bin 25 jahre,verheiratet habe 2 kinder und schlafe mit einem 53 jährigen

Eifersucht ist oft verbunden mit dem Verlust von Vertrauen. Es braucht nicht immer einen Anlass dazu. Ob nun durch einen Seitensprung oder auch ohne scheinbaren Grund, hier ist der Raum, wo über diese Gefühle gemeinsam Überlegungen möglich sind. Haben Sie oder Ihr Partner einen Seitensprung erlebt und müssen einiges verarbeiten, dann ist das hier ebenso der richtige Ort. Stichworte: Seitensprung, Eifersucht Therapie, Eifersucht Angst, krankhafte Eifersucht.

Dieses Thema im Forum "Seitensprung + Eifersucht - Hilfe + Therapie" wurde erstellt von Gigi25, 16 Juli 2003.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Gigi25

    Gigi25 Guest

    Hallo Ihr.

    Hab da ein großes Problem
    Bin 25 jahre alt habe 2 Kinder. Mein Mann ist 28 Jahre alt.
    Vor der Ehe hat eigentlich alles recht gut funktioniert. Seit wir verheiratet sind und das 2. Kind auf der Welt ist klappt gar nichts mehr.

    Ich spiele bei einer Musikband Keyboard und singe. In dieser Band spielt auch "Er" 53 jahre alt ebenfalls eine Beziehung seit 1985 und hat einen 9 jährigen Sohn.
    Wir sind seit vielen Jahren dicke Freunde. Durch einen Zufall zu Silvester sind wir uns Körperlich nahe gekommen. Seit diesem Augenblick versuche ich die Gefühle für ihn zu verdrängen. Das hat ja funktioniert bis vor 3 Wochen. Da hatten wir einen Auftritt wo mein Mann nicht mit war. Auf jedenfall landeten wir zusammen im Bett.

    Mittlerweilen haben wir schon 4mal miteinander geschlafen. :inlove und es war das schönste Gefühl dass ich seit langen wieder hatte.

    Mein Proplem ist nur. Ich hab mich verknallt und es ist nicht nur die sexuelle Anziehungskraft. Seit diesem Augenblick fällt es mir schwer mit meinem Mann zu schlafen. Er fragt mich auch ständig was ich habe.

    Ich weiss nciht was ich tun soll wie ich mich verhalten soll. Ob das nur momentan so ist, oder ob das ganze länger dauert.

    Bitte um rat

    lg gigi
     


  2. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    Liebe gigi,

    das kann man nun aus verschiedenen Perspektiven sehen: aus der deiner Kinder, deines Mannes, deines Liebhabers... Mein persönlicher Rat an DICH wäre: Halte deinen Mann auf Distanz, erkläre ihm, dass es dir zur Zeit nicht so gut geht und du mit ihm reden wirst, wenn du mit dir selbst wieder im reinen bist, sieh zu, dass du deine Kinder nicht vernachlässigst, und lass es mit deinem Lover so laufen, bis du dir über deine Gefühle im Klaren bist. Dann kannst du besser entscheiden, wie du weiter vorgehst. Warte, bis du weißt, was dir wichtig ist, und wofür du dich entscheidest...

    Alles Gute für dich!

    AnnKathrin
     


  3. User1

    User1 Guest

    @Gigi
    hier schreibst Du:

    in éinem anderen Threat schreibst Du an Elfe:
    Du hast die rosarote Brille an..., Du klingst so leichtfertig..., ist Dir das egal, die Ehe, die Band, die Freundschaft?
    Du glaubst doch nicht wirklich daran, das das immer so bleibt... :angryfire
    Du bist ausgebrochen aus dem Alltag..., zwei Kinder und der Haushalt
    sind ja auch mit viel Stress verbunden...
    Jetzt bist Du die begehrte Frau, das tut sicher sehr gut und man kann abschalten vom Alltag...
    Nur..., Deinem Mann gegenüber ist das sehr unfair..., rede mit Ihm,- besser
    Er erfährt es von Dir als von "Anderen"... :firedevil

    liebe Grüße
    Mick
     
  4. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    "klappt gar nichts mehr .."

    Bevor wir (die wir wohl alle -wie Du sicher gelesen hast- durch den Horror einer Dreiecksbeziehung gegangen sind) Dir etwas raten können, würde ich gerne wissen: Was meinst Du mit, "klappt gar nichts mehr .." ? Ich hab das jetzt schon bei einigen Frauen nach der Hochzeit beobachtet. Ich weiss auch nicht, ob sie vielleicht denken, ups das war nicht der Traumprinz den ich geheiratet habe. Immerhin waren sie alle vorher glücklich und der Ring am Finger sollte eigentlich nichts am Partner ändern (ausser vielleicht einen deutlicher dauerhafter Liebesbeweis) :love2

    "lass es mit deinem lover so laufen" sagt AnnKathrin .. ich bin mal gespannt, ob sie die einzige bleibt, die dir das rät. Denn ich kann nur sagen: NICHTS heilt die Zeit und die Distanz zu deinem Mann wird nur immer größer. Du stehst noch ganz am Anfang dieses Gefühls-Chaos, noch ist (fast) nichts geschehen. Die Meinungen gehen ausseinander, ob man gleich gestehen sollte oder nicht. Ich würde aus meiner Perspektive heute sogar sagen, sag nichts und beende es so schnell es geht. Du glaubst gar nicht, was alles in deinem Leben, im Leben deines Mannes - und nicht zuletzt im Leben deiner Kinder verloren geht, wenn dieser Horror erst richtig los geht (Ich weiss wovon ich rede .. lies mal in "und noch ein Seitensprung")

    Wenn die rosa Brille weg ist stehst Du vor einem Scherbenhaufen, der mal dein Leben war. Und da ist für niemanden mehr ein heiles Stück übrig, auch nicht für deinen Lover und dich. Und dieses tolle Gefühl mit ihm wirst Du nicht haben können - da wird vorher zuviel Schmerz sein.

    Hattest Du nicht auch mal so ein tolles Gefühl mit deinem Mann? Warum hast Du ihn geheiratet? Was schätzt Du an ihm und er an Dir? (Versuch über einen längeren Zeitraum zu denken und nicht an die letzten Monate - die sind 'vielleicht' nicht objektiv)

    Zwillingspapa (wohne übrigens immer noch zu Hause und kuschle auch wieder mit meiner Frau .. auch wenn immer noch kein abschliessendes Wort gesprochen wurde)
     
  5. tamy

    tamy Ihr seit mein ein und alles

    Registriert seit:
    11 Juli 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    RE: "klappt gar nichts mehr .."

    Bin ganz Deiner Meinung, ausser bei dem, dass Gigi nichts sage sollte.

    Ich bin zwei mal fremdgegangen und beide male habe ich es meinem Mann gesagt. Nicht in der ersten Minute, doch schon sehr früh. Mein schlechtes Gewissen, und der Blick in den Augen meines Mannes liesen mir keine Ruhe. Beide Fehltritte waren immer in einer Situation in der es bei uns nicht gut lief. Beim ersten mal entschied ich mich auszuziehen (waren noch keine Kinder da) um uns erst mal ein wenig Raum und Luft zu lassen. Beim zweiten mal ging das nicht mehr, wir mussten uns miteinander auseinandersetzten. Das war hart :heul , doch im nachhinein war es das Beste. Wir haben so wieder einen Weg gefunden miteinander zu reden und uns ernst zu nehmen. Den Respekt und die Liebe haben wir uns neu erkämpft :love2 Er meinte auch im nachhinein, dass wenn er es durch andere erfahren hätte, er mir keine Chance mehr gegeben hätte.

    Ich muss auch sagen, dass ich jetzt endlich sagen kann, dass ich den besten Mann ;D an meiner Seite habe den ich mir vorstellen kann.

    Liebe Grüsse

    Gaby
     
  6. zwilling

    zwilling DVD - Depp vom Dienst

    Registriert seit:
    7 Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    sagen oder lügen ..

    klar, ich möchte die Wahrheit auch lieber direkt von meiner Frau hören (hab ich auch). in meiner Situation -immer noch ungelöst- würde ich mir manchmal jedoch wünschen, ich hätte es nie gewusst und es wäre so schnell vorbeigewesen wie es angefangen hat (aber es ist nach fast einem Jahr nicht vorbei). Männer denken irgendwie problemorientiert, und wenn Frau mit dem Geständnis kommt, möchte Mann schnell eine Lösung dazu finden. Gigi, vielleicht solltest Du die Lösung vorher schon haben - falls Du es überhaupt sagst.

    Ich möchte auch nochmal betonen, dass ich nicht meine, man muss unter allen Umständen bei seinem Ehepartner bleiben und die Liebschaft aufgeben. Nur glaube ich, es gab und gibt gute Gründe warum 2 Menschen geheiratet haben und der Höhenflug mit einer Affaire wird in den meisten Fällen mit einer Bruchlandung enden, selbst wenn man denkt 'dieser Mensch passt viel besser zu mir ..' .. klar wäre manchmal alles anders, wenn man sich unter anderen Umständen (ungebunden und ohne Kinder) kennengelernt hätte ..

    wenn das Wörtchen WENN nicht wär ..

    zwilling
     
  7. sanny1

    sanny1 immer vorwärts, schritt um schritt...

    Registriert seit:
    27 Mai 2003
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo gigi,

    Ich glaube, da hast Du ganz schön was losgetreten(wenn ich so an die anderen theats denke...)
    Nichtsdestotrotz mußt du das tun, was Du für richtig hältst. Wenn es Dir dabei gutgeht, ists okay für dich. Ich habe nur schon allzuoft mitbekommen, daß das "Erwachsensein" bei solchen Dingen aufhört (gerade bei den Männern...).
    Ich frage mich auch selbst immer und immer wieder
    -warum kapiert mein Mann das nicht?
    -warum reagiert er nicht (auf mich)?
    -warum ist er sich meiner immer sooo sicher?
    -warum ist der Alltag für ihn sooo toll und mich bringt er oft um (warum merkt er das nicht?)
    -warum kann er mich nicht einfach mal so in den Arm nehmen, nur um zu zeigen, daß er mich mag?
    -warum kann das widerum ein anderer?
    -warum will er aus Gesprächen und Ereignissen einfach nicht lernen?
    -warum hat er mich in beiden Schwangerschaften (emotional) links liegenlassen?
    -warum fühl ich mich nicht mehr geborgen?

    Fragen über Fragen, die (wahrscheinlich nicht nur ) ich mir oft stelle und einfach keine Antwort finde, außer noch eine Frage: Liebt er mich noch?
    Seine Antwort: Natürlich.
    Tja, und dann soll man nicht schwach werden, wenn sich eine Gelegenheit ergäbe? Ich bin´s bis jetzt noch nicht, aber es wäre schon mal knapp daneben gegangen. Mein Kopf schaltet sich ein und ich werde "vernünftig".
    Hätte ich meinen Kopf nicht, wer weiß, was dann schon alles passiert wäre.
    Aber was, wenn ich jemals kopflos bin? Ich will nicht weiterdenken...

    Deshalb hast Du (leider) mein vollstes Verständnis, auch wenn´s nicht unbedingt die beste Lösung ist.
    Ich finde es absolut nicht feige, zu seinen Gefühlen zu stehen, denn das ist bestimmt nicht einfach.

    Ich wünsche Dir alles Gute und daß sich alles zum Guten wendet.

    lg
    mamasanny
     
  8. Gigi25

    Gigi25 Guest

    Danke mamasanny
    Das tut gut so eine Antwort zu bekommen.
    lg gigi
     
  9. MichaelaK

    MichaelaK Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo, mamasanny!

    Ich möchte versuchen, eine Antwort auf deine Fragen zu geben:

    -warum kapiert mein Mann das nicht?
    Vielleicht weil Du es ihm nicht einleuchtend genug erklärt hast. Männer haben oft nicht so feine Antennen wie Frauen. Man muss ihnen oft ganz genau das sagen, was man denkt.
    Kurzes Beispiel von meiner Erfahrung. Früher hat sich folgende Szene zwischen mir und meinem Mann abgespielt:
    Mein Mann: Ich will heute mit Freunden weggehen.
    Ich finde die Idee schlecht, sage aber zu ihm: Mach was Du willst. Innerlich meine ich aber, ohne es auszusprechen: Ich finde die Idee schlecht, Du solltest bei mir bleiben aus diesem Grund.
    Ergebniss: Er geht weg. Ich bin unzufrieden.
    Inzwischen spielt sich die Szene so ab:
    Mein Mann: Ich will heute mit Freunden weggehen.
    Meine Antort: Ich finde die Idee schlecht, Du solltest bei mir bleiben aus diesem Grund.
    Ergebniss: Wir diskutieren darüber sachlich und je nachdem, wer die besseren Gründe hat setzt sich durch. So kommt es auch vor, dass er sehr oft auch meine Sichtweise versteht oder ich auch seine. Da bleibt die Frage: wieso versteht er das nicht einfach auf der Strecke.

    -warum reagiert er nicht (auf mich)?
    Vielleicht weil Du Dich undeutlich bemerkbar gemacht hast? Wenn ich von meinem Mann Streicheleinheiten haben will, dann sage ich es ihm. Er ist immer bereit, mir das zu geben, was ich möchte. Ich muss es ihm aber deutlich sagen. Schlechte Stimmung bewirkt bei ihm nichts. Aber wenn ich zu ihm sage: Ich möchte jetzt bei Dir kuscheln, ist er sofort für mich da.

    -warum ist er sich meiner immer sooo sicher?
    Vielleicht weil er selbst nichts böses im Schilde hat? Sei froh, dass er Dir sicher ist. Wäre es besser, wenn er Dir hinterher schnüffeln würde?

    -warum ist der Alltag für ihn sooo toll und mich bringt er oft um (warum merkt er das nicht?)
    Selbe Antwort wie vorhin: Hast Du es ihm so gesagt ohne ihm einen Vorwurf dafür zu machen, dass es ihm gut geht? Sag' ihm einfach: Ich hab's satt jeden Abend zu Hause zu verbringen. Lass uns eine Babysitter für die Kinder organisieren und lass uns mal irgendwo schön romantisch essen gehen. Ich brauche das. Sei mit deinen Wünschen deutlich und ehrlich und Du wirst sehen: Er wird positiv darauf reagieren.
    Das wird er sicherlich nicht tun, wenn Du mit dem Vorwurf kommst: Du verstehst mich nicht. Da wird er nur trotzig, weil es nämlich richtig ist. Er versteht Dich nicht, er kann das nicht. Wer weiss wohl, was im Inneren eines anderen Menschen vorgeht?

    -warum kann er mich nicht einfach mal so in den Arm nehmen, nur um zu zeigen, daß er mich mag?
    Es gibt Leute, die sind einfach so. Sei sicher, wenn Du ihn danach fragst und bei ihm kuschelst, wird er es tut.

    -warum kann das widerum ein anderer?
    Weil er Dich für sich gewinnen will? Weil er der Neue ist? Weil es einfach in Eurer Beziehung keinen Alltag gibt? Weil die gemeinsamen Momente wenig sind?

    -warum will er aus Gesprächen und Ereignissen einfach nicht lernen?
    Weil sie nicht eindeutig genug sind? Weil sie ihn vielleicht nur provozieren und zum Trotz bewegen? Wenn Du ihm sagen würdest: Ich bin dabei mich in einen anderen zu verlieben. Wieso soll er nicht sauer werden? Wenn Du ihm sagen, würdest: Guck mal, ich liebe Dich aber mir fehlt in unserer Beziehung dies und das. Lass uns das gemeinsam ändern, damit ich wieder so glücklich mit Dir werde, wie am Anfang unserer Beziehung. Wieso soll er dann Dir (und Eurer Beziehung) nicht helfen wollen?

    -warum hat er mich in beiden Schwangerschaften (emotional) links liegenlassen?
    Männer haben in der Schwangerschaft nicht den Hormonspiegel der Schwangeren. Sie können es nicht nachempfinden. Sei sicher, dass Du während der Schwangerschaft ihm gegenüber wahrscheinlich öfters unfair gewesen warst als es Dir bewußt ist. Mir ging's auf jeden Fall so. Ich kann Dir in dem Fall nicht sagen, dass Du nicht eindeutig genug in Deinen Wünschen gewesen bist, wiel ich ganz genau weiss, dass man oft während der Schwangerschaft selbst nicht so genau weiss, was man braucht. Wie soll es der Partner wissen?

    -warum fühl ich mich nicht mehr geborgen?

    Versuchst Du Deinem Mann diese Geborgenheit zu geben? Abgesehen davon, dass Du vielleicht den Haushalt führst oder Dich um die Kinder kümmerst? Wann hast Du ihn das letzte Mal einfach ohne Grund umarmt und auf der Wange geküsst ohne ihm was dabei zu sagen? Solche Kleinigkeiten können die Stimmung in einer Beziehung unheimlich verbessern. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

    Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen kann. Sehr oft liegt es nicht an unseren Gefühlen, sondern an unserem Verhalten, dass etwas nicht klappt. Versuch's mal mit obigen kleinen Tips. Vielleicht bringt das was. Wenn nicht, hast Du auch nichts verloren, was Du nicht hattest.

    Schönen Gruß
    Michaela
     
  10. Wolkenschieber

    Wolkenschieber Dive now, work later!

    Registriert seit:
    23 Mai 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Absolut. Und das tut soooo weh ...
     
  11. sanny1

    sanny1 immer vorwärts, schritt um schritt...

    Registriert seit:
    27 Mai 2003
    Beiträge:
    1.360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    Hallo Michaela,

    zu 90% hast du wirklich recht, mit dem was Du schreibst. Die restlichen 10% muß ich Dir widersprechen, aber da kannst Du nichts dafür, denn meine Geschichte gehört hier auch nicht her.
    Will nur soviel sagen, daß mein Mann und ich letztes Jahr zusammen durch die Hölle gegangen sind. Erst ich (viel zu lange) alleine und dann miteinander.
    Alles sah dann recht gut aus.
    Ich war sehr wohl DEUTLICH mit dem, was ich ihm sagte und auch geschrieben habe. Er weiß jetzt alles über mich und meine Gefühle, auch, daß ich mich in der schlimmen Zeit jemandem anvertraut habe, der mir hätte gefährlich werden können (aber mein Kopf!).
    Ich finde schon, daß man (vor allem) in schlechten Zeiten zusammenhalten muß, nicht NUR der Kinder wegen. Aber wir alle haben Gefühle und mein Mann hat diese oft genug verletzt.
    Zum Thema Schwangerschaften muß ich Dir sagen, daß er zumindest beim 2.Mal hätte wissen MÜSSEN, was "Mama" braucht, denn was beim ersten Mal (für mich) schiefgelaufen ist , WEISS er. Genausa WEISS er auch, daß ich nie, nie wieder um Liebe und Zuneigung betteln werde, denn das mußte ich mein Leben lang schon und ich kann nicht mehr.
    Michaela, ich kann Dir nur sagen, er WEISS alles. Wir sind wohl wieder irgendwie in den alten Trott hineingeschliddert und es liegt nun wieder mal an MIR zu reden...
    Ich werde es auch tun, muß aber zur Zeit für meine 2 Zwerge stark sein und bin dann wieder für meinen Mann zu schwach.
    Bei mir das wird schon wieder werden, ich wollte auch nur mit meinem Beitrag ausdrücken, was Gefühle mit einem machen können,egal ob man das will oder nicht...
    Ich weiß, daß Ehe in den allermeisten Fällen einen LEBENSLANGEN Kampf bedeutet, es gibt aber nicht viele, die diesen gewinnen wollen und aufgeben...
    Ansonsten hast Du mit allem Recht, sehe mittlerweile die Dinge auch so (vor allem, daß der andere mich für sich gewinnen wollte und da tun Männer ja alles erdenkliche, bis man die Beute dann hat...).
    Ganz liebe Grüße

    mamasanny



    Lieber Ralph,

    ich weiß auch, wie weh das tun kann. Wurde vor meinem Mann auch von meinem EX betrogen, also glaub bitte nicht ich wäre auch dazu in der Lage..-
    nichtsdestotrotz habe ich für Gigis GEFÜHLE VERSTÄNDNIS...


    lg

    mamasanny
     
  12. MichaelaK

    MichaelaK Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo, mamasanny!

    Ich glaube, dass wir alle für Gefühle, wie die der Gigi, Verständnis haben. Die meisten von uns haben aber kein Verständnis dafür, dass man diesen Gefühlen innerhalb und während der Partnerschaft freien Lauf lässt und somit sich selbst, den Partner UND die Kinder belügt und betrügt.

    Was Deine persönliche Geschichte angeht, da hast Du recht. Ich kenne sie zu wenig. Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei Deinem Kampf. Eins kann ich nur generell sagen: Wir führen alle eine Beziehung in der Hoffnung glücklich zu werden / sein. Wenn dies nicht der Fall ist, egal wie sehr man dafür kämpft, dann muss man einfach gehen. So sehe ich das. Alles andere (inkl. Seitensprung) gehört für mich in der Welt der Pubertierenden, die noch nicht die Kraft und Erfahrung haben, für sich selbst Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.

    Schönen Gruß
    Michaela
     
  13. rundog

    rundog Guest

    @ gigi25

    ich finde es total mies, seinen Partner seit Wochen bei jeder Gelegenheit zu hintergehen und ihm selbst auf Nachfragen nichts zu sagen.

    Egal, warum das so ist, und wie es enden wird.

    Denn hier scheint es ja nicht um einen one-night stand zu gehen.

    Ich denke, so eine Situation wie Deine kann jedem passieren, dafür muss man sich auch nicht schuldig fühlen, c'est la vie. Nur wie Du damit umgehst, dafür solltest Du Dich schlecht fühlen.

    Und welche Lösung sich für Deine Zukunft abzeichnen wird, mag auch völlig unklar sein.

    Als Dein Partner würde ich mich sofort von Dir trennen. Nicht, weil Du mich betrogen hättest, sondern wegen der Lügen.

    Denn was Du grad tust, ist, Dich in eine andere Beziehung zu flüchten, ohne deine bisherige Partnerschaft zu klären. Du nimmst Deinem Partner jedwede Entscheidungsmöglichkeit, sei es, um Dich zu kämpfen, sich damit auseinderzusetzen, Dich fallenzulassen.

    Das ist nicht fair.

    Wie hätte wohl Dein Topic ausgesehen, würdest Du seit Wochen von Deinem Mann betrogen werden?
    Hätten dann auch alle meine Vorschreiber "Verständnis" für den armen, gefrusteten Kerl?

    Ich nicht. Und viele andere wahrscheinlich auch nicht.

    Und deshalb habe ich auch kein Verständnis für Dich.

    Wie gesagt, nicht wegen dem begonnen Verhältnis - sondern wegen der Dauer und dem Verheimlichen.

    Und komme mir niemand mit den armen Kindern... :kotz:

    cu
     
  14. Wolkenschieber

    Wolkenschieber Dive now, work later!

    Registriert seit:
    23 Mai 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    So - jetzt noch mal ein Paar Schuhe ...
    Vielleicht passen die ja irgendjemand.

    Gefühle kommen und Gefühlen gehen.
    Gefühle werden nicht gemacht, sondern sie entstehen.
    Ich will aber nicht aus einem Gefühl heraus geliebt sein.
    Ich will geliebt werden. Auch ich liebe, weil ich mich dafür entschieden habe.

    Alles andere, wie Michaela bereits sagte, ist UNREIF.

    (Erinnert mich so ein wenig an unseren Sohn (9), wenn wir einkaufen gehen.
    Das will ich und das will ich und das will ich ...

    Hastalavista
     
  15. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    Das würde aber doch bedeuten, dass man Gefühle kontrollieren kann. Ich kann meine Handlungen kontrollieren, aber nicht mein Herz. Möchtest du zum Beispiel in einer Beziehung leben, in der deine Frau seit Monaten in jemanden anderes verliebt ist, aber nicht handelt - weder als Seitensprung noch als Affäre -, nur weil sie dir ewige Treue geschworen hat? So etwas KANN einfach passieren, davor kann sich niemand schützen... Und möchtest du dann, dass sie mit dir darüber redet, auch wenn überhaupt nichts vorgefallen sind, nur eben, dass sie von dem anderen träumt?
    Sicher handelt derjenige ehrenvoller, der Selbstkontrolle übt und an der bestehenden Partnerschaft festhält. Aber schmerzt der Gedanke, dass sie innerlich andere Wege nicht genau so? Ich denke, es ist immer verletzter Stolz, es tut einfach immer weh, zu merken, ich bin nicht mehr sein/ihr Stern, um den alles kreist. Aber... kann jedem passieren. Es gibt keinen Schalter zum Abstellen.

    Liebe Grüße
    AnnKathrin
     
  16. rundog

    rundog Guest

    natürlich kann man das nicht abstellen...

    nur sollte man , nur weil man sich selbst nicht entscheiden kann, nicht seinem Partner auch jede Aktionsmöglichkeit nehmen.

    gigi25 hat selbst nicht die Kontrolle über diese Situation. Sie hat aber augenscheinlich Angst, das ihr Partner sehr viel klarer sein könnte. Deshalb die Heimlichtuerei.

    Wenn meine Liebste mir heute morgen beim Frühstück erzählt hätte, das sie einen neuen Lover hat, hätte ich die Möglichkeit damit umzugehen. Ich könnte erstmal abwarten, mch sofort von ihr trennen, ihr verzeihen, wütend sein, betteln. Egal, wie ich damit umgehen würde, egal, ob es richtig oder falsch wäre, ich bliebe handlungsfähig.

    Erzählte sie es mir nicht, bliebe auf jeden Fall eines übrig: Sie nimmt mich als Menschen nicht ernst. Und das wäre viel schlimmer als ein neuer Lover...

    cua
     
  17. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    In dem Fall gebe ich dir Recht, rundoq: Wenn der Partner eine Persönlichkeit ist, die trotz Schmerzes und verletzter Eitelkeit in der Lage ist, sachlich und überlegt zu reagieren, wäre es feige, ihn nicht mit einzubeziehen. Diese Handlungsfähigkeit bei der Erkenntnis, dass man "betrogen" wurde, ist aber leider nicht selbstverständlich.
    So hat jeder seine persönliche Erfahrung und zieht seine Konsequenzen daraus, und Gigi kann sich aus den diversen Sichtweisen herauspicken, was für sie und ihre Partnerschaft passt.
    Was mich nur nervt, ist dieses Steinesammeln und drauflos werfen auf die "Ehebrecherin".
    Sie hat ja nicht gefragt, soll ich oder soll ich nicht, sondern es ist nun mal passiert. Und in solch eine Geschichte kann jeder hineingeraten.

    LG
    AnnKathrin
     
  18. rundog

    rundog Guest

    @ annkkathrin: das gigi oder jedem anderen so etwas passieren kann, klar. Deswegen ist man kein schlechter Mensch. Auch nicht, wenn man Angst vor der Beichte und den Konsequenzen hat.

    Und trotzdem finde ich es übel, eine Beziehung über mehrere Wochen nebenbei laufen zu haben, ohne seinen Partner darüber zu informieren. Egal, wie der Partner damit umgeht. Auch wenn der Partner damit dann nicht sachlich oder überlegt umgeht (warum auch eigentlich - ging doch bei der Affäre auch weniger um Überlegung und Sachlichkeit ;-) ), hey - ich jedenfalls würde über die Affäre überhaupt nicht mehr nachdenken, ich würde meine Partnerin aus Enttäuschung, mich die ganze Zeit angelogen zu haben, aus meinem Leben kicken. In diesem Fall nämlich packt gigi noch auf den "Ehebruch" einen drauf, den "Vertrauensbruch". Und während der erste ("Ehe-") Bruch sicherlich ungeplant im "Affekt" geschah, der zweite ("Vertrauens -") Bruch ist geplant und genau überlegt... ;-)

    cua
     
  19. Wolkenschieber

    Wolkenschieber Dive now, work later!

    Registriert seit:
    23 Mai 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Liebe AnnKathrin,

    findest Du nicht, dass ich es mir soooo leicht mache, wenn ich alles auf meine Gefühle abwälze...

    Ich sagte bereits, dass ich der Überzeugung bin, dass Gefühle kommen und gehen, aber das was ich will ...

    Und Steine werfen????? Nee, nee

    Habe nur meine Meinung gesagt. Wissen muss es jede(r) selbst.
    Ich habe auch eine Freundin die sich mal um den Verstand poppt, trotzdem bleibt sie meine Freundin.

    Ähhh noch eine Bitte : (ich hasse nichts mehr als "ach Ralph ...")

    Mit sonnig heisssen Grüßen aus Essen

    Ralph
     
  20. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    Guckst du ;-) Weg isses :)
     
  21. MichaelaK

    MichaelaK Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2003
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Hallo!

    Wenn ich mich noch mal in die Diskusion mit ein Paar Anmerkungen einklingen darf.

    Ich bin sehr wohl der Meinung, dass man Gefühle kontrollieren kann. Es fängt alles im Kopf an. Wie ich jemanden sehe, als Freund, Kollegen, Liebhaber, Partner oder sonstiges, bildet sich in meinem Gehirn aus. Wenn die Idee in meinem Kopf geformt ist, lasse ich meinen Gefühlen freien Lauf.

    Es gibt anscheinend (laut Wissenschaft) ein winziges Organ an der Nase der Frau, das die sogenannten Feromonen (Hormonen) vom Mann erfassen kann. Aufgrund dieses Organs empfindet Frau einen Mann als attraktiv oder auch nicht. Das ist kein Gefühl. Das ist ein Bedürfnis, so wie Hunger oder Durst. Das hat mit Sexualität und nicht mit Liebe oder Sympathie zu tun.

    Man kann sicherlich dieses Bedürfnis auch Verliebtheit nennen und alles, was man hat, dafür opfern. Das ist auch in Ordnung. Wenn man großen Hunger hat, macht man auch alles dafür, um etwas zum Essen zu bekommen. Somit steinige ich persönlich Gigi nicht, weil sie einem solchen Bedürfnis nachgibt.

    Was mir in dieser Diskusion nicht gefällt, ist, dass ich das Gefühl nicht loswerde, dass Gigi dafür Absolution sucht, dass sie eine Affäre über längere Zeit aufrechterhält (der Kinder wegen) und somit, wie rundog sagt, nicht nur Ehebruch sondern auch Vertrauensbruch begeht. Ich kann ihr dafür keine Absolution erteilen. Sie ist ein Erwachsener Mensch, der sogar Verantwortung für seine Kinder trägt. Sie müsste mit 25 wissen, was ihr wichtig ist und was nicht, was sie will und was sie nicht will. Solche Überlegungen haben nichts mit Gefühlen zu tun. Das sind Gedanken. Anscheinend mag sie ihre jetzige Situation. Sie genießt es ihren Ehemann zu betrügen und in die Rolle der unglücklichen Ehefrau zu schlüpfen, die ihrer Kinder wegen kein Schluss macht aber gerne die Liebhaberin spielt, damit sie endlich mal was vom Leben hat. Ich finde eine solche Einstellung einfach absurd und kann ihr auch nicht sagen: "Gut gemacht, Mädel. Du hast Recht, mach weiter so." Ich kann ihr auch nicht sagen:"Du armes Ding. Du hast soviel durchgemacht. Dein Mann hat kein Verständniss für Dich. Das ist nur zu verständlich, dass Du fremdgehst." Ich sage ihr lieber:
    "HÖR AUF DICH ZU BESCHWEREN UND NIMM LIEBER DEIN LEBEN IN DIE HAND. SCHAFF KLARE VERHÄLTNISSE, WENN NICHT FÜR DEINEN MANN, MACH DAS FÜR DICH UND DEINE KINDER. HÖR AUF DIE UNGLÜCKLICHE ZU SPIELEN UND SETZ ALLES DARAUF, DASS DU GLÜCKLICH WIRST. WENN DEINE NEUE BEZIEHUNG DICH GLÜCKLICH MACHT, WIESO VERSTECKST DU SIE? WENN DU KLARE VERHÄLTNISSE SCHAFFST, KANNST DU SIE UMSO BESSER GENIESSEN."

    Aber Absolution, dafür dass sie selbst in einer Lüge lebt, kann ich ihr nicht erteilen. Das kann sie höchstens selbst machen.

    Schönen Gruß
    Michaela
     
  22. Gankerl

    Gankerl Guest

    Es ist schwer, getragen von einem Gefühl wie von Gigi beschrieben einen vernünftigen Gedanken zu fassen. Ich bin zwar auch der Meinung, dass man sich schon seines Handelns bewusst sein muss und auch die Reaktionen auf die Aktion bedenken muss.
    Trotzdem ist verliebt sein - Ausnahmezustand -
    ich lese teilweise harsche Kritik aus den Postings - das muß hier nicht sein.
    Man gibt ja doch einen Teil seiner Intimität preis, mit der Hoffnung auf nen
    Rat.
     
  23. Wolkenschieber

    Wolkenschieber Dive now, work later!

    Registriert seit:
    23 Mai 2003
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    :angryfire
    Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen.
    Du hast richtig geschrieben, es geht um einen Rat.
    Ich denke ich (wir?) haben keinen Rat gegeben, wie auch. :nanana
    Wir haben unsere Meinung dazu gesagt und zwar
    nur über das wie

    Ansonsten verweise ich auf das vorangegangene, wem der Schuh passt ...
     
  24. sunnyside

    sunnyside warten auf godot....

    Registriert seit:
    17 April 2003
    Beiträge:
    1.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ICQ:
    0
    eigentlich wollte ich hier nicht schreiben, ich habe mich zum thema in elfes thread, auch für gigi, geäußert.

    gankerl, wie ralph schon sagt: sie fragt, wir alle antworten. das ist keine "harsche kritik" sondern das, was wir erlebt haben oder fühlen.

    jeder von uns kann in die situation kommen, keine frage. das es ausnahmezustand ist, ist auch richtig. aber ich finde mein spaß hört dann da auf, wo die verletzung eines anderen anfängt. ich bin für klare verhältnisse.

    was wollte gigi den hören? etwas, was sie unterstützt. und eben das ist, wenn man selbst in einer solchen lage war, nicht gut möglich.

    ich will und kann ihr keine absolution erteilen. sie selbst muss wissen was sie tut und - für welchen preis. aber ich wiederhole das, was die anderen schon sagten.

    ich wünsche ihr, das sie glücklich wird, egal ob mit lover oder partner, aber eben ODER!
     
  25. AnnKathrin

    AnnKathrin Guest

    Das hast du gut gesagt, Gankerl.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden