Hilfe! - Brauche Dringend Rat wegen Sozialhilfe

Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jeden Teil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung, die Sie hier im Forum Scheidung und Trennung zur Diskussion stellen können. Bitte beachten Sie auch das Forum Sorgerecht + Unterhalt. Die in diesem Forum veröffentlichten Beiträge stellen keine kostenfreie Rechtsberatung dar, geben lediglich die Meinung der Mitglieder wieder und können eine Beratung bei einem Anwalt oder einem Notar nicht ersetzen. Individuelle, personalisierte und konkrete Rechts- und Steuerberatung, sowie eine Aufforderung dazu sind in diesem Forum verboten. Stichworte: Scheidung Unterhalt, Scheidung Beratung, Familienrecht, Scheidungsrecht, Kosten.

Dieses Thema im Forum "Scheidung - Recht + Kosten" wurde erstellt von wissen_muss, 9 Januar 2004.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. wissen_muss

    wissen_muss Guest

    im Oktober 2002 trennte sich mein Mann von mir und ich stand von heute auf morgen ohne Geld da. Ich holte mir einen Sozialhilfeantrag fühlte alles aus und gab ihn ab. Als Antwirt bekam ich von dem Sozialamtmitarbeiter verklagen Sie erst Ihren Mann !!

    Mein Mann zahlte erstmal weder für mich noch für unsere damals 12-Jahre alte Tochter Unterhalt.
    Ich wendete mich hilfesuchend ans Jugendamt um wenigstens Unterhaltsvorschuß für unser Kind zu bekommen. Das Jugendamt gab mir zu Antwort. " Es sind nur Kinder bis 11-Jahre Unterhaltsvorschuß berechtigt!" Es gibt kein Geld!! Verklagen Sie Ihren Mann !!"

    Also reichte ich im Oktober 2002 2 Klagen auf Unterhalt gegen meine Mann ein !
    Gleichzeitig schrieb mein Anwalt meinem Mann an und der zahlte dann auch für unsere Tochter die Monate November und Dezember 2002 Unterhalt danach nicht mehr !!

    Die Gerichtsverhandlungen zogen sich bis Mai 2003 wo es endlich einen kleinen Lichtblick gab, er wurde auf Kindesunterhalt + Nachzahlung a. 50 Euro Monatsraten verklagt !! Für mich mußte er nichts zahlen wegen Existensminimum.

    In diesen Monaten zahlten meine Eltern meine Miete weiter, da ich immernoch nichts vom Sozialamt bekam.
    So kam es wie es kommen mußte Stromschulden, 1 Monatsmiete Mietschulden, Gasschulden und sonstige Schulden weil ich zahlungsunfähig war und gerade mal 154 Euro Kindergeld für mich und meine Tochter hatte.
    Ich reichte direkt im Mai 2003 den Beschluß des Gerichtes beim Sozialamt Limburg ein, dort hörte ich " Stellen sie einen Neuantrag " Ich dachte nur das kann doch nicht wahr sein, ok ich stellte einen Neuantrag.

    Am 23.06.2003 besorgte ich mir selbst einen Arbeitsplatz als Kassiererin und teilte dies auch dem Sozialamt mit.
    Da ich seit Juni 2002 Diabethikerin bin und seit 1998 an Bluthochdruck leide ging dies genau 3 Monate gut. Mitte September 2003 kam ich in eine Diabethikerklinik und wurde neu eingestellt, dort wurde dann auch extrem hoher Blutdruck von 240/160 festgestellt. Ich wurde wie es kommen mußte bis auf weiteres krank geschrieben und verlor am 31.12.2003 meinen Arbeitsplatz.
    Wieder stellte ich einen Sozialhilfeantrag und meldete mich beim Arbeitsamt arbeitslos. Vom Arbeitsamt gibt es keine Unterstützung da ich keine 12 Monate durchgehend gearbeitet habe. Mein Sozialhilfeantrag wurde wieder abgeleht, diesmal mit der Begründung mein Lebenspartner solle für mich aufkommen!
    Mein Lebenspartner bekommt im Monat 723 Euro, davon zahlt er unsere Miete die beträgt schon 620 Euro !!
    Er müßte sogar für meine Krankenversicherung aufkommen. Wohngeldantrag wurde gestellt, der wurde nach einer Bearbeitungsdauer von 6 Monaten abgelehnt, nun habe ich einen neuen gestellt da mein Arbeitsplatz weg gefallen ist.
    Mein Lebensgefährte kann von seiner kleinen Rente uns gar nicht unterstützen, dies ist dem Sozialamt Limburg aber total egal.
    Ich bräuchte dringend Hilfe den als kleiner Bürger kommt man gegen die GROSSEN BEAMTEN nicht an.

    Kennt sich jemand damit aus oder hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir sagen was man tun kann ??

    lg Kerstin
     


  2. anke27

    anke27 Guest

    Hallo liebe Kerstin,

    das Sozialamt muss für Euch aufkommen. Wenn das Gehalt Deines Lebenspartners nur ca. 650 Euro beträgt, reicht das natürlich nicht zum Leben (wir sind zu dritt und bekommen 1088 Euro monatlich Untersstützung, da das Krankengeld von meinem Mann noch nicht durch ist).

    Das Sozialamt kann übrigens auch zinslose Darlehen vergeben!

    Ich würde Euch raten, mal einen Anwalt einzuschalten! Es ist Euer gutes Recht, Unterstützung zu fordern! Die Kosten für den Anwalt darf dann auch das Sozialamt tragen!

    Es ist zu Anfag ein harter Kampf, aber lasse Dich nicht entmutigen, denn SO GROSS sind die Beamten auch nicht, die im Soz sitzen. Laß Dich im Zweifelsfalle von dem Bereichsleiter des Sozialamtes beraten und poche auf einen persönlichen Termin!! (So haben wir ds gehandhabt!)

    Es ist ein Unding, daß Du und Dein Kind keinerlei Unterstützung bekommt. Laß Dich auch von einem Beratungsbüro (Kommunal-Sozialer Dienst o.ä.) beraten! Die können eigentlich immer helfen! Noch ein guter Tipp ist der Spendenfonds "Familie in Not" (darüber gibts Infos im Internet), über den Du kurzfristig Spenden beziehen kannst, wenn gar nichts mehr geht!

    Liebe Grüße und *daumendrück*

    Anke
     


  3. rotehexe27

    rotehexe27 Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    ICQ:
    0
    und wie wäre es wenn ihr als eheähnliche familie vorm sozialamt auftretet... und einen antrag für alle stellt, mitsamt dem lebendpartner. das wäre der offizielle weg, es gibt zwar wie ich höre auch andere wege...aber die sind mit risiko behaftet. außerdem gibt es eigentlich in jeder größeren stadt initiativen an die man sich wenden kann die einem in diesem pharagraphendschungel helfen können. also neuantrag als familie, denn so werdet ihr vom amt gesehen (allerdings fällt dann eventueller unterhalt vom ex für die mutter weg), wohngeldantrag hast du ja neu, aber ebend nun auch als "familie" mit lebensgefährten, und soziale beratung suchen und schuldnerberatrung wegen der angesammelten schulden.
    kopf hoch und durch
     
  4. flower100

    flower100 Guest

    Hi,

    kann dir leider nicht raten da ich aus Wien komme und bei uns gott sei dank vieles anders ist.

    Bei uns bekommt man Unterhaltsvorschuss mindestens bis das Kind 18 ist. Zahlt der Vater nicht muss man sich auch nicht selber darum kümmern...das erledigt das JA. In der Zwischenzeit bekommt man Vorschuß vom Sozialamt.
    Man muß nur belegen dass man Klage eingereicht hat, dann bezahlt alle anfallenden laufenden Kosten das Sozialamt.

    Wenn du einen Unterhaltstitel vom Gericht hast kannst du den Zahlungssäumigen pfänden lassen.

    Ich nehme an ansonsten hast du schon alles versucht, und dich erkundigt? WEnn es nicht anders geht wird wohl nur die einzige Möglichkeit bleiben (bevor du entgültig ruiniert und obdachlos bist) deinen Freund abzumelden. Dann bist du alleinstehend und dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.
    Du hast ein Kind, daran mußt du zu allererst denken.

    :bye: Flower



    :bye: Flower
     
  5. wissen_muss

    wissen_muss Guest

    Hallo Anke,

    danke für den Tip ich werde am Mittwoch mal mit meinem Anwalt über alles reden, so kann es ja nicht weiter gehen.

    So manchmal glaub ich auch das es immer drauf ankommt was der Sachbearbeiter grad für eine Laune hat.

    Auch werde ich mal Deinen Tipp im Internet nachgehen bevor ich ganz tief drin hänge vielleicht habe ich ja Glück und die können mir für den Übergang helfen.

    Aufgeben werde ich nicht, ich werde mich da durchkämpfen, das hab ich meinem Sozialarbeiter schon angedroht grins

    Rechtsanwalt und so weiter.

    lg kerstin
     
  6. wissen_muss

    wissen_muss Guest

    Hallo Rotehexe,

    haben wir alles schon gemacht als ich noch arbeiten war. Da stand uns überhaupt keine Hilfe zu da sind alle Anträge abgelehnt worden.

    Naja Augen zu und durch und kämpfen heißt es jetzt wohl.

    Danke für Deine lieben Worte

    lg Kerstin
     
  7. wissen_muss

    wissen_muss Guest

    Hallo Flower,

    dann habt Ihr es sehr gut in Österreich smile
    Naja wie gesagt Sozialstaat Deutschland das ich nicht lache
    Sozial vielleicht ja aber nicht für uns Deutsche

    Danke für Deine lieben Worte

    lg Kerstin
     
  8. Sadhana

    Sadhana Guest

    Hallo Kerstin

    Wenn nachgewiesen ist, dass Eure Einkünfte unter dem Existenzminimum ist, dann muss das Sozialamt bezahlen. Selbst das Verlangen eines Neuantrages ist nicht rechtens gewesen. Das Sozialamt hat ab Kenntnis eines Sozialhilfebedarfs zu bezahlen. Es ist sicherlich notwendig, dass Dein Lebengefährte seine Einkünfte ebenfalls offenlegen muss, da Ihr scheinbar in einer Wohn- und Wirtschaftsgemeinschaft lebt. Ich würde Euch empfehlen ein Schreiben an das Sozialamt zu richten in dem deutlich wird, dass Ihr von Wohnungslosigkeit bedroht seid, wenn nicht baldigst Unterstützung gewährt wird. Klar ist, dass auch Deine Eltern noch zur Verantwortung gezogen werden können, da sie nur bis zum 6. Lebensjahr Deines Kindes zum Unterhalt von Dir nicht verpflichtet sind.

    Ich würde Dir auch empfehlen mal zur Diakonie oder zum Caritas zu gehen, weil sie Dich unterstützen können bei dem Kampf um Hilfe zum Lebensunterhalt. Manchmal geben sie wohl auch finanzielle Unterstützung. Wichtig wäre auch die bisherigen Bemühungen und die Reaktionen des Sozialamtes etc. sprich Deine Erlebnisse zu domkumentieren. Wenn es weiterhin so schwierig ist, kann Dir das helfen, um evtl. eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Sachbearbeiter im Sozialamt zu machen. Wenn alle Stricke reißen kannst Du sogar eine Petition an den Bundestag richten. Das Beeindruck dann das Sozialamt bestimmt, weil sie dann um Rechenschaft für ihr Handeln gebeten werden.

    Ich empfehle Dir das Buch "Mein recht auf Sozialhilfe" Vom Becks Verlag. Da stehen Deine Rechte ziemlich gut beschireben drinn und es ist als Taschenbuch recht günstig. Zudem gibt es Sozialverbände, die Dich auch kostenlos juristisch begleiten, wenn Du dort Mitglied bist.

    Das Jugendamt tut im übrigen tatsächlich nicht unterstützen, wenn Dein Kind älter als 11 Jahre ist, aber sie können Dir sagen, ob die Unterhaltsschuld Vorrang vor den Forderungen des Sozialamtes hat. Denn das ist so.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kampfgeist.

    Sadhana
     
  9. wissen_muss

    wissen_muss Guest

    Hallo Sadhana,

    danke auch dir nochmal für die tollen tips.
    wir haben alles offen gelegt was wir haben das war wahrscheinlich unser fehler.
    den er hat ja nur seine kleine rente, ich kindergeld und kindesunterhalt. aber das verwende ich ja nicht für mich, der sachbearbeiter sagte daraufhin er ist der ansicht wir haben mit kindergeld unterhalt und rente genug zum leben.

    lg kerstin
     
  10. Sadhana

    Sadhana Guest

    Hallo Kerstin

    Ich habe das BSHG leider noch in Kisten verpackt, aber wenn Deine Miete 620.-€ beträgt, dann stimmt was mit der Berechnung von Sozialamt nicht. Es kann sein, dass Ihr noch Wohngeld beantragen müsst. Die genauen Beträge zur HLU hab ich im Gesetz stehen, aber das muss ich wegen meines Umzuges erst noch auspacken, dann kann ich Dir genau sagen was Du als Haushaltsvostand, Dein Kind bekommen kann. Klar wird die Rente Deines Freundes angerechnet. Es wird der Bedarf zusammengefasst und die bestehenden Einkünfte abgezogen. Auch der Unterhalt wird angerechnet. Ich kann mir da kaum vorstellen, dass die sagen es reicht. Der einzige Fehler ist, dass Dein Partner bei Dir wohnt, sonst wäre es ganz unstrittig.

    Klar ist, der Staat ist pleite und macht es gerade den Schwächsten schwer, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wichtig ist sich da auch Respekt zu verschaffen. Ich empfehle Dir Dich zu informieren. Das Buch ist echt klasse, da siehst Du auf einem Blick, was Dir zusteht, ohne Gesetze wälzen zu müssen. Wenn Du zum Sozialamt gehts, dann gehe nicht allein, denn wenn der Sachbearbeiter sich dann respektlos verhält, hast Du einen Zeugen und Du kannst wirklich eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen.

    Die Sachbearbeiter sind verpflichtet Dich über Deine rechte und Pflichten zu informieren, nur verschweigen sie gerne etwas um zu sparen. Wenn Du mit Zeugen erkennst, dass Du nicht adäquat beraten wurdest, dann hast Du Möglichkeiten.

    Ich habe schon in einem andere Thread mal erwähnt, dass die Würde des Menschen unantastbar ist. Leider siehst das bei Menschen die von der Sozialhilfe abhängig sind, anders aus. Sie sind antastbar, weil Du alles offenlegen musst und dann noch recht unwürdig behandelt wirst.

    Ich denke Du wirst die Kämpferin in Dir finden.

    Sadhana
     
  11. Anna Apfel

    Anna Apfel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    >Naja wie gesagt Sozialstaat Deutschland das ich nicht lache
    Sozial vielleicht ja aber nicht für uns Deutsche< (Zitat Kerstin)

    Absolut meine Meinung.
    Solche Hinhaltetaktiken sind sehr wohl üblich in unserem Superstaat.
    Ausländer bekommen Hilfe für ihren Antrag....
     
  12. vernetz

    vernetz Guest

    Hi Kerstin,

    der beste Tip ist natürlich, schnell wieder eine (wenn auch vielleicht kleine) Arbeit zu finden.

    Ansonsten mußt du dich informieren, damit du dem Sozialamt Paroli bieten kannst, beispeislweise bei:

    www.tacheles-sozialhilfe.de

    Dort sind auch viele Links zu weiterfinden.

    Ziemlich gute Ratgeber kriegst du preisgünstig über die
    www.agtuwas.de

    die du auch in jeder Buchhandlung bestellen kannst (oder sogar findest).

    gruss
    vernetzen
     
  13. vernetz

    vernetz Guest

    Ach, und einen ganz brauchbaren Sozialhilfe-Rechner findest Du auf der Tacheles Seite auch. Da kannste mal alles eintragen, sowohl nur allein bzw. als ganze Lebensgemeinschaft und siehst in welche Richtung es läuft.

    gruss
    vernetzen
     
  14. Pusher2

    Pusher2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2009
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    Dies ist das Thema Brauche dringend Rat wegen Sozialhilfe
     
  15. schnubby

    schnubby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    ich brauche hilfe!!!!!

    hallo, wer kann mir helfen oder mich beraten? meine frau und ich trennen uns. ich muss in eine wohnung. habe gestern den mietvertrag unterschrieben. und heute festgestellt, dass wenn ich die miete und die kaution und kindesunterhalt und meine eigenen schulden bezahlen will, bleibt für mich kein einziger cent mehr übrig. und essen und benzinkosten zur arbeit sind noch nicht dabei. kann ich irgendwo unterstützung bekommen oder beantragen?? ansonsten muss ich erstmal 2 monate hungern. weil nach den 2 monaten ist wenigstens die kaution abbezahlt. einen kredit habe ich natürlich schon beantragt, aber ob ich das geld überhaupt bekomme ist eher unwahrscheinlich. wenn ich jetzt sofort 1000 euro hätte, könnte ich die nächsten 2 schwierigen monate überstehen. ich glaube nach 40 tagen ist man verhungert. und nach 3 tagen verdurstet. aber es gibt ja noch leitungswasser oder pfützenwasser. ist zwar unhygienisch, aber dann wäre wenigstens mein durst gestillt. ich habe schon so gut es geht mich im internet informiert, aber ich weiss nicht mehr weiter. meine eltern wohnen 200 kilometer entfernt und ich bin hier allein auf mich gestellt. kann auch nicht weg weil ich hier arbeit hab und meinen sohn hier in der nähe habe. bitte schreibt mir welche chancen auf unterstützung ich als ehemann habe . vielleicht hab ich auch keine. ich weiss es nicht. vielen dank schon mal im voraus für eure antworten oder hilfe! :hilfe:
     
  16. unions

    unions Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    ICQ:
    0
    Hallo.
    Union Finance Limited, die eine breite Palette von Finanzprodukten über Partner und Tochtergesellschaften an Kunden im gesamten Vereinigten Königreich. Das Unternehmen mit Sitz in London, wurde in den letzten Jahren ins Leben gerufen und hat viele Jahre Erfahrung im Geschäft der persönlichen Finanzen. Die Kanzlei bietet umfassende Dienstleistungen für Kunden, die soll ein breites Spektrum an finanziellen Bedürfnisse für die ganze Welt zu befriedigen sind. Mit alles von Finanzmitteln für Testamente und alles andere, das Unternehmen hat auch das Personal, sodass Kunden Zeit und Geld sparen erlebt. Wir bieten alle Arten von Darlehen zu einem Zinssatz von 3%. Wenn Sie an diesem Angebot interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte über diese E-Mail (info.unions@yahoo.co.uk)


    Mit freundlichen Grüßen,
    Mr. Curtis Smith
    Telefon: 070 240 65 617
    Handy: +447 0240 24 956
    Company Number: 04550760
    Status: Active
    Gründungsjahr: 02/10/2002
    Ursprungsland: United Kingdom
    17 Burn Burnham Walk, Buckingchamshire. SL17EW UK
    Email: info.unions@yahoo.co.uk
     
  17. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Das die Leute einfach nicht lesen können. :shake
     
  18. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    Dazu kommt noch das Google zum Unternehmen nur genau den selben text in etlichen Foren bzw. Kleinanzeigenseiten anzeigt und zur Adresse folgendes ausspuckt:
    Folgende Adresse konnte nicht gefunden werden:
    17 Burn Burnham Walk, Buckinghamshire.

    und eine Limited kann jeder für ein paar 100 Euro gründen.

    Sehr dubios das ganze.
     
  19. hitnak

    hitnak Namhaftes Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2008
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Hallo,

    @Ilona: Die Adresse gibt es tatsächlich - man kann sie über die Postleitzahl identifizieren, auch wenn der Mensch nicht geschrieben hat, in welcher Ortschaft sie ist. Das Haus steht zur Zeit zum Verkauf, und ist laut Immobilienanzeige leer.

    Die Telefonnummern scheinen Online-Nummern zu sein.

    Eine Limited unter dieser Registrierung gibt es nicht.

    Wer noch zweifelt: Da ist ein Möchtegern-Betrüger am Werk.
     
  20. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Mr. Curtis Smith has recently found dead and blackened (fossil?)
     
  21. Ilona

    Ilona Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7 Februar 2005
    Beiträge:
    29.615
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    ICQ:
    464907830
    O.K. wegen der Adresse hatte ich einfach die Adresszeile kopiert aber es kommt so oder so aufs selbe hinaus.
     
  22. daby

    daby EF-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Dezember 2003
    Beiträge:
    12.678
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ICQ:
    267118556
    :sick
     
  23. kay1973

    kay1973 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Mai 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ICQ:
    0
    EEEEYH.... Auf der Adresse wohnt meine Oma.....

    (ACHTUNG: SCHERZ!) :weg
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden