe, faellt es mir schwer mich auf deutsch aus zu druecken ;-) . Also sorry dass das falsch rueber kam.

    LG Angie
     
  9. hitnak

    hitnak Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Hallo,

    selbstverständlich ist es wichtig, dass Teenager ihre eigenen Erfahrungen sammeln. Allerdings gibt es bei einem Urlaub grundsätzlich immer auch rechtliche Fallstricke. Will heißen: Die Eltern sind immer, ohne Ausnahme, dafür verantwortlich, dass ihre minderjährigen Kinder die Gesetze des Landes einhalten, in dem sie Urlaub machen; sie können sich auch nicht, wenn es hart auf hart kommt, damit heraus reden, dass sie nicht dabei waren. Und damit meine ich noch nicht einmal die ganz heftigen Sachen wie zertrümmerte Hotels - Spanien zum Beispiel verbietet Minderjährigen weitgehend den Alkoholkonsum; alleinreisende ausländische Jugendliche, die alkoholisiert angetroffen werden, sind sehr schnell auf dem Weg nach Haus. Die Kosten für die Abschiebung, Strafbefehl für die Eltern inbegriffen, können in die Tausende gehen.

    Das bedeutet: Entweder man hat wirklich sehr viel Vertrauen in sein Kind, und ist auch bereit, die Konsequenzen zu tragen, oder man sorgt dafür, dass vor Ort ein Erwachsener die rechtliche Verantwortung trägt.
     
  10. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Nachfragen und Kritik sind ja gut, so kann ich einiges richtig stellen was vielleicht in der Eile von mir nicht ausführlich genug beschrieben wurde.
     
  11. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    @Ilona: Ich sehe selbst das kritisch. Zum einen gibt es die von hitnak angesprochenen rechtlichen Aspekte.

    Zum anderen sollte man m. E. auch nicht die Gefahr einer Gruppendynamik unterschätzen: So mancher 'eigentlich vernünftige' Jugendliche oder Heranwachsende vermag es dann doch nicht, sich einem Gewissen Druck der Gruppe entgegenzustellen. Da muss das Gros der anderen nur ausreichenden Druck ausüben, so dass der Jugendliche dann doch nicht als Spaßbremse, Weichei o. ä. da stehen will und bei etwas mitmacht, das er normalerweise ablehnen würde.

    Ich bin pürinzipiell auch ein Befürworter von Vertrauensvorschüssen. Allerdings in Situationen, in denen ich noch relativ schnell Einfluss nehmen kann, wenn etwas dann doch wider Erwarten daneben geht. Ein "Experiment Urlaub" wäre mir da vermutlich doch zu riskant. Zumindest würde ich mir ein Lebenlang Vorwürfe machen, wenn es zu folgenschweren Vorfällen käme.

    Viele Grüße
    kikra
     
  12. Klara85

    Klara85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Januar 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Ich war auch das erste mal mit 14 in einem Surfcamp. Nun, was machen Jugendliche da? Bestimmt nicht nur surfen und mit Würstchen am Lagerfeuer sitzen.
    Wichtig ist, dass es Betreuer gibt die versteckt ein Auge auf die Jungs und Mädels haben und wissen wann sie einschreiten müssen.
    Natürlich wird dort Alkohol getrunken und Partys gefeiert. Haben wir das nicht alle mal?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden