Hilfe! - Betrogen und belogen

Eifersucht ist oft verbunden mit dem Verlust von Vertrauen. Es braucht nicht immer einen Anlass dazu. Ob nun durch einen Seitensprung oder auch ohne scheinbaren Grund, hier ist der Raum, wo über diese Gefühle gemeinsam Überlegungen möglich sind. Haben Sie oder Ihr Partner einen Seitensprung erlebt und müssen einiges verarbeiten, dann ist das hier ebenso der richtige Ort. Stichworte: Seitensprung, Eifersucht Therapie, Eifersucht Angst, krankhafte Eifersucht.

Dieses Thema im Forum "Seitensprung + Eifersucht - Hilfe + Therapie" wurde erstellt von ungluecklich, 27 März 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. ungluecklich

    ungluecklich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Ich bin mit meinem Mann 16 Jahre zusammen, wir sind 10 Jahre verheiratet und haben vier Kinder. (9,7,6 und 1 Jahr alt)

    Ich habe vor ca. einem Monat heraus gefunden, dass mein Mann eine Affaire hatte.

    Angefangen hat das ganze wohl iSeptember als er diese Frau auf einer Baustelle kennengelernt hat auf der er tätig war. Dann kam der Kontakt per Facebook. Ich hatte Kontakt zu der Affaire und diese hat mir Screenshots per SmS geschickt, die sie beide miteinander ausgetauscht haben. Also sie haben sich zuerst über Facebook geschrieben und weil ich nichts mit bekommen sollte, per SMS. Er hat ihr Komplimente gemacht, aber sie hatte es wohlauf einen Kollegen von ihm abgesehen und von daher hat er den Konatkt abgebrochen. Dann Anfang Dezember fingen sie wieder an zu schreiben, von wegen, er könne sie nicht vergessen, er hat sich in sie verliebt, es war Liebe auf den ersten Blick blabla. Da wurden dann die SMS wohl intensiver und sie hat sich in ihn verliebt. Dann haben sie sich das erste mal getroffen, Händchen gehalten, zweites Treffen- erster Kuss, nächstes Treffen Sex usw. So ging das bis Anfang Februar.

    Und viele SMS...

    Dann Anfang Februar schrieb mich der Mann über Facebook an und sagte mir, ich solle dafür sorgen, dass mein Mann die Finger von seiner Frau lässt. ich konnte das einfach nicht glauben, denn er schien glücklich - sagte mir täglich, dass er mich liebt, nahm mich in den Arm. Es war alles schön. Von daher habe ich ihm 100 prozentig vertraut und ihn direkt angesprochen: von wegen hier schreibt mich jemand an bla bla bla (er sagte mir, er habe für seinen arbeitskollegen sms weitergeleitet an sie und als er merkte sie will mehr, hat er das ganze beendet)

    ich vertraute ihm und er hat da wirklich die ganze sache sofort abgebrochen. (das weiß ich 100 prozent-auch von ihr
    dann war alles gut und auf einmal schrieb sie mich über facebook an. sie schickte mir screenshots der sms aus denen hervorging, dass er sie wohl liebt und mich verlassen will, dass er und ich uns nichts mehr zu sagen haben, dass ich eine schlechte ehefrau bin usw. das hat mich umgehauen, aber er sagte mir, man könne sms verändern und sie will sich nur rächen, weil sie ihn nicht mehr haben könne...auch das habe ich ihm geglaubt. (blöd wie ich bin)

    dann habe ich gesagt, ihr habt euch doch niemals getroffen! wann denn auch? mein mann war meist zuhause. (er ist dachdecker und hatte winterfrei) dann fragte sie mich, ob ich mir sicher bin und ws ich meine warum er immer so vergnügt aus dem wald kam? und es stimmte, er hatte holz gemacht im wald. auch das konnte ich nicht glauben-aber dann hat sie mir ein eindeutiges foto geschickt was ihn nackt in ihrem auto zeigt.
    Das riss mir den boden unter den füssen weg. ich habe ihn gefragt, ob er mit ihr geschlafen hat und er behauptete immer wieder nein. erst beim dritten mal hat er es zugegeben. für mich war meine ganze welt zerstört. ich dachte wirklich wir sind glücklich. wir haben zusammen gelacht, wir haben uns gesagt wie sehr wir uns lieben sw. gut, der sex war ein bißchen eingeschlafen, weil ich mit meiner kleinen fast jeden abend ins bett mußte. aber auch darüber hatten wir gesprochen und er hat immer gesagt, das ist schon ok es kommen wieder bessere zeiten. ich habe ihm regelmäßig sms geschickt, dass ih ihn vermisse und ich wieder mit ihm schlafen möchte. ich habe regelmäßig seine hand gesucht wenn wir spazieren gegangen sind. aber wenn ich darüber nachdenke, war das wirklich meist ich von dem alles ausging.

    wir haben uns jetzt viel darüber unterhalten, aber er möchte das einfach nur vergessen und wenn ich davon anfange, sagt er: das ist doch schon einen monat her-du es verdrängen sonst schaffen wir das nicht. also kann ich mit ihm auch nicht mehr darüber reden. seit der sache gibt er sich wirklich viel mühe und ich möchte auch nicht, dass er geht. ich wünschte, er wäre immer bei mir. das ist komisch aber es ist so. obwohl es sich jetzt ein bißchen geändert hat. so intensiv brauche ich seine nähe nicht mehr. wir haben auch ganz oft sex. der ist für mich und auch für ihn viel besser als vorher.

    das problem ist nur: ich kann das alles einfach nicht vergessen. gut, ich habe mir bis vor kurzem noch mit der anderen frau geschrieben-ich möchte einfach raus finden warum? aber er sagt, das weiß er selbst nicht. er war und ist glücklich mit mir. ich kann das aber einfach nicht glauben. das macht man doch nicht wenn man glücklich ist. und vor allem ich habe mich total verändert. ich war immer eine gute mutter, ruhig und ausgeglichen, aber seitdem das passiert ist, denke ich fast nur noch an mich. schaue mich im spiegel an, möchte schön sein. keine ahnung wie ich das beschreiben soll. Ich soll mir auf keinen Fall mehr mit der anderen schreiben. Dann kann ich das nie vergessen. Da hat er vielleicht wirklich recht, aber bei ihm bekomme ich ja keine Antworten. Er will das vergessen und fertig. Für mich ist das aber nicht so leicht. Vor allem weiß ich nicht wie ich mich richtig verhalten soll. Habe Angst wieder einen Fehler zu machen, so dass er mich betrügt und belügt. Er sagt, das war der größte Fehler seines Lebens und aus Fehlern lernt man. Er weiß jetzt, dass er so was nie wieder tun würde, denn er will mich auf keinen Fall verlieren. Ich bin seine große Liebe blabla. Ich glaube ihm das sogar, aber ich habe trotzdem Selbstzweifel.
     


  2. kikra

    kikra Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dezember 2003
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo,

    das ist alles sehr unschön und ich kann gut verstehen, dass du hin- und hergerissen bist und dir die verschiedensten Dinge durch den Kopf gehen.

    Habt ihr schon einmal über eine Paartherapie nachgedacht? Es geht ja schließlich darum, dass ihr wieder zu einem gemeinsamen Nenner findet. Du hast noch viele Fragen, er meint, du sollst lieber einfach nur noch nach vorne schauen. So wird das vermutlich aber nicht gehen, vor allem, wenn der Argwohn nagt.

    Ich halte eine dritte, unbeteiligte Person mit professioneller therpeutischer Ausbildung für eine gute Wahl. Vielleicht kann dein Mann DIR nicht sagen, warum er die Nähe der anderen Frau gesucht hat. Diese Fragen würde er vielleicht dem Therapeuten beantworten und dieser sie dann so an dich weitergeben, dass du endlich zur Ruhe kommst, aber trotzdem auch deine vielen Fragezeichen weniger werden.

    M. E. ist es schon klar und verständlich, dass dein Mann nur noch den Blick nach vorne haben möchte. Schließlich ist es nicht angenehm, sich über das Vergagene zu unterhalten; es verletzt eventuell, reißt Wunden wieder auf, und weiß er sicher, ob nicht irgendetwas dich dann dazu bringt, dich von ihm abzuwenden. Also lieber Augen zu und schnell weglaufen.. gerne nach vorne, da wo es wieder schön zu sein scheint.

    An deiner Stelle würde ich ihm klar machen, dass es so nicht geht. Du bist schon sehr großzügig, ihm noch eine Chance zu geben. Aber es kann nicht sein, dass er allein die Spielregeln dafür bestimmt. Daher würde ich von ihm erwarten, dass er einer solchen Therapie zustimmt - denn es geht auch darum, auf DEINE Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

    Alles Gute für euch!

    Viele Grüße
    Kirsten
    (die auch schon mal ganz übel beschissen wurde, es danach aber nicht mehr hinbekommen hat, zu diesem Menschen noch einmal Vertrauen aufzubauen - daher Respekt! auf der einen Seite, Viel Glück! auf der anderen).
     


  3. ungluecklich

    ungluecklich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Danke

    Hallo Kirsten,

    vielen Dank für deine lieben Worte. Ich finde es schön, mal mit jemanden Aussenstehenden zu reden. Ich hatte auch schon über eine Paartherapie nachgedacht, aber das war zu Anfang. Und nun will er ja gar nichts mehr von dem Thema hören. Er hat gesagt, er beantwortet mir keine Fragen mehr. Das hat er getan und langsam muß mal wieder ein halbwegs vernünftiges Familienleben sein. Also spiele ich ihm jetzt die liebe Frau vor und wenn ich allein bin, weine ich, grüble ich denke ich sogar über Selbstmord nach. /das habe ich noch nie getan) Ich fühle mich so leer. ich kann nicht mal mehr eine gute Mutter sein. Ich fühle mich so, als hätte ich kein Herz mehr. Und ich habe mich immer so für meine Kinder interessiert und aufgeopfert.
    Ich traue mir einfach nicht mehr ihn anzusprechen. er ist immer gleich auf 180. Was soll ich nur machen?
     
  4. opa

    opa opa andy

    Registriert seit:
    6 Juni 2011
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Homepage:
    ICQ:
    0
    Liebe unglücklch !
    Das ist schon echt starker Tobak den du da berichtet hast .Was soll ich da raten oder empfehlen und dumme alte Floskeln helfen Dir da uch nicht im GERINGSTEN .Aber es sei mir doch erlaubt meine Meinung zu Deiner Miesere kund zu tun . Es ist natürlich erschwerend bei Dir bedingt durch die Anzahl von Kindern ,keiner weis das besser als ich mit 4 ehemals 5 Kindern .Wenn ich auch meistens nämlich 99 % nichts mit der directen Erziehung und den doch reichlichen täglichen Problemen dabei zu tun hatte .So war und bin ich als Vater und nun AUCH Opa mit maßgeblich mit am Wohl der Familie als Ernährer beteiligt
    Das kannste mir glauben als alten Montreuer der nun über 35 Jahre ich in der Welt rumtreibt .
    Ob so eine Scheiße im 1. oder wie bei Dir im 16 oder bei mir im 33. Ehejahr vorfällt es ist das Verwerflichste was ich mir Denken kann .Denn der Tatbestand den ein solches Verhalten erfüllt wird nicht geringer im Ehelichen zusammensein mit den Jahren .Eher im Gegenteil eigentlich weil mann sich ja irgendwie mehr braucht mit den Kindern und der Verantwortung und was ja auch nicht von der Hand zu weisen ist das Alter .Denn mann wird ja nun mal leider Gottes nicht jünger in einer Ehe sondern reift herran verläßt sich auf den Partner und schenkt ihm sein unumwundenes Vertrauen und Liebe .Giebt quasie nicht nur einen Teil von sich Ihm hin sondern auch einen wie in Deinem falle auch Lebenszeit und die haben wir ja nun mal leider nicht unbegrenzt zur Verfügung um sie uns durch so einen Scheißdreck stehlen zu lassen .Das sind alles Faktoren die einem wenn so ein Schlag kommt echt verzweifeln lassen können so viel weis ich aber doch .
    Desshalb kann ich dir ehrlich keinen Universal Ratschlag geben das kann Keiner von uns ...und das konnten die Gelehrten in der Antike auch schon nicht die großen Geister wie Homer oder der Alte Kumpel Aristoteles denn die sind auch drann gescheitert da ein Patentrezept aus den Hut zu zaubern .
    Ich bitte Dich aber auch Dich nicht kleinkriegen zu lassen wenn er auch am liebsten alles at Akta legen möchte und Dich nicht wie der alte Dyogenes der Alte Suffkopp in ein Fass zurück zu ziehen und der Welt entsagen .Im Gegentei sei stark versuche Dein Ding zu machen wegen der Kinder schon,das mußt Du eh .Wie finde ich nun einen Konsens um mein Kleines Meinungsposting zu beenden ???
    Vileicht so : Wenn Du als Mädel wie mein Schwesterherz ein Poesiealbum gehabt hast und dieser Vers stand drinne zu lesen für alle Zeit für Dich !
    Ehre das Band der Freundschaft ,
    reiße es nie entzwei .
    Denn ist es einmal gerißen,
    bleibt immer ein häßlicher Knoten dabei .

    Wenn wir nun bedenken was eben dieser häßliche Knoten bei einer Freundschaft bewirkt ?
    Um wieviel häßlicher sieht solch ein Scheißknoten auf den Band der Ehe aus ?
    Natürlich ist mir bewust das ich Dir nicht viel helfen konnte in Deinem Schmerz ,aber vieleicht haben Dich meine Worte doch ermuntert ...nämlich durchzuhalten und Dich gefreut das du meine Anteilmahme an Deinem Schiksal hast .
    Bleibe also STARK aus Deinem Namen im Forum " unglücklich " bald GLÜCKLICH wird .
    Das hofft und wünscht Dir Opa Andreas
     
  5. AureliaT

    AureliaT Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kenne das ein Seitensprung ist nie leicht. Hier ein Artikel, in dem es drum geht, wie man einen Seitensprung oder eine Affäre verarbeiten kann, vielleicht hilft der dir ein wenig! lumenznetworks.com/blog/de/seitensprung/
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden