1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Braunes Wasser unbedenklich

Hier im Forum Babyernährung und Babypflege werden Fragen zur Säuglings- und Kleinkinderernährung aber auch Ihrer eigenen Ernährung beantwortet. Diskutieren Sie auch über die tägliche Pflege, damit sich Ihr Baby rundum wohl fühlt. Stichworte: Babynahrung Test, selbst kochen, selber kochen, Rezepte, Hipp und Proben.

Dieses Thema im Forum "Babynahrung + Babypflege" wurde erstellt von Christian 1979, 18 Dezember 2013.

Image has been removed.
URL has been removed.
Email address has been removed.
Media has been removed.
  1. Christian 1979

    Christian 1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21 November 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    wir haben immer wieder braunes Wasser, was aus der Leitung kommt. Im Netz findet man nun unterschiedliche Meinungen. Hier steht z.B. es ist i.d.R. unbedenklich, da Eisen: braunes Wasser.de - Auswirkung, oder hier: Nicht gefähtlich (ksta de)

    dann gibt es dann aber auch die anderen Meinungen: Zeitung (welt de)

    Kann ich nun das Wasser trinken und auch bedenkenlos unserem Kind was zu trinken geben? Oder sollte man auf Nummer sicher gehen und das Wasser testen lassen?

    Wir geht ihr damit um?

    Zur Info: Ich trinke es regelmäßig und würde nicht sagen, dass es mir schadet, aber keine Ahnung ob man bei Langzeitwirkungen etwas merkt.

    Grüße
    Peters
     


  2. Gerhard S.

    Gerhard S. fast-Alles-Versteher

    Registriert seit:
    12 Juli 2009
    Beiträge:
    1.867
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    ICQ:
    0
    Kind: Ab sofort nur noch (stilles) Mineralwasser - bis eventuell die Unbedenklichkeit des braunen Wassers schriftlich vorliegt. Die Unbedenklichkeit ist ABER unwahrscheinlich. Durchrostung einer Leitung möglich. Möglicherweise kann Erdreich ins Trinkwasser gelangen. Ausserdem müssten sich (Eisen-) Partikel in Wasserhähnen, WC-Wasserspüle, Durchlauferhitzer sammeln und absetzen. Das ganze kann einen Schaden ergeben, eure ganze Strasse, jedes Haus, jede Wohnung 1h Arbeit Installateur und je 2-3 Ventile wechseln....

    Das schon 1x erlebt.
     
  3. heli88

    heli88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25 Oktober 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    vielleicht merkst du jetzt noch keine schaden, könnte aber schlimme folgen haben. ich würde aufpassen.
     
  4. juttaa

    juttaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Da kann ich nur zustimmen! Ich würde an deiner Stelle sofort darauf verzichten und nur noch Flaschenwasser kaufen. Mindestens bis geklärt ist um was es sich handelt und welche Kurz- und Langzeitschäden dadurch auftreten können..
    Meine Mutter wohnt in einem alten Haus und hatte auch mal ein ähnliches Problem soweit ich mich recht erinnere (war noch kleiner damals). Sie hat sich letzt endlich für einen Wasserfilter entschieden weil sie keine Krankheiten riskieren wollte. Besonders für Babys ist das sehr gefährlich, die sollten wirklich sauberes Wasser bekommen!
    An deiner Stelle also erstmal Wasser kaufen und die erkundigen. Ich frage auch meine Mutter gerne mal was sie damals für einen Wasserfilter gekauft hat, mit dem war sie wirklich begeistert!
    Ansonsten hoffe ich das beste für dich und dein Baby!
    Liebe Grüße Jutta
     
  5. schneckennudel7

    schneckennudel7 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2017
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Du kannst es auch etwas stehen lassen, dann sollte es sich absetzen.
     

Diese Seite empfehlen